Pike Precision 2: Erfahrungen?

Pano

User
CG - Thermik - Tipp

CG - Thermik - Tipp

Da ich das letzte Mal bei 6 bis 10 Beaufort geflogen bin, hatte ich den Schwerpunkt noch bei 98mm. Heute bei 2-3 Beaufort und schöner gleichmäßiger Thermik hat sich für mich gezeigt, dass dieser CG zum Thermikfliegen bei gleichmäßigen Bedingungen nicht optimal ist. "Die" Precision 2, mit 2100 Gramm war auf Quer für mich damit ziemlich träge, die Wirkung des Seitenleitwerks war nicht sehr ausgeprägt, Thermik hat sie nicht gut angezeigt, notwendiges enges Kreisen sehr erschwert. Kurz gesagt, es fehlte ihr an Agilität. Nachdem ich das Trimmblei entfernt hatte (CG 102mm), flog sie wieder wie gewohnt bei diesen Bedingungen, d.h. leichtfüßig, agil, engeres Kreisen ging sehr gut, Quer- und Seitenruder hatten die gewohnte Wirkung, Thermik wurde gut angezeigt.

Bei mehr Wind, turbulenter Thermik und mit mehr Flächenbelastung passen natürlich weiter vorne gelegene Schwerpunkte je nach den entsprechenden Bedingungen besser.

Viele Grüße,

Pano

Pike Precision 2 F3B F3F Samba Model Pano Hangflug slope.jpg
 

Pano

User
Precision 2 - CG 102

Precision 2 - CG 102

Precision at its best / Heute nur mit dem Gummi auf einer einsamen Wiese zum Thermikfliegen - CG 102 ist ideal.
20200318_133632.jpg

Viele Grüße und allen eine gute Gesundheit,

Pano
 
Wünsche Dir Pano, Deiner Familie, wie alles anderen die so wichtige Gesundheit.

Wünsche Dir Pano, Deiner Familie, wie alles anderen die so wichtige Gesundheit.

So jetzt mit eigenem Projekt ausgestattet, freue ich mich auf meinen ersten elektrischen F3bler, -fler.

Pano, auf gesundes Sehen...LG., Günther;)
 

Pano

User
Ja Günther, hoffen wir das Beste für alle.

Mehr Pike news von meiner Seite, wenn die Menschheit diese Pandemie durchgestanden hat.

Danke für Deinen Beitrag, freue mich auch auf ein Wiedersehen.

Viele Grüße und Euch allen eine gute Gesundheit,

Pano
 
Pike Precision 2, F3B

Pike Precision 2, F3B

2x Pike Precision 2 , F3B.

Bei stabiler Hochdruckwetterlage und strammem Ostwind an unserem "Hügelchen" auf der "grünen Wiese" in Eilshausen/Hiddenhausen nahe Herford.

Die Durchzugskraft in den Kurven ist beeindruckend und das ohne Ballastierung, RTF 1950g, doch seht selbst.

Sorry für die Bildqualität, die lag am Handy.

Gruß Udo Dressel


Pilot: Udo Dressel


Pilot: Gerd Niesner
 

Ungustl

User
Es ist einfach unglaublich, welch flache “Hänge“ mit den modernen Hochleistungsmaschinen beflogen werden können.
 

M.Thonet

User
Einstellungen Pike Precision 2 Elektro

Einstellungen Pike Precision 2 Elektro

Ich habe meinen Pike Precision 2 Elektro jetzt fertiggestellt.
Gewicht 2200 gr, Schwerpunkt 98mm. Die Ruderausschläge habe ich vom Pike Precision 1 Elektro übernommen.

In der Ebene war heute mein erster Flug - alles erst einmal okay. Bei der ersten (Fass)-Rolle habe ich dann festgestellt, dass die Querruderdifferenzierung gar nicht passt.

Jetzt habe ich mal in den Einstellungsempfehlungen von Samba nachgeschaut:

Jo Grinini: gar keine Querruder-Differenzierung;

Tail neutral -0,5mm. Expo 35% 7mm 6mm
Rudder 7mm 9mm
Ail-rud mix 2mm 2mm
Ailerons. Expo 35% 22mm 22mm
Aileron - Flap mix 6mm 6mm
Elevator – Camber mix (whole wing equal) 0 4mm

In den "Standard Instructions" wird eine deutliche Querruder-Differenzierung vorgeschlagen:

aileron throw to 20/12mm.
aileron throw on flaps to 9/6mm

Welche Einstellung würdet Ihr mir empfehlen?

Herzliche Grüße und vielen Dank

Michael Thonet
 

MLH

User
Hi Michael,

wenn du sauber rollen willst keine Differenzierung. Z.b. Quer +- 10 Grad, Wölbklappen fahren 30% mit (also +-3Grad). Ich fliege "Speed/Acro" mit viel mehr Ausschlag für maximale Wendigkeit, Quer +- 20 Grad und Wkl. 40% mit viel Expo. Und Schwerpunkt 98 ist schon gut weit vorne, aber bei "kräftigen" Bedingungen ok.

Viele Grüße

Markus


Ich habe meinen Pike Precision 2 Elektro jetzt fertiggestellt.
Gewicht 2200 gr, Schwerpunkt 98mm. Die Ruderausschläge habe ich vom Pike Precision 1 Elektro übernommen.

In der Ebene war heute mein erster Flug - alles erst einmal okay. Bei der ersten (Fass)-Rolle habe ich dann festgestellt, dass die Querruderdifferenzierung gar nicht passt.

Jetzt habe ich mal in den Einstellungsempfehlungen von Samba nachgeschaut:

Jo Grinini: gar keine Querruder-Differenzierung;

Tail neutral -0,5mm. Expo 35% 7mm 6mm
Rudder 7mm 9mm
Ail-rud mix 2mm 2mm
Ailerons. Expo 35% 22mm 22mm
Aileron - Flap mix 6mm 6mm
Elevator – Camber mix (whole wing equal) 0 4mm

In den "Standard Instructions" wird eine deutliche Querruder-Differenzierung vorgeschlagen:

aileron throw to 20/12mm.
aileron throw on flaps to 9/6mm

Welche Einstellung würdet Ihr mir empfehlen?

Herzliche Grüße und vielen Dank

Michael Thonet
 
Hi Michael,

wenn du sauber rollen willst keine Differenzierung. Z.b. Quer +- 10 Grad, Wölbklappen fahren 30% mit (also +-3Grad). Ich fliege "Speed/Acro" mit viel mehr Ausschlag für maximale Wendigkeit, Quer +- 20 Grad und Wkl. 40% mit viel Expo. Und Schwerpunkt 98 ist schon gut weit vorne, aber bei "kräftigen" Bedingungen ok.

Viele Grüße

Markus
Hallo Markus, wo sind die Werte gemessen. Innen oder Außen am Querruder...
 

Segelflieger

Vereinsmitglied
Ey Philipp,

Markus hat die Ruderausschläge in Grad angegeben, da ist es doch völlig egal wo gemessen wird....:rolleyes:
 
Muaahhh...

da habe ich schon einige Diskussionen gehabt...zumindest mit den Kunden, die den Ruderweg mit 1/10 mm Genauigkeit haben wollen ;)
Wie rechnen wir denn um ?

Lineare Messung ? Sekantenmessung ?

Der Pike könnte einer meiner nächsten Projekte werden, lese hier also interessiert mit...das Einzige, was mich noch zögern lässt, ist der Flying Special FS4000 VXL.
 

WalterH

Fördermitglied
Muaahhh...

da habe ich schon einige Diskussionen gehabt...zumindest mit den Kunden, die den Ruderweg mit 1/10 mm Genauigkeit haben wollen ;)
...
Das ist ja auch das Mindeste an Präzision was man erwarten kann. ;) Sollte insbesondere die Rückstellgenauigkeit einschliessen.

Der Pike könnte einer meiner nächsten Projekte werden...das Einzige, was mich noch zögern lässt, ist der Flying Special FS4000 VXL.
Beides sind tolle Flieger mit denen man nichts falsch machen kann. Allerdings völlig andere Eigenschaften. Da kannst Du lange drüber grübeln. Lange grübeln geht auch wegen der langen Lieferzeit der FS (warten lohnt wohl). Tip: Während der Lieferzeit der FS den Pike fliegen. :D
 

MLH

User
da habe ich schon einige Diskussionen gehabt...zumindest mit den Kunden, die den Ruderweg mit 1/10 mm Genauigkeit haben wollen ;)
Wie rechnen wir denn um ?

Lineare Messung ? Sekantenmessung ?



Ich hab mir die GliderThrow gegönnt, ist bequem und genau... aber keine Differenzierung und Wkl. 30-40% mitnehmen stellt ja auch schon ne Basis dar ;-)


Der Pike könnte einer meiner nächsten Projekte werden, lese hier also interessiert mit...das Einzige, was mich noch zögern lässt, ist der Flying Special FS4000 VXL.[/QUOTE]


Die FS hatte ich auch (kurz), aber abgesehen vom Größenunterschied fliegt die Pike um Lichtjahre besser, viel mehr Leistung und extrem unkompliziert und breitbandig.

Viele Grüße
Markus
 

M.Thonet

User
Hallo Markus,
vielen Dank für Deine Einstellungstips. Ich habe meinen Pike entsprechend programmiert und heute in der Ebene so geflogen. Damit klappt das schon fast perfekt.
Jetzt muss ich mal zur EaKu fahren, da kann ich Feintuning betreiben.

Herzliche Grüße
Michael
 

RCFlugi

User
Hallo zusammen,

Ich habe meinen Pike Precision 2 vor eineinhalb Woche erhalten.
Ich fliege ausschliesslich am Hang und habe die Maschine für F3F ausgewählt.

Den Schwerpunkt habe bei 97mm und die Rudereinstellungen gemäss Samba-Homepage. Alles in Allem eine ausgewogene Sache.
Abfangbogen null und gute Agilität um alle Achsen.

Eingeflogen dann letzte Woche bei angenehmen 10°C, sehr ruppigem Wind (Wald vor Hang....) und fast null Druck in den Wenden.
Ich bin auf alle Fälle sehr zufrieden mit der Maschine!

Hier noch der Erstflug
https://vimeo.com/418974700




Grüsse Simon
 

MLH

User
Hi Simon, schickes Design. Es spricht wohl für die Konstruktion, dass man sehr unterschiedliche CGs fliegen kann. Philip Kolb gibt 99-103 mm an, ich finde 102 für Thermikfliegen perfekt, sobald es etwas ruppiger wird gehe ich auf 99mm.
Viel Spass mit der/dem Pike!
Markus
 

RCFlugi

User
Hi Simon, schickes Design. Es spricht wohl für die Konstruktion, dass man sehr unterschiedliche CGs fliegen kann. Philip Kolb gibt 99-103 mm an, ich finde 102 für Thermikfliegen perfekt, sobald es etwas ruppiger wird gehe ich auf 99mm.
Viel Spass mit der/dem Pike!
Markus
Hallo Markus,

Danke fürs Design! Ist extrem gut sichtbar.
Es ist eine abgewandelte Form eines Designs auf der Samba-Homepage.

Ich habe die Werte des CG aus dem "Handbuch" von Samba (für F3F -> 95-99mm -> also goldene Mitte 97mm gewählt zum Beginnen). Hatte auf Anhieb gepasst!
Hast komplett Recht, ist von mir aus eine sehr gelungene Konstruktion.
Kann sehr langsam, extrem gutmütig und man kann so richtig die Sporen geben. Kommt schön zur Wende raus, nimmt Steuerbefehle extrem exakt an. Einfach herrlich!
So genug geschwärmt (kriege auch keine Provision, bin einfach nur begeistert! ;))

Am Freitag konnte ich nun auf dem Lavey (Hahnenmoos - CH) bei sehr guten Bedingungen mal einwenig ausgiebiger testen!
Die Bergbahnen sind noch nicht in Betrieb, also muss man wandern... Ergebnis: Man ist alleine am Hang!

Seht selbst:
https://vimeo.com/421858868

Es ist wirklich ein sehr feines Gerät!


Grüsse Simon
 
Elektrosetup

Elektrosetup

Frage zum elektrosetup:
Ich möchte mir einen Elektrorumpf für meinen pp2 bei samba bestellen. Was benötige ich sonst noch von Samba? Neue Leitwerke?
Welches der beschriebenen setups ist der Preis- Leistungs/nutzen?

Grüße,
Oliver
 
Oben Unten