OpenTx - Radiomaster TX16s - Welche Empfänger?

onki

User
Hallo Dirk,

die sollten auch gehen.
Es gibt bei den "Graupner-Modulen" zwei unterschiedliche Bauformen. Die MX-22 Module beispielsweise haben wegen der Synthezizer 35MHz Module ein anderes Pinout mit jeweils einer Doppel-Buchsenreihe oben und unten und die Antenne direkt am Modul. Das "klassische" JR-Modul für mc24 usw. hat nur die 5 Pins hochkant, wie sie für die RM TX16s nötig sind, allerdings keinen ext. Antennenanschluss.
Kann man aber mit geringem Aufwand umbauen, wenn man etwas gechickt ist. Hab mir auch ein Jeti TG-2 Modul gekauft und entsprechend umgebaut.

Gruß
Onki
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Dirk,
da würde ich sofort zuschlagen, das HFMG3 (Steckmodul mit Antenne für den JR Modulschacht) verwende ich und Kollege in unserer RadioMaster, M-Link-OTX TelemetrieKonverter (dafür gibt es einen separaten FRED) zusätzlich im Modul verbaut, funzzt perfekt ! Hab ich ja schon in #117 geschrieben.
Grüße
Wolfram
 
Wenn Du selbiges MPX HFMG3 mit Antenne meinst, das hab ich jedenfalls in meiner Radiomaster.
Bild hoffentlich kein Copyright Problem ! Ist Original von MPX
1613401090006.png
 

ASW29

User
Leider hat der Händler keine HFMG3 Module mehr.

Habe heute endlich meine zwei R168 Empfänger bekommen. Wie habt ihr die eigentlich konfiguriert ?
 
Zuletzt bearbeitet:

onki

User
Hallo,

Was willst du da groß konfigurieren?
Einfach Binden via FrSky X2 - LBT (EU) und fertig.
Einzig der Wert für die Spannung (Telemetrie) könnte im Sender via Multiplikator angepasst werden.

Gruß
Onki
 

onki

User
Zuletzt bearbeitet:

ASW29

User
Hallo Onki und Wolfram,
habe heute mal im Netz nach dem Unterschied zwischen X2 LBT und D16 geschaut aber nix gefunden. Muss ich den Empfänger nun flashen oder ist das nicht zwingend erforderlich? Ich stehe ein wenig auf dem Schlauch, weil er ja unter D16 einwandfrei funktioniert.
 

Marcus M

User
Nur mit LBT Variante bist du in der EU legal unterwegs. D16 ohne Zusatz ist glaube beim Multimodule der "FCC mode" dessen Betrieb in der EU nicht zulässig ist. Also die LBT V2 ( oder X2?) auf den R168 flashen, sonst ist er nicht legal in der EU zu betreiben.
 

Marcus M

User
Die "Feineinstellung" ist nichts anderes die Einstellung/Anpassung, dass die übermittelte Batteriespannung korrekt angezeigt wird.
Ratio (auf Deutsch glaube in OpenTX = Umrechnung) muss für den RxBt Telemetrie Wert auf 19 gestellt werden. Wer es ganz genau haben will, kann nachmessen und die angezeigte Spannung aufs zehntel passend einstellen.
 
LBT V1 geht auch legal, aber wenn Du die Radiomaster mit der aktuellen OTX betreibst ist natürlich V2 die bessere Variante, weil da das "Servo Problem" eliminiert ist. Näheres dazu auf der FrSky-Forum Seite bei Engel Modell-Technik.

Die Feineinstellung ist das Frequency Tuning wie auch rose1203 schreibt und hier wird die Sender HF Oscillator Frequenz einmalig abgestimmt, sollte man unbedingt machen, damit die optimale Reichweite auch erzielt wird und nicht schon vorher RSSI Alarm losgeht. Vorgehensweise neben diversen Infos im www siehe unter anderem auch in der Anleitung des R168 Empfängers, ziemlich am Schluss. Das muss man bei der Radiomaster aber immer einmalig durchführen, hab ich mit einem FrSky G-RX8 gemacht.

Good Luck Wolfram
 

onki

User
Hallo Dirk,

ich vermute mal, du hast bei der Bestellung der R168 nicht genau hingeschaut.
Die kannst du bei Onkel Ali &Co. als FCC oder EU LBT Version bestellen.
Physisch identisch, nur die Auslieferungs-Firmware ist unterschiedlich.

War da nicht mal was geplant, dass man das zukünftig nicht mehr so einfach umflashen kann?

Gruß
Onki
 
Oben Unten