Neuvorstellung

w0scht

User
Hallo Forenmitglieder,

ich bin der Alex. 27 Jahre jung und komme aus dem Heidelberger Raum. Modellflug (Elektro sowie Verbrenner) betreibe ich seit meinem 10ten Lebensjahr und das mit großer Begeisterung!
Zu meinen Flugerfahrungen: Segelbetrieb bis 3m, E-Motorflug Kunstflugmaschinen bis 30 Zellen, Motorflug Kunstflugmaschinen bis 2,40m 70ccm.
Aus beruflichen Gründen hatte ich die letzten 5 Jahre pausiert und damals mein kpl. Equipment verkauft. Nun möchte ich wieder zurück in die Lüfte :) und da fangen meine Fragen auch schon an.

Vorerst würde ich mich gerne im E-Betrieb ansiedeln. Hier hat es ja gigantische Neuerungen gegeben. Über die neue Motoren sowie Akkutechnik habe ich mich relativ "gut" (oberflächlich) eingelesen.

Es wäre klasse, wenn ihr mir einige Empfehlungen und generelle Tipps zu

- Sender
- Empfänger
- Ladegerät
- Zubehört etc.

geben könnt -> was kann / sollte man kaufen bzw. was lieber nicht! :)


Vielen Dank und Allzeit eine Priese Wind am Holm,

Alex
 
Hi Alex,
dein Anliegen ist sehr umfangreich. Ich glaube nicht, das du es so leichter gemacht bekommst. :D
Du wirst verschiedene Meinungen hören - der eine schwört auf das und der andere auf jenes. So ist das nun im Leben. Am Ende wirst du genauso "da stehen" wie am Anfang.
Deshalb: Tipp von mir, bzw. wie ich rangegangen bin als ich vor 15 Jahren beschlossen hatte mein Hobby wieder anzufangen, nachdem ich fast 8 Jahre ausgesetzt hatte.

- Analysiere was du für Modelle fliegen möchtest (schon gemacht ;))
- Kauf dir alles eine Nummer größer als du für den Wiedereinstieg benötigst (hab ich nicht gemacht :() z.B wenn dein größtes Modell 10 Kanäle benötigt kauf mindestens einen 12 Kanal-Sender, wenn du mit 8 S maximal fliegen willst kauf ein Ladegerät was mehr kann usw. . So stellst du sicher, das es später weitergeht ohne Neukauf von verschiedenen Produkten.
Alles andere ist persönlicher Geschmack, denn ich ja nicht kenne. Du findest deine Produkte, denn alles hat seine Vor-und Nachteile. Ich z.B. bevorzuge Futaba, andere Graupner oder ACT Produkte. Das beste von allem, das können nur die wenigsten.

Hoffe konnte dir einen Ansatzpunkt geben. Hast du noch eine bestimmte Frage, schick eine PN.

Andre
 

Güpfl

User
Wenn du annähernd dorthin willst wo du aufgehört hast - dann würde ich sagen

10 - 12 Kanal Sender 2,4 GHZ telemetriefähig - Produkt ist Geschmackssache

Ladegerät für zumindest 2-6s - Reicht für E-Flieger von 1,5 m (3D) und ca 2. m (Scale) (8s= 2*4S / 10s=2*5s /12 s=2*6s damit gehts dan auch mit Größeren, aber mit 2 Akkupacks)
Es gibt bereits preiswerte Mehrfachladegeräte bis 6 s
Darüber (8-12s) sinkt die Auswahl bei den Ladegeräten, da sind dann die Preise höher - wenn du aber Kunstflugmaschinen mit mehr als 1,8 m fliegen willst wirst du um einordentliches größeres Ladegerät kaum umhinkommen

LGGUE

PS. Zubehör wichtig und preiswert Lipochecker - Damit hast du zuverlässig die Lippospannungenim Auge.
 

Mawhy

User
Moin Alex

Moin Alex

Moin Alex,

ich hatte auch mehrere Jahre ,,pausiert,, und hatte dann vor ca. 10 Jahren wieder angefangen.
War echt interessant, was sich auf dem Sektor so alles getan hatte .
Was auch eine interessannte Überlegung ist:
Fahr doch einfach mal zu einem Modellflugplatz in deiner Nähe. Wenn Du mit Verbrenner, o. auch mal mit größeren bzw. schwereren Modllen ( über 5 kg ) fliegen möchtest, kommste da eh nicht drum herum.
Dort kann man sich bei ,, gleichgesinnten,, eigentlich immer gute Tipp´s und Ideen holen. Man hat gleich einen ,,Anlaufpunkt,, wo man sich austauschen kann.
Eventuell kann man mal Lehrer -Schülerfliegen machen, und sich einen neuen Eindruck holen, welchen Art der fliegerei man Anfangs anstrebt.
Beim Sender würde ich keine großen Kompromisse machen. Neu und ,,groß,, genug. Muß nicht gleich der neue Jeti, oder der gößte Graubner, oder wie auch immer sein. Aber neu. Man weiß nie , wie der oder die Vorgänger mit einem Sender umgegangen sind. Als Modell erst man was relativ günstiges und einfach zu fliegendes.
Tipps kannst Du hier bekommen, bis das der Artzt kommt. Wie Andre schon sagte. Der eine so der andere so.
Wünsche Dir aber viel Glück und Spaß.
Und u.a. für Fragen, ist dieses Network ja da ;)

Bis denn
Netter Gruß
Math.
 
naja, wenn man sieht was der Alex früher geflogen ist, braucht er wohl kaum Lehrer-Schüler ;)

@Alex, Hallo, mach doch mal einen Besuch in Leimen bei Reiner Pfister (den du vermutlich kennst), nimm dir Zeit, schau dich um, da kannst du auch etwas in die Hand nehmen und fragen. Hier werden 50 verschiedene Meinungen kommen, am Ende weisst du auch nicht mehr...
 
Hi
Zum Sender
Ich würde keinen Sender mehr kaufen der keine Telemetrie hat.
Im Moment geht an Graupner Preis Leistung nichts vorbei. MX 16 ,MX 20 sind Handsender.
Hitec Aurora währe eine Alternative ist halt nicht sehr verbreitet.
Robbe Futaba hat halt noch keine Telemetrie
Multiblex hat halt noch alte Sender und die Empfänger sind nicht billig (soll auch neuer Sender kommen) Programierung etwas Gewöhnungsbedürftig
ACT hat eigenen Sender aber auch nicht sehr verbreitet.
Jeti wartet man immer noch auf den Sender Pultsender Handsender in weiter Ferne.
Wenn du aber 1000 € und mehr für einen Sender ausgeben willst oder kannst
Graupner MC 32 Pultsender lieferbar
Jeti Pultsender noch nicht lieferbar.
Zu den anderen Komponenten wie meine Vorgänger auch schon geschrieben haben.
Aber denke immer daran das jeder sein System als das beste anpreisen wird.
Schau dir alles genau an nehme den Sender in die Hand ob er dir liegt ob die Programierung für dich in Ordnung ist

Viel Spaß beim Neu Einstieg

Gruß,Herbert
 
Oben Unten