Neulackierung Flügelteile Demo F3F---Hilfe für Hochglanz---

nach einer Generalüberholung meines Demos, habe ich nach Aufbereitung der Flügel, sprich Abschleifen, Grundieren etc. mit einer Neulakierung begonnen.
Die ersten Ergebnisse sind zwar nicht schlecht, die Oberfläche ist jedoch noch nicht glatt genug.
Gibt es Tipps zur weiteren Bearbeitung der Flächen ?


1.jpg4.jpg
 
Ja, aber ich glaub die willst du nicht hören :D

Die Flächen mit Nassschleifpapier überschleifen. Anfangen bei 1000er, dann 1200er, 1500er und 2000er. Wenn du hast, vielleicht noch 3000er. Danach mit Schleifpaste (zB von 3M; oder was vergleichbares aus dem KFZ-Zubehör) und Poliermittel hochpolieren. Das wird sehr, sehr gut. (u.U. könntest du auch mit 1500er anfangen, wenn deine Oberfläche wirklich gut ist)
Ist aber richtig viel Arbeit und man muss vorsichtig sein, um die Lackschicht nicht durchzuschleifen. Die meiste Arbeit ist die 1000er. Je genauer man da arbeitet, desto schöner wirds und desto weniger arbeit hat man dann bei den nachfolgenden Durchgängen.



LG, Mario
 
DemoF3f

DemoF3f

völlig pumpe wie lange es dauert, vielen vielen Dank für den Tipp...
1000er Körnung sollte sozusagen zwar die längste Bearbeitungszeit aber das beste Ergebnis haben.
jetzt wirds auch nicht mehr versaut :-)
 
Naja, so würds ich machen bzw. so hab ichs bei meinen Formen gemacht und die sind wirklich hochglänzend geworden. Kauf dir auch gleich ne große Packung Küchenrolle um zwischendurch die Fläche zur Kontrolle trocken zu wischen. Wichtig ist, dass du diese leichte Rauhigkeit vom Lack runterbekommst und wie gesagt nur nicht zu lange an der selben Stelle schleifen, da man schnell mal durch den Lack schleifen kann. Ein Schleifklotz (ich nehm einfach ein rechteckiges Ballaststück) ist auch sehr hilfreich.

Aber vielleicht gibts da noch andere Ideen von anderen Usern.

LG, Mario
 
Servus!

Was genau heißt denn "die Oberfläche ist nicht glatt genug"? Sind da noch Schleifspuren zu erkennen, oder doch eher eine Orangenhaut im Lack? Generell hilft das von Mario beschriebene Vorgehen, man kann aber durch sauberes Lackieren bereits vorher einiges erreichen. Taste Dich an einem Probestück an die richtige Verarbeitung Deines Lackes heran und Du brauchst später nur noch kurz drüberpolieren. Ich gehe mal davon aus, dass Du aus der Dose lackierst? Versuche mehrere Lagen im Kreuzgang drüberzunebeln, bis sich die Schicht schließt. Wenn Du das richtige Maß (und den richtigen Abstand!) hast, erhältst Du eine saubere, glatte Oberfläche. So mache ich es und poliere abschließend mit handelsüblicher Polierwatte und Polierpaste auf Hochglanz.
 
Wenn Du wirklich gute Ergebnisse haben willst, kannst Du

a)
die Schleiforgie durchziehen (ca. 10 Std)

b)
den Mist runterschleifen, Dir einen Kompressor mit Druckminderer und 'ne einfache
Spritzpistole besorgen und dann (nach einigen Übungsstücken) mit ordentlich
verdünntem Lack das ganze noch mal richtig lackieren - dabei Ruhe bewahren
und nicht zu dick auf einmal draufhalten. (Mit der Sprühdose wird das meiner
Erfahrung nach nichts.)
Anschliessend hochpolieren und Abfahrt !

Dauert wahrscheinlich genau so lange wie a) - ist aber nicht so anstrengend ;)

Peer
 
Hi.

