PCM vs. IPD

oder wie die anderen Systeme ähnlich dem IPD alle heissen..

ich versteh das so:

IPD (und co): es wird normal wie bei PPM übertragen, und falls Signale kommen die unplausibel sind
(zu grosse Sprünge am servoweg auf einmal, Zucken, ....) werden die ausgeblendet..

PCM: die Signale werden "irgendwie" verschlüssel (Prüfbits ?), unterteilt in "Frames" (wieviele pro Sekunde ?)
und wenn da dann ein Signal/Frame nach Überprüfung durch Empfänger nicht als korrekt eingestuft wird, wird die STellung von vorher beibehalten und dieser eine Frame fallen gelassen..

wo ist da jetzt der grosse Unterschied ?
was kann PCM mehr als IPD ?

beide Systeme lassen doch nicht richtige Signale fallen und warten auf das nächste richtige..
 
Oben Unten