Offene Internationale Meisterschaft Indoor Aeromusical in B-Mons

Derzeit gemeldet sind 10 Teilnehmer - davon 3 aus Deutschland und 2 aus Tschechien.

Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass der Wettbewerb kurzfristig abgesagt wird, nämlich wenn sich bis zum 02.01.2012 nicht genügend Piloten angemeldet haben. Welche Mindestzahl erforderlich ist, war nicht zu erfahren. FAI Medienreferent, Guy Revel, und Co-Organisator, Robert Herzog, reagieren auf keine eMail.

:) Jürgen
 
Habe heute eine eMail von Robert Herzog erhalten. Wenn sich bis zum 02.01.2012 mindestens 15 Piloten anmelden, findet der Wettbewerb statt.

Ich habe daraufhin vorgeschlagen, zur Not das Startgeld von €40.- moderat um €5 bis €10.- zu erhöhen. Angesichts der Fahrt-, Hotel- und Verpflegungskosten der Teilnehmer, macht eine moderate Erhöhung des Startgelds kaum einen Unterschied, sorgt aber für Planungssicherheit.

Ich gehe also davon aus, dass der Wettbewerb stattfindet.

:) Jürgen
 
Hinweis - nicht nur für Zuschauer

Hinweis - nicht nur für Zuschauer

Da die Beheizung der EXPO Halle in Mons neben erheblichen Luftturbulenzen auch enorme Kosten verursacht, könnte es in der Halle recht kalt sein. Warmes Schuhwerk, Handschuhe und entsprechende Bekleidung werden empfohlen.

:) Jürgen
 
So weit so gut ...

So weit so gut ...

Markus Zolitsch und Christoph Lausberg kamen kurz nach 15:00 Uhr bei mir an. Nach Umladen des Materials und einer Tasse Kaffee und Käsekuchen ging es auf die Reise nach Mons/BE.
Per SMS bekamen wir mit, dass Familie Faulhaber um 15:00 Uhr nur noch 60 km von Mons entfernt waren und uns bereits im Hotel erwarten. Wir trudelten dann auch um 18:30 ein, fast zeitgleich mit den Piloten aus Tschechien und Julien Hecht aus Frankreich. Aus meiner Zeit in SHAPE kannte ich ein gutes Chinesisches Restaurant "Le Dragon d'Or" wo wir alle gemeinsam zum Abendessen fuhren.

Kalt ist es geworden. Nur noch ca. 1°C. Um 7:45 wird gefrühstückt und dann geht's zur EXPO Halle.

:) Jürgen
 
Lotto Mons Expo - der Name ist Programm

Lotto Mons Expo - der Name ist Programm

Der erste Durchgang mit 13 Piloten (der Teilnehmer aus Ungarn und ein Pilot aus den Niederlanden fehlen) ist vorüber und die Wertungen sind wie schon 2008 eher "lotteriemäßig". Mal sehen ob es die Punktwerter auch so sehen und sich beim nächsten Durchgang was ändert. Vier Durchgänge mit einem Streicher und ein "Hoffnungslauf" der schlechtesten drei Piloten sind vorgesehen, nur um festzustellen, welcher Teilnehmer morgen nicht mehr bei den Top 12 dabei ist.

:) Jürgen
 
Oben Unten