pimp my Edge 540, ein 70" Flieger speckt ab

D.Peters

User
Hallo!

in diesem Thread möchte ich den Umbau meiner 1,8m Edge dokumentieren, worum es dabei geht verrät ja schon der Titel, ein Thema über welches die Modellfliegergemeinde nie müde wird sich den Kopf zu zerbrechen: sie soll nach der Aktion (wie meistens immer) leichter werden.

Ausgangssituation:
Leergewicht der Zelle + Kleinteile: ca. 2565 g

mit 8s 4000mAh (2x 4s) von Gens Ace, einem Dualsky XM6350EA-12 (280kv), APC-E 20x8, 3x Savöx SA-1256TG und 2x Savöx SC-1251MG, Jeti SBEC und Optima 7 ergibt sich ein Fluggewicht von recht genau 4,4kg
mit dem ich an und für sich eigentlich sehr zufrieden bin....

https://vimeo.com/50940147


aber man unterhält sich ja gerne mit Hobbykollegen, vergelicht seine Schätzchen und was man so durch eigenes Hinzutun (in userem Falle eher weglassen) für stolze Fluggewichte erreicht
so hat mir der Falko (PlanB) von seiner 1,8m Yak mit knapp 4,1kg Fluggewicht an 6S berichtet und damit unterschwellig meinen sportlichen Ehrgeiz geweckt

ich bin von Natur aus etwas faul und sehe Dinge wie Kupferlackdrähte als Servokabel und ähnliche Optimierungen in z.B. einem 1,5kg Modell eher kritisch weil für mich der Aufwand in keiner Relation zur erreichten Verbesserung steht, die 20-50g Einsparung sind mir die Arbeit einfach nicht wert, so würde ich auch keinen Finger rühren wenn die Abspeckaktion bei meiner Edge nur 100 bis 150g bringen würde, aber bei diesem Flieger ist es anders

das Modell kann sowohl elektrisch, als auch mit einem 20-30cc Benziner betrieben werden, diese Vielseitigkeit bringt zwangläufig einige Kompromisse bei der Rumpfstruktur und Ausrüstung mit sich auf die ein reines Elektromodell verzichten kann
so ergaben sich bei näherem Hinsehen Einsparpotentiale die mich nicht kalt lassen konnten, im Groben währen da ca. 200g beim Akku (6s 4000mAh anstatt 8s), ca. 100g würden wegfallen wenn man die Alu-Stehbolzen durch leichtere Strukturen ersetzt, und schlussendlich könnte man noch an der Elektronik durch leichtere Servos, Motor und Regler etwa weitere 100g sparen
insgesamt also ca. 400g oder grob 10% vom aktuellen Fluggewicht, ....vllt. kommt man ja sogar unter 4kg...?

Grüße
Denis
 
Ausgangszustand

Ausgangszustand

einige Bilder vom Ausgangszustand


upsidedown_edge_540_1.JPG


upsidedown_edge_540_2.JPG


upsidedown_edge_540_3.JPG


upsidedown_edge_540_4.JPG


upsidedown_edge_540_5.JPG
 
Nase ab, oder Servos nach vorn?

Nase ab, oder Servos nach vorn?

nach meinem Plan sollte ein leichterer Antrieb + Regler wesentlich zur Einsparung beitragen, dies bedeutet jedoch weniger Gewicht in der Schnauze und führt in Kombination mit einem leichteren 6s Akku zwangsläufig zu Schwerpunktproblemen

es ist nicht der erste Flieger mit solchen Umbauten und es drängt sich förmlich auf eine Seilanlenkung zum Höhenruder zu installieren um die Schwerpunktprobleme in den Griff zu bekommen, schließlich verschwinden dann ca. 90g Gewicht aus dem Heck und der Ärger währe schnell vorbei

aber nach näherer Betrachtung und einigem hin und her Rechnen wurde klar dass ein HR Servo direkt hinter dem SR Servo evtl. nicht ausreichen könnte den SP an richtiger Stelle zu halten, desweitern befinden sich vorne ja noch 4 Alu-Stehbolzen die zusammen 135g auf die Waage bringen, auf dieses tote Gewicht würde ich zwar gerne verzichten aber ganz wegzudenken sind die Bolzen ja auch nicht, schließlich muss der Motor irgendwo befestigt werden

warum dann nicht einen neuen Dom einbauen welcher die Distanz vom Rumpf zum Motor überbrückt? So könnte auch der Antriebsakku ca. 120mm weiter nach vorn wandern und der Regler könnte auch wesentlich weiter vorne sitzen, zusätzlich würden im Heck leichtere HR Servos verbaut werden.

gedacht, gezeichnet, gefräst


hier ist er nun, mein neuer Motordom

IMG_1466.JPG

und wenn die Fräse schon mal lief wurden Teile für die SFG´s gleich mitgeschnitten, ich kenne kein Kunstflugmodell das davon nicht profitiert hätte, weshalb sollte meine Edge dann auf sie verzichten? :)

herzlichen Dank nochmal an Modellbau Averdunk fürs schnelle Herstellen der Teile
 
Motorbox trocken zusammengesteckt und gewogen, 65g schwerer Kasten anstatt der 135g schweren Diztanzbolzen :)
der Dom wird nach dem Verkleben mit Sicherheit noch etwas schwerer werden, aber leichter als die Bolzen bleibt er allemale

upsidedownrc_edge-540_motorbox.JPG


Grüße
 
…und wenn der Spant vom alten Dom entfernt wird purzeln auch noch mal etliche Gramm

IMG_2469_kl.jpg

Insgesamt habe ich durch den neuen Dom 158g gespart!
 
Hallo Falko,

meine 1,78m Yak 55 von Gonav wiegt Flugfertig 3,6kg mit 6s 3300mah Lipos.

Bevor du einen neuen Motor kaufst, Flex die überstehende Welle ab, eine Ersatzwelle ist günstiger als ein neuer Motor und so sparst du auch einige Gramm.
Achso, weg mit den Steckern zwischen Regler und Motor, alles nur Gewicht:)

Ich habe hinten Gewicht gespart indem ich nicht das Höhenruder Servo vorgeholt haben, sondern das Rad vom Hecksporn entfernt habe samt Anlenkung.
Meine Yakk 55 "rollt" schon immer auf dem Hecksporn, ich komme damit ohne Einschränkungen beim Starten und Landen klar und wir haben keinen Golfplatz!

Gruß
Torsten
 
@ Torsten
mit 3,6kg hast du die Latte aber ganz schön hoch gelegt, ich glaube das Gewicht deiner Yak werde ich nicht knacken können
wie lange fliegst du mit den 3300 Zellen?
habe mir auch schon überlegt das Heckfahrwerk durch nen Kohlefaserstab zu ersetzen

@ Falko
bei mir war es ähnlