• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

PICARES: Bau- und Flugbericht!

TBAS

User
Hi,

erstmal danke für die flotte Antwort!

Mein Picares ist schon gebaut. (das habe ich oben eventuell etwas unklar Formuliert)
Ich geb dir vollkommen Recht, dass zu leicht nix bringt.
Ist eher so, dass ich mir einen modifizierten Rumpf einbilde =D

Mein Flieger hat Abfluggewicht 460g.
Bissal näher an die 400g zu kommen fände ich schon geil :)
 
Flächeninhalt

Flächeninhalt

Hallo Zusammen,

weiß jemand von euch zufällig welchen Flächeninhalt der Picares Evo hat?
Mir würde auch ein ungefähre Angabe reichen.
Ich bin im Internet leider nicht fündig geworden!

Viele Grüße
 

masaga

User
Hallo!
Hab seit gestern auch einen Picares-Bausatz!
Welche Servos hast ihr denn so verbaut? Die empfohlenen Rockamp-Micro-Servos krieg ich hier in AT nicht, und die Portokosten von DE sind hoch!
Beim "Chinesen" finde ich auch keine, die den Spezifikationen entsprechen ...
Liebe Grüße, Sandro
 
Hallo Sandro,

die Ansprüche an die Servos sind bei RES nicht hoch. Da kannst Du jedes ca. 9g Analog-Servo nehmen.
Z.B. Graupner C261, Hitec 55. Gute Erfahrungen hab ich auch mit den preiswerten Servos gemacht, die von SEPA vertrieben werden
Beim Picares passt auch für die Klappe eines dieser Servos, wenn man die Befestigungslaschen abschneidet.

Gruß Hans
 
Nachgefragt: Türkei Wettbewerb

Nachgefragt: Türkei Wettbewerb

Hallo Oli,

Du hast uns mit Deiner Ankündigung, einen Bericht zu obigem Wettbewerb schreiben zu wollen,
neugierig gemacht. Will ja nicht drängeln, aber es würde sicher nicht nur mich freuen, einen solchen
Bericht zu bekommen. Interessant finde ich die Kombi aus 10m HK-Gummi und 100m Seil. Wie stark
darf der gedehnt werden. Oder ist dort der Wind so stark, dass das keine Rolle spielt?

Gruß Hans
 
Leichter mit Ponal ?

Leichter mit Ponal ?

nun habe ich den Picares fertiggestellt, wobei ich fast ausschließlich Ponal Weißleim (also nicht Ponal Express oder Ponal Wasserfest) verwendet habe, soweit es eben ging. Letztendlich ist der Flieger sehr leicht geworden, Elektroversion flugfertig 486 Gramm (einschließlich Lipo 46 g).
Da ich Sekundenkleber nicht vertrage, habe ich die kritischen Stellen mit Epoxy verklebt.

Es ist halt zeitlich etwas aufwendiger, die Dinge müssen eben zwischendurch trocknen, sind aber auch sehr leicht einzurichten, da nicht immer gleich alles festklebt.

Nachdem ich schon einen Clik RG (Elapor) auch fast ausschließlich mit Ponal fertiggestellt habe, wollte ich diese eher antiquierte Klebemethode mal zur Sprache bringen. Auch der Clik war deutlich im sehr leichten Bereich.
 
hast du alle Verleimungen "druckbelastet" (unter Druck gesetzt, gepresst) oder einfach Leim auf die Teile, zusammengesteckt (wie bei Seku) und fertig?

Viele Grüße

Uli
 
Hallo,

ich bau den Picares Langohr und hab ein paar Fragen: wie habt Ihr die Bremsklappe angelenkt? die Bauanleitung schweigt sich dazu aus.. werden die Ruder also Seite und Quer mit Folienscharnieren befestigt oder wie habt Ihr das gelöst?

Bilder wären Toll!
 
Hallo Patrick,

das geht so simpel, dass ich gar nicht glauben wollte, wie gut es funktioniert.
Der Servoarm drückt einfach in der Nähe des Magneten die Klappe nach oben:)
Die rundum fertig folierte Klappe ist nur mit normalem Tesa anscharniert (nur 1 Streifen von oben).
Hat nebenbei auch den Effekt, dass sich die Klappe alleine durch die "Spannung" des Tesas wie mit einer Feder wieder schliessen will,
was gar nicht nötig wäre, da der Fahrtwind ja die Klappe gegen den Servoarm drückt.

Um zu vermeiden, dass sich der Servoarm ins Balsa der Klappe drückt, einfach noch ein Stück Tesa aufgelegt; ist aber nicht nötig.
Hab schnell 2 Handybilder gemacht, hoffentlich klappt's:rolleyes:

Liebe Grüsse
Jürgen
Picares Evo Störkl. 1.jpgPicares Evo Störkl. 2.jpg

Geschafft, aber warum steht's nun auf dem Kopf ?:confused:
Sorry, bin Computerdummie :rolleyes:
 
Hallo,

eine Frage zur Pendelhöhenruder Wippe, lt. Anleitung soll diese erst nach dem Bespannen eingebaut werden, aber da kommt man ja nicht mehr dran :confused: wie habt Ihr das gelöst? Rumpf unten offen lassen?
 

wb53

User
Hallo Pattrick,

Du sagst es: den Rumpf habe ich zum Einbau der Wippe offengelassen und die Öffnung erst anschließend mit Tesa geschlossen; kannst Du natürlich auch mit Folie machen.

Gruß
Wolfgang
 
Versatz zwischen Ohren und Mittelteil

Versatz zwischen Ohren und Mittelteil

Hallo liebe Picares-Erbauer,

Ich baue aktuell einen Picares Evo (mein erstes reines Holzmodell) und stehe kurz vor dem Verzweifeln.
Ich wäre gern Ende des Monats nach Dachau auf den Wettbewerb gefahren, aber nun sieht es so aus als würde das nichts werden....
Ich bin nun an der Steckung des Mittelteils und den Ohren angekommen.

Nach dem ersten Mal anstecken hat mich fast der Schlag getroffen! Meine Ohren haben zum Mittelteil einen Höhenversatz und Ich komme einfach nicht darauf wo Ich einen Fehler gemacht haben soll, da die Holme und die Verbindertasche ja von unten (auf dem ebenen Baubrett) nach oben aufgebaut werden.

Hat jemand so spontan eine Idee woran das liegen könnte? Normal kann das so nicht sein, wenn ich eure Flächenübergänge auf Bildern sehe werde ich ganz klein mit Hut....


Liebe Grüße und besten Dank vorab
 

Laddl

Vereinsmitglied
EVO ..

EVO ..

Hallöle Drehwurm-Staudi

Ohne ein Foto der jeweiligen Baugruppe ist das schwer zu sagen ....
Minimale Versätze kommen vor, aber eben nur Minimal!
Mach mal ein Foto und kontrolliere ob die richtigen Rippen/Teile an der richtigen Stelle sind. Ebenso ob Holm, Beplankung usw. richtig zusammen gesetzt sind!

Gruß vom Laddl
 
Hallo Drehwurm Staudi,

dafür muss nur der Knick des Sperrholzverbinders an der richtigen Stelle liegen. Bei schon geringem Verschieben des Knicks nach aussen hast Du einen Höhenvetsatz nach unten, bei Verschieben nach innen einen Versatz nach oben. Hab meinen Picares-Flügel weitergegeben und weiß jetzt nicht mehr, ob man den Verbinder verkehrt herum einstecken kann.

Gruß Hans
 
Dankeschön!

Dankeschön!

Einfach klasse eure schnelle Reaktion!
Vielen Dank Laddl und Hans.
Komme gerade aus dem Bastelkeller und die Welt ist wieder in Ordnung.

Hans, dein Tipp mit den Verbindern war goldrichtig! Nun passt alles wunderbar.

Vielen Dank für die Hilfe.
 
Oben Unten