Pentax DSLR

Hallo Experten

Meine Nikon Coolpix 950 hat mechanisch schon länger geschwächelt, und jetzt hat mich ein Langfinger von der Entscheidung 'wegschmeissen oder nicht?' erlöst.

Ich habe aus meiner Analogzeit noch eine Pentax Super A mit diversen Objektiven (Das Setobjektiv mit 35-70 mm, ein 100mm / 2.8, ein 50 mm/1.4 und ein Sigma(?) Telezoom 100..300 mm) Alles noch ohne Autofocus.

Lohnt es sich, wegen dieser Objektive mich auf eine Pentax DSLR (ich denke an die K100D super) einzuschränken, oder orientiere ich mich besser ganz neu?

Ich bin kein DJ, also superhohe Ansprüche an meine Fotos habe ich nicht.
 
Bei den Zoomobjektiven lohnt es ganz sicher nicht, solange es sich nicht um wirklich hochwertige Teile handelt (z.B. durchgehende Lichtstärke von 2,8 oder so...). Die beiden Festbrennweiten würde ich behalten - es gibt kein Billig-Autofocus-Pentax-50mm für 100.- Euro (zum Glück), wer 50er Festbrennweiten will (Portrait...) muß zum 50/1,4er greifen, und das kostet um die 270.- Euro. Das große Problem mit deinen MF-Objektiven ist: wie die Entfernung zum Fokussieren einstellen ? Einen Schnittbild-Entfernungsmesser mit Mikroprismen haben die AF-Kameras nicht mehr. Du bist also auf ein gutes Auge angewiesen, sofern du nicht soweit abblenden willst, daß die Schärfentiefe ohnehin so groß wird, dass du z.B. den Bereich von Motiv plusminuis 3 Meter immer scharf abgebildet hast. Wird aber beim Telezoom auch schwer. Fazit: K100 holen und entweder gleich das Set kaufen oder ein 18-55 zusätzlich - das kannst du in diversen Foren auch für 30 Euro oder so ergattern, ist eine Billigst-Linse, wie üblich bei Setoptiken. Ein Kurzinserat dürfte genügen. Trotzdem hättest du damit schon mal ein vollwertiges AF-Objektiv und kannst damit loslegen - allemal besser als mit den MF-Objektive, die, ehrlich gesagt, ein nettes Zubehör sind, mehr aber auch nicht. Für die Aufnahmen von fliegenden Modellen, die einen schnellen Autofocus erfordern, gibt es ohnehin geeignetere Kameramodelle, der AF-C (vorausberechneter AF) ist NICHT die Stärke der Pentax-SLR´s, das können andere besser, die Pentaxen glänzen auf anderen Gebieten.

MfG Peter
 

Chrima

User
Hoi Markus
Bin kein Experte, aber habe "Erfahrung" gemacht zum selben Thema. Aehnlich wie Du, wollte ich noch ab und zu Gebrauch machen können, von meinen alten Objektiven. Die Erfahrung geht nun aber dahin, dass ich die alten Optiken bis jetzt nie mehr hervornahm ! Obwohl meine DSLR ein manuelles Scharfstellen noch recht gut ermöglicht.

Gruss
Christian
 
Peter Dörscheln schrieb:
Das große Problem mit deinen MF-Objektiven ist: wie die Entfernung zum Fokussieren einstellen ? Einen Schnittbild-Entfernungsmesser mit Mikroprismen haben die AF-Kameras nicht mehr.
Habe die gleiche Frage auch im DSLR-Forum gestellt, und da hat man mir aus diesem Grund geraten, in eine entsprechende Mattscheibe zu investieren. Die gibt es also offenbar. Der AF zeige korrekte Scharfstellung auch durch ein Signal im Sucher an. Ist doch schon mal nicht schlecht.

Für die Aufnahmen von fliegenden Modellen, die einen schnellen Autofocus erfordern, gibt es ohnehin geeignetere Kameramodelle
Hätte ich vielleicht sagen sollen: Es geht weniger um das Fotografieren von Modellen, eher Naturfotografie, und die üblichen Familien- und Ferienschnappschüsse.

der AF-C (vorausberechneter AF) ist NICHT die Stärke der Pentax-SLR´s, das können andere besser, die Pentaxen glänzen auf anderen Gebieten.
Jetzt wirds interessant! Wenn Die MF-Objektive kein Grund sind, sich auf Pentax festzulegen, wo sind dann die relativen Meriten der verschiedenen Marken? Wo ist die Pentax gut, wenn sie beim Autofocus nicht glänzt? Den gleichen Eindruck, AF relativ schwach, hatte ich übrigens bei Nikon, jedenfalls bei meiner Coolpix.

Das 50/14er scheint ein echt guter Griff gewesen zu sein. Danach haben sich die DSLR-er auch die Finger geleckt.

@Chrima: I hear ya. Ich möchte mir aber, wenn es denn Sinn macht, die Möglichkeit mindestens offenhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es geht weniger um das Fotografieren von Modellen, eher Naturfotografie, und die üblichen Familien- und Ferienschnappschüsse.

Prima, dann bist du doch bei Pentax bestens aufgehoben.

Wenn Die MF-Objektive kein Grund sind, sich auf Pentax festzulegen, wo sind dann die relativen Meriten der verschiedenen Marken? Wo ist die Pentax gut, wenn sie beim Autofocus nicht glänzt?

Der Autofocus glänzt nur in der AF-C - Einstellung nicht, also wenn es um die Vorausberechnung von Fokuspunkten bei schnellbeweglichen Motiven geht. Aber ich weiß nicht, ob die K100 (s) diesen AF-Modus überhaupt hat (ich verwende die K10D). Ansonsten ist das AF-Modul zwar kein Geschwindigkeitsweltmeister, aber dafür hochpräzise. Im Übrigen verstehe ich das ganze Getue um die AF-Geschwindigkeit überhaupt nicht. Selbst mein Tamron Macro 90 mm empfinde ich in AF-Stellung als "schnell", es surrt einmal leise und dann ist der Focus nach einer gefühlten Viertelsekunde perfekt - wenn jemand früher 3 oder 4 Sekunden an seinen Objektiven rumgedreht hat, um scharf zu stellen, hat es auch niemanden gestört. Zurück zum thema: das 50er MF wäre für mich bereits ein Grund, bei Asahi Optical Co. ltd. zu bleiben ;)
Ich schätze neben der hochwertigen Haptik das Sucherbild - schön groß und hell - und vor allem den Wackeldackel, d.h. die shake-reduction-Funktionalität, die im Body integriert ist. Das Tollste: das Ding funktioniert tatsächlich, und zwar erstaunlich gut. Bringt bei meiner K10D in jedem Fall 2 Blenden, manchmal auch ein wenig mehr. Hat man dir das im DSLR-Forum denn nicht gesagt ? :eek:
Ansonsten, wenn dir eine Canon / Nikon / Oly mehr liegt, dann nimmst du halt die.
Bei Canon hast du den Vorteil, daß du dich hinterher nicht immer fragen mußt, ob nicht eine EOS 400 "besser" gewesen wäre (ist sie nicht!), aber wenn so viele Canon benutzen, dann kann es ja nicht ganz verkehrt sein...;)
Im Ernst: es ist im Grunde völlig egal, alle Einsteiger-DSLR-Kameras tun das, was sie sollen. Shake Reduction und das Vorhandensein von Pentax-K Objektiven würde für mich aber den Ausschlag für eine Kxx(x)D geben. Übrigens: möglicherweise mußt du nach dem Auswechseln der Mattscheibe eine Belichtungskorrektur vornehmen - keine Ahnung, ob das manuell erfolgen muss oder in der Software als Voreinstellung speicherbar ist. Aber auch das sollte man eigentlich im DSLR-Forum angedacht haben - die lassen scheinbar echt nach... ;)
Das Handbuch läßt sich auf der Pentax-Homepage runterladen.

MfG Peter
 
Danke Peter. Die Fragen hatte ich parallel gestellt, die Antworten kommen auch so. :D

Das mit dem Wackeldackel im Body habe ich "dort" schon im Eingangsposting erwähnt, deswegen gab es dazu erst keine Kommentare.

Klingt im Moment wirklich nach bei Pentax bleiben. Bisher war ich eigentlich zufrieden, ausser dass ich mich von der Entwicklung bei den "Volks-SLRs" etwas überrollt fühlte. War mir gar nicht bwusst, dass ich so ein optisches Sahnestück mein eigen nenne. :D
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten