OS FS-60 Kugellager Bezugsquelle

Hallo,
wo kann ich für einen OS FS-60 (offene Kipphebel) Kugellager beziehen.
Es geht mit hauptsächlich um das vordere Lager oder einen kompletten Satz.
Darf der hintere Teil wo die Nockenwelle drin sitzt ein axiales Siepl aufweisen?

Grüße
Christian
 
Hallo

Also entweder Orginalteile suchen wie hier
https://sage-shop.com/epages/Edi_sM...s/Edi_sModellbauparadies/Products/1499.40-GRA

oder Lager demontieren und vermessen und im Kugellagershop kaufen.
Hier gibt es einige Qualitätsunterschiede aber größtenteils sind die Lager zu gebrauchen.

Bei OS wurden teilweise keine metrischen Normlager verwendet sondern
welche in zölligen Abmessungen. Aber auch diese sind in den Kugellagershops erhältlich.

Schiebesitze sind manchmal nötig da sich das Alugehäuse anders ausdehnt wie die Stahlteile.

Gruß Bernd
 
Kugellager OS FS 60 / 80 / 90

Kugellager OS FS 60 / 80 / 90

Servus Christian,

Kugellager für FS 60/80/90 (alle gleich) sind wie folgt:

Kw-vorn: 3/8Z / 9,5-22,2-7,1 mm
Kw-hinten: 6001 / 12-28-8 mm
Nockenw-hinten: 607 / 7-19-6 mm
Nockenw-vorn: Dünnring-Lager / 15-20-3,5 mm

Empfehlenswert ist natürlich immer der Kauf von hochwertigen Lagern (ich selbst meide bei Verbrennern stets Massenware bzw. Billig-Versender) – eine von vielen guten Quellen ist z.B https://www.ludwigmeister.de/de - allerdings auch etwas teurer als die angesprochene Massenware.

Schwerer zu bekommen ist das sog. „Dünnringlager“, Graupner kann es schon viele Jahre nicht mehr liefern ansonsten habe ich es in Deutschland bislang auch nirgends bekommen, eine Quelle ist noch „Boca-Bearing/USA“ und auch als Hirobo-Ersatzteil (leider kein Importeur mehr in Europa) mit der Nr. „HIR 2500-013“ - sofern es OS-Japan nicht liefern würde (Anfragen kost' ja nix!).

Zum Ölen (mit Konservierungs-Öl) vor längerer Betriebspause habe ich mir bei all den o.g. Viertaktern (geht eh leicht wenn Du schon zerlegen musst) seitlich am Kurbelgehäuse oberhalb des Befestigungsflansches (Höhe Pleuel) und am Nockenwellengehäuse zwischen beiden Lagern je einen M4-Nippel (früher Spritnippel von Webra) eingeschraubt und mit Stahlepoxy verklebt, so kann man problemlos immer etwas Konservieruns-Öl einfüllen (das dann die inneren Lager erreicht) und bei längerem Stillstand möglichem Rost vorbeugt (gerade bei Nitro-Sprit). Auf die Nippel steckt man eine kleine Plastik-Kappe oder ein Stückchen Spritschlauch und verschließt den mit einer kleinen M3-Schraube.

Gruß Erich
 
Hallo Erich,
dank deiner Maßangaben ist mir aufgefallen, das vordere Kugellager war bei mir falsch.
Da hatte jemand einen Adapterring gedreht und eingeklebt.
Das hintere Nockenwellenlager ist bei mir allerdings 19,9x6,3x5.

Grüße
Christian
 
Berichtigung Kugellager-Maße OS-FS 60/75/80/90

Berichtigung Kugellager-Maße OS-FS 60/75/80/90

Servus Christian,

die genannten Daten hatte ich (unbesehen) von einem Freund übernommen – sorry bzgl. der entstandenen Ungereimtheiten.

Ich habe jetzt nochmal alles gem. Graupner-Ersatzteillisten verglichen und neu aufgestellt sowie die Maße (zöllig) präzisiert. Außerdem auch noch gleich einen meiner 90er zerlegt und dessen Lager gemessen der eh zum Lagerwechsel anstand. Somit müssten die Lager nun definitiv wie folgt für die „OS-FS 60/75/80/90“ gelistet sein (von vorn nach hinten):

Kw-vorn: 3/8Z“ // 9,525-22,225-7,142 mm
Kw-hinten: 6001 // 12-28-8 mm
Ventiltrieb: 607 // 7-19-6 mm
Nockenw-vorn: Dünnring-Lager // 15-20-3,5 mm
Nockenw-hinten: 1/4“ // 6.35-15.875-4.978 mm


Die Bestell-Nummern im Katalog sind auch für alle identisch. Lediglich das vordere KW-Lager beim 60er ist unterschiedlich benannt (könnte aber trotzdem das gleiche sein - gelegentlich wurden die Bestellnummern wie schon festgestellt auch mal geändert). Leider kann ich’s im Moment nicht nachkontrollieren, da einer meiner 60er im Modell eingebaut ist und der andere (schön) in der Vitrine steht – aber Du hast dieses eine ja selbst schon gemessen (hatte es so wie benannt gestimmt ?).

Allerdings kann ich Deine Maße des hinteren Nockenwellen-Lager’s nicht nachvollziehen – ich habe einen Außendurchmesser von ~16 mm gemessen, 19,6 mm könnten es eigentlich gar nicht sein, da der Außendurchmesser des Gehäuseteils in diesem Bereich ja grad mal gut 20 mm hat ?

Gruß Erich
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten