Paf Trainer 230

Marc K.

User
Hat jemand von euch den 230er Paf Trainer?
Bräuchte dafür mal die groben Abmaße wie Rumpfbreite vorne, Mitte und hinten. Höhe usw.! Leitwerkstiefen, Spannweite und Flächentiefe. Würde ihn gerne nachbauen.
 
Oh ja, daran bin ich auch interessiert.
Baue auch gerade einen Trainer ... allerdings in 2m.
Flächengerüst ist schon fertig.
Rumpfmaße fehlen mir auch noch ...

Bin mal gespannt ...
 
Da kann ich Euch in Grenzen weiterhelfen.

Ich habe eine PAF Trainer mit 230cm Spannweite, ungeflogen und den verkaufe ich.

Am Wochenende werde ich mal die wesentlichen Maße abnehmen und hier posten.

Gruß Uli

Vorab schon einmal:

Rumpfbreite vorne/mitte/hinten vor Leitwerk: 118/124/40
Seitenruder Höhe/Tiefe: 225/200
Höhenruder Spannweite/Tiefe innen,außen: 760/120/175
Flächentiefe: 418
Rumpflänge: 1510
 
Hallo Nic,


Der Holzrumpf des PAF Trainer 230 ist inkl. Seitenruder 166cm lang - bei meinem ist nix gekürzt oder so.

Ich kann mir aber vorstellen, dass hier doch ein Messfehler vorliegt. Inkl. Motor und Luftschraube komme ich sicherlich
auf 180cm.

Gruß Uli
 
Ich werde einen DLA 56 dranschrauben.
Aber ich baue keinen 230er sondern nur einen 200er.
Von daher dürfte da Leistung genug vorhanden sein. :)

Muss ich mir dann mal raussuchen, wie ich die Schwerpunktberechnung durchführe um so genau zu wissen wo meine Flächensteckung hinmuss ...
Danke!
 
Moin,
Alsoo ich wuerde eher die lange des rumpfes aendern wie die lage der flaeche. Ich denke es ist eher ungeschickt das hebelverhaeltniss zwischen flaeche und leitwerk zu aendern. Also lieber nase ab wie flaeche verschieben.

Oder seht ihr das etwa anderst??


Gruss, Moritz
 
Paf 230

Paf 230

Hallo,

über den Winter habe ich mir auch einen 230iger gebaut. Als Motor ist ein alter schwerer ZG74 drinnen. Zuerst baute ich mir das ganze Heck und den Flügel fertig. Alle Servos, Anlenkungen, Halterungen usw. dran, danach legte ich ihn auf die Schwerpunktwaage. Unter dem Spornrad war eine Digitalwaage positioniert. Das angezeigte Gewicht rechnete über das Hebelgesetz um. Danach wog ich den ZG mit Propeller, Luftfilter, Krümmer, Benzinleitungen usw, rechnete es um und kam zu dem Ergebnis, dass ich den Rumpf um 6cm kürzen muß, damit der ZG (mit allen Zubehörteilen) zum Schwerpunkt paßt. Die Auskunft vom PAF war, dass ich den Rumpf um ca. 5cm kürzen muß...... und siehe da, es war annähernd auch so. Jetzt ist er fertig und wartet auf den Erstflug. Der Zg74 wurde von mir direkt am Kurbelgehäuse auf den angefertigten Hilfsmotorspant geschraubt. Mit dem Alublech, was der Toni Clark anbietet, wäre er zu weit nach vorne gewandert. Ebenso mußte ich eine Zündspule versetzen, da sie im Weg war.
Moderne, leichtere und stärkere Motoren kann man bestimmt auch ohne Änderung des Rumpfes montieren.

Viel Spaß mit dem Flieger.

Gruß
Jürgen
 
Bilder

Bilder

Moin Guys,

wollte fragen, ob es Umstände macht, wenn ihr Bilder einstellt?
Wollte mak schauen was ihr so getrieben habt.
Scheint ein interssantes Fliegerchen zu sein?
 
Also lieber nase ab wie flaeche verschieben.
...selbstverständlich die Nase kürzen. Ideen haben manche Leute. Es hilft halt doch ab und sich Informationen aus dem echten Leben am Flugplatz vor Ort zu holen und dort das Objekt der Begierde in echt zu sehen und auch noch mit echten Menschen darüber zu sprechen, so von Angesicht zu Angesicht, ganz "old school" eben. Alternativ kann man um diese Jahreszeit Abends auch einfach mal die eine oder andere Vereinswerkstatt aufsuchen und sich dort mit anderen Modellbauern austauschen :D .
 
zwei Bilder:

f01060fb.xl.jpgc5e5e6a5.xl.jpg
 
Bilder

Bilder

Hallo,

hier mein PAF Trainer............. fast nur aus Resten bespannt... zweckmäßig muß er sein und gut schleppen können.

Gruß
Jürgen
 

Anhänge

  • BILD2273.JPG
    BILD2273.JPG
    95,5 KB · Aufrufe: 516
  • BILD2271.JPG
    BILD2271.JPG
    98,8 KB · Aufrufe: 344
  • BILD2274.JPG
    BILD2274.JPG
    94,4 KB · Aufrufe: 444
3W80

3W80

Hi,

der 3W80 (sowohl Einzylinder oder Boxer) ist deutlich leichter und viel stärker als der ZG74. Somit kann es sein, dass Du den Rumpf nicht kürzen mußt, aber nur wenn Du die Servos ins Heck montierst.

Gruß
Jürgen
 
Noch was..........

Noch was..........

Hi,

im Rumpf war der Motorspant zwar "eingeharzt", aber nicht sonderlich fest. Bevor Du den Motor anbaust, prüfe die Festigkeit.
Ich fand im Internet schon threads, da hat einer, in den Paf230, einen 3W150 eingebaut (mit gekürztem Rumpf). Also, möglich ist vieles. Es gibt auch ein Video, in dem einer mit einem Paf230, mit ZG62 ausgerüstet, ein Segler (Kobuz 20kg) schleppt.

http://www.rcmovie.de/video/9062141a21172a645e51/F-Schlepp-Paf-Trainer-mit-ZG62-und-Kobuz-ca-20kg

Gruß
Jürgen
 
Ich fand im Internet schon threads, da hat einer, in den Paf230, einen 3W150 eingebaut (mit gekürztem Rumpf).
...ja, das kenn' ich ;) . Allerdingst 3W157 :D .
Ehrlicher Weise muss ich sagen, dass ich es gerade als Seglerpilot sehr schätze, wenn der Schlepper mehr als genug Leistung hat. Denn gerade mit dem 13kg Swift macht es einfach kein Spass, wenn man 'ne gefühlte halbe Stunde ohne Ruderdruck auf 500m hinterher eiern muss. Aber auch für meinen Swift reicht der 3W80 im PAF230 schon aus. Meine aber das, man den Rumpf dafür etwas kürzen muss. Dafür erübrigt sich dann das genannte Problem mit dem serienmäßigen Motorspant ;).
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten