Omega mini (NAN & Cumulus): Präsentation

Hallo!
Ich habe zwar einen E-Omega-Mini-V, aber das dürfte nicht so viel ausmachen.
Gewicht je nach Akku 1000-1150g
SP bei ~80-85mm je nach Akku

(negative Werte = Ausschlag nach unten / positive Werte = Ausschlag nach oben, so wie bei dir):
HR +-5mm (wenig - aber dafür Snapflap -> QR und WK laufen mit bis zu 5mm mit!)
SR +- 7mm
QR +20 / -12mm
WK z QR +4 / -7mm
Butterfly WK -26mm, QR +16mm, Tiefe -4mm


..Ich habe nachfolgend einmal die Einstellwerte des französischen Händlers zusammengefasst und würde mich über Kommentare dazu sehr freuen (negative Werte = Ausschlag nach unten / positive Werte = Ausschlag nach oben):

Höhenruder: +8 mm / -8 mm
Seitenruder: +8 mm / -10 mm
Querruder: +10mm / -13 mm
Zumischung WK zu QR: +5 mm / -5 mm
Thermikstellung: WK: +4mm / QR: +2mm
Speedstellung: WK: -1mm / QR: -1mm
Butterfly: WK: +55mm / QR: -8mm (keine Angabe zur Beimischung Höhenruder)

Aufgefallen ist mir auch, dass Mighty Eagle die Schwerpunktlage mit 75 mm vergleichsweise weit vorn angibt, während im Artikel des Modell Aviator angegeben ist, dass dieser sukzessive bis auf 82 mm nach hinten verschoben wurde. Wie sind da die einschlägigen Erfahrungen bei Euch?
..
 
Klappenstellwege Omega Mini

Klappenstellwege Omega Mini

Hallo,

danke für die Rückmeldung zu Euren Einstellwerten. Ich habe meinen Omega Mini nun so justiert, wie vom Händler vorgeschlagen und muss sagen, dass ich mit dem Setup sehr zufrieden bin, da es sehr ausgeglichen und somit für verschiedenste Wetterlagen und Flugzustaende geeignet ist. A propos, in meinem vorigen Text ist ein Fehler bezogen auf die Vorzeichen. Es sollte heißen: positive Werte = positive Verwoelbung = Klappe nach unten.
 

Relaxr

User
Hallo - nach über einem Jahr Pause hier zwei Fragen an die Fans des Mini Omega, da ich gerade einen gebrauchten erstanden habe :

1. wieviel Trimmblei muss etwa in die Nasenspitze und wie schwer ist ein passender Akku dazu, dh wieviel Gewicht muss vorne insgesamt rein, um den SP zu treffen? Ich brauche das, um meine Auslegung zu planen.

2. wie sind eure Erfahrungen mit dem kleinen gewachsen, was kann er gut, was eher nicht? Kann er auch mit zusätzlichem Ballast am Hang bei strammem Wind geheizt werden?

Danke im Voraus für Infos.
Markus
 
Hi,
Ich habe zwar den e-omega aber zum ballast und flugverhalten kann ich was sagen. Mit einem 1000 mah akku hat er unter 1000 g, ich bin aber auch mit fast 1300g geflogen. Als segler wird er sicher unter 900g haben. Das gewicht merkt man deutlich. Natürlich wird er nie den feinen durchzug haben von einem 3m segler aber starkwind ist kein problem. Bin bei 6-7 bft geflogen.
Viel spass
if
 

Relaxr

User
Danke if - ich habe nen Segler erstanden und will auf nen kleinen "Rettungsantrieb" umbauen, bin mittlerweile soweit, dass ich den Antrieb grob abschätzen kann:

Motor/Spant/Spinner-Latte ca. 90gr
Lipo 3s-850 mAH/30C ca. 77 gr (daher will ich bei etwa 20A Maxstrom landen)
Regler ca. 30gr (25A)
das Ganze möglichst mit ner 9er Klapplatte

Zumindest habe ich vorne in der Nase nur Platz für nen Motor mit 22mm Durchmesser, muss nen kleinen leichten Getriebemotor finden.

Ich hoffe, damit auch mögl. noch unter 1 kg zu bleiben, mal sehen.

Konntest du ihn bei stärkerem Wind auch schnell fliegen, flotte Wenden etc. -kann das Profil auch etwas schneller?

Gruss Markus
 
Hi Markus!

Den Omega Mini kann man wie gesagt auch bei ziemlich starkem Wind fliegen. Das Profil ist allerdings eher von der dickeren Sorte. Für ewigen Durchzug ist der kleine nicht optimiert worden. Hat natürlich auch mit der Größe zu tun. Ich verwende ihn als Testflieger bei unbekannten Hängen oder fraglichen Windverhältnissen. Ein richtiger Rucksackflieger ist er. "Flotte Wenden" und auch schnele Rollen sind kein Problem. Bei entsprechenden Ruderausschlägen ist er extrem agil.

Gruß,
if
 

Relaxr

User
Hi - if, ja das deckt sich etwa mit meinen Erwartungen. Klar, wenn er jetzt noch mehr Durchzug hätte, aber für was ist das Tiefenruder da....:p Habe mir gerade dein vimeo Video mit dem Medley ua vom Omega mini angeschaut, damit kann ich gut leben :)
Gruss Markus
 
Welchen Empfängerakku für die Seglerversion?

Welchen Empfängerakku für die Seglerversion?

Hallo,
nachdem ich den 2m Omega (Elektro) mit großer Begeisterung fliege habe ich mir auch einen Mini-Omega mit V-LW zugelegt und möchte diesen als Segler ausrüsten. Nachdem ja immerhin sechs Servos verbaut werden habe ich nun die Sorge, daß trotz nur 1,50 m Spannweite ein 800er Eneloop nicht reicht.Die 2000er sind zu groß für den schlanken Rumpf. Bei Eneloops würde ich vier DES 428, zwei Futabe 3150 (WK) einbauen. Alternativ würden mich KST Hochvoltservos reizen und zwar X08H für Quer, DS245S für LW und DS225HV für WK. Hat jemand schon Erfahrung damit gesammelt, ob es einen schlanken 2 S Lipo gibt, welcher gut in die Rumpfspitze paßt bzw. wieviel Gewicht der Emfängerakku wiegen sollte? Die Leitwerksservos sollen ungefähr mittig im Haubenausschnitt eingebaut werden. Könnt Ihr einen alternativen Empfängerakku empfehlen den es auch noch zu kaufen gibt?
 
...als Segler ausrüsten. ...habe ich nun die Sorge, daß trotz nur 1,50 m Spannweite ein 800er Eneloop nicht reicht...
Servus!
Mach dir keine Sorgen:
http://www.rc-network.de/forum/show...-eneloop-800er?p=632701&viewfull=1#post632701
Kleine Servos bei kleiner Spannweite und wenig Gewicht werden nicht viel ziehen.

Sonst könntest du dir aus zwei kleinen LiIo Zellen einen schlanken HV-Akku basteln. Z.B.:http://www.amazon.de/Eagtac-RCR1234...d_cp_23_1?ie=UTF8&refRID=0JRGNDY1HYSHHG2FGBMD
oder ähnlich
 

D-ULI

User
Gummihochstarteinrichtung

Gummihochstarteinrichtung

Mein Omega Mini wiegt 845 g. Ich bin auf der Suche nach einer optimalen Gummihochstarteinrichtung für einen Flugplatz mit 100m x 70m.
 
Wozu braucht man das, bei einem Flieger dieser Größe?



Oder diese? Reichlich überdimensioniert würde ich sagen.

Gruß
Heiko
..finde ich jetzt nicht unbedingt, es ist einfach eine Frage der Zuverlässigkeit (Robustheit) im Dauerbetrieb, ich komme immer mehr "auf den Trichter" robustere Servos einzubauen auch wenn sie etwas größer sind (Anpassen i.d.R. kein sooo großes Problem wie öfter mal proklamiert, tauschen wenns eins krepiert ist meist ärgerlicher..), FUTABA S3150 sind hier meine Favoriten da kaum "totzubekommen" ! ;)

Bin an robusteren Hängen u. robusterem Flugstil unterwegs da wird das Material eben stark strapaziert. :D

Aus meiner Erfahrung im harten Betrieb auf WK schon Ausfälle der üblich verbauten KST, Grp. DES.. bewährt (noch NULL Ausfälle, allenfalls etwas Spiel im MG Getriebe) bei FUTABA S3150 u. den preiswerten CORONA DS MG Serien.

Wer die Graupner DES verbaut hat würde ich gerne mal fragen wie sie sich auf Dauer bewährt haben, hatte eben kürzlich an meinem TYPHOOON (RCRCM) auf Seitenruder ein DES488 BB MG (eigentlich kaum belastet) einen Ausfall dieses Servotyps (einfach stehengeblieben, keinen Muks mehr, genaue Ursache aber noch nicht lokalisiert) ?

P.S: @Uli Ich bin jetzt nicht der absolute Hochstartprofi aber schau mal bei EMC Vega rein (hier LINK: https://www.emc-vega.de/ ) die sind gut sortiert, für kleinere Modelle habe ich auch schon billigen Gummi (20m) vom HK gekauft funzt auch, nur beim Seil unbedingt ein gutes nehmen !

u. hier noch ein FRED bei RCN: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/7518-Hochstartgummi-Wie-und-Wo
 
Nachdem ich den Omega 2m seit 4 jahre mit viel begeisterung geflogen habe, vor allem als urlaubsflieger, war ich schon einige zeit auf der suche nach einen Omega Mini. Vor allem von die exzellente thermikleistung und kreisflugverhalten beim 2m version bin ich begeistert. Die teile der 2m version waren fur mich ein wenig zu lang bei nutzung als rucksackflieger bei lange bergwanderungen aber das wurde beim 1.5m version perfekt passen. Bisher hatte ich als rucksackflieger einen Chinook von Schweissgut, aber vermisste bei diesem modell steurung uber ein seitenrudder und auch die algemeine stabilitat war nicht sehr hoch beim Chinook wegen die balsa bauweise. Auch hier wurde ein voll GFK modell eine lösung bieten.

Weil der Omega Mini schon einige jahren nicht mehr neu zu bekommen ist habe ich vor einige monaten nach eine suchanzeige hier im RCN forum, ein fast neuest exemplar mit T leitwerk von ein nettes RCN forum mitglied ubernommen. Die bauphase ist jetzt fertig und der erstflug steht bald an.

Weil ein seitenrudder nicht beim T leitwerk variant ab werk durch NAN vorsehen ist, habe ich selbst fur eine lösung gesorgt, wir sind halt modellbauer ;-)

Servos: KST135 fur die wolbklappen, KST X08 fur die querrudder und MKS 6100 fur hohe und seitenrudder
Gewicht flugfertig mit 3S 1800mAh akku: 1.072gr, damit bin ich zufrieden :-)

Also bald erstflug und einstellen, in 2 wochen fangt unsere urlaub am Gardasee schon an.
 

Anhänge

Gestern der Omega Mini zum ersten mal geflogen am Gardasee - Monte Baldo. Alles passte wunderbar. Bremswirkung brachial wenn die wolbklappen 90° nach unter stehen. Packmass perfekt mit der rumpf als langsteste teil mit +- 80cm. Vor allem am nachmittag waren die bedingungen perfekt. Ubermorgen geht es zum Monte Altissimo.
 

Anhänge

Auch in 2021 nimmt der Omega Mini wieder Italienische luft unter die flachen. Diese woche haben wir einige tagen am Comer See verbracht.

IMG_20210622_120251.jpgIMG_20210622_121508.jpgIMG-20210623-WA0000.jpg
 
Oben Unten