ORCA PRO von Aer-O-Tec

Der Rumpf und Leitwerke sind komplett neu

- deutlich länger Rumpf
- größeres Seitenleitwerk
- größeres Höhenleitwerk
- elektro- Rumpf mit an geformter Aufnahme für den Motorspannt
- komplett neues Design

- dadurch hat man wesentlich bessere Hebelverhältnisse
- deutlich mehr Stabilität
- bessere Reaktion auf Steuerbefehle
- Schwerpunkt wandert nach hinten
dadurch betreibt man das Tragflächen Profil in einen anderen Leistungsbereich
-wirkt insgesamt leichtfüßiger



Gruß
Ronald
 
Hallo Johannes,
Danke für die Blumen...:);)

Hab ich nicht gefilmt, war "ME" :cool:
Die Aufnahmen wurden mit meinem älteren iPhone 6 gemacht

Ich bin nur geflogen und habe die Videos erstellt


Gruß
Ronald
 
Nicht übel :D

Der Orca ist ja jetzt schon nicht gerade schlecht, die Veränderungen klingen logisch
und vielversprechend.

Und der kommt so plötzlich aus dem nichts ? ohne Vorankündigung und so..?

Und wieso hast du den überhaupt schon ????

Fragen über Fragen :rolleyes:
 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten so ein Projekt anzugehen

- die einen machen vollmundige Ankündigungen und liefern nicht....
- die anderen machen ihren Job und liefern...
- ...

Ich Denke hier trifft das zweite zu.

Übrigens "liefern": Bei der Hausmesse am Samstag den 07.12.2019 (gestern) konnten schon Kunden ohne Vorbestellung den neuen ORCA PRO mit nach Hause nehmen.

wie komme ich dazu ?
Ich hatte das Glück die Seriennummer "2" schon im September mit leichten optischen Mängel zu erwerben.
Hab schon einige Flüge, auch in der Rhön gemacht.. (war als Erlkönig getarnt, mit gaaanz viel Spachtel und Folie an den Flächen und Rumpf) :D:D:cool: :)


P1030036_1.jpg


Gruß
Ronald
 

sgies

User
Guten Morgen,

hast du denn einen "alten" Orca?
Sprich einen KLW-Rumpf vom Vorgänger und man kann die mal übereinanderlegen?
Dann könnte man die Größen und Längenänderungen mal betrachten.

Fliege meinen Orca zur Zeit mit den kurzen Ohren (3,39m; nachdem mir das andere Piloten schon öfters empfohlen hatten) und finde den damit angenehmer zu fliegen als mit den mittleren oder langen Ohren. Konnte enger damit kreisen (fand ich jedenfalls) und fand ihn ausgewogener. Ist aber erstmal nur mein Eindruck, bin weit weg vom "Pro" :)
Schreibe das weil:
-> Ggf. passen die langen Ohren ja dann besser zu dem neuen längeren Rumpf und man hat einen ähnlichen Effekt mit den langen Ohren.

Gruß
Sebastian
 

onki

User
Hallo,

so wie das ausschaut hat der Orca nun auch das größere SLW vom Delphin bekommen und der Ausleger ist nen Tick länger.
Nunja - ich hab zwei Orcas und derzeit keinen Bedarf. Kann sich aber ändern.
Ich persönlich finde das kleinere SLW schicker.

Gruß
Onki
 
Hallo Orca-Gemeinde,

kann es sein, dass dieser neue Orca-Pro Rumpf die Symbiose aus Statori und Orca ist?
Wenn ja, dann hatte ich schon so einen Rumpf in der Hand :cool:
Siehe hier mal Link

Es ist gut, wenn neue Dinge von alten ünernommen werden. Dies nenbnt man neu Deutsch reuse :D.
 
Auch ein Hallo an die Aer O Tec ORCA Freunde,

lassen wir doch Stefan noch ein bisschen Zeit das richtig darzustellen, nach meiner Ansicht viel Glaskugel Blicke und Spekulation.
Viele neue Tatsachen und Details sind wohl in den neuen ORCA PRO eingeflossen ...

Haben will ... wäre auf jeden Fall auch nur das neue Design, wie immer :cool:

Gruß Martin
 
Ich versuche mal eure Fragen zu beantworten:

@sigies
Ich habe keinen ORCA, sondern nur den ORCA PRO. Deshalb kann ich die nicht gegenüberstellen und vergleichen...

Beim ORCA PRO gibt es das Verhalten nicht.
Im Video fliege ich die langen Ohren (395). Obwohl es der erste Flug war kann man gut erkennen, dass er sehr richtungsstabil und gleichzeitig sehr wendig ist.

Mein Eindruck: (wie schon weiter oben geschrieben)

- dadurch hat man wesentlich bessere Hebelverhältnisse
- deutlich mehr Stabilität
- bessere Reaktion auf Steuerbefehle
- Schwerpunkt wandert nach hinten
dadurch betreibt man das Tragflächen Profil in einen anderen Leistungsbereich
- wirkt insgesamt leichtfüßiger

@onki @stratosF3J
Der neue Rumpf und das Leitwerk haben nichts mit den bekannten Modellen wie Satori, Delphin usw. zu tun. Es ist eine komplette Neuentwicklung.
Hier kommt es auf das Gesamtpaket wie Aerodynamik, Leistung, Handling und auch Design an.
Natürlich kann man die Handschrift des Entwicklers erkennen. Das ist auch z.B. bei allen Automarken so.

Ach ja, eines hab ich noch vergessen.
Den ORCA PRO kann man jetzt bis zu 660g ballastieren (Vorher bis zu 495g).

@rc-volkslogger
Stefan ist bestimmt schon an der nächsten Entwicklung dran.:cool:


Auf dem Bild ist die Seriennummer 1 und 2 zu sehen. (Seriennummer 2 ist der rote)

IMG_0992_1.JPG


Gruß
Ronald
 
Ich habe keinen ORCA, sondern nur den ORCA PRO. Deshalb kann ich die nicht gegenüberstellen und vergleichen...

Beim ORCA PRO gibt es das Verhalten nicht.
Im Video fliege ich die langen Ohren (395). Obwohl es der erste Flug war kann man gut erkennen, dass er sehr richtungsstabil und gleichzeitig sehr wendig ist.

Gruß
Ronald
Hallo Ronald,
schön zu lesen:rolleyes:
- jedoch die Kunden die schon 100 te von Stunden auf dem ORCA haben
- versuchen das genauer zu präzisieren was, wie und warum
Herzlichen Gruß
Martin

ps: also bei mir z.B.
- Orca E ex in kurz,mittel und lang +Ballast (Spannw. im mix ca. 700 Flugstunden)
- Orca E V Evo in mittel (und lang) +Ballast (Spannw. mittel ca. 250 Flugstunden)
- Orca F3J V in kurz, mittel und lang +Ballast
- Orca E ex CFK93 2019 in kurz, mittel und lang +Ballast
immer wieder schön eine der Varianten mit neuem Setup auszuführen ...
 
Fliege meinen Orca zur Zeit mit den kurzen Ohren (3,39m; nachdem mir das andere Piloten schon öfters empfohlen hatten) und finde den damit angenehmer zu fliegen als mit den mittleren oder langen Ohren. Konnte enger damit kreisen (fand ich jedenfalls) und fand ihn ausgewogener.
Geht mir auch so, da ich nicht so oft bei den ganz ruhigen Bedingungen fliege, meist mit 3.39 und Ballast, nach meinem Gefühl geht der O. dann super.
Insofern würde mir das höhere Gewicht des Pro gut gefallen.

Joh
 
Hallo Martin,
bei mir ist es so, dass ich relativ schnell erkenne ob mir ein Modell liegt. Dann ist es nur noch Freude am Modell haben. Gelegentlich Feinjustierung. :cool::cool:

Ein Beispiel:
Bei meinem IKURA wusste ich auch nach kurzer Zeit, dass es ein ganz großartiges Modell ist. Daran hat sich nach geschätzten 200 Flügen nichts geändert.

Gruß
Ronald
 
Orca Pro

Orca Pro

Nach vielen Jahren mit dem Orca in verschiedenen Versionen fliege ich seit ein paar Wochen den ORCA PRO. Mit der kleinen Spannweite ist er ideal für die winzigen fränkischen Hänge, mit der großen Spannweite lässt er sich fast wie ein Großsegler fliegen, zeigt die Thermik unglaublich gut an...ein Modell für fast alle Bedingungen. Der neue Rumpf und das größere Höhenruder machen ihn noch gutmütiger und leichter beherrschbar.

https://vimeo.com/377884932
 
Oben Unten