Paket nach Neuseeland

Hallo.
Ich möchte eventuell ein Modell nach Neuseeland versenden.
Hat jemand einen Tip welcher Versender das zu günstigen Konditionen anbietet? Das Paket wäre wohl 170x40x40 cm gross und unter 10 kg schwer.
Eine oberflächliche Suche meinerseits erbrachte da horrende Preise oder schlichte Ablehnung.
Wer also ZDF für mich hat, danke.
Wem nichts anderes einfällt als zB "Haste mal bei der Post gefragt"? soll sich bitte geschlossen halten.
Vielen Dank schonmal für eure Hinweise.
 
Hi
Da wirst du unter 500.-€ nichts finden.
Ich habe vor 4 Wochen einen Flieger nach USA verschickt. Etwas grösser und schwerer als deiner. Da lag der günstigste Versand den ich gefunden habe regulär bei 1100.-€
 
:eek:
Für das Geld kannst du auch selbst nach Neuseeland fliegen, und den Flieger selber vorbei bringen ^^
Und noch nen kleinen Urlaub auf Neuseeland machen xD

Grüße

Andrej
 
Hallo Christof

Gib mal hier die Maße ein.: >Klick<
Ich bin auf etwas über 400 € gekommen.
 
Näheres kann ich Dir auch nicht sagen. Das war das Ergebnis meiner Google-Suche:
Spedition Versand nach Neuseeland

Vielleicht findest Du damit noch andere Angebote.
 
Also, wenn es auf die Zeit nicht ankommt, dann würde ich das Paket als Stückgut per Schiff versenden.

Das kommt billiger.

Du kannst Dir von einer entsprechenden Firma ein Angebot machen lassen. Die holen dann das Paket per Spedition von Deiner Haustür ab, packen es in einen großen Container und dann geht es per Seefracht nach Neuseeland.

mfg

Reinhard
 
Offtopic : (nicht schlagen)
Wenn ich mir die Preise hier ansehe,frage ich mich wie die Chinesen das machen?
Die Entfernung ist ja auch nicht viel weniger und doch versenden die geradezu zu Spottpreisen.
Stirnrunzel.....

Raymund
 
Versicherung Warenwert

Versicherung Warenwert

Hallo,
prüfe auch bis zu welchen Warenwert das Paket versichert ist.
Deutschland - Österr. :
DHL : versichert nur bis zu 500 € meines Wissens nach, bei einem Warenwert von 2000€ kommt bei einer Spedition 25€ für die Höherversicherung dazu.
 
SCHENKER!

SCHENKER!

Hallo Christof,

habe gerade ein Angebot von Schenker bekommen, weil wir eine Graupner ASH 31 (203x39x20cm) nach Santiago de Chile (EXW Lautertal bis DAP Santiago) versenden wollen. Da sind wir so um die EUR 470.00 zzgl. MwSt.



Himmlische Grüße


Stefan
 
Hallo.
Ich möchte eventuell ein Modell nach Neuseeland versenden.
Hat jemand einen Tip welcher Versender das zu günstigen Konditionen anbietet? Das Paket wäre wohl 170x40x40 cm gross und unter 10 kg schwer.
Eine oberflächliche Suche meinerseits erbrachte da horrende Preise oder schlichte Ablehnung.
Wer also ZDF für mich hat, danke.
Wem nichts anderes einfällt als zB "Haste mal bei der Post gefragt"? soll sich bitte geschlossen halten.
Vielen Dank schonmal für eure Hinweise.

Christof ich hab mal zwei 4.5m Segler nach Japan verkauft.
Ich habe alle Speditionen, die in den umliegenden Flughäfen vertreten waren angerufen und gefragt, ob sie viel mit Japan zu tun haben.
Sobald ich jemanden an der Strippe hatte hab ich gesagt, was ich verschicken will und, dass es privat ist. Fast alle waren sehr hilfsbereit und etwas amüsiert.
Am besten gleich in ein kurzes Gespräch über Segler verwickeln. ;)
Auf Weitervermittlung hab ich dann eine Spedition gefunden, die mir einen guten Freundschaftspreis gemacht hat und meine Sperrholz-Box oben in den (wegen max. Gewicht) halb vollen Flugkontainer gelegt haben.
Die Spitze war: Ein Mitarbeiter der Spedition fuhr jeden Tag die Autobahn wenige Kilometer an meiner Haustüre vorbei und hat die Kiste auf seinem Dachgepäckträger eines Morgens mitgenommen. Klar stand neben meiner Kiste ein Kasten Premium Pils für die Truppe daneben.
Die Versicherung kostete schon einiges, etwa 5% des Wertes.
Abholung in Japan war vom Käufer am Flughafen möglich. Ohne das wäre das in der Preisklasse nicht machbar gewesen.

Also klar, man braucht Glück aber meistens sind Spediteure hilfsbereit und für eine Abwechslung gut :p
Daumen drück.
Walter
 
Hey, soviel gute, wirklich brauchbare Tips!:)
Hier ein Auszug aus der Antortmail auf meine, ich der ich die vorraussichtlichen Transportkosten genannt habe:

"Hi Christof. Many thanks for the info i will have to pass this time and might look at purchasing one in the future. The price of the plane is fine with me, but the Shipping is a little dear for my liking"

Ok, man kann es vorher eben nicht wissen.
Aber ne Menge günstiger Paketversender und Versandideen sind auch einiges wert.
 
Vermutlich nicht, und das ist gut so. Wollen wir wirklich Absturzschrott rund um die Wlet schippern, und dann mit unseren Antipoden Streitereien ausfechten, weil die gelieferte Ware den Vorstellungen nicht entsprach?

(@ Christof: damit will ich nicht unterstellen, dass Dein Artikel dieser Beschreibung entsprach.)


Andererseits, Es gibt eine Plastikmodellbaufirma, die im Moment Furore macht mit ihren sehr gut gemachten Bausätzen von Flugzeugen im Masstab 1:32. Ansässig in NZ. Versendet weltweit FOC (in anderen Worten: eingepreist im Verkaufspreis.)
 
Wieso sollte dafür kein Markt sein? Ob Firma oder Privat, das ist für die Transporter tagtägliches Geschäft, egal was und wohin.
(Gefragt wird nicht. Liebe Grüße... Frank Martin. :D )

Als ich neulich bei der Post (!) ein Packet von Übersee (DHL - Deutschland) abgeholt habe, konnte ich mal wieder sehen was sich die Leute so von Privat nach Privat schicken. Einfach Irre! Es gibt wirklich nichts was nicht verfrachtet wird.
(Ich habe sogar einen Dampfkochtopf gesehen. Das schwere Teil muss doch ein Vermögen an Porto gekostet haben. Dabei gibt’s die Dinger hier im Laden zu kaufen... sogar Made in Germany.)

Ein (1) Modellflugzeug von D nach NZ (oder NAM) zu schicken ist also nichts besonderes.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten