• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Nordic (Küstenflieger): Baubericht

Hallo Stefan
In der FMT 8/2016 ist ein Testbericht des Nordland drin . Schreibe Dir was der Autor
zum Schwerpunkt schreibt : Zumal das beiliegende Datenblatt mit 90 mm eine
Schwerpunkt- Lage nennt , die zu einen hoffnungslos kopflastigen Modell führt
( beim Prüfling sind 98 mm eingestellt ) . Ich hoffe konnte Dir ein bisschen helfen.
Gruß
Fred
 

sgies

User
Hallo zusammen,

Fliege den Nordic jetzt fast ein Jahr und finde, dass er nicht besonders schnell rollt (vielleicht fliege ich auch nur zu langsam :D )

Wie groß sind Eure QuerruderAusschläge und wieviel nimmt ihr die Wölbklappen mit?

Gruß
Sebastian
 

sgies

User
Rumpf Reparatur

Rumpf Reparatur

Hallo zusammen,

nach dem ich meine ersten ungenauen Kreise m "Soft DS" geflogen bin (irgendwie zieht der beim Höhe ziehen in Schräglage rechts rum mehr nach oben und links rum nach unten; deshalb war ich da scheinbar zu hoch zu Beginn des Videos), habe ich es geschafft den Nordic recht stumpf in die Hangkante im Lee zu parken:

Siehe bei 1:57
https://www.youtube.com/watch?v=rLHcNwXyW-Y

Resultat war ein gebrochener Rumpf im Bereich Kabinenhaube und mehrere mittelgroße Risse im Rumpfbereich (siehe Edding Markierungen auf den folgenden Bildern).
Reparaturmethode "Plätzli-Technik" kannte ich nicht obwohl die sonst wohl jeder kennt. Die Methode wurde von einem Fliegerkollegen empfohlen.
Hier die technik in Anleitung:
https://www.swiss-composite.ch/pdf/i-blaetzlitechnik.pdf

Da der Rumpf ja durch war und ich eh recht viel reparieren musste sollte der Nordic ein neues Rumpfdesign bekommen.
Da ich dieses F3B-typische mit dunklem Rumpf und weißer Abziehschnauze mag, sollte der Nordic vorne weiß und den Rest schwarz bekommen. Auch wenn er keine Abziehnase hat, sollte es zumindest von weitem so wirken.

Man beachte die professionelle Rumpfhalterung zum Trocknen nach dem Lackieren :)
Hier mal die Reparaturbilder:

IMG_1436.jpgIMG_1437.jpgIMG_1730.jpgIMG_1735.jpgIMG_1737.jpgIMG_1751.jpgIMG_1662.jpgIMG_1712.jpgIMG_1763.jpgIMG_1873.jpgIMG_2233.jpgIMG_2540.jpgIMG_2560.jpgIMG_2561.jpg

Klar sollte sein, dass der Nordic nicht das DS fliegen sollte wie das die Jungs machen, die es drauf haben und dabei von Runde zu Runde deutlich schneller werden. Langsame weiche Kreise sollten aber gehen. Hab das ja eher als Energiespender genutzt um oben zu bleiben anstatt dauernd schneller zu werden auch wenn der Nordic oben über den Bäumen auch deutlich beschleunigte.
Nur Landen sollte man anders als ich :)
Für die ersten Versuche und langsame weiche Kreise reicht der Nordic auf jeden Fall.

Gruß
 

sgies

User
Achso...

Da der Rumpf ja praktischerweise dann "geöffnet" war kam dann noch ein Ballastrohr rein (auch auf den Bildern zu sehen).
Weil manchmal hätte das Modell gerne noch etwas schwerer sein können.
 

sgies

User
Habe heute mal die Ballaststücke eingesetzt und gewogen.

Leer mit CFK Verbinder 1.840g
Voll und mit Stahlverbinder hätte der dann 2.770g, wobei der von der Festigkeit her so schwer lieber sehr vorsichtig geflogen werden will :p
Aber man muss ihn ja nicht komplett voll machen. Jedes Messingstück wiegt um die 60g. und man kann ja schauen bis wohin es geht.
 

Hacki

User
Neu: Flächenschutztaschen für Nordic 2.6

Neu: Flächenschutztaschen für Nordic 2.6

Moin,

ab sofort gibt es für unser Modell Nordic 2.6 massgeschneiderte Premium-Flächenschutztaschen. Die Taschen bestehen aus einer hochwertigen aluminiumbedampften Luftpolsterfolie mit einem leichten Innenvlies und sind umlaufend mit einem orangefarbenen Ripsband vernäht. Der Verschluss ist mit einem Klettband ausgestattet. Das Set besteht aus jeweils zwei Flächen- und zwei Leitwerksschutztaschen. Der Einführungspreis beträgt 69,- Euro.
 
Servoabdeckungen

Servoabdeckungen

Hallo
Ich bin kurz vor Fertigstellung. Heute morgen habe ich das Pappelfurnier mit Möbelwachs behandelt. Es sieht sehr schön aus, aber wie ich schon vorher befürchtet habe, es hält das Tesa Scharnierband nicht vernünftig. Hat jemand eine gute Idee?

Gruß Dieter


0F9A1545-780A-413B-9D8B-B1FC791FF81C.jpeg
 
Servoabdeckungen

Servoabdeckungen

Jetzt bin erleichtert, habe die Ränder mit Spiritus gereinigt, scheint jetzt gut zu halten. Vielleicht gibt es ja noch bessere Möglichkeiten.
Empfehlung Schwerpunkt für den Erstflug?

Gruß Dieter
 

sgies

User
So wie in der Anleitung. Bin dann irgendwann am hinterene Teil der Schwerpunktangabe gelandet und so fliegt er gut beherschbar (Verknüppeln mal ausgeschlossen)
 
Instellwerte

Instellwerte

Hallo
Hat jemand eine Kopie vom Beiblatt ( Bausatz) für mich, habe meines verschlampt.

Gruß Dieter
 

Hacki

User
Moin Dieter,

wenn Du mir Deine E-Mail-Adresse nennst, dann kann ich die die Einstellanleitung auch gerne zusenden.

Viele Grüße,

Frank von den Küstenfliegern
 
  • Like
Reaktionen: H.F
V-Leitwerk

V-Leitwerk

Hallo,

ich habe die ersten Flüge mit meinen Nordic hinter mir. Das grobe einstellen hat mehr oder weniger gut geklappt, nur mit dem V-Leitwerk Kämpfe ich noch, ist mein erster Flieger mit V.

Beim einleiten einer Kurve und beim Kreisen schwimmt das Heck immer hin und her, der ganze Flieger ist sehr unruhig. Auch wenn ich vorher kräftig fährt aufgenommen habe. Jetzt habe ich im ersten Schritt die hochstehende Klappe um 10% differenziert. Damit wurde es etwas besser, wie weit kann ich damit gehen? Hört das irgendwann auf bei höheren Diff?

Sonst fliegt er super :-).

Thomas
 
Hallo

habt ihr an euren Nordic für die Wölbklappen Einlauflippen gemacht, damit man sie mit den Queeruder mehr nach oben stellen kann?
 
Ich ziehe das als nachträgliche Änderung absolut in Erwägung. Er könnte einen Tick wendiger sein und da würden eben mitgehende Wölbklappen gut helfen.


Ich habe übrigens einen Nordic XE - Limited Edition. "X" = Kreuzleitwerk, "E" = Elektrisch", "Limited Edition" = gibt's nur einmal ;-)

12-09-_2019_22-42-09.jpg

Flächen: Nordic, Rumpf: Spider/Alex XXL, Höhenleitwerk: eigen

Christian
 
Unter dem Licht sieht man das das weiße, an der Schnittkante, der Klappenholm ist.
Der würde dann stark geschwächt bzw sogar unterbrochen.
Sonst müsste man an der Wölbklappe den Schlitz breiter machen.
Auch nicht so optimal.
 
Das schreibt Küstenflieger aus seiner Webseite:

"Auch die Rollwendigkeit ist durch die Ansteuerung der Wölbklappen wirklich beeindruckend."

Wohl kaum mit max 3mm Wölb nach oben, denn dann schlägt es an der Verkastung/Klappenholm an?
 

heikop

User
Hör auf zu theoretisieren, bau den Nordic zusammen und flieg ihn erstmal,
danach kannst Du immer noch rumbasteln.
 
Ich kann dem Heiko nur Recht geben.
Habe den Nordic in der ersten Septemberwoche in South Wales geflogen.
Sowohl an Hängen im Inland als auch an der Küste .
Wir sind von den Bergen an der Küste als auch am Strand gestartet.

Da dort immer ziemlich heftiger Wind war bin ich immer mit dem Stahverbinder geflogen.

Ich besitze schon etwas länger den Nordkap der ebenso in South Wales mit dabei war.

Wenn es ordentlich bläst ist der Nordic wegen der geringeren Spannweite besser geeignet.
Der Unterschied zum Nordkap ist schon erheblich, der Nordic marschiert wirklich gut auch gegen stärkeren Wind.
Nur ein wenig drücken lässt den Nordic entschieden Fahrt aufnehmen, an der Wendigkeit habe ich nichts auszusetzten.
Klappen mitnehmen ist bei dem Flieger ja wohl selbstverständlich, bei mir gehen die übrigens 6mm nach oben bevor sie anschlagen.

Ich fliege beide Flieger unheimlich gerne und bin jedesmal begeistert wie universell sie einzusetzten sind.
Sicher könnte man einiges optimieren, aber ICH weiß keinen Wettbewerber der für den Preis einer derartige Qualität liefert.
Die Passgenauigkeit ist genauso mustergültig wie die Beschaffenheit der Komponenten selbst.

OT: Das soll natürlich nicht heißen das der Nordkap keinen Wind verträgt !!!
 
Oben Unten