• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Pilatus PC 21 von Phönix Model im Vertrieb bei Derkum

Hallo zusammen,

bisher habe fast nur reine Kunstflug und 3D Modelle geflogen.

Doch jetzt soll es mal ein ganz anderes Modell werden! Die PC 21 von Phönix Model mit 1,74m Spannweite und 2,01m länge.
Seit nun knapp zwei Jahren fliege ich nur noch elektrisch angetriebene Modelle und auch die PC 21 soll nun mit einem E-Antrieb ausgestattet werden.

Phönix gibt das Abfluggewicht mit 5,1kg an.

Es sollen acht Servos in der Maschine verbaut werden. 1xSeite, 2x Höhe, 2x Querruder, 2x Landeklappen, 1x Einziehfahrwerk.

Der Baukasten macht auf den ersten Blick einen recht ordentlichen Eindruck. Alle Baugruppen sind gut verpackt. Das pneumatische Einziehfahrwerk liegt dem Baukasten bei.
Das Cover auf der Verpackung lässt eine fast ausschließlich rote Maschine vermuten, welches sich aber beim Auspacken als ein optisch sehr schönes Modell entpuppt.
 

Anhänge

Anderl

User
Hi

Ich hoffe für dich, dass nicht das drin ist, was außen auf der Schachtel drauf ist.
Außen drauf ist die alte PC-21 von Phoenix. Ein reines Verbrennermodell. Keinen Zugang von oben zum Akkuwechseln, alle Ruder sind schon dran usw...

Meine war damals soooo gut verarbeitet, dass ich sie am selben Tag wieder zurüchgeschickt hab, wenn du verstehst was ich meine. Das Fahrwerk war verrostet und gepasst hat nix. Riesen Lücken zwischen Rumpf und Fläche und Rumpf und Leitwerk. Die Montage der Cockpitverglasung war der reinste Pfusch.

Die neue PC-21 von Phoenix findest du hier http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/310381-PC-21-von-Phoenixmodel-1.74-cm-Spannweite.

Die soll recht gut sein.

Grüße
 
Guten Abend,

bei meiner PC 21 handelt es sich um die neue Version. Die Maschine hat ein sehr ansprechendes Design und es sind viele gute Lösungen enthalten.
Wie bereits auf einem der ersten Bilder zu sehen, finde ich das Fahrwerk für dieses Modell stabil und mehr wie ausreichend (der Praxistest wird dann alles weitere zeigen :-)).

Die Pilotenfiguren sind bereits im Baukasten enthalten. Die Servos werden in den Flächen liegend eingebaut. Werde in den nächsten Tagen mal mit dem Bau der Fächen beginnen, Vliesschaniere einkleben, die Tiefziehschalen für die Radaufnahmen einkleben, die Servos einbauen und die Fahrwerksbeine montieren.

Habe das Modell schonmal so zusammengesteckt und ein paar Bilder gemacht...
 

Anhänge

Phoenix bringt auch noch einen Scale Spinner heraus.
Habe ich bei meiner derzeitigen Suche nach Sebart PC21 Alternativen auf der Phoenix Homepage gefunden.
Keine Ahnung wie der aussehen wird, aber auf meine Anfrage gab es schon mal eine Bestättigung dafür:

Dear Sir,

First of all, thank you so much for your interesting in Phoenix products.

This new scale spinner for the PC 21 will be finish in next three weeks.

Please contact to our distributor at Germany- Derkum Modellbau- for further
inquiries:

Best regards.


Anfrage bei Derkum habe ich auch schon gestellt. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich berichten, denn zur Zeit ist die Phoenix PC21 mein Favorit gegenüber der Sebart... :D
Wie bringe ich es nur dem Haushaltsvorstand bei, daß das geplante Modell " geringfügig" größer wird :rolleyes:
 
Hallo zusammen,

@ Capt Flint: Gibt es schon etwas neues zum Spinner für die PC 21??

Komme im Moment nicht wirklich dazu, an der Maschine zu bauen. Die Geburt unseres zweiten Kindes
steht kurz bevor. Da hat man nicht viel Zeit zum schrauben:)!!

Habe lediglich für die Flächenhälften die Fahrwerksschächte mit einer Lexanschere zugeschnitten, die Schnittkanten
mit roter Lexanfarbe übergesprüht und die Fahrwerksbeine vorbereitet bzw. angepasst!

Die Teile passen bis jetzt alle gut zusammen ohne groß nacharbeiten zu müssen.
 

Anhänge

Moin

So, Derkum hat gestern geantwortet. Der neue Spinner soll ca. Ende Juni verfügbar sein.
Leider kein Foto oder eine sonstige Angabe zum den Maßen...
 
Hallo zusammen,

nach nun einigen Wochen der Eingewöhnungszeit mit unserem zweiten Sohn, konnte ich wieder ein wenig an der PC 21 weiter machen.
Alle Teile die ich bisher aus dem Baukasten verwendet habe, machen einen ordentichen Eindruck und werden ihren Zweck sicherlich erfüllen. Gespannt bin ich auf das mitgelieferte Einziehfahrwerk ( ist das System dicht? Wie macht es sich in der Praxis? ). Ich habe beide Flächen für den Einbau der Servos vorbereitet und die Fahrwerksschächte mit 5min Harz in Aussparungen eingeklebt. Die Luftschläuche sowie die Servokabelverlängerungen abgelängt und die Fahrwerksbeine eingeschraubt.

Die Vliesschaniere der Querruder und Landeklappen habe ich mit dünnflüssigem CA eingeklebt.
 

Anhänge

....weiter ging es mit der Montage des Drucklufttanks und des Ventiles für die Verteilung der Luft auf die drei Fahrwerksbeine. Die beiliegenden Schlauchverbinder machen erstmal einen vernümpftigen Eindruck doch fehlt meiner Meinung nach mindestens ein Verbinder für das problemlose befüllen des Lufttanks.
 

Anhänge

Hallo Andreas,

schöne Bilder.....hast Du Dir schon einen Antrieb angeschafft? Wenn ja....ist es ein Hacker ,oder Scorpio,oder einer von Der Kum?

Gruß Lothar....
 
Hallo Lothar,

als Antrieb werde ich erstmal einen Derkum-Motor probieren. Die auf der HP angegebene Antriebsempfehlung sollte funktionieren.

Jetzt werden sicher wieder einige denken, DAS KLAPPT NIE!!!

Die Erfahrung werde ich dann machen. Bei meiner 2,20m S-Bach von Phönix habe ich auch den AL63-03 von Derkum eingebaut. Viele waren hier auch der Meinung, es würde nicht funktionieren. Doch die Leistung finde ich sehr ordentlich. Sollte der entsprechende Antrieb 50-05 in der PC-21 nicht funktionieren, muss ein anderer Motor her.

Als Prop werde ich einen Dreiblatt-Vario-Prop verwenden.

Als nächstes steht die Montage des Höhen-und Seitenleitwerks an mit Servoeinbau und Anlenkung.
 
Servos?

Servos?

Ein sehr schönes Modell baust du da auf.
Ich hatte eigentlich die Pilatus von Planet Hobby ins Auge gefasst gehabt,
aber nach immer erneuten Berichten von Fahrwerksproblemen und dem doch
einigermassen aufwändigen Umbau für E-Antrieb das Vorhaben aufgegeben.
Die Phönix PC21 scheint mir eine echt gute Alternative zu sein,
ich werde den Bericht gespannt verfolgen :)
Was hast du denn an Servos ausgewählt?

Gruss Thomas
 
Hallo Thomas,

auf Höhe, Landeklappen und die Anlenkung für das Bugfahrwerk kommen die DS 595BB MG und auf Quer und
Seite die DS 570BB MG.
Die sollten funktionieren!

Allerdings habe ich mich heute doch erstmal mit der Anlenkung für das Druckluftventil beschäftigt. Hat noch jemand von Euch die Maschine und kann mir einen Tipp für eine Stellgenaue Lösung geben??????
 
Hallo zusammen,

mit großen Schritten, geht der Bau der PC 21 weiter. Habe heute die Servos für das Höhenruder und das Seitenruder einbauen können.
Ich musste ja mal mit den Servos weiter machen aber das löten bzw. verlängern der Kabel gehört nicht zu meinen bevorzugten Arbeiten :).
Hier die Bilder zu den Bauabschnitten....
 

Anhänge

Die beiden Druckluftverteiler für das komplette Fahrwerk sollten an einem Platz positioniert werden, an dem die Schläuche für die Flächen leicht zugänglich sind um die Montage sowie Demontage der Flächenhälften so einfach wie möglich zu gestalten.

So habe ich im Bereich des Streckungsrohres zwei 10x10mm Balsaleisten an den Rumpf geklebt. Auf diesen sitzt nun eine 3mm Sperrholzplatte, wo ich die beiden Druckluftverteiler aufgeschraubt habe.
 

Anhänge

Klopfer

User
Ich habe mir am Montag die PC 21 in Köln abgeholt und erstmal 4 595er Servos mitgenommen. Aber wie ich die Dinger auf der Werkbank gesehen habe, habe ich mir gleich die GWS IQ200 Servos bestellt. Die haben zwar nur 5,8-6,7Kg Stellkraft, sind aber 20g leichter, was bei 8 Servos schon 160g ausmacht. Als Motor verwende ich den Dualsky XM6350 EA-9 mit dem 80 Dualsyregler. Ich hoffe, das der Motor eine 15"X13" 4Blatt Aeronaut Kappropeller mit 6600U schafft, was etwa 135Km/h entspricht.
 
Hallo,

habe nun die Zeit gefunden die Flächenservos einzubauen und die Anlenkungen vorzunehmen. Auf den Querrudern arbeiten nun wie auch auf dem Seitenruder die DS 570 BBMG und für die Landeklappen habe ich die DS 595BBMG gewählt. Die Servokabel der jeweiligen Fläche wurden dann auf einen MPX-Stecker gelötet. Die Gegenstücke im Rumpf kleben unter dem Brettchen der Luftverteiler.
 

Anhänge

Die Ansteuerung für das Steuerventil vom Fahrwerk funktioniert nun auch tadellos. Hatte zuerst ein kleineres Servo verbaut, mit dem die ganze Sache nicht so richtig klappte.
Nun sitzt auch an dieser Stelle ein Standardservo und das Ventil lässt sich nun ohne Probleme anlenken. Habe die Funktion für das Fahrwerk auf einen Drei-Stufen-Schalter an meiner Anlage programmiert.

Der Einbau des Bugfahrwerkes ist auch mittlerweile erledigt. Hier musste ich nur ein paar Tage warten, da ich den Rest des Luftschlauches für das Bugfahrwerk zu kurz abgeschnitten hatte :mad:.
Also erstmal einen neuen Schlauch bestellt und gleich noch einen Festoanschluß für das Befüllen des Systems mitgeordert.

Die beiden Drahtseile für die Lenkung werden links und rechts durch die Ösen am Fahrwerksbein befestigt und ebenfalls von einem Digitalservo der Standardgröße DS 595 angelenkt.
 

Anhänge

Oben Unten