• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Neues Graupner HoTT System

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gast_2929

User gesperrt
Auch den HoTT Empfänger kannst du nur mit der Box Einstellen. Es ist noch nicht vom Sender aus zu Programmieren und die Telemetrie ist auch noch nicht integriert.
Das wird sicherlich kommen, ist aber noch nicht so, bei den jetzigen Sender so.
 
Failsafe lässt sich per Programmiertaster am HF-Modul programmieren, aber im Handbuch warnt Graupner ausdrücklich:
"Im Gegensatz dazu werden jedoch ALLE, und somit auch die über die Möglichkeiten des Programmiertasters hinausgehenden Einstellungen der Smart-Box im Display Failsafe (RX FAIL SAFE) zurückgesetzt, wenn Sie, wie nachfolgend beschrieben, die Fail-Safe-Funktion per Programmiertaster aufrufen."
Und an anderer Stelle:
"Hinweis:
Über die Smart-Box Best.-Nr. 33700, siehe Anhang, kann bei Empfängern der GR-Serie ebenfalls eine Vertauschung der Ausgänge programmiert werden. Der Übersichtlichkeit wegen wird jedoch dringend empfoh-
len, nur von einer der beiden Optionen Gebrauch zu machen."
Das ist keine andere Bedienung wie bei Jeti, wenn man die Empfänger oder Sensoren programmieren will.
Wenn man darauf verzichtet und nur die Senderfunktionen nutzt, dann kann man allerdings Failsafe auch per Taste - und die hat Jeti nicht - programmieren. Damit holt Graupner auch die Leute ab, die mit der Bedienung der Box überfordert sind.
 
Man kann den Thread schließen. Die üblichen Verdächtigen hacken schon wieder aufeinander rum.

Es werden wohl bald "erste Erfahrungen mit HoTT"-Threads entstehen, dann sieht man weiter.

PS: Warum nur muss man "sein" System immer hochhalten und verteidigen. Es nervt!
 

PW

User gesperrt
Hallo The Hun,

laut letzter Graupner Antwort (Ende September) wird Graupner weder die 2009 vorgestellte JR 12x noch die 2010 vorgestelle neue JR 11x ZERO vertreiben. Beide Sender stehen zwar auf der Graupner Webpage, werden aber - so hat es Graupner mir 2 x mitgeteilt - nie zur Auslieferung kommen.

Schade.. gerade die neue 11x ist interessant; kann alles, interessantes Aussehen, SD Slot und eben mit um die 500 EURO preislich sehr interessant. Aber da es die bei Graupner nicht geben wird, wird es sie auch nicht mit HoTT geben ..; so mein Wissensstand.

Aber vielleicht überlegt man es sich bei Graupner ja nochmals; allerdings würde man sich selber den Ast absägen ... 11x mit um die 500 EURO ; daneben die MX-24x mit um die knapp 900 EURO als hauseigene Anlage.


Zu Programmierbarkeit:

HoTT scheint ähnlich aufgebaut zu sein wie Jeti. Es geht auch ohne Box; aber mit der Box hat man etliches Möglichkeiten mehr. Jeti hat einen Bindungsstecker; Hott einen Knopf am Gehäuse.

Sicherlich interessant die Gehäuseform der Empfänger ; gerade für schmale Seglerrümpfe. Dafür fehlt aber bis heute die gesamte Empfängerpalette bei HoTT; also z.Bsp.ist noch kein Indoorempfänger zu sehen etc. Jeti hat da eine viel grössere Empfängerpalette.

Aber auch das wird sicherlich bei HoTT folgen ... Nürnberg 2011 ist ja auch nicht mehr weit.





Gruss

PW
 
Aber vielleicht überlegt man es sich bei Graupner ja nochmals; allerdings würde man sich selber den Ast absägen ... 11x mit um die 500 EURO ; daneben die MX-24x mit um die knapp 900 EURO als hauseigene Anlage.


Gruss

PW

Moin,

dann müssen sie halt vom hohen Roß wieder runter und wieder vernünftige Senderpreise aufrufen....

Dann könnte man auch beides verkaufen....

Gruß, Ralf
 

Ayimat

User
Hallo PW,

Dein Vergleich hinkt etwas. Die vorgestellte 11x Zero ist OHNE i-ein TX-Modul gewesen. Also im Vergleich zu einer MX-22 dann in etwa preisgleich mit einer HoTT Anlage. Als Freund der Handsender bin ich mal gespannt ob auch eine MX-32 HoTT erscheint.

Ansonsten find ich sollten hier einige erstmal den Ball flachhalten bis die Anlagen im Flugbetrieb sind und dann sich über Vorteile und Nachteile gegenüber anderen Systemen den Mund zerreissen.

Was den Datenblättern nach jedoch schon Fakt ist, hat Hott gegenüber Jeti mehr Sprungkanäle, eine bessere Re-Bindingzeit und die schnellere Telemetrie auf grösserem Display, wer die denn braucht..., 2,5V Unterspannungsbereich beim Empfänger und günstigere Preise im Nachlauf!

Also abwarten und nicht alles gleich wieder zerreden...

und was den Indoorempfänger angeht, schau doch mal auf den Flyer GR-12S im Lexanmantel mit Microservoanschlüssen...
 

PW

User gesperrt
Hallo,

bei der MX muss ich dann aber noch Schnittstellenverteiler etc. dazu kaufen...; bei der 11x ZERO aber nur die SD Card. Und bei 11x kann ich per SD Karte jederzeit updaten.


Aber wie gesagt.. HoTT ist das Thema

Gruss

PW
 

PW

User gesperrt
Hallo Holger,

DU machst doch auch mit im "Tollhaus".. hättest mir per auch per PN antworten können.

Im übrigen wäre mir neu, dass DU mir vorschreibst in welcher Art ich - oder auch andere - zu antworten habe.

Oder bist Du nun hier der MODI ? Habe ich was verpasst ?


Gruss

PW
 

Gast_32271

User gesperrt
hört doch auf mit dem gezänk und dem ewigen ich weiß es aber besser

das hilft niemanden

auch das ewige wiederkäuen von schon gesagtem und die mangelnde kritikfähigkeit am eigenen ego / post die sich regelmäßig in dieser angepißtheit wie im vorherigen post darstellt hilft niemanden ...
 
Wann kapieren hier einige eigentlich, das die Verbindung Graupner-JR ein Auslaufmodell ist und zwar nicht wegen Graupner.
Seid der Übernahme von JR durch HH muß Graupner JR als unsicheren Lieferanten einstufen, denn Graupner wurde durch HH mit der Spektrum-Vertragskündigung schon einmal verschaukelt.
Um den Bogen zu HoTT wiederzufinden:
Letztendlich ist das Entstehen von HoTT auf dieses Verschaukeln von Graupner durch HH zurückzuführen, damit Graupner von diesen amerikanischen Unzuverlässigkeiten unabhängig wird. Wer die Geschichte von J.D. mal verfolgt hat, der wird auch verstehen, das HoTT auf Dauer wegen ähnlicher unternehmerischer Unzuverlässigkeit auch IFS ablösen wird.

Für WEA sehe ich aus anderen Gründen keine Zukunft bei Graupner, denn Gr wird seine neue Premiumanlage MC32 in erster Linie mit HoTT ausliefern, denn der HoTT Fertiger ist auch der MC32 Fertiger, daher wird HoTT alle Möglichkeiten der MC32 unterstützen, daher wird WEA für Gr überflüssig, zumal das völlig andere WEA-Antennenkonzept intigriert NUR in einem speziell mechanisch dafür entwickeltem Gehäuse Sinn macht. Dafür ist aber WEA infolge der Preise zu sehr ein Nieschenprodukt.

Daher gehe ich davon aus, das Graupner IFS, WEA und JR noch einige Zeit im Programm haben wird, jedoch keine nennenswerte Neuheiten kommen werden. In 2-3 Jahren werden sich diese Systeme jedoch langsam aus dem Gr.sortiment verabschieden.

Für die WEA-Anhänger wird dies nicht weiter schlimm sein, denn WEA liefert auch direkt und zählt wie Jeti als Umbaulösung.
Der Hauptdruck wird mit HoTT nun auf Jeti liegen, ein eigenes Senderprogramm auf den Markt zu bringen.

Gruß Klaus

P.S.
Zur weiteren Einstufung:
HoTT wird in Korea gefertigt.
Korea als Fertigungsstandort muß man sehr hoch einstufen. In Japan sind die Kosten mittlerweile fast auch auf europäischen Niveau, was auch JR trifft. Chinaprodukte sind wegen der häufig mangelhaften Qualität mit Vorsicht zu behanden. Korea bietet recht hohe Qualität bei akzeptablen Kosten.
Meine eigene Erfahrung deutet auch eine weitere Betrachtung: Unter den Asiaten kommt die koreanische Mentalität der europäischen am nächsten. Dieses sollte man bei Geschäftsbeziehungen auch nicht außer acht lassen. Bei Kooperatioenen mit China muß man sich bewußt sein, das der nächste Kopieshop immer sehr nahe ist.
Spektum wird und Futaba wird zum Teil in China gefertigt und von diesen gibt es schon nicht von ungefähr die ersten Clones.
Dieses sind weitere Gründe, das Gr. mit der Entscheidung völlig richtig liegt.
 

Ralf_K

Vereinsmitglied
Hallo Klaus,

Daher gehe ich davon aus, das Graupner IFS, WEA und JR noch einige Zeit im Programm haben wird, jedoch keine nennenswerte Neuheiten kommen werden. In 2-3 Jahren werden sich diese Systeme jedoch langsam aus dem Gr.sortiment verabschieden.
so ähnlich sehe ich das auch. Alles andere macht wegen HoTT nicht wirklich einen Sinn.
Ich gehe jedoch auch davon aus, dass sich zum Zeitpunkt X in Europa jemand findet der die XPS Schiene weitertreiben wird.
 
Hallo zusammen.

Eine einfache Frage, und bitte eine einfachen Antwort, die auch von einem älteren Herren ohne Hochschulstudium in Elektronik oder BWL verstanden wird.

Ist das neue Graupner Systhem HoTT nun mit Jeti kompatibel -JA oder NEIN??

Gruß

Konstantin
 

Mefra

User
Hallooooooo,

lasst uns doch wieder zu den Fakten zurückkommen. ;)
Ich finde es, auch hier im Forum, wichtig und richtig, dass verschiedene Meinungen vorgebracht und diskutiert werden, doch fasst die Argumente der anderen doch nicht als persönlichen Angriff (frei nach dem Motto => mein Förmchen ist aber besser/schöner als deins.... ;) ) auf.

Graupner wird/hat ein neues Übertragungssystem auf den Markt gebracht. Das was ich bisher dazu gelesen habe, klingt sehr positiv.

Viele der obigen Aussagen basieren doch nur auf Vermutungen, ich denke, wir werden erst in 2011 verlässliche, längerfristige Erfahrungen mit HoTT bekommen (oder hat schon jemand dies System im Einsatz?), lasst uns diese Erfahrungen doch machen.
Auch die Hintergründe, warum Graupner zunächst Spectrum, dann IFS und weatronic vetrieben hat und nun ggf. die Zusammenarbeit mit JR gelöst hat, sind doch sicherlich nur wenigen wirklich bekannt,

Denn zuletzt wird der Markt entscheiden, wie groß die einzelnen Stücke des Kuchens sind, die auf die einzelnen Hersteller aufgeteilt werden.
Die Zeiten wo der Fernsteuerungsmarkt unter einigen wenigen Anbietern/Hersteller verteilt war, ist m.E. mit der Einführung der 2,4 Ghz Technik vorbei.

Wir sollten doch alle wissen, dass die 2,4 Ghz Technik noch immer neu in unserem Bereich ist und die Zukunft / Hersteller sicherlich diese Technik weiterentwickeln werden (müssen).

Es werden immer wieder neue / bessere ??? Systeme auf den Markt kommen.
Dies kann doch nur für uns als Verbraucher vorteilhaft werden.
Und wer nun meint mit jeder Neuerscheinung sein Übetragungssystem zu wechseln, kann es doch tun.

Ich persönlich, als sehr zufriedener weatronic-User :), wünsche Graupner mit diesem System viel Erfolg.

Lasst uns doch auf die Erfahrungen, die sicherlich in den nächsten Monaten kommen werden, die HoTT uns in Zukunft bringen wird abwarten.
Es bleibt spannend........... :)
 

The Hun

User gesperrt
PW,

Danke für die Info. Ja, schade eigentlich. Aber Graupner meint den Markt zu kennen, also Pultsender ins Ladenregal. Sicherlich steht dahinter aber auch die JR Propo/Horizon Hobbies/MacGregor Industries-Zusammenarbeit.;)

Klaus M,

die japanischen Firmen haben schon vor langer Zeit aus Lohnkostengründen in z.B. China, eigene Fertigungskapazitäten aufgebaut, wo nach strengen japanischen Standards gefertigt wird. Sie haben damit gegenüber vielen deutschen Unternehmen erhebliche Vorteile. Unsere Geschäftsleute haben z.B. oft keine eigenen deutschen Fertigungskapazitäten in Asien aufgebaut, sondern chinesische Handelsware eingekauft oder nach deutschen Vorstellungen in China von windigen Firmen fertigen lassen.

Graupner hat offenbar in Korea einen zuverlässigen Hersteller von RC-Komponenten gefunden, was man auch am DES-Servos sieht, die von der Firma kommen, die auch Hyperion Servo fertigt. Die Qualität scheint ok zu sein.

Ob Graupner von den Amerikanern unfair behandelt worden ist, weiß ich nicht. Das Problem war wohl eher, dass Graupner in Deutschland als JR-Importeuer Konkurenz bekam von einem anderen JR-Vertreiber. Die Japaner muss man auch in die Überlegung einbeziehen. Für wen soll sich JR entscheiden? Für die große amerikanische Firma Horizon oder das Unternehmen aus Kirchheim?

Prof. Dr. YoMan,

Wie auch immer, den Fred müssen wir noch nicht mit Vorhängeschloss versehen. Hier werden doch ganz interessante Informationen ausgetauscht.:)
 

The Hun

User gesperrt
Zur Technik noch ein kleiner Nachtrag:

ich denke, wer heute 2.4GHz im RC-Bereich anbieten will, kann nicht mehr viel falsch machen. Die elektronischen Bauteile werden von einer Vielzahl von Firmen angeboten. Die Erfahrungen der letzten Jahre dürften zur Produktoptimierung genutzt worden sein. Graupners "hotte" aus Korea wird sicherlich nicht schlechter sein als Hitec's AFHSS oder M-Link. Ich würde unbekümmert einen Graupner "hott" Sender kaufen.

Ok, die Wahl des Namens sowie die graphische Darstellung mag den einen oder anderen aufziehen, technisch sehe ich aber keine Probleme.

Die Nähe zu Jeti in mancher Sicht ist leicht begründbar, da Jeti auch nur bereits fertige Standard-2.4GHz-Komponenten in bunten Gehäusen vertreibt. Soll Graupner das Rückkanaldisplay an der Rückseite der mx16 verschrauben, damit man Eigenständigkeit beweist?:)
 
auch das ewige wiederkäuen von schon gesagtem und die mangelnde kritikfähigkeit am eigenen ego / post die sich regelmäßig in dieser angepißtheit wie im vorherigen post darstellt hilft niemanden ...
Danke.

Mein [Man, das ist echt ein "schaut was ich alles tolles weiß"-Haufen hier. Wird immer schlimmer.] kam beim kritisierten Poster (der ja nicht der einzige ist) wie man eindeutig gesehen hat ja nicht an.

Und nein, ich bin kein Mod und nein ich kann niemandem etwas vorschreiben, aber ja, ich möchte mal wieder auf das verweisen.

Es ist immer das gleiche Gezänk von immer den gleichen Personen. Hier sind schon wieder 10 Seiten geschrieben, aber das Substantielle ist maximal zwei Seiten wert. Und ja, das ist eine Kritik an der Moderation, die ich schon mehrfach geäußert habe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten