Pilatus PC 21 von Phönix Model im Vertrieb bei Derkum

Fahrwerk

Fahrwerk

Hallo Markus,

schön wieder von Dir zu hören und das Du nun auch zu den PC-21 "bastlern" gehörst. :D

Die Einzelgewichte Deines Modells kann ich +/- ein paar Gramm alle bestätigen.

Bei mir wiegt das originale Fahrwerk (nur Mechaniken und Beine, ohne Räder und pneumatik Zubehör) 454 Gramm.
Jedes Hauptfahrwerk wiegt 145 Gramm und das Bugfahrwerk 164 Gramm.
Wenn man den Pneumatik-Zylinder ausbaut gehen nochmal 21 Gramm pro Mechanik weg.

Ich bin auch kein Fan von pneumatischen Fahrwerken und werde deshalb versuchen die originalen Mechaniken auf mechanische Betätigung umzubauen.
Dazu werde ich an jede Mechanik ein kleines (12mm/19 Gramm) Servo mit 6,9 kg (6V) Stellkraft schrauben und die Kulisse direkt über eine Gewindestange und Gabelkopf betätigen. Die Geschwindigkeit der drei Servos werde ich dann noch reduzieren damit ein originaleres Ein- und Ausfahren der Fahrwerke erreicht wird.
Für den Fall das mal was blockieren sollte werde ich die Fahrwerksservos sicherheitshalber aus einem separatem Akku mit Strom versorgen.
Sollte alles so funktionieren wie ich mir das vorstelle werde ich ein paar Fotos einstellen, kann aber noch etwas dauern. :D

Deine Kalkulation mit ca. 8 kg sollte gut hinkommen.
Erwarte bei mir auch 7,5 - 8,0 kg Abfluggewicht bei 10s 5000mAh.

Gruß
Jürgen
 

Klopfer

User
Hallo Jürgen, bedenke, daß das Bugfahrwerk für die Bugklappen eine hohe Kraft zum schließen braucht. Bei mir fährt das Bugrad erst bei einem Druck von 5Bar ein. Das dauert bei mir wegen der Drossel etwa 20Sek bis das Rad verschwindet.
 

max-1969

User
Schock für Gewichtsfetischisten

Schock für Gewichtsfetischisten

Hab heute mal den Rumpf etwas unter die Lupe genommen und erstmal die tolle ausgebaute Kabinenhaube abgenommen.

Mann ... bekam ich da einen Schreck .... gefühlt ist diese fast so schwer wie der Rumpf. Dann mal auf die Waage .... naja ganz so schlimm nicht aber ... Rumpf 1180g, Kabinenhaube 630g :eek::eek::eek: ... evtl. schau ich da mal nach, was dabei das schwerste ist.

Die Haube hat natürlich schon eine beachtliche Größe und einen wirklich toller Ausbau, aber 630g ist schon eine Ansage. Bei der KMP PC21 weis man das ja nicht, da die Haube nicht abnehmbar ist.

Der Rumpf selbst ist dafür wirklich relativ leicht und bis auf einige "Kleberhaufen" recht schön verarbeitet. Das Material ist auch ganz interessant...... sieht einerseits wie Balsa aus (Struktur) , ist aber relativ fest (wie Pappelsperrholz).

Sehr schön und genau gemacht ist der Übergang Fläche zu Rumpf. Die Flächen sitzen sehr spielfrei und lassen kaum Spalt zum Rumpf ... das selbst so hinzubekommen ist schon sehr viel Arbeit. Bei den Flächen finde ich noch schade, dass ca. in der Mitte ein Balsaübergang unsauber verschliffen wurde und man eine Kannte sieht ... wenn man von dem Bespannen noch 2-3x mit einem Schleifpapier drüber gegangen wäre hätte man ein perfektes Ergebnis .... Schade!! :(

ABER ... das ist alles "Jammern auf hohem Niveau" .... also bitte nicht falsch verstehen

... das wars mal fürs Erste.
 
@ Markus: Das Gewicht der Kabinenhaube kann ich leider auch bestätigen. :eek: :cry: :eek:
War so geschockt das ich diese erst mal zur Seite gestellt habe und mit etwas anderem begonnen habe. :D
Da muß man wirklich mal nachschauen wie das hohe Gewicht zustande kommt.
Evtl. muß einer der Piloten zuhause bleiben.... :D

@ Alfred: An das Proplem mit dem Kraftaufwand zum Schließen der Bugrad-Klappen hab ich auch schon gedacht.
Du hast recht, das könnte mit dem kleinen (6,9kg) Servo echt knapp werden. :(
Für den Fall das es nicht reichen sollte wird dort dann ein Standart Servo mit 15kg Stellkraft zum Einsatz kommen.
Ich werde Berichten wenn ich die ersten Erkenntnisse habe....

Gruß
Jürgen
 
ausgerüstet mit einem Dualsky 6350-9 und 6/5000er Zellen mit 15"X13" Aeronaut 3Blatt Klappropeller
Hallo Alfred

Würdest du eine neue PC-21 wiederum mit dieser Antriebsauslegung ausrüsten oder dann eher Hochvolt mit 5-Blatt Prop?

Wie viele Minuten fliegst du durchschnittlich mit einem 6S 5000mAh? Senkrecht geht die 21 damit wohl nicht lange, liegt aber ein Looping aus der Horizontalen drin?

Grüsse, Stefan
 

Klopfer

User
Hallo Stefan, da ich mit dem Strommesser von MPX fliege, habe ich eigentlich noch nie auf die Uhr geschaut, aber so nach Gefühl sind es wohl um um die 5 Min. Bei moderatem Flug fließen etwa 35 A. Ein Looping ohne anstechen schafft sie noch so grade. Heute würde ich sie wohl mit 10 Z. fliegen, aber dadurch wird sie wohl 700g schwerer, und ob sie dann noch so lammfrom wie jetzt zur Landung reinkommt? Ramoser empfahl mir damals zu einem 5 Blatt 15" auf 11" vorgestellten Prop, aber wegen des fehlenden Spinners habe ich für die jetzige Lösung entschieden. Es gibt zwar viele 95er Spinner, aber ich habe außer dem Skale 3 Blatt Spinner von Derkum nichts vergleichbares gefunden. Und wer glaubt, so ein detaliertes Cockpit leichter hin zu bekommen, der soll es mal probieren.

Gruß Alfred
 
Hallo Jürgen,

lohnt kaum, einer wiegt 50Gramm. Es ist wohl der ganze Plastikkram der insgesamt soviel ausmacht.
Hallo Jetblu,

danke für die Info.
Schade, hatte gehofft die Kollegen hätten deutlich mehr Übergewicht. :( :D
Naja dann wiegt das Cockpit eben was es wiegt, dafür sieht es ja auch super aus... :cool:

Gruß
Jürgen
 
Pilatus 2.0

Pilatus 2.0

Hallo also baue jetzt meine 3.Pilatus.Habe dabei wieder Änderungen vorgenommen!

1 Umbau der vorderen Fahrwerksklappen auf Servo-Steuerung
2 Diesmal anstatt 4 Blatt 3Blatt 15x13 Aero Cam Carbon Klapp Prop
3 Scale Spinner ist bei meinem Neuen Baukasten dabei gewesen!
4 Komplette Scale Beleuchtung!!Danke nochmal an Hummerfresse hier im Forum,das Kit ist jetzt fast in all meinen Turbinen Jets drin :)
5 Fahrwerkssteuerung Über Jet-Tronics Ventil und Sequenzer
6 Scale Umbau bin halt ein wenig verrückt mit dem Hobby,dazu Scale Aufkleber Kit von Ralle vielen dank und auch vielen dank an Jürgi für den Aufkleber!
7 Auch wieder hintere Entlüftung am Service-Deckel
8 Cockpit Optik Aufwertung,Scale Jet Pilot in 1.6
9 Felge vorne Silber,Hauptfahwerk Rot Lackiert,Motorhaube Auspuff Schmauchspuren und Hitzeverfärbungen.

So Stand der Dinge :) Samstag mach ich die Negativform für die Positionsecken und Landescheinwerfer und dann ab Tiefgezogen ;)
Die Roten Becon Blitze sind schon montiert incl. Abdeckungen sowie der Begrenzungs-doppel Blitzer hinten.
Ich habe diesmal einen größeren Motor montiert:Scorpion 4035-380 kv an 6s 40c 5000 Zippy,Leistung müßte langen grins.
Stelle Samstag mal ein Paar Bilder rein Gruß Chris
 
 
Fahrwerksumbau auf mechanische Betätigung

Fahrwerksumbau auf mechanische Betätigung

Hallo PC-21 Bastler,

wie bereits angekündigt habe ich mich daran gemacht das originale Fahrwerk von pneumatische- auf mechanische Betätigung umzubauen.
Jede Mechanik wird nun von einem kleinen (12mm/19g) Servo bewegt. Ich verwende hierfür die Graupner DES 567 MG. Diese haben trotz der kleinen Abmessungen und dem geringen Gewicht eine Stellkraft von 69 Ncm bei 6V und sind zu dem über den PC programmierbar, das hat den Vorteil das alle drei Servos über V-Kabel an einen Ausgang am Empfänger angeschlossen werden können. Die Drehrichtung, Endanschläge, Servomitte und sogar Geschwindigkeit können für jedes Servo bequem am PC eingestellt werden. An der Fernsteuerung bleiben alle Einstellungen auf 100% bzw. unverändert.

Aber was soll ich lange erklären, Bilder zeigen mehr als 1000 Worte. :D

001.JPG002.JPG003.JPG007.JPG

Übrigens, die Gewichte der Fahrwerke genau so wie ihr sie auf dem Bild seht sind:
Hauptfahrwerk: Jeweils 162 Gramm.
Bugfahrwerk: 174 Gramm.
Hab mal verglichen, ich denke das man gegenüber dem pneumatischen Fahrwerk ca. 150 Gramm einspart. Die Servos wiegen genau so viel wie die pneumatik Zylinder, welche ja wegfallen. Man spart also alles was sonst noch mit Luft zu tun hat (Tank, Verteiler, Befestigungsmaterial, Betätigungs-Ventil und -Servo).
Die Schläuche und Verbinder hab ich nicht mit gerechnet da die Kabel und Stecker die ich brauche ja auch was wiegen. :D
Der Grund für den Umbau war aber nicht die Gewichtseinsparung sondern die einfachere und zuverlässlichere Handhabung.... :)

008.JPG

Jetz muss ich nur noch die Schächte der Hauptfahrwerke etwas ausschneiden damit die Gehäuse der Servos darin Platz haben, diese werden aber erst eingebaut wenn alle Kabel in den Flächen verlegt sind. Im Bugfahrwerksschacht hab ich das schon gemacht damit ich die Funktion testen konnte.

009.JPG013.JPG

Das Einzige was mir nicht 100%tig gefällt ist das ich das Bugfahrwerk etwas schneller fahren lassen muss. Damit es die Klappen zuverlässig schliesst ist etwas Schwung erforderlich sonst reicht die Kraft des Servos nicht aus. :(

Alles in allem bin ich mit dem Umbau aber sehr zufrieden.... :)

Gruß
Jürgen
 
Mechanisches Ezfw

Mechanisches Ezfw

Hallo Jürgen

Gute Idee und saubere Ausführung. Wie löst du das Problem, falls mal irgendwo was blockiert (Blockierstrom)?

Gruss, Stefan
 
Hi,

kannst du die Nocke im Bugfahrwerk noch umdrehen, so das die die Last nicht mehr mehr nur aufem Servo liegt? Wenn du mal etwas härter aufsetzen solltest, hast du bedingt durch den Hebel am Servo eventuell ein Kraftproblem. Wenn du die Nocke in der Mechanik drehen könnstet, dann würde es sich praktisch selber verriegeln und die kraft würde nicht mehr auf der mechanik liegen.

Unbenannt.png

Gruß.
 

Ulti

User
Hi Daniel

Durch die spezielle Form der Führungsnut verriegelt das Fahrwerk automatisch, indem es in die Endanschläge läuft.
Habe auch ein Fahrwerk in dieser Form, die Kräfte werden direkt von den Seitenteilen aufgenommen !
Ich sehe also gute überlegenschancen für die Servos :)


Greets................................Olli...............................
 
Hallo zusammen,

dachte ich es mir doch das hier noch der Eine oder Andere PC-21 Fan mitliest. :D Weiter so! :)

@ Michael, Frank und Alfred:
Vielen Dank für die Blumen.... Hat mich wirklich sehr gefreut. :) Der Vorteil des Winters ist das man mehr Zeit zum überlegen und basteln hat, da kann man auch mal etwas anderes ausprobieren. :D

@ Stefan:
Die drei Servos des Fahrwerks werden sicherheitshalber von einem eigenen Akku mit Strom versorgt damit im Falle des blockierens der Empfängerakku nicht entleert wird. Schlimmstenfalls wird also "nur" das Fahrwerk ausfallen und es gibt eine Bauchlandung. :eek:
Im Normalfall wird man aber erkennen können ob das Fahrwerk vollständig eingefahren ist. Beim Hauptfahrwerk mach ich mir da überhaupt keine Sorgen, es könnte höchstens sein das es mal Propleme mit den Klappen des Bugfahrwerks geben könnte. Aber wie gesagt, wenn die Klappen vollständig geschlossen sind ist alles ok.

@ Daniel:
Es ist genau so wie Olli geschrieben hat. Die Fahrwerke verriegeln in beiden Endpositionen, auf die Servos kommt keine Belastung. In den jeweiligen Endpositionen "knurren" die Servos nicht mal, egal in welcher Richtung man an den Beinen zerrt. :D

@ Olli:
Danke für die Unterstützung, hätte es nicht schöner/besser erklären können. :) Schöne Grüsse nach Unterfranken. :)

Liebe Grüsse an alle PC-21 Fan`s
Jürgen
 
Beleuchtung

Beleuchtung

Hallo PC21 Fans,

ich war die letzten Tage auch nicht ganz untätig und habe mich der Beleuchtung meiner
PC 21 gewidmet. War zwar ein ganz schönes gefummel, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.:)
Ich habe einen elektrischen Schalter verbaut, im Moment noch alles ein-/aus aber ich werde
die Landescheinwerfer noch extra zum Schalten programmieren.
Bei deren Position bin ich vom Vorbild abgewichen und habe sie in die Fläche gebaut.
Seitlich an den Randbögen und auf dem Rumpfrücken und Boden sind ACL-Blitzer verbaut.
Aber was erzähl ich, Bilder sagen mehr als Worte.....

Gruss Thomas
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten