ORCA PRO von Aer-O-Tec

mademax

User
Hallo Stefan,
etwas - ja. Der Momentenbeiwert ist mit cm0 0,0571 schon gering, reduziert sich bei 2 Grad negativ auf cm0 0,0464.
Max
 
Donnerwetter ! 4 Stellen hinter dem Komma ! Das will gut überlegt sein. 🧐
Ich würde das je nachdem direkt am Hang entscheiden, je nach Hangneigung und Anblasrichtung 😂😂
 

mademax

User
Hallo Johannes,
ich bin es gewöhnt, auf eine Frage korrekt zu antworten und der Momentenbeiwert wird nun mal so angegeben. Siehe auch Anhang,
oder: http://www.mh-aerotools.de/airfoils/index.htm
Falls es interessiert, auch die Ewd verändert sich bei positiv und negativ gesetzten Klappen. Da reicht dann eine Stelle hinterm Komma:D
Schönen Abend noch
Gruß Max
 

Anhänge

Hallo,
also mir helfen die Infos von Max weiter. Ich bin alt genug, um mich noch an die Zeiten von Profilen erinnern, die schon mal das Leitwerk abrissen, wenn man ohne Entwölbung schnell flog,
Es wird Zeit, dass ich eine Speedflugphase programmiere,
Stefan
 
Ja, ja meine Herren, ist doch OK. Es ist ja nicht so , daß ich es nicht wüsste, aber die Nachkommastellen reizen förmlich zu einem Joke 🥳
Auch ich habe einiges von Aerotec und bewundere die Leistungen von Eder/Steidle, es fiegt alles toll.
Jeder steigt so tief in die Materie ein wie es ihm gefällt 👍
 

gufi

User
Hallo Orca Fans,
heute war ich mit der Hälfte (etwa 330g ??) vom Ballast und der großen Spannweite unterwegs. Mit den Ballast Dummies also ganz knapp 3400g in der Luft.
Ich finde den Orca damit sehr leichtfüßig und wendig. Mir macht es viel Spaß relativ nah am Hang damit um mich herum zu düsen. Und mit der kleinen Portion Ballast läuft er schon sehr schön auch über längere Strecken und hält die Fahrt noch etwas besser . Mir geht es dabei nicht um spektakuläre Manöver für die man sich mehrere 100 Meter hinaufarbeiten muss um sich dann wieder in die Tiefe hinab zu stürzen. Mir gefällt mehr die Rolle so zwischendurch, eine Fahrtkurve nicht so weit weg, mal ein Looping mit fast Stillstand am höchsten Punkt,..... wieder zurück und gleich mal wieder nah vorbeifliegen...... eine enge Wende oder ein kleiner Vollkreis direkt vor dem Piloten.
Fazit: Prima Flieger!
IMG_20210411_134633.jpg
 

f3k

User
Hallo zusammen,

heute war der 2. Flug meines Orca Pro. Ich kann mich dem Fazit meines Vorredners Christoph (gufi) absolut anschließen: Prima Flieger!
Früher hatte ich schon einen Orca eX C93, der neue Orca Pro fühlt sich ganz genauso an, aber etwas anders als sonst hier zu sehen/lesen: Farbgebung (siehe Bild), Layup (CC64) und Antrieb (1000 W, Leomotion L3038-1200). Ein Dank an Stefan für diesen anderen Orca Pro.
Abfluggewicht 3150 g (ohne Ballast)

Prädikat: absolut empfehlenswert!

viele Grüße,
Achim


20210411_151608_small.jpg
 
Der Orca Pro ist die logische Fortsetzung des ohnehin schon guten "alten" Orca. Der dürfte gleiten ohne Ende....
In meinem Bauch fängt es an zu kribbeln, oder zuckt der Bestellfinger oder läuft mir das Wasser im Mund zusammen ?🤪
Irgendwas in der Art muss es sein . Ich lasse sofort meine Tastatur und mein Bankkonto sperren 🤣☺😂
 
Ob ORCA , ORCA EVO oder ORCA PRO ... geht fast immer :cool::cool::cool: 👍

akiuell ORCA Evo V 3,65 E mein bester Termik Knacker ob RES oder auch F3J light :eek:
in Arbeit ORCA V F3J in Vorbereitung alle 3 Spannweiten
in Arbeit ORCA eX imt FES KIRA Abtrieb alle 3 Spannweiten

:cool:

ps:
und das nach 10 Jahren ORCA Erfahrungen !
Nur der Shinto F5J ohne E in Superlight kann da noch helfen (engeres Kurbeln wie der Milan)
 
Zuletzt bearbeitet:

gufi

User
Hier habe ich noch meine Idee, wie der Epfänger seinen Platz findet. Nichts besonderes, aber man könnte auch den serienmäßigen GfK Deckel einfach nach hinten verlängern. Das habe ich vor ein paar Wochen bei Stefan Eder auch mal angefragt. Vielleicht gefällt es ihm. Aber es geht auch so:
IMG_20210309_192831.jpg

IMG_20210309_210104.jpg
 

Mefra

User
Hallo zusammen,

so ähnlich habe ich das bei meinem Orca in 2010 umgesetzt. ;)

Dazu habe ich ein Sperrholzbrettchen so konzipiert, dass dies im vorderen Bereich die Servos und im hinteren Bereich den Empfänger aufnimmt. Der RX liegt dann auf Höhe der Nasenleiste.
Dies wird mit zwei Schrauben im Rumpf so fixiert, dass es unverrückbar fest ist.

Ich habe leider nur Fotos vom Einbau: siehe hier:

Somit komm ich durch Lösen der zwei Schrauben und dem Aushängen der Gabelköpfe, immer problemlos an die Servos und dem Empfänger. :)
 

gufi

User
Ich meinte eigentlich nur den oberen GFK Deckel mit den Einfräsungen für die Servos.
Dieser Deckel ist im Servo-Einbauset schon enthalten. Wenn er länger wäre, könnte man den Empfänger einfach hinten draufschnallen.. Ich habe halt stattdessen zusätzlich ein langes Sperrholzbrettchen drangesschraubt.
 
Hatte ich mit Stefan Eder schon mal angesprochen, den längeren PRO Rumpf mit minnimal größerem V für die langen Ohren.
Sollte das kommen wird das sicher kommuniziert, ein Rumpfset Bestellung hätte er dann sicher von mir sofort.
Die V Lösung ist optisch immer noch mein schönster Orca ...
Gruß Martin

IMG_20190216_094905.jpg
 

Pisaneli

User
Hallo Onki

Danke.

Ich habe ein Setup verwendet, das in diesem Forum empfohlen wurde.

Tenshock EDF 1530-9T-3100KV mit Micro Edition 5:1N
16x8 GM CFK Prop
GM Spinner CFK 32/6mm
SunriseModel ICE 60A 7,4V

Mfg,
Gorazd
 
Bei welchem Schwerpunkt und Klappenstellung ist der Orca in dem Video geflogen ?

Meiner ist DEUTLICH gemächlicher !



Edit: lese gerade ist ja ein C120, auf den Fotos sieht das eher Orange aus :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pisaneli

User
Hallo

Anfangs habe ich das Modell nach Stefan Anleitung eingerichtet. Nachdem ich Erfahrung mit F3X-Modellen hatte, wusste ich, dass sie für dynamisches Fliegen zu wenig waren. Ich habe die Würfe nach dem ersten Flug um 10% und zusätzlich um 15% erhöht. Ich muss die Würfe in der Werkstatt noch einmal messen und werde es Sie wissen lassen. Mein Schwerpunkt liegt bei 114mm.
Das Problem mit fluoreszierenden Farben ist, dass die Kamera nicht den richtigen Farbton sieht. ;)

Mfg,
Gorazd
 
Oben Unten