Pilatus PC 21 von Phönix Model im Vertrieb bei Derkum

Nun denn, ich bin gespannt. Denke -wenn die specs stimmen- hast du da einen sehr geilen Motor bestellt. Auch wenn einem beim Preis die Augen tränen. :D

Edit: sogar sehr geil, je länger ich drüber nachdenke!
 
Hallo Dinu,

die Scorpion SII-5525 Motoren waren bei mir ja auch von Anfang an in der engeren Auswahl. Es gab und gibt nur leider noch keine konkreten Erfahrungsberichte im Betrieb mit einem 5-Blatt Prop. :(

Nun wollte ich doch den Hacker Q60 verwenden, doch ob dieser die richtige Wahl sein würde konnte mir bei Hacker leider auch niemand mit Sicherheit sagen. :eek:
Letzten Endes hat mich dann der extrem hohe Preis doch wieder zu den Scorpion Antrieben gebracht...

Letzte Woche habe ich dann einfach mal bei "parkflieger.de" angerufen und mich über die SII-5525 Motoren erkundigt.
Habe mit Herrn Scholl mindestens eine halbe Stunde gesprochen, er war wirklich freundlich und auch sehr interessiert wegen des 5-Blatt Props. Scheint doch nichts alltägliches zu sein. :D
Wir haben dann mit hilfe des Scorpion Drive Calculators alle möglichen Varianten durchgespielt. Meine erste Wahl war auch der 210KV Motor, allerdings meinte Herr Scholl das die Scorpion Motoren alle um einiges höher drehen wie angegeben. Und tatsächlich stellte sich heraus das der 210 KV laut Calc. über 11kg Schub liefern würde, dabei aber auch mehr als 110 Ampere Strom verbraucht. :eek:

Ich möchte aber keinesfalls mehr als 80 Ampere ziehen wobei mir ca. 8kg Schub völlig ausreichen würden.

Also haben wir nun die Calculation mit dem SII-5525-195KV gemacht und siehe da es stellten sich 8,5kg Schub bei 75 Ampere ein. :)

Ach ja, da ich ja die kleineren 15,2" Blätter verwende haben wir die Berechnungen auch alle mit 15,2" Durchmesser gemacht. Mit einem Zoll mehr wird es also noch übler werden... :eek: :eek:

Bin schon sehr gespannt was Du berichten wirst wenn Du die ersten Testläufe machst. Kann für Dich nur hoffen das die Calc. Berechnungen doch nicht so genau sind, Herr Scholl von Parkflieger war allerdings der Meinung das der Calc. sehr verlässliche Werte liefert.

Wir werden sehen, hab mir jetzt auf jeden Fall den SII-5525 mit 195KV bestellt. Ist aber momentan leider nicht auf Lager und kommt erst mit der nächsten Lieferung in ca. 3 - 4 Wochen wieder rein. :cry:
Werde dann natürlich auch meine Eindrücke schildern.

Sorry wenn ich Dich jetzt verunsichert habe, wie gesagt bin schon sehr gespannt wie Deine Testläufe verlaufen.
Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen. :)

Liebe Grüsse
Jürgen
 

Dinu

User
Hi zusammen,

Wird sich dann zeigen. Heute sind die Akkus angekommen! Yea!:cool:
Ich hoffe ich kann in den nächsten Tagen den Antrieb im "trockenen" mal testen um erste Werte zu bekommen...
Gib Euch Bescheid...

Gruss
Dinu
 

Klopfer

User
Hallo Jungs, wenn ihr schnell und unkompliziert an einen Dualskymotor kommen wollt, dann schaut doch einmal bei Lindinger rein, der hat sie im Angebot und die sind bei mir binnen 3 Tage, wenn sie auf grün stehen, da. Die haben auch Regler, bis 12 Z und 100 A für 99 €. Ich habe auch schon einen Kulanzfall gehabt, der war nach 2 Wochen erledigt.
 

komar96

User
@Klopfer

@Klopfer

Ja da hast du im Prinzip völlig recht, A B E R..... wenn mal ein Motor auf Rot steht, so wie im Fall des XM6350EA-10 mit 218 KV, dann darf man lt Lindinger gern mal so 2 Monate auf sein Motörchen warten. Und darauf hatte ich keine Lust und hab in ir in England bestellt (siehe Beitrag #279).

LG
Wolfgang
 

komar96

User
kleiner Fehler

kleiner Fehler

hab ich doch grad gesehen, dass ich eine falsche Motorenbezeichnung angegeben habe: richtig heisst er XM6360DA-10. Dann passt´s!!!
 
Seitenleitwerk

Seitenleitwerk

Hallo PC-21 Gemeinde,

nach erfolgreichem Erstflug, (war einfach genial) habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass das Seitenleitwerk sehr wackelig war. Bin der Sache auf den Grund gegangen. Beim Aufschneiden der Bespannung sind schon Risse sichtbar gewesen und je mehr ich von der Folie enfenrt habe, desto größer wurde die Entscheidung, das Leitwerk komplett zu entfernen. Was ich dann zu sehen bekam, war schon heftig.
Das Leitwerk ist ja schon odentlich groß, es wird aber lediglich nur oberflächlich verklebt, wie auf den Bildern zu sehen ist. Bitte prüftl Eure Leitwerke, ob diese ordentlich fest sind.
Da es nun entfern ist werde ich eine zusätzliche Versteifung einbauen, damit sollte es dauerhaft halen.

Grüße, Uwe.
IMG_0164.jpgIMG_0165.jpgIMG_0166.jpg
 
Das wackelige Seitenleitwerk ist mir beim bauen auch aufgefallen
und hat mir ebensowenig gefallen.
Ich bin einen etwas einfacheren Weg gegangen und habe einfach
mit einem langen Bohrer von unten ein Loch durch den Rumpf
in das Seitenleitwerk gebohrt und dann einen Kohlestaab
eingeführt (ordentlich mit Epoxy bestrichen).
Das Loch wird von der unteren Finne verdeckt und somit bleibt der "Eingriff" unsichtbar.
Bin mir allerdings nicht mehr Sicher ob es 1 oder 2 Löcher und Kohlestäbe waren,
auf jeden Fall ist es deutlich steifer geworden (und hat das Gewissen beruhigt).;)

Gruss Thomas
 

komar96

User
@ Andi

@ Andi

Hoppla,
jetzt ging der Post etwas zu früh weg. In dem vorausgehenden Post kannst du meine Konstellation sehen, so wie ich es geplant habe. Ist zwar nicht die leichteste Variante, müsste aber ordentlich Bums haben. Für mich persönlich ist es eine gute und vor allem preisgünstige Antriebsauslegung.
LG
Wolfgang
 

komar96

User
ich könnte K.....

ich könnte K.....

die PDF wurde beim Übertrag anscheindend soweit geändert, dass die Antriebseckdaten komplett fehlen. Dann also so:

Regler: 100A
Akku : 11 Zellen 5000mAH 30/40C
Motor: Dualsky XM6360DA-10 218KV
Prop: Ramoser Varioprop 16,2" x 11" 3 Blatt
ergeben dann die übermittelten Werte.
I find´s guad!!!!!

Grüße
Wolfgang
 
Schöne Daten und echte Daten....

Schöne Daten und echte Daten....

Einmal Berechnung durch Eingabe von Leerlaufstrom und Innenwiderstand in ecalc nach Scorpion Herstellerangabe:

Unbenanntkk.png

Jetzt Drive Calculator mit echter Messwerterfassung (1-2 Std Aufwand):

Unbenannt2.PNG


Die DC Daten sind stimmig,
deshalb mach ich mir die Arbeit Motore zu vermessen(Genau wie Gerd Giese u.a.)

Lieber Gruß
Andy Reiseauer
 
Hi Andy,
ich hab bisher immer alle Antriebe via Dricecalc ausgelegt und bin damit nie schlecht geflogen und hab auch hier für diesen Antrieb zuerst bei DC rumexperimentiert. Leider fehlen in der öffentlichen Datenbasis sämtliche Ramoser Props und auch aktuelle Motoren. Warum das so ist, keine Ahnung.
Jedenfalls hab ich so wenigstens eine grobe Grundlage und nicht gar nichts.

Du scheinst ja Ramoser Props vermessen zu haben, warum veröffentlichst du sie dann nicht? (genau wie gerd Giese u.a.) Wär doch nur von Vorteil für dich :confused:

Für mich (und offensichtlich andere) ist der propcalc da der einzige Weg etwas mit dem Antrieb zu experimentieren. Von 90% Wirkungsgrad geh ich da sicherlich nicht aus, Bin allerdings auch nicht so ein Eta-Fanatiker, dass ich deine Getriebe bezahlen werde. Versteh mich nicht falsch, ich find die Dinger ja ganz schön aber finanztechnisch hab ich eben andere Prioritäten und flieg dann eben kürzer bzw. schwerer mit Direktantrieb. Besser geht immer, ist eh klar.
 

komar96

User
@Grillmeister

@Grillmeister

Hallo Andreas,
mir geht es ganz genauso wie dir, du sprichst mir da absolut aus der Seele. Hab das bisher nur noch nicht so eindeutig ausgedrückt. Und ich muss sagen, dass ich mit den ecalc Berechnungen bisher sehr gut gefahren bin. Meiner Erfahrung nach sind die Praxiswerte eher sogar besser, als die berechneten. Wobei ich einschränkend sagen muss, dass sich das bisher nur auf einzelne wenige Flieger bezieht.
Gruß
Wolfgang
 

leebkh

User
Seitenleitwerk

Seitenleitwerk

Hallo

Hab mir heute nach deinem Aufruf mein Seitenleitwerk angesehen und geprüft, mußte schockiert feststellen das es auch nur mit der Folie gehalten wird. Nach aufschneiden sah mein Leitwerk genau so aus wie deins. Muß dazu sagen, das ich noch nicht meinen Erstflug hinter mir habe, bin schon gespannt was mir Hr.Derkum Montag dazu sagen wird, da es sich hierbei um einen massiven Mangel handelt. Wäre es zum Erstflug vorher gekommen, wäre ein Totalschaden unausweichlich gewesen.

LG KH


Hallo PC-21 Gemeinde,

nach erfolgreichem Erstflug, (war einfach genial) habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass das Seitenleitwerk sehr wackelig war. Bin der Sache auf den Grund gegangen. Beim Aufschneiden der Bespannung sind schon Risse sichtbar gewesen und je mehr ich von der Folie enfenrt habe, desto größer wurde die Entscheidung, das Leitwerk komplett zu entfernen. Was ich dann zu sehen bekam, war schon heftig.
Das Leitwerk ist ja schon odentlich groß, es wird aber lediglich nur oberflächlich verklebt, wie auf den Bildern zu sehen ist. Bitte prüftl Eure Leitwerke, ob diese ordentlich fest sind.
Da es nun entfern ist werde ich eine zusätzliche Versteifung einbauen, damit sollte es dauerhaft halen.

Grüße, Uwe.
Anhang anzeigen 984602Anhang anzeigen 984603Anhang anzeigen 984604
 

komar96

User
Hallo KH,
bitte teil uns doch bitte mit, was Herr Derkum zu diesem Thema sagt. Ich hab die meine auch überprüft, ist auch noch ungeflogen, hatte aber den Eindruck, dass das Leitwerk zwar nicht richtig schlapperig ist, aber stabil ist doch was anderes. Ohne Versteifung geht die mir nicht in die Luft!!!!!!!
Grüße Wolfgang
 
nach erfolgreichem Erstflug, (war einfach genial) habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass das Seitenleitwerk sehr wackelig war. Bin der Sache auf den Grund gegangen. Beim Aufschneiden der Bespannung sind schon Risse sichtbar gewesen und je mehr ich von der Folie enfenrt habe, desto größer wurde die Entscheidung, das Leitwerk komplett zu entfernen. Was ich dann zu sehen bekam, war schon heftig.
Das Leitwerk ist ja schon odentlich groß, es wird aber lediglich nur oberflächlich verklebt, wie auf den Bildern zu sehen ist. Bitte prüftl Eure Leitwerke, ob diese ordentlich fest sind.
Da es nun entfern ist werde ich eine zusätzliche Versteifung einbauen, damit sollte es dauerhaft halen.
Hallo Uwe

Deine Erfahrung mit dem Seitenleitwerk beunruhigen mich ziemlich heftig. Obwohl sich mein Leitwerk nicht wackelig anfühlt, so knackt es doch ein wenig im Gebälk, wenn ich das Seitenleitwerk ganz oben fasse und seitwärts mit Gefühl Druck ausübe. Ich möchte auf jeden Fall Verstärkungen, ähnlich wie von Thomas beschrieben, anbringen.

Falls du das Seitenleitwerk noch nicht wieder repariert hast, wäre es dir möglich, uns die Masse wie auf folgendem Bild eingezeichnet, anzugeben? Somit könnte man die vorhandenen Spanten zur Verstärkung verwenden.

23-04-2013 13-56-26.jpg

Vielen Dank und Gruss
Stefan
 
Oben Unten