• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

PAF Trainer 200F

roky62

User
Weiter

Weiter

Jetzt geht’s ans Höhenruder Leitwerk.

IMG_3313.jpg

Da mir die Optik nicht ganz so zugesagt habe
ich beschlossen das, das Leitwerk randbögen bekommt.

IMG_3315.jpg

Da ich gerade kein 20mm dickes Balsa Brett zur Verfügung habe
4 X 5mm Balsaplatten zusammen geleimt und das Profil übertragen.

IMG_3316.jpg

Nach dem vor schleifen habe ich dann die Randbögen mit
mit dem Leitwerk verbunden.

IMG_3319.jpg

IMG_3320.jpg

An die Außenseiten habe ich noch eine Lage
3mm Birken Sperrholz aufgeleimt

IMG_3325.jpg

Und das Ganze dann in Form geschliffen.

IMG_3328.jpg

IMG_3329.jpg

Das Ruder ausgeschnitten und die notwendigen
Arbeiten erledigt.

IMG_3335.jpg

IMG_3333.jpg

Jetzt noch die Befestigung der Ruder Anlenkung.

IMG_3336.jpg

IMG_3338.jpg

IMG_3339.jpg

IMG_3342.jpg

Gruß
Holger
 

roky62

User
Etwas weiter

Etwas weiter

Ich habe noch die Tragflächen enden auch etwas modifiziert

IMG_3387.jpg

4mm Pappel Sperrholz

IMG_3390.jpg

IMG_3392.jpg

Anschließend hab ich dann alles mit 5mm Bals auf gedoppelt,
und das ganze verschliffen.

IMG_3401.jpg

IMG_3396.jpg

IMG_3399.jpg

Anhang anzeigen 1349617

IMG_3403.jpg

Jetzt habe ich noch in eine Seite einen Buchenholz Dübel, und in
die andere Seite ein stück GFK Rohr eingeklebt.

IMG_3382.jpg

IMG_3381.jpg

Das habe ich nicht aus Stabilität gründen oder so etwas gemacht.
Damit erreiche ich das ich beim auf und Abbau der Tragfläche die Tragfläche
egal wo mit einer Hand festhalten kann ohne dass sich die hälften gegeneinander
verdrehen.
Der Dübel ist ca. 1,5mm im Durchmesser kleiner als der Rohr Durchmesser,
also keine Passung.

Gruß
Holger
 

roky62

User
Finale

Finale

Ich habe dann mal die Technik eingebaut.

Servo für Seitenruder auf einer Seite die zwei Anschluss Stecker
für die Empfänger Strom Versorgung, auf der anderen seit Stecker
für den Zündung Akku. An den Stecker in der Mitte werden die beiden
Querruder Servos eingesteckt. Empfänger und Tank ist ebenfalls an
seinem Platz.
Die Tragflächen Auflage habe ich 1mm Filz belegt.

IMG_3460.jpg

IMG_3469.jpg

Im vorderem Rumpf ist das Gas Servo die Zündung der zünd Schalter
und das Tank Entlüftungs Ventil. Alle notwendigen Schlauch Leitungen
sind verlegt.

IMG_3464.jpg

IMG_3470.jpg

Eine Motorhaube aus GFK habe ich auch noch angefertigt.

Dann ging`s zum ersten Mal auf den Flugplatz.
Der Motor wurde zum Leben erweckt und eingestellt.

IMG_3447.jpg

IMG_3449.jpg

Nach den einstellarbeiten und einigen Fahrversuchen auf dem
Platz, habe ich die Motorhaube und erstmal einen 3-Blatt
Prop. montiert.

IMG_3452.jpg

IMG_3455.jpg

IMG_3456.jpg

IMG_3458.jpg


Jetzt kam was kommen musste :) Erstflug.;)
Und der war vollkommen unspektakulär, ein paar zacken
auf hohe getrimmt und das war`s schon.
Der Motor hat leichtes Spiel mit dem Flieger also gleich mal
ein paar Loopings gedreht nach 12 Minuten die erste Landung
auch alles kein Problem.
Ich werde dem Flieger wohl noch einen Piloten spendieren
muss ich mir aber noch überlegen wie ich das mache.
Ansonsten bin ich mit dem Flieger zufrieden.

Gruß
Holger
 
Wie gings weiter?

Wie gings weiter?

Hallo Holger,
da man über den 200er so gut wie garnichts findet würde mich von dir interessieren wie es denn weiter ging?
-Hast du auch Videos?
-Besitzt du ihn noch?
-Hast du mittlerer Weile noch irgendetwas modifiziert?
Gruß
Matthias
 

roky62

User
PAF Tainer

PAF Tainer

Hallo Matthias

Der Trainer hat immer noch einen Platz in meinem Hangar.

Zu den Modifizierungen:
Ich habe ein etwas höheres Fahrwerk verwendet um mehr bodenfreiheit für
einen 22“ Zweiblatt Prop. zu bekommen. Ich habe den Zimmermann Dämpfer gegen
einen Pefa Dämpfer mit Heckauslas getauscht. Die komplette Stromversorgung habe ich auf
LiIo Akkus umgestellt.

Ansonsten ist der Trainer ein sehr gutes und auch robustes Flugmodell und mit
der Leistung des MVVS Motors macht der Flieger alles das was der Pilot kann.
Für alle die ein Robustes und Alltagstaugliches Flugmodell wollen ist der Trainer
genauso wie der PAF Box Fly den ich auch in meinem Hangar habe meiner Meinung nach die richtige Wahl.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/410855-Box-Fly-Winter-Projekt

Gruß
Holger
 
BAF Trainer 200F vs Box Fly

BAF Trainer 200F vs Box Fly

Holger du hast ja nun beide Modelle, den PAF Trainer 200F und die Box Fly.
Worin unterscheiden die sich den nun betreffend den Flugeigenschaften ?
Welchen würdest du nun empfehlen wenn es nur einer sein darf.

Gruss
Walter
 

roky62

User
Trainer---Box Fly

Trainer---Box Fly

Holger du hast ja nun beide Modelle, den PAF Trainer 200F und die Box Fly.
Worin unterscheiden die sich den nun betreffend den Flugeigenschaften ?
Welchen würdest du nun empfehlen wenn es nur einer sein darf.

Gruss
Walter
Hallo
Also was ist der Unterschied zwischen dem Trainer 200F und dem Box Fly 2200.
Ich fange mal mit den Gemeinsamkeiten an, beide Modelle haben das gleiche
Tragflächen Profil, der Rumpf ist eine stabile Pappel Sperrholz Konstruktion.
Bei beiden Modellen ist der Innenausbau sowie Motorbefestigung, Tank usw.
dem Modellbauer selbst überlassen. Bei beiden gibt es eine geteilte Fläche mit
einer stabilen Alu Rohr Streckung. Also an beiden Modellen braucht es zwischen dem
Lieferumfang und dem am Ende Flugfertigem Modell einiges an Ideen und es
sind noch einige Arbeitsstunden zu investieren. Mit beiden ist auch ein Standard
Kunstflug möglich natürlich nicht mit der Präzision eines reines Kunstflug Modells
aber da setzen wahrscheinlich die Motorisierung und hauptsächlich die Fähigkeiten
des Piloten die Grenzen.

Der Technische unterschied besteht in der Tragflächen Anordnung, der Trainer ist ein
Hochdecker der Box Fly ist so ein zwischen ding zwischen Mittel und Tiefdecker.
Die Tragfläche des Trainers ist gerade, beim Box Fly gibt es ein wenig V-Form.
Ansonsten ist es halt ein Optischer unterschied der Box Fly ist im Oldie Look
der Trainer ein reines Zweckmodell das ich ein wenig aufgepeppt habe.

Die Flugeigenschaften sind bei beiden unkritisch. Und wen`s bei der Landung
mal nicht so 100% ist mach das den beiden Modellen nichts aus vorausgesetzt
es wurden anständige Fahrwerke mit tauglichen Rädern verbaut.
Beide Modelle sind stabile und absolut Alltagstauglich Modelle.

Die Frage nach dem Modell das ich mir kaufen wurde wenn ich die Wahl hätte
Ist für mich ganz klar zu beantworten, ich nehme wieder
:D BEIDE.:)

Gruß
Holger
 
Welches Fahrwerk?

Welches Fahrwerk?

Hi
@roky62:
Welches Fahrwerk hast du denn jetzt?
Ich habe nämlich genau das selbe Problem mit den 22" :rolleyes:
Wollte schon größere Räder aber sieht aus wie Hund und bringt im besten Falle 1".
Kannst du auch mal ein Foto vom neuen Fahrwerk einstellen?
Gruß
Matthias
 

roky62

User
Fahrwerk Alternative

Fahrwerk Alternative

Hi
@roky62:
Welches Fahrwerk hast du denn jetzt?
Ich habe nämlich genau das selbe Problem mit den 22" :rolleyes:
Wollte schon größere Räder aber sieht aus wie Hund und bringt im besten Falle 1".
Kannst du auch mal ein Foto vom neuen Fahrwerk einstellen?
Gruß
Matthias

Um die Frage nach dem alternativen Fahrwerk zu beantworten.

Ich habe bei der Anschaffung des Trainers ja das von PAF empfohlene Fahrwerk dazu bestellt.
Das Fahrwerk ist dem Abmessungen nach ein Fahrwerk von KHK Nr.12--- 450X185X115
Wegen der mangelnden Bodenfreiheit für einen 22" Prop. Habe ich mir das Fahrwerk
Nr.29--- 450X210X125 bei KHK bestellt. Da der Rumpf 115 breit ist habe ich zwischen Rumpf und
Fahrwerksauflage eine 125X4mm starke CFK platte gelegt, somit ist gewährleistet das, das
Fahrwerk bei Belastung auch richtig funktioniert. Nach der Montage des Fahrwerks musste ich leider feststellen das,
das Fahrwerk zu weich ist und bei Belastung zu weit ein federn würde. Ich habe dann um das Fahrwerk stabiler
zu bekommen auf der innen Seite 4 oder waren`s 5 :confused: Lagen 165g GFK auf Laminiert dabei habe ich dem Harz
schwarze Farbpaste beigemischt, somit habe ich mir auch gleich eine Lackierung erspart.
Das Fahrwerk war dann brauchbar und kam an seinen Platz. Ich habe zum besseren Verständnis
noch ein paar Fotos gemacht.

IMG_3761.jpg

IMG_3770.jpg
Der Trainer ist jetzt so das der Wachposten Stellung beziehen kann.
IMG_3762.jpg
Ich habe 120mm Kavan Luftreifen montiert.
IMG_3767.jpg
10cm Bodenfreiheit ist zwar nicht viel, aber damit komme ich klar.
IMG_3769.jpg

Gruß
Holger
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Holger

Ich habe auch schon Fahrwerke bei KHK bestellt ausser den Maßen
wird auch nach dem Gewicht gefragt.
Wenn man das Gewicht richtig angibt sollte das Fahrwerk auch nicht zu weich werden.
Je nach Gewicht werden die Fahrwerksschenkel dicker laminiert.

Gruß Bernd
 

cgraf

User
IHR SEID SCHULD!

IHR SEID SCHULD!

Hallo

Ich habe mir, inspiriert von diesem Thread, auch einen 200F bestellt und am Wochenende erhalten. Bin sehr zufrieden mit der Bauqualität.
Das Modell wird mit einem 30ccm Boxer ausgerüstet werden (mein erstes Benzinmodell, fliege sonst hauptsächlich Segler und habe 1 Methanolflieger für den Platz).

Ich habe zum Bau 2 Fragen:

Wie habt Ihr die Flächenbefestigung gelöst? In der Anleitung steht dass diese vorbereitet ist, ist aber bei meinem Bausatz nicht der Fall
Die zweite Frage betrifft die Querruderscharniere... was benutze ich am Besten ? Stifte ? Scharniere ? Filmscharnier ?

Danke vorab für die Antworten und viele Grüsse

Christoph
 

roky62

User
Hallo

Ich habe mir, inspiriert von diesem Thread, auch einen 200F bestellt und am Wochenende erhalten. Bin sehr zufrieden mit der Bauqualität.
Das Modell wird mit einem 30ccm Boxer ausgerüstet werden (mein erstes Benzinmodell, fliege sonst hauptsächlich Segler und habe 1 Methanolflieger für den Platz).

Ich habe zum Bau 2 Fragen:

Wie habt Ihr die Flächenbefestigung gelöst? In der Anleitung steht dass diese vorbereitet ist, ist aber bei meinem Bausatz nicht der Fall
Die zweite Frage betrifft die Querruderscharniere... was benutze ich am Besten ? Stifte ? Scharniere ? Filmscharnier ?

Danke vorab für die Antworten und viele Grüsse

Christoph
Hallo
Erstmal Gratulation zur Kaufentscheidung.
Falls ich da ein Schuldiger bin?:cool:? kann ich gut damit Leben:D:D.
Mit der vorbereiteten Flächenbefestigung sind wahrscheinlich die vorhandenen Bohrungen in den
Tragflächen gemeint,mit geliefert wurden bei mir auch zwei 8mm starkem Sperrholz Teile aus denen
man die Befestigung im Rumpf anfertigen kann. Im Beitrag Nr. 1 sind die Teile auf dem ersten Foto zu sehen.
Wie ich die Flächenbefestigung umgesetzt habe ist glaube ich im Beitrag Nr.19 gut zu sehen.
Ich benutze für alle Ruderflächen Scharniere von Kavan.

Dann leg mal los mit dem Bauen, und berichte hier im Forum.

Gruß
Holger
 
Dann muss ich jetzt auch mal

Dann muss ich jetzt auch mal

Hallo PAF Trainer 200 Freunde,
ich habe bei meinem, genannt: "das Biest", nun auch mein anderes Fahrwerk installiert und so ein knappes Zoll mehr Bodenfreiheit bekommen. Montiert sind 100er Räder und ein paar Radschuhe habe ich ihm auch gegönnt.
Ist immernoch eng aber das Teil landet jedesmal auf allen 3 Rädern gleichzeitig, so das ich mir darüber kaum noch gedanken mache. :cool:
Warum baut man auch so einen großen Motor auf dieses Flugzeug.:D
Ich habe einen 200 ohne F, das heist also "am Stück" und nicht "geschnitten".
Bin aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Transport der Fläche, ist im Kombi kein Problem.
Damit ihr wisst warum er "Biest" heist hier ein Paar Bilder:

IMG_20170509_120748_resized_20170509_015955523a.jpg

IMG_20170509_120533_resized_20170509_020016223a.jpg

IMG_20170509_120632_resized_20170509_020013749a.jpg

Gruß
Matthias
 
4 Wochen warten

4 Wochen warten

Hallo

Ich habe mir, inspiriert von diesem Thread, auch einen 200F bestellt und am Wochenende erhalten. Bin sehr zufrieden mit der Bauqualität.
Das Modell wird mit einem 30ccm Boxer ausgerüstet werden (mein erstes Benzinmodell, fliege sonst hauptsächlich Segler und habe 1 Methanolflieger für den Platz).

Ich habe zum Bau 2 Fragen:

Wie habt Ihr die Flächenbefestigung gelöst? In der Anleitung steht dass diese vorbereitet ist, ist aber bei meinem Bausatz nicht der Fall
Die zweite Frage betrifft die Querruderscharniere... was benutze ich am Besten ? Stifte ? Scharniere ? Filmscharnier ?

Danke vorab für die Antworten und viele Grüsse

Christoph

Dafür müssen nun andere 4 Wochen warten weil du den letzten geordert hast. (Grins)
Oder den Box Fly ordern.

Wünsch dir bei deinem 200F viel Spass beim Bauen und fliegen.

Gruss
FWM
 

nessy

User
Paf Trainer 200 oder 230

Paf Trainer 200 oder 230

Hallo

Ich habe einen Roto RM 35 VPi.Leistungs und Gewichtsmäßig mit dem Zg 45 zu vergleichen.
War im Big Lift 2 (Gesamtgewicht 8,5 kg) verbaut und habe damit Segler bis 8,5 kg geschleppt.
Hat jemand mit diesem Motor in Verbindung mit dem Paf Trainer 230 Erfahrungen?
Reicht das dort auch für Segler bis 8,5 kg?
Oder sollte ich besser den Paf 200 nehmen?
Danke.

MFG Nessy
 

BulDo

User
Hi,
ich hatte einmal einen 230 er mit 3w60, ging gut das Teil.
Bis damals bei 35 MHz failsafe uns trennte...
Ein Vereinskollege hatte einen mit zdz 50, der hätte etwas mehr bums haben können.
Aktuell hab ich einen 260er Boxfly mit DLA116 Reihe, geht auch gut.
Grüße
Thomas
 
PAF Trainer 200

PAF Trainer 200

Guten Tag,
mein PAF Trainer 200 hat ein Gewicht von 7300Gramm. Der Motor ist ein OS40GF. Der Propeller ist eine 20x10 von Graupner. Die Lärmmessung ergab: 69dba. Das Fahrwerk ist von Fa. Elster Modellbau in CFK. Damit bringen wir einen Fallschimspringer von ca. 1400Gramm in die Luft.

Gruß
LuftWasser
 
Oben Unten