Neuer Motor GF 45 I

flytom

User
hallo Flieger, habt ihr schon den neuen Benziner GF 45 I gesehen und wenn ja was haltet ihr davon?
Beim Staufenbiel gibt es ihn für 279 Eu. Ich würde ihn mir gerne zulegen für eine Extra, die ich so hoffe ich, auf der Intermodellbau zu kaufen bekomme.
Also ein Grossmodell. Ich dachte so an 200-22o cm. Habe ich ein paar gesehen um die 300 -500 Eu.
Wenn ihr tips für mich habt, wo ich ne Extra bekomme ohne das ich ein Kredit aufnehmen muss, wäre ich sehr dankbar.
" immer happy Landing"

gruss tom
 
Moin,

hmm, ist das jetzt eher ne Motorfrage oder ne Modellfrage? Ich schieb´s mal vorsichtshalber zu den Verbrennungsmotoren ;)
 
GF 45i

GF 45i

Hallo Tom !


Ich habe mir den Motor mal bei Staufenbiel angeguckt , und muss sagen Pries /Leistung soferne sie stimmt ist ja nicht zuschlagen !

Aber ich würde dir nicht zu dem Motor raten . Warum ??
Ganz einfach stell dir mal vor beim einlaufen des Motors oder im Flugbetrieb geht mal was kaputt wie siehts dann mit Service bzw. Ersatzteile aus,
ich kenne nimanden der diese Motoren vertreibt .

Deshalb würde ich einen anderen Hersteller wählen, nicht das ich jetzt diese Motoren schlecht machen will nein nein nein, vieleicht sind es ja spitzten Motoren.
Ich verlasse mich da aber lieber auf das was aufjeden Fall funktioniert.
Und mal erlich : du suchst ein Grossmodell mit 2 bis 2,20 Spanw. und
willst dan einen Motor Einbaucen der 1,6 Kg wiegt und nur 4,2 Ps hat ??
Ich stand vor dem gleichen Problem letztes Jahr ich habe mir eine EXTRA 300 S Von Bitmodell gekauft und wahr auf der suche nach einem günstigen aber guten Motor . Und da habe ich mich für den MVVS 58 IFS entscheiden,
ich weiss jetzt wirst du sagen das der aber wesentlich teurer ist aber,
ich habe 60 ccm 1,8 KG und 8.8 P.S und auf ne 24x10 Menz S satte 7200 UpM
und ich kann dir sagen selbst bei 10 Kg die mein Flieger auf die Waage wuchtet , nach 10 Meter Rollstrecke gehts senkrecht in den Himmel,
Und hätt ich keine Ohren dann würde ich bei jedem start im Kries grinsen:D

Deshalb lohnt es sich ewas mehr geld für einen anderen Motor auszugeben !



gruss Ulrich

------------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehlerfindet darf sie behalten !!
 
Hallo Ulrich,

Du kannst bis zu zwei Stunden nach Deinem Post noch editieren (rechts unten der Button mit "Block und Bleistift"), also schmeiß einfach den Text des zweiten raus, oder sag dem Volkes Cseke Bescheid.
 
Hallo Volker, wenn ich das falsch gemacht habe, dann lösche das bitte für mich.
eigentlich ging es um Motor und Modell, hm war nicht so einfach, bin doch ziemlich neu hier, sorry und danke für die Antworten.
MFG Tom
 
Extra und GF 45l

Extra und GF 45l

Hallo Ulrich, ich erst mal vieln dank für die Antwort, ich habe direkt versucht die Extra zu bestellen, mal sehen ob es klapt. Der Motor wird, wie du vieleicht gesehen hast, von Jamara vertrieben.
Laut Bitmodell, müsste der GF 45l ausreichen, er gibt an Motoren ab 35 ccm.
Hast du vieleicht ein paar Fotos und Bautips von der Extra, wäre super nett.
Woher kommst du, vieleicht kann man sich mal treffen, ich bibn aus dem Bonner Raum nicht weit weg von Bitburg.
Gruss tom
 
Hallo Tom !
Ich kann Dir nur abraten von dem Motor. Das Masse Leistungverhältnis ist nicht sehr gut. Außerdem ist es mit dem Motoren von Jamara immer so eine Sache. Ich habe schon einigen Modellbauern versucht zu helfen, wenn es um Magnum oder ähnliche Motoren ging. Der neue Benziner ist vom gleichen Hersteller.
Wenn Du einen guten Benziner suchst, dann sind die ZG Motoren die Besten und von Preis sind sie auch nicht viel teurer. Auch MVVS kann man nehmen.
Bei einem 2 - bis 2,50 m Modell kann aber auch ein guter Methanoler ausreichen. Bei 2m reicht ein guter 30 ccm OS.
Auch Webra hat für diese Größe gute Motoren.
Noch etwas zum Preis. Manchmal sind ein paar Euro mehr beim Einkauf besser, als wenn man später draufzahlt für einen neuen Motor oder für einen Modellverlußt.
Gruß, Harald
 
@ Ulrich !


willst dan einen Motor Einbaucen der 1,6 Kg wiegt und nur 4,2 Ps hat

Ist doch noch garnicht mal das Schlimmste , die 4,2 PS hat der Motor erst bei 9500 U/min , wer fliegt noch solche Drehzahlen bei dem Hubraum ? Richtig , die Asiaten und die Amis . ;)
 
Hallo Rolf !!

Recht haste 9500 UpM aufem benziener fliegt in Deutschland keiner:D .

@ Tom wenn du Fotos meiner Extra haben möchtest ist das kein Problem gib
mir einfach deine EMail .
Einige Bilder meiner Extra sind auf der Herstellerseite schon zu sehen
WWW.Bitmodell.de unten die rot/silberne.

hast du auch vor so eine zubauen ? Dann steh ich dir mit Tips für den Bau und Erstflug gerne zu verfügung.



Gruss Ulrich
 
hallo ulrich, ja ich habe sie bei bitmodell angefragt, weil er auf seiner seite stehen hat, das er im moment nichts annimt an bestellungen. weis halt nicht wie aktuell das ist.einfach mal abwarten.
Also mit dem motor habt ihe mich überzeugt, wegen so einem billig Magnum habe ich mir eine kleine Cap zerlegt...
dann werde ich auf der Messe in Sinsheim oder Dortmund mal sehen was so angeboten wird.
ZG Motoren, wo beziehe ich diese am besten?
Wenn ich die maschine bekomme aus Bitburg sag ich dir umgehend bescheid.

tom.fischer@koeln.de
die fotos von deiner maschine sind nicht ganz drauf

mfg tom
 
Hallo Harald, welche Grösse von den ZG Motoren sollte ich verwenden, war mal beim Toni auf der Seite aber der 45 er ist fast identisch von den Daten.
Muss ich was größeres verwenden.
Die Extra von Bitmodell wird angegeben ab 35 ccm.
gruss tom
 
Hallo Tom.
Ich schätze mal, dass Dein Modell so um die 7 kg wiegen wird. Da kannst Du einen DA 50 oder einen MVVS 45 einbauen, wenn es ein Beziner sein soll. Da hast Du dann "Dampf" ohne Ende. Wenn Du einen Methanoler einbauen möchtest, kannst Du auch ab 25 ccm anfangen. Besser natürlich 30 ccm.
Schaue immer auf das Masse Leistungsverhältnis vom Motor und wann der Motor die angegebene Leistung ereicht. Wenn angenommen 4 PS erst bei 9500 U/min anliegen ist das zu spät. 4 PS sind nicht immer 4 PS. Je früher ein Motor sein max. Drehmoment ereicht, um so besser.
Also ich würde den DA 50 oder den MVVS 45 einbauen. Ich würde den neuen 45 ccm den Du kaufen wolltest NIE nehmen.
Gruß, Harald
 
Hallo an alle,
ich gehe mal davon aus, dass alle die schlecht von dem neuen 45er sprechen in selbstverständlich vorher ausgiebig getestet haben. Ansonsten ist es mir unverständlich nach welchen Kriterien hier beurteilt wird.

Mit freundlichen Grüßen an alle Motorentester


Torsten
 
ich gehe mal davon aus, dass alle die schlecht von dem neuen 45er sprechen in selbstverständlich vorher ausgiebig getestet haben.

Nö , aber wer lesen kann ist klar im Vorteil . Lies Dir einfach mal die technischen Daten durch , dann fällt es Dir wie Schuppen von'ne Augen .;)

Desweiteren sieht der " Auspuff eher den amerikanischen Abgasumlenkungen ähnlich , somit dürfte der Motor auch bei niedrigeren Drehzahlen auf manchen Flugplätzen eher am Boden bleiben , weil zu laut . Dann stellt sich die Frage ob der Motor mit hierzulande gebräuchlichen Dämpfern noch die Leistung bringt . Mit der Abgasumlenkung hat der Motor , laut RCU , mehr Leistung als der ZG 45 .

Es ist doch jedem freigestellt , sich anhand der Infos , eine eigene Meinung zu bilden . Ich habe mir meine gebildet und die heißt :

Der Motor erreicht sein Leistungsmaximum bei hierzulande viel zu hoher Drehzahl .
 
Leistung/ Drehzahl...

Leistung/ Drehzahl...

Der Motor erreicht sein Leistungsmaximum bei hierzulande viel zu hoher Drehzahl .........

Hallo Rolf,
da kann ich nur zustimmen, was nützt eine PS/ KW Angabe ohne ohne vollständige Daten?? Ich vermute mal das viele dieser Leistungsangaben nur bei sehr hohen Drehzahlen erreicht werden und da wird es auf unseren Plätzen laut....
Drum versteh ich auch nicht, dass in einigen Beiträgen zu Motoren sinngemäß steht: ich habe noch 500U/min. mehr herausgekitzelt und das müsste nach Formel XYZ... x KW mehr ergeben....??? Und wenn man ließt mit Prop X.. der viel zu klein ist, naja da frag ich was soll so etwas??

Vielmehr sollte könnte man Messungen von etwa Hubraumgleichen Motoren mit einfachen Mitteln durchführen, die im Prinzip jeder Modellbauer selbst durchführen kann ( und dies ohne Komplizierten Formelsalat):

Die Motore, ob nun Hersteller X oder Y ganz gleich welcher, auf den Prüfstand oder ins Modell (im Modell etwas viel Arbeit) und alle mit dem gleichen Propeller, der gleichen Auspuffanlage messen und sehen wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl (wie gut drosselt der Motor) und welche Vollgasdrehzahl bringt der Motor. Um zu sehen was bringt der Motor sollte noch der Standschub/ besser Standzug (mit einer guten Federwaage) gemessen werden. Dabei können natürlich auch verschiedene Prop's probiert werden, die Erfahrung hat gezeigt, dass eine Drehzahl zwischen 6000 und ca.6600U/min. den besten Kompromiss darstellt.
Mit diesen einfachen Test's könnte man so manchen Motor schon ganz gut beurteilen. Denn was nützen uns hohe Drehzahlen und dazugeschrieben Formelberechnungen und Aussagen: nun könnte der Motor X Leistung mehr haben? Auch das bei verschiedenen Modellen die Lärmentwicklung nicht in den Griff zu bekommen sei, halte ich beim Stand der Technik für ein Märchen, viele Piloten fliegen auf Wettbewerben sehr leiße...... (und haben trotzdem Power...)

Viele Grüsse
Mallibu:)
 
@ Mallibu

Schau mal wann das vorletzte Posting war : 11.03.2006, 21:31 ;)

Meinen Grund ihn aus der Versenkung zu holen , kannst Du im letzten Beitrag von mir nachlesen . ;)

Ich beurteile Motoren immer nach dem Leistungmaximum , weil sie sich dort am wohlsten fühlen und auch annähernd dort betrieben werden sollten , was nicht heißt , das sie keine niedrigeren Drehzahlen vertragen .
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten