NiMh-Akkus bei Lidl!

Gast_34738

User gesperrt
Hallo RCN´ler!

Wollte blos hier mitteilen, daß der Lidl zur Zeit NiMh-Akkus zum selbst zusammenlöten im Angebot hat!

4 x 900mA 2,99EUR (sind bischen kleiner als die normalen AA-Akkus)
4 x 2500mA 2,99EUR
2 x 4000mA 2,99EUR


Hab mir von allen einen Satz gekauft und werde die mal an der Ladestation checken wie gut daß die sind! Kann man ja im Prinzip bei dem Preis nix verkehrt machen! Und wenn jemand schon schneller war als ich, der kann evtl. hier mal seine Erfahrungen posten!

Beste Grüße

Patrick
 

Gast_34738

User gesperrt
Hallo! Wollte nur nochmal kurz posten, daß nach insgesamt 4 Ent- und Beladezyklen, der 2500er NiMh volle Kapazität besitzt und bei 1A Entladestrom eine einwandfreie Entladekurve aufzeigt! Ich werde nun regelmäßig den Zustand überprüfen und weitere Erkenntnisse hier posten!

Beste Grüße

Patrick
 

Michael Brakhage

Vereinsmitglied
hallo

4 x 900mA 2,99EUR (sind bischen kleiner als die normalen AA-Akkus)
4 x 2500mA 2,99EUR
2 x 4000mA 2,99EUR
is klar die 900er akkus sind ja auch AAA !

aber mal im ernst. die akkus welche du bei den discountern kaufen kannst wollten die anderen (fachgeschäfte,etc) schon garnicht mehr haben.
sowas würde nicht mal annäherungsweise in die nähe meiner modelle kommen. die akkus kannst du nach relativ kurzer zeit in die tonne treten. der innenwiderstand ist extrem hoch und wie jürgen schon sagte entladen sie sich sehr schnell. die nennkapazität wird auch nur bei den ersten zyklen erreicht. dort teilweise überschritten, was bei manchen zu luftsprüngen führt, weil sie meinen "wunderzellen" gefunden zu haben. das relativiert sich aber sehr schnell.

bei uns im verein gibt es eine menge solcher sparfüchse. ich hab schon für viele akkus vom lidl konfektioniert. ist mir relativ egal wenn sie es unbedingt haben wollen ! nur irgendwann kamen sie an und meinten das ich die akkus mal prüfen sollte. hab ich dann auch und musste feststellen das die zellen extrem hochohmig waren und damit sogar als empfängerakku für nen blöden alten segler untauglich waren.
also hab ich dann langsam angefangen die leute aufzuklären. mittlerweile haben 80% der leute vernünftige industriezellen ! die halten was sie versprechen ! kostet halt 2 euro mehr na und ?
 

mow

User
nix verkehrt machen!?!?!?!?

nix verkehrt machen!?!?!?!?

bruchpilot quax schrieb:
....Kann man ja im Prinzip bei dem Preis nix verkehrt machen!

kommt ganz drauf an was einem wichtiger ist, das Modell und der Schaden der mit diesem angerichtet werden kann
oder die Akkus! :rolleyes:

Grüsse Mark
 
Hi!

Naja, soooo dramatisch schlecht sind die Dinger nicht.
Daß sie mit teuren Zellen nicht mithalten können sollte auch jedem klar sein.

Was ist aber dabei ein 1,5-3 Meter Segler oder ein Motormodell (Trainer) damit auszustatten?
Wenn sauber konfektioniert und regelmässig auf Kapa geprüft(was man ja bei allen Akkus generell tun sollte!), sehe ich da kein Problem.
Wenn dann der Pack nach 2 Saisonen schlapp macht hab ich auch keinen Schmerz den zu entsorgen.

Sieht bei Kollegen mit "hochwertigen" Akkus dann so aus, daß man die immer wieder "aufpeppelt" bis der Flieger steckt...was ist dann besser? (Ich weiß es nicht)

Fazit also - kann Sinn machen, je nach dem, wie der Anwender damit umgeht.
 
Martin Greiner schrieb:
...
Naja, soooo dramatisch schlecht sind die Dinger nicht.
...
Was ist aber dabei ein 1,5-3 Meter Segler oder ein Motormodell (Trainer) damit auszustatten?
Wenn sauber konfektioniert und regelmässig auf Kapa geprüft(was man ja bei allen Akkus generell tun sollte!), sehe ich da kein Problem.
...
Fazit also - kann Sinn machen, je nach dem, wie der Anwender damit umgeht.
Meine Dinger waren wirklich so schlecht - "grottenschlecht".

Wieviel ist mir ein 1,5m-3m Segler wert? Mir ist es der Mehrpreis der eneloops jederzeit wert und ich spare mir eine Menge Pflege und Wartung.

Wer "Billigstakkus" verwendet, hat in der Regel kein vernünftiges Kapazitätsmessgerät. Würde er nämlich die Kapazitätsunterschiede und die extremen Unterschiede in der Selbstentladung der Billigzellen messen, würde er sie wohl umgehend ersetzen. ;)

:) Jürgen
 
Billigakkus ?

Billigakkus ?

Hi,
ich hatte schon vor Jahren mal bei Aldi 3000-er Zellen NiMh gekauft und zu einem 4-Zellen-Pack verlötet. Damals handelte ich auch nach der Prämisse "Kannst bei dem Preis ja nix falsch machen" und ich wurde nicht enttäuscht.
Das Teil war über Jahre hinweg eines meiner besten Akkupacks das ich je hatte !!!
Also bitte, nicht alles gleich verteufeln, was statt einem Markennamen den Bepper "Low Price" drauf hat :D.
Je nach Verwendungszweck können solche Zellen durchaus ein "guter Kauf" sein.
Gruß Otto
 

max-1969

User
finde ich auch nicht so schlecht

finde ich auch nicht so schlecht

Also ich habe vor ca. 2 Jahren auch bei Hofer = Aldi 2000er NiMH (Mignon) gekauft und verwende diese im Haushalt nach wie vor.
Es stimmt, dass die Nennkapazität bei keiner der Zellen erreicht wurde und die Streuung deutlich höher ist als bei Markenzellen (mein Favorit ist hier Sanyo), bei der Selbstentladung konnte ich aber keine Nachteile feststellen ... eher das Gegenteil.
Meine Sanyo Markenakkus zum Beispiel (2500 maH), welche bei der Kapazitätsprüfung hervorragend abgeschnitten haben musste ich aber bereits nach 4 Monaten entsorgen, weil die Akkus nach 2 Tagen !!!! sich vollkommen selbst entladen hatten.

Hier muss ich aber gleich dazusagen, dass ich von Sanyo Ersatz in Form der Eneloops erhalten habe welche nun meine absoluten Favoriten sind !!!!

Diese verwende ich seither und in ein Modell würde ich auch nur mehr solche reingeben.
Aber ich denke auch, dass bei vielen Anwendungsfälle auch die günstigen Aldi Zellen passen (Spielzeugautos, ...) und durch den günstigen Preis eine Alternative sein können.
Ich halte hier nicht so viel von dieser "Schwarz/Weis Malerei" ...sondern ... für jeden Topf der passende Deckel :D :D
 
Oben Unten