Nylon bespannte Ruder abformen

Hallo,

ich brauche Hilfe!
Ich habe eine Form für eine Dauntless Spannweite 3,3 m in Voll-GFK( Rumpf, Flügel und Leitwerk) gebaut.
Quer- , Höhen- und Seitenruder habe ich aus Sperr- und Balsaholz gebaut anschliessend mit Nylon und Spannlack überzogen (wie in alten Zeiten).
Da mir der Bauaufwand für die Ruder zu Groß erscheint, würde ich gerne die Ruder doch abformen.
Jetzt meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dem abformen Nylon bespannten Teilen.

Grüsse


Robert
 

matzito

User gesperrt
Hallo Robert,
ich denke wenn eine ausreichende Lackierng drauf ist, also die Poren der Nylonbespannnung richtig schoen diht ist, sollte das kein Thema sein. Das Formenharz sollte sich nicht in der Nylonstruktur festkrallen koennen.
Als Beispiel koentest Du die mal einen alten Segler in Gemischtbauweise (Stahlrohrrumpf mit Holzlaechen) ansehen, Ka7, Ka13 od.aehnliche.
Wenn Du die Rippenandeutung dann in der Form hast ist es am einfachsten und Du baust die Ruder ganz normal mit Stuetzstoff in GFK.

Alternativ, kannst Du Dir auch ganz glatte Urmodelle machen, keine durchhaengenden Flaechen, und dann die Ruder aus ganz duennen Lagen erstellen und eine genau passende Balsarippenstruktur einbringen. Hat den Vorteil dass Du evtl gegen die Sonne etwas durchgucken kannst ist aber viel aufwendiger.

Viel Erfolg
Matze
 
Oben Unten