NiMH GP3300 und Bluelabels 3700

Hallo Zusammen,

werf eine Frage in die Runde.
Wie lange halten Eure NiMH-Akkus; GP 3300, Bluelabels 3700 G+M behandelt im Bereich 130-180A?
Lebensdauer und Anzahl der Flüge.

Möchte in meinem neuen Flieger, einen F5B Antrieb einbauen; Plettenberg oder Hacker( Steht noch nicht fest) mit 16 Zellen.
Strom liegt bei ca 130-170A.

Bevor ich die Alternative von Lipo´s ein betracht nehm!( 8S; damit auch ein wenig Gewicht da ist)

Grüße Thomas
 
bei den zellen ist in erster hinsicht der innenwiederstand wichtig.
-je niedriger um so kühler bleiben die zellen.
-je genauer sie angepaßt sind um so gleichmäßiger die entladung.
---
ob du nun,

gp 3700 p+m edition (die 2te auflage soll nun nochmehr druck haben und standfester sein)
3800 p+m promaster ( ri < 1,5 )
bluelaels 3700

nimmst,da kannst du auch deinen händler fragen.
nur wie du diese behandelst das weiß niemand und
daher wird dir auch keiner sagen können wie lange sie
bei dir halten.

du kannst aber mal bei weißgerber und co. schauen welche zelle sie benutzen.

lipos bei ~150amp,dann aber 2p oder ?

gruß andreas
 
Hallo Elo,

nehm dann eher die Akkus von Hopf, sind meinesachten sehr gut
(hab zumindest noch nichts schlechtes gehört).

Mir gings es hauptsächlich darum wie lange ein Akku in diesem Bereich an Lebensdauer hat.
Ob ich nach jeden 10ten Flug einen neuen brauch oder ob die auch zumindest 2 Jahre leben!!

Bei den Lipos würd ich auf 8S1P und auf ca 70-80 A ( je nach dem ob ich da die 3200 er Kokam oder 3700 HDHE nehm). Hab dann in etwa die gleiche Leistung/ auch Gewicht!! Nur kostet der Lipo gute 350 Euro!!
Die NiMh nur 80-90 Euro!!

Grüße Thomas
 
Also bei mir haben die GP3000p+m by Hopf keine 1,5 Jahre gehalten.

Einsatz im Hotliner bei ca. 75A und im Hubi.
Die Zellen sind einfach fertig (haben ca. 100 Zyklen drauf) und ich bekomme bei 3A Entladestrom keine 2300mAh aus den Zellen mehr raus.

Ich werde mir keine NiMh mehr kaufen, das Geld ist mir einfach zu schade.

In meinen nä. Hotliner kommen 5S1P Lipo und gut is :)

Es gibt aber durchaus Leute, die sehr gute Erfahrungen mit den NiMh haben.

Im Helibereich halten die Zellen aber meistens keine 80 Zyklen.

Wenn du dir die vielen Vorteile der Lipo anschaust, dann relativiert sich der Preis sehr schnell. Allein auf die kWh bezogen sind Lipo nicht mehr sehr viel teurer :p
 
thomas , nun hast du die richtigen 2 an der hand. :D

-tobias: lipo
-meinereiner: nimh

------------------

-ich pflege meine akkus etwas anders wie alle anderen
(lipos brauchen auch pflege,balancer,wärme schon beim laden.....)
ich entlade auf 0,7volt je zelle nach dem wochenende,
-nach jedem flug soll eigentlich entladen werden.(lt.fa.schulze-bedienungsanleitung)
dann alle ~8wochen 1x formieren min 36std bis 60std mit 250mah
lade mit (schulze) feststrom nimh , mit über 2C bis 4C.

gruß andreas
 
Hallo Thomas,
erklär mir bitte warum Du bei den Kokam 3200er mit 70 Amp.arbeiten möchtest ?? Ich nahm an das diese Zellen bis 50 A prima sind und darüber sollte man tunlichst nicht gehen. Watt nu ??
MfG Peter
 
Lipos

Lipos

Hallo Peter,

soweit mir gesagt worden ist, sind 70A (3200er) und bei den 3700HDHE bis zu 94A kein problem.

Benutzt die Akkus ja nur Kurzzeitig für ca 15 Sekunden und in diesem Bereich ist es lt. einigen Aussagen kein Problem!

@ Tobi, bei 5S ist es auch kein Problem sich Gedanken zu machen, will aber auch ein wenig Gewicht, um den Durchzug beihalten zu können!!

Weiss mann kann sich das Leben schwer machen :-)

Güße Thomas
 
Thomas2 schrieb:
...

Mir gings es hauptsächlich darum wie lange ein Akku in diesem Bereich an Lebensdauer hat.
Ob ich nach jeden 10ten Flug einen neuen brauch oder ob die auch zumindest 2 Jahre leben!!
...

Moin,

die Akkus kannst du binnen eines Fluges killen oder binnen 2-3 Flügen, sie können aber auch 30 Zyklen oder auch 100 halten.

Thomas2 schrieb:
...

Wie lange halten Eure NiMH-Akkus; GP 3300, Bluelabels 3700 G+M behandelt im Bereich 130-180A?
...
Möchte in meinem neuen Flieger, einen F5B Antrieb einbauen; Plettenberg oder Hacker( Steht noch nicht fest) mit 16 Zellen.
Strom liegt bei ca 130-170A.

...

Du hast da einen sehr breiten Bereich gespannt. 16 Zellen FAI-Antrieb und 130A ist eine angezogene Handbremse mit Propeller deutlich unterhalb des üblichen. Da können die Akkus sinnvoll eingesetzt schon mal 100 Zyklen halten, wenn:

- du sie nicht gaaaanz leer fliegst, sobald sie einbrechen sind sie eh leer
- du sie hotlinermäßig in kurzen Impulsen belastest
- du auf frische Ladung vor dem Flug achtest, dann ist der Ri geringer

16 Zellen FAI scharf gemacht liegen bei ~230A. Wenn du dann die Zellen leer fliegst, also nach erstem Einbrechen doch noch mal einen vollen Steigflug machst, ... dann sind die Zellen nach 10-15 Zyklen fertig, wenn du den Akku am Antrieb wirklich leer nudelst, bis der Steller dicht macht, dann sind es noch 1-3 Zyklen. Bei dem scharfen Setup wirst du aber im Bereich der 20-30 Zyklen stecken bleiben, auch wenn du "sinnvoll" und "pfleglich" mit dem Akku umgehst.

Für Otto Normal, der einfach einen sehr leistungsstarken Flieger haben will, sind die aktuellen Setups mit 16 Zellen und den extrem hohen Strömen uninteressant. Die resultieren aus den aktuellen Regeln, sind aber nicht alltagstauglich. Wesendlich länger halten z. B. GP2200, 24 Zellen und ein etwas älterer FAI-Antrieb (kann man auch noch neu kaufen), der einfach bei geringerem Strom läuft. Wenn du keine Wettbewerbe fliegen willst und für dich auch LiPo Setups in Frage kommen, würde ich nicht 16 Zellen vs LiPo fragen sondern 24 Zellen vs LiPo.

Die Belastung für einen Akku im Pyloneinsatz ist normalerweise wesendlich höher als im Hotliner. Habe gleiche Zellentypen im Pylon immer deutlich früher gekillt, bisher komme ich im Hotliner auf die 4-6fache Zyklenzahl. Bisher halten meine GP2200 bezogen auf die Zellen, die ich zuvor hatte, wesendlich länger und sind auch noch leistungsfähig dabei. Hochgerechnet auf Hotlinerpacks hoffe ich mal, dass die bisherigen Erfahrungen sich bestätigen, dann dürften es über 100 Zyklen bei ansprechender Leistung werden.

Was du aber bei den LiPo auch nicht weißt:

- Halten die über 100 Zyklen bei Hochstromentladung?
- Wie lange sind LiPo einsetzbar? Man munkelt, dass sie nach 3 Jahren eh hin sind...?
- Kannst du sie am Platz nachladen? Starterakkus werden langsam knapp.
- Ladedauer bei etwa 1h, wenn es denn am Platz klappen sollte.

In meinen Augen sind die LiPo für derartige Anwendungen noch nicht ausentwickelt. Da tut sich in meinen Augen noch zu viel, als dass ich 300€ oder mehr für einen solchen Akku ausgeben würde und wenn du den Akku ein mal falsch behandelst, ist er genau so hin wie ein NiMh. Bei Leistungen dieser Bereiche ist wenig bis kein Platz für Fehler. Fehler wirken sich sofort mehr oder weniger in der Lebensdauer aus. Da habe ich doch lieber 2-3 Akkus für den Preis von einem ;) . Mehr Platz für Fehler ;), die doch mal vorkommen können, doch ein Landeanflug mehr, das Gas mal länger stehen gelassen als normal, ... . Da sind halt Sachen tödlich, die so mancher Modellbauer als normal ansieht, beispielsweise das leer Nudeln von Akkus ist ein mehr oder weniger sofortiges KO-Kriterium.
 
Danke für Deine Antwort

Danke für Deine Antwort

Hallo Eike,

danke für Deine Antwort. Die bringt mich auch endlich mal weiter.
Bin auch der Meinung, dass die Lipos noch nicht soweit sind.

Hatte bewusst auf 130-140A beschränkt, da dies noch Sinnvoll erscheint, für den Otto Nomralverbaucher! Dass die Akkus bei 200A nicht glücklich werden, hab ich mir fast gedacht!!

Die 2200er Alternative gefällt mir auch sehr gut, wo bist Du da beim Strom, Welchen Antrieb und Luftschraube??

Momentan denke ich an einem Plettenberg Motor mit Schulze Regler, oder Hacker, fals er einen in der hinsicht hat!!

Grüße Thomas
 
Moin Thomas,

ich habe verschiedene Antriebe zur Auswahl, hast Glück, dass ich gerade meine Platte aufgeräumt, ein paar nette Bilder gefunden und diese gleich verwurstet habe ;) . F5B-Antriebssammlung Habs heute zusammengetippst, ist noch nicht ganz fertig, aber das wichtigste ist schon dabei.

Bin zugegebenermaßen Pletti-Fan, wobei mich diese Auktion auch ans Nachdenken gebracht hat, wäre auch ein lecker Motörchen gewesen und sicher das Geld wert... . Habe aber einen Pletti 220/30 A2 S P4 7:1 mit Future 102 Fo, der geht bis an die 136A kurzzeitig. Verwende 24 GP2200 (oder was ich sonst noch an älteren Akkus habe, da der Antrieb aber mehr Strom zieht als mein alter, merke ich deren Einsatz deutlich in geringerer Leistung ;) . Mal schaun, wie lange die Packs das noch mitmachen, vorher lag ich so bei 80-90A, jetzt nutze ich den Steller je nach Prop ziemlich aus. Die RFM 16x17 ist mit dem Antrieb an sich überfordert, macht fast nur noch Krach. Am liebsten fliege ich die Weissgerber 16x19, nicht zuletzt aber deshalb, weil auf meinen alten Rumpf maximal 16" drauf passen. Im neuen Flieger wird es Richtung 17x18 bzw. 17x19 gehen.
 
Hallo Eike, Super von Dir und Danke.

Sowie ich Dich versteh ist die RFM 16x17 eine Luftschraube unteren Maßes für diesen Antrieb?! besser Die Weisgerber Schrauben!

Im welchen Strombereich bist du dann mit den Luftschrauben von Weissgerber? Wenn Dus zufälligerweise weisst, und wie lange hast Du die 2200er schon,lt hopf kurzeitig bis 100A

Grüße und Danke Thomas

Bin auch eher ein Pletti typ als Hacker, wobei die Antriebe von Lehner im Direktbereich sehr gut sind!!
 
Thomas2 schrieb:
Hallo Eike, Super von Dir und Danke.

Sowie ich Dich versteh ist die RFM 16x17 eine Luftschraube unteren Maßes für diesen Antrieb?! besser Die Weisgerber Schrauben!

Die knattert und peitscht nur noch und diese Geräuschkulisse behält sie im Steigflug ziemlich lange bei. Für Showflug die erste Wahl weil schnell ist der Flieger schon aber zusätzlich noch mächtig laut ;) . Subjektiv also eine imposante Geschichte aber das Blatt ist meiner Meinung nach zu weich für die Leistung. Der Flieger kann besser rennen.

Im welchen Strombereich bist du dann mit den Luftschrauben von Weissgerber? Wenn Dus zufälligerweise weisst, und wie lange hast Du die 2200er schon,lt hopf kurzeitig bis 100A

Grüße und Danke Thomas

Bin auch eher ein Pletti typ als Hacker, wobei die Antriebe von Lehner im Direktbereich sehr gut sind!!

Also je nach Akkutemperatur, ... liegt das so im Bereich 120A+ . Mit 24 guten GP2200 also runde 3kW.

Die GP2200 habe ich im Hotliner noch nicht sooo lange aber im F5D zieht so ein Antrieb am Boden auch etwa 120A, entlädt sich zwar in der Luft, mach den Akku aber am Stück mit ~90A leer und das haben bei mir die ersten Packs jetzt 20 Zyklen hinter sich gebracht. Bei der Verteilung, das halt einige Packs mehr gesehen haben als andere, mehrere Packs aber schon über 10 Zyklen, da hatte ich bei den RC1600/CP1700 bereits die ersten Ausfälle zu verzeichnen und ab ~10-15 Zyklen einen merklichen Leistungseinbruch. Die GP2200 Packs sind noch alle vollkommen i.O. Wie gesagt, erfahrungsgemäß halten sie im Hotliner 4-6 mal so lange, es sei denn du sorgst dafür, dass es ihnen extrem gegen den Strich geht und so sonderlich heiß werden die Packs auch mit der 16x19 nicht. Ist halt auch die Frage, ob das ganze im Flieger Luft bekommt, ...

Zu pauschale Aussagen sind immer schwierig. Wie gesagt, ein Pack braucht nicht oft gegen den Strich gekämmt zu werden und es hält wesendlich kürzer. Garantien kann bei den Leistungen keiner mehr geben.
 
Thomas2 schrieb:
Wenn Dus zufälligerweise weisst, und wie lange hast Du die 2200er schon,lt hopf kurzeitig bis 100A

Die Frage aller Fragen ist wie immer die Definition von Kurzzeitig.

Und selbst da gibt es Unterschiede. Im Grunde hast du Einschaltzeiten um die 5 Sekunden, dann einen Pause. Normalerweise fangen sie auch nciht bei 150A an zu kochen, allerdings ist natürlich das A und O, dass man sie dabei nicht abkocht, sprich bis zum letzten mA ausquetscht.
Gut auskühlen lassen und einmal am Tag ist da eigetnlcih obligatorisch, wenn man sie ne Weile behalten will, vielleicht auch zweimal, wenn man Zeit hat und sie 2-3 Stunden ruhen lässt. Alles in allem stecken sie es eigetnlich recht gut weg

Was ich Dir definitv dazu berichten kann ist mein bisheriger Betrieb an ca. 150A etwa 60 Zyklen über eine Saison mit drei Packs ohne Auffälligkeiten.
Mag allerdings sein, dass ich sie zu zahm behandle, oder aber dass ich einfach nur Glück habe.
 
Super von Dir

Super von Dir

Hallo Elo-Gustel,

ist super, wenn Du die ein vermisst, dann hab ich vielleicht auch gute Daten für meinen Antrieb.

@ Eike und Dominik Danke für Eure Hilfe, hat mir weitergeholfen, meine Entscheidung zu treffen.

Grüße Thomas
 
hier mal ein bildle.

akku.JPG

zu schade fürs fliegen.

gruß andreas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten