Picolario TEK

-Bob-

User
Hallo Vario Flieger,

ich habe seit kurzem ein Picolario als Vario. Jetzt möchte ich selber noch eine TEK Düse einbauen und habe schon verschiedenes gefunden über wie ich dieser Düse bauen soll (Version: direkt hinter Flügel hochgesteckt im Rumpf). Was mir noch fehlt sind Lösungen wie man der TEK Düse adnehmbar am Rumpf baut, was für Schlauch man einsetzt (habe schon von Schrumpfschlaug gelesen, aber das knickt doch wenn man eine Kurve macht im Rumpf!?) und wie das ganze befestigt wird am dünnen Schlaug vom Picolario.

Habt ihr vielleicht ein paar Bilder zur Unterstützung und auch Quellen wo mann Schlauch und Kupplunge bekommt?

Ich habe 1 Picolario und möchte es in mehrere Modellen einsetzen...

Würde mich freuen über Infos!

MfG,

Bob
 
Hallo Bob,
Du kannst verschiedene Schläuche verwenden. Wichtig ist nur, dass das System dicht ist. Bei weichen Schläuchen mußt Du darauf achten, dass Du den Schlauch nicht abknickst.
Aus einer Kanüle für eine Einwegspritze kannst Du Dir ein Adapter auf das Picolario machen.
Als Aufnahme für die Düse nimmst Du einfach ein Rohr das genau um Deine Düse passt. Oder Du drehst Dir eine passende Düsenaufnahme.
Als Abdichtung nimmst Du einen Siliconschlauch, der über die Düse am Ansatz und die Führung gehen muss.
gruß
Thommy
 
Hallo Thommy und Udo,

@Udo, die Seite hatte ich auch schon gefunden wie die von andere Hersteller... aber zum selber bauen habe ich da nicht so richtig detailbilder gefunden...

@Thommy, ja das mit der Einwegspritze hoert sich gut an (verstehe ich sogar), ich habe leider nur ein 'Tick' zu grosse gefunden in der Harz-Zubehoer-Kiste ;) Werde mal schauen ob ich davon welche finde die noch duenner sind.

Ich kenne mich im Motorflug nicht besonders aus, aber ist Spritschlauch interessant fuer sowas? Das koennte ich denke ich mal beim Modellbau Geschaeft finden... Oder was aus das Aquarium Geschaeft? Oder gibt's da nichts duennes?

Und wie gesagt, moechte auch gerne mal Bilder sehen wie ihr das geloest habt! Wie sehen die verschiedene Anschluesse aus!?

MfG,

Bob
 
Hallo,
Kanülen gibts für billigstes Geld in jeder Apotheke.

Selbstverständlich bieten wir für das Picolario fertige Lösungen an,
aber wenn ich das Posting von Bob richtig verstanden habe, möchte er ja selbst basteln ;)

Spritschlauch funktioniert zum Beispiel zum Abdichten, als Verbindung sind auch Bowdenzüge oder bowdenzuginnenrohre denkbar und möglich abdichten dann an den Enden wieder mit Siliconschlauch.

Der Dichtigkeitstest erfolgt einfach durch anblasen der Düse von vorne, Dichtigkeit und richtige Düsenkonstruktion vorausgesetzt, sollte das Vario dann steigen signalisieren, denn die Höhe bleibt ja gleich, aber die Windgeschwindigkeit nimmt zu :D

Gruß
Thommy
 
Hallo Bob
Deine Problematik ist mir bestens bekannt. Das "Ultradünne" Schläuchlein verfängt sich noch gerne im Fahrwerksschacht, und unter Umständen kann es auch abreissen! Ich habe mir ganz einfach Abhilfe geschafft, indem ich das besagte Schläuchlein in einen Pneumatikschlauch eingezogen habe! Nimm einen mit 4mm Aussen,-und 2,5mm Innendurchmesser, und du wirst sehen, dass passt dann wunderbar!

Gruss
*CF*
 
Hallo,

nach eine Urlaubspause bin ich dann doch weiter gekommen beim TEK Selbstbau.
Ich war bei einem guten Fliegerfreund in Holland zu Besuch und hab von ihm (er baut TEK Duese auch selber) jede Menge Silikonen Schlauch in verschiedene Dicke bekommen. Eine TEK Duese hatte er noch fertig fuer mich liegen, d.H. 2mm VA-Stahl Roerchen mit Knick und kleines Loch (<0,5mm), wie schon von vielen hier im Forum geschrieben.

Als erste habe ich ein kleines stueck Silikonen Schlauch ums duene Schlauch vom Vario geschoben, damit das original vom Picolario geschutzt ist:

picolario.jpg

Jetzt kann ich das Picolario einfacher einsetzen in mehrere Modellen, da ich im jetzt recht dicken Schlauch ein Verbindungsroerchen stecken kann...

Schritt A zeigt die verschiedene Komponenten die ich eingesetzt habe fuer die TEK Duese:

a.jpg

1. TEK Duese
2. Kanuele von der Apotheke (abgekurtzt bis 3,5 cm)
3. Silikonen Schlauch (bisschen mehr als 1 cm)
4. VA Stahl Roerchen (gleiche wie von der TEK Duese +/- 1,5cm) in Platine eingehartzt
5. Silikonen Schlauch (laenge abhaengig von Platz TEK Duese bis Vario im Rumpf)

B: Die Kanuele schiebt man in der TEK Duese (sollte genau passend sein oder gemacht werden wegen Spiel nachher):

b.jpg

C: Silikonenschlauch geht ueber die Kanuele und 2/3 ueber die TEK Duese. Dieses Schlauch sorgt fuer die Luftabdichtung, die Kanuele fuer eine gute (spielfreie) Fuerhung:

c.jpg

Jetzt kann man die TEK Duese in das Roerchen schieben (klar Silikonenschlauch ueber ;)), dass im Rumpf befestigt wird (Platine einkleben):

d.jpg

Ich habe die Platine jetzt fuers erste Versuch noch draussen am Rumpf geklebt mit Tesa... sollte dann demnaechst von innen eingehartzt werden...

Leider schlechtes Wetter im Moment, also ausprobieren kommt noch!

Gruss,

Bob
 

Anhänge

  • a.jpg
    a.jpg
    51,5 KB · Aufrufe: 117
na das sieht ja mal absolut klasse aus!!! Ich würde mir auch gerne sowas bauen, nur fehlt mir eine Bezugsquelle für so ein dünnes VA-Röhrchen!? Hat da jemand eine gute Idee? Ein dünner Silikonschlauch weiß ich auch nicht wirklich wo ich den herbekommen soll, also wer Adressen oder Infos hat immer her damit :-)

Gruß der mofix
 
Bob,

Die Befestigung der Düse geht viel einfacher und robuster. Ich schlage vor, das nächste mal wenn du vorbeikommst werden wir mal was Tüfteln.

Mofix,
Die dünne Schläuche aus allerhandem Material findet man normalerweise im Labor. Vielleicht hast du via Bekannte eine möglichkeit zugriff zu bekommen.
Ich arbeite in einen grossen Versuchsanstalt und habe es da leicht.

Diese Woche habe ich eine TEK Düse mit 0,2 mm Loch gebaut. Werde bald mal testen wie sich dieser verhält verglichen mit meine 0,4 mm TEK
 
Hallo Harm,

noch einfacher und noch robuster!? ;)

Ich habe deine Loesung gesehen, aber mir fehlte auch das dickere VA-Stahl Rohr... habe aber vielleicht eine Bezugsquelle...

Aber dein Angebot nehme ich gerne an!

Gruss,

Bob
 
Hallo zusammen
Der Thread ist ja schon zimlich lange ohne Beitrag ;)
Ich habe seit kurzem auch ein picolario, und habe dazu ein paar Fragen, hoffe das ich gleich um nicht einen neuen Thread auf zu machen hier fragen zu dürfen?
Also: Habe auch vor mir selbst so eine Tek Düse zu bauen, habe auch schon nach selbst bauen geforscht....trotzdem bleiben mir diese Fragen offen... Es muss ja nicht unbedingt ein VA stahlrohr sein oder? (Fände ich etwas merkwürdig...)
Wie Gross muss der Knick an dem Rohr sein, und wie sind die Mase der Längen, vor und nach dem Knick? Wie gross muss der Innendurchmesser des Rohres sein, oder hat sich als gut erwiesen?

Vielen Dank für die Antworten (Falls welche kommen :p)

EDIT: Das wäre dann für ein T-Leitwerk.

Grüsse Stefan
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten