Nur mit Balancer laden?

_gm_

User
Hi,

Ist es möglich Lipos nur mit dem Balacerkabel zu laden?
Ja klar ist das möglich. Einige Ladegeräte können das direkt, für alle anderen kann man sich schnell einen entsprechenden Adapter selber löten. Allerdings sollte man den Balancer-Kabeln und vor allem den Steckern nicht mehr als 1A Ladestrom zumuten.

Anleitung für EH-Balancer-System:
1. Folgende Teile benötigst du:
- ein zum Akku passendes EH-Verlängerungskabel
- zwei ca. 10 cm Kabel (z.B. 0,5 bis 1 qmm Querschnitt)
- Stecksystem, das du normalerweise an den Akkus als Hauptstromkabel verwendest (z.B. MPX Hochstromstecker oder Goldies)
2. Isoliere dann ein kleines Stück von den jeweils äußersten Balancerkabeln ab (möglichst nahe Richtung Akku, aber ohne die Balancerkabel zu durchtrennen).
3. An Pin 1 des Balancerkabel liegt Minus an (ist meist das schwarze Kabel). Hier lötest du dann das erste Stück Kabel an. An der anderen Seite des Kabels lötest du dein Hochstromstecksystem an (darauf Achten, dass du es auf Minus am Hochstromstecker dranmachst)
4. Am äußersten Balancerkabel liegt + des Akkus an (meist ein rotes Kabel). Hier lötest Du das zweite Kabel an und verbindest es mit dem Hochstromstecker
5. Alles gut Isolieren, damit keine Drähte zusammenkommen können
6. fertig

Zum Laden Steckst du dann die Balancerverlängerung an den Akku an. Als nächstes kannst Du dann jedes Ladegerät an den manuell angelöteten Hochstromstecker anschließen sowie den Balancer an der offenen Verlängerung anschließen.

Viele Grüße
Gerhard
 

Crizz

User
Der einzige Lader der sowas mit richtig Saft macht ist meines Wissens derzeit noch der Revolectrix CellPro 10s. Der lädt über die Balancerleitungen mit bis zu 4A bei 1A Ausgleichsstrom zwischen den Zellen ( balancing ), da müssen keien Hauptleitungen angeschlossen sein.

Der Cellpro 10s wird derzeit aber durch den Cellpro 10xp abgelöst, der zwar bis zu 600 W Ladeleistung bringt ( bei > 24 V Speisung ), aber diese Funktion nicht mehr unterstützt, leidiglich noch die hohe Balancing-Leistung.
 
Klar geht das...bei meiner kleinen Cessna war dieser Ladeadapter sogar dabei. Allerdings können die Balancerkabel keine großen Ladeströme, und, bitte, Regler abstecken. Ich denke, dem Regler tut das Laden nicht gut. Und sicherer isses auch.
 

Flugass

User
Geht um nen kleinen RX Akku der im
Modell weit verbaut werden muss. Balancerkabel
Ist sehr lang daher dachte ich das geht so einfach....

Lader habe ich das Simprop IntelliPro und Graupner UltraDuo Plus 45
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Ist es möglich Lipos nur mit dem Balancerkabel zu laden?
Moin, klar geht das ... :)
Ich mache es seit Jahren "nur" so um die LiPo z.B. nach Test's wieder auf ihre Lagerspannung zu bringen.

Prädestiniert sind dazu die FMA-Geräte. Die Neuen laden bzw. Entladen pro Zelle mit 1A (AUS GUTEM Grund!).:p;)
http://www.fmadirect.com/ Nur der "alte" (von Crizz aufgeführte) konnte noch 4A pro Zelle!
Das reicht mir völlig für meine Anwendungen wenn kein Hochstromstecker mehr vorhanden ist!;)

... aber - natürlich sollte das nur mit kleinen LiPos erfolgen oder eben ein Notbehelf sein!
Große LiPos, wie z.B. 4000mAh Zellen mit 1A zu laden kann nicht wirklich spannend sein und wer die Zeit dafür über hat!:D
 

BOcnc

User
Moin,

ich würde das mit grösseren Strömen nicht machen wenn die Kabel dünn sind und zum laden ein längeres Kabel verwendet wird. Der Grund ist das am Kabel eine kleine Spannung abfällt und der Lader nicht die Spannung am Lipo messen kann.

gruß
Werner
 
Oben Unten