Pendelleitwerk wie bauen?

Hallo liebe Kollegen!

Ich hab mal wieder eine Frage bei der ich nichtmehr weiter komme. Kann mir jemand erklären oder besser noch skkizzieren wie man ein PendelHlw möglichst abnehmbar baut?
Im großen und ganzen is es mir schon klar( ich brauche eine Achse ,die in einem Lager läuft) aber wie sehen denn bei euch lösungen aus.
Kennt jemand Literatur zu diesen und ähnlichen Themen wie z. B. Flächensteckung und Ähnliches.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Grüße Martin
 
Hallo Martin,

hier ist das System von Liebetrau was er auch in seiner F-15 einsetzt

1082883982.JPG


Oben ist als führung für die beiden äußeren Lager ein 16mm (innen 14mm) Baumarktalurohr,
die Welle (8mm) ist auf 2 Rillenlager mit Bund (ebay) gelagert, im Vierkant links sind 2 Gewinde zum Festschrauben des Höhenleitwerks, als Gegenlager im Ruder dient ein Vierkantalurohr.

Der senkrechte Dorn (VA) ist die Anlenkung, wird mit M3 auf der 8mm Welle verschraubt. Oben im Dorn ist ebenfalls ein M3 Gewinde auf das der Kugelkopf kommt.

Hoffe Dir geholfen zu haben.

Gruß
Jörg
 
Hallo Peter Hallo Jörg!

Danke für eure Hilfe. Das Modell ist eine F-15 nach Plan von Bosak.
@jörg: woraus besteht denn der Vierkant links? Wie passt das ins Lager? Geht die 8mm Welle in den Vierkannt?

Hoffe du kannst mir das noch erklären.
Glaubst du dass ich das ganze auch dünner dimmensionieren kann? Maße des Fliegers: Sp. 125 Länge: 135 Gewicht ca 2.5 Kg (Hoffentlich) Antrieb Druck!

Lg Martin
 
Hallo MArtin,

ich denke mal schon das man das für Deinen Flieger dünner dimensionieren kann.

Das hier ist für eine F-15 mit ca. 15kg Gewicht.

Der Vierkant ist komplett einteilig, nur ist der hintere Bereicht auf 8mm rund abgedreht, war also früher mal durchgehend ein 8x8mm Vierkantstahl.

Nur wenn man es unter 6mm baut wird es mit den Schrauben befestigungen ganz schon dünn - aber bei Deiner kleinen F-15 tut es möglicherweise auch eine Bauweise komplett aus Alu - hast Du jemanden mit Drehbank and er Hand?

Jörg
 
Hallo Martin und Jörg.

Martin, wie dick ist das Profil in dem für die Anlenkung vorgesehener Bereich ??.Wie lange müßte die Anlenkung im Rumpf sein.( runder Abgedrehter Bereich )Mfg Peter
 
Hallo!

Erst einmal danke für eure hilfsbereiten Anregungen!

@Peter: Das Problem glaube ich ist, dass das Lw laut Plan das Profil eines Bret-Lw hat. Ist inkl.Beplankung nur 10mm. In den Rumpf müsste das ganze dann ca. 14 cm hineinragen.
Fällt Dir da etwas ein?

@Bz- Bernie: Gute Idee mit dieser Anlenkung. Wie wird das denn im Rumpf montiert? Wie weit ragt das in den R hinein (siehe oben)? Gibt es diese Anlenkungen auch ohne dazugehöriges Fluggerät?

Mfg Martin
 
MArtin,

muss das Modell denn Scale sein? Wenn nicht tu Dir doch den Gefallen und mach das Leitwerk starr und schneide hinten ein kleines Ruder raus.

Oder wenn Scale dann ein 8mm Kohlestab in das Leitwerk harzen, im Messingrohr als Gleitlager führen und im Rumpf eine Bohrung durch das Kohlerohr (3mm) und dann da ne Gewindestange durch und oben dann den Kugelkopf als Anlenkung drauf.

Jörg
 
Hallo Martin,

dieses Teil ist 2x2x4 cm (H,B,L,) und ist mit 2 Rillenlagern geführt. Die Welle ist 8 mm und dürfte somit passen. Die Länge der Welle mit Verdrehsicherung kann beliebig gewählt werden.

Dieses Teil kann man auch ohne Fluggerät komplett haben.

Gruss

Bernd Zahn
 
Hallo Martin,

dieses Teil ist 2x2x4 cm (H,B,L,) und ist mit 2 Rillenlagern geführt. Die Welle ist 8 mm und dürfte somit passen. Die Länge der Welle mit Verdrehsicherung kann beliebig gewählt werden.

Dieses Teil kann man auch ohne Fluggerät komplett haben.

Gruss

Bernd Zahn
 
@Bz-Bernie: Auf wieviel kommt den diese Anlemkung?

Ich würde mich schon sehr dafür interesieren. Kann man sich das auf der Hp anschauen (Lieferbedingungen nach Österreich..)?

Grüße Martin
 
@Bz-Bernie: Auf wieviel kommt den diese Anlemkung?

Ich würde mich schon sehr dafür interesieren. Kann man sich das auf der Hp anschauen (außerdem Lieferbedingungen nach Österreich..)?

Grüße Martin
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten