• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Nurflügler Druckschraube zu laut

Moni

User
Hallo
Ich fliege den Albatross XXL der Küstenflieger mit Dualsky XM2834EA6 mit 20-11, 8-4,5 Latte.
Wie bekomme ich diesen Antrieb merklich leiser?
Danke
 

ritteahi

User
Antrieb

Antrieb

Hallo,

ich nehme an du betreibst den Antrieb mit einem 3S Lipo. Du kannst das Geräusch reduzieren in den du den Abstand von der Luftschraube zur Tragflächenhinterkante vergrößerst. Und wenn du stattdessen einen 2S Lipo benutzt reduzierst du die Drehzahl was sich auch wiederum angenehmer anhört. In diesem Fall musst du eine Luftschraube in der Größe von 12 x 6 montieren ( geschätzt ). Dieser Antrieb würde dann auch besser zu dem Modell passen.

Gruß
Achim
 
Motor und Prop nach Vorne bauen.

Geht sich mit Schwerpunkt besser aus, wird insgesamt leichter, kannst grösseren und effektiveren Prop verbauen, keine Gefahr für die Wurfhand mehr, bei Wurf mit laufendem Prop !
Bei Bilder-Interesse: PN !
 
  • Like
Reaktionen: GC

gerwi

User
Motor nach vorne

Motor nach vorne

Hallo,

...hatte ich auch schon überlegt, wegen SP. Hatte Bedenken, dass der Prop nicht anlegt oder einhakt. Schön wäre ein Bild von Deiner Lösung.

VG Gerwald
 
Ok, meine Ausgangssituation war allerdings anders. Ich habe/hatte das Teil mit Solarzellen bepflastert. Fliege aber auch gelegentlich mit einem 3s 1500 / 2200. Dieser kommt nun relativ mittig
zu liegen. Der gesamte Holzrippenkram wurde nicht verwendet.Stattdessen wurde die Rippenform abgezeichnet, und 2 dickere Kohlefaserwurzelrippen gerfertigt und aufs Styro geklebt.
Die Löcher / Buchendübel wurden übernommen. Eine der Wurzelrippen hat als "Anfasspunkt" im SW eine halbrunde Scheibe mit dran. Steht nach unten etwa 4 cm raus. (Halbkreis).
Dann wurde vor in der Nase ein Loch ins Styro gepopelt, und ein Kohlerohr eingeharzt, mit Verbindung an eine der Wurzelrippen.

Ein Kohlerohr mit mehr Innendurchmesser wird nun vorne aufgeschoben, und mit einem ca. 1,5mm Stahlsplint , durchgebohrt und durchgesteckt durch beide CFK Röhren, gegen Verdrehen / Absausen gesichert.
Hier wird nun der Motor aufgeschoben. Die Länge der Rohrkonstruktion musste ein paar mal reduziert werden, bis der SP ohne jegliche Zusatzgewichte passte.
Ohne Akku, allerdings mit Solarzellen kam ich so auf ein Abfluggewicht von 790gramm. Propeller oder Motorwelle habe ich bisher nicht gefetzt, das Teil landet ja fast im Stehen.
Evtl. könnte man unten noch einen "Landestahldraht" drunterbauen. Klapp-Prop war nicht vonnöten bei... mit dem Solarantrieb war eher Dauer-Motor-Lauf angesagt :D

IMG_3187-2.jpg

IMG_3188-2.jpg
 
So der, Übersicht halber noch 2 gefunden.
War doch nicht "pur CFK", sondern etwas holzlamimiertes ..


IMG_3143.jpg

IMG_3144.jpg

Finde es nimmer, aber der re.+li. fache Kohleholzsandwich war mind. 100 gr leichter als das beigefügte Rippenzeugs ...
 
Zuletzt bearbeitet:
ja, war ein relativ langsam drehender um die 12 oder 13 x11", Konzept ginge bestimmt auch mit nem kleineren Klapp-Prop, der würde sich dann aber vermutlich nicht gänzlich anlegen ..
 

joheit

User
Moin,
Abstand zur Endleiste, auch mit der Motorachse, und Drehzahl sind die entscheidenden Größen. Wenn beim 2Blatt-Prop die Motorachse auf Höhe der Endleiste liegt, generieren beide Blätter gleichzeitig ein Geräusch. Durch einen etwas z. B. nach oben versetzten Motor kann man den Schalldruck etwas reduzieren.
Gruß Jörg
 
Oben Unten