Bin auch Peers Meinung.
Hier ein DS Scorpion, den ich nach Flächenbruch an Wurzel und Rumpf wieder repariert und lackiert hab.
Zu sehen ist es eigentlich nur am Farbbübergang..
Nur lackiert und Poliert.

LG

Flo
 

Anhänge

  • CIMG0811.JPG
    CIMG0811.JPG
    183 KB · Aufrufe: 47
  • CIMG0810.JPG
    CIMG0810.JPG
    180,1 KB · Aufrufe: 44
einfach mal los lackieren :-)))

einfach mal los lackieren :-)))

servus,

nachdem sich hier doch mehr ausgelassen wurde als ich dachte, hab ich mir einfach mal eine Mischung aus allem gemacht und bin wie folgt vorgegangen....

1 Gefillert
2 Grundiert
3 Abgeklebt
4 Silikonreiniger drauf
5 mit Industrie Lack lackiert... zwar etwas teuerer, aber das Ergebnis ist zumindest für mich, hinsichtlich der glattheit des Lacks absolut überzeugend !
6 mit 1000er Papier nach dem ersten Durchgang abgeschliffen
7 Schicht 2
8 2000er Papier zwischenlackieren....
9 Aufpolieren (3M Masse)

Da ich 2 K Lack benutzt habe entfällt der Klarlack


hier das Ergebnis.... rumpf juhu.jpgflügel juhu.jpgflügel 2.jpg
 
Bitteschön :-)

Bitteschön :-)

20130512_173811.jpg

wie gewünscht weitere folgen :-)))

unten alt --oben neu :-)
 

Anhänge

  • f3b 3.jpg
    f3b 3.jpg
    75,8 KB · Aufrufe: 46
...ich selbst kanns leider nicht besser...

...ich selbst kanns leider nicht besser...

...das bezieht sich auf Dein -Natürlich kannst ´Du´es besser-;) (find ich lustig)

Bei Deinen Bildern ist zu erkennen dass sich wohl beim letzten Sprühgang Sprühnebel abgesetzt hat, also nicht nass in nass lackiert worden ist. Eine perfekte Oberfläche nur mit Lackieren fast perfekt hinzubekommen halte ich sowieso für eine Kunst. Mein Lackierer kann das glücklicherweise, ich leider nicht.

-Ich würde aber evtl. alles nochmal überschleifen bis der Schleier draussen ist und nochmal aufpolieren (wie oben schon beschrieben), aber vielleicht reicht es Dir auch so.

Liebe Grüsse, Til:)
 
Neulackierung

Neulackierung

jaaa der Spruch steht nur als logische Folge aus"einzelnen" Kommentaren der "Altprofis" über etwaige Anfängerfragen die man im Forum stellt.
somit müssen halt auch die jungen "wilden" Ihre eigenen Erfahrungen machen. Diesen Satz in ein Synonym für natürlich kannst du es besser :-))))


zur Lackierung:

Ja abschleifen sollte nochmal gemacht werden, grundsätzlich muss ich aber sagen, dass ich absolut begeistert von den Tipps aus dem Forum war, sodass ich einfach mal völlig übermotiviert ans Werk gegangen bin ;-)

2000er Schleifpapier ist noch genug vorhanden.

Beste Grüße

Marius
 
OT:

-ich lerne auch massig aus dem Forum obwohl ich auch schon ´gefühlte´ tausend Jahre Modelle baue, das sagt erstmal gar nix.
Demotivieren lasse ich mich nicht von ein paar´Besserwissern und Schlechtrednern´, aber sehr motivieren von manchen klasse Tips hier.
Kann ich gut verstehen.

Liebe Grüsse, Til:)
 
Nur so kanns was werden :-)

Nur so kanns was werden :-)

so jetzt noc den Schwerpunkt und EWD von Bernhard Jäger holen, danach geht der Eigenbau zum Erstflug ..
wenn dieser überstanden ist, kommt noch ein Aorbrush drauf... Bilder folgen :-)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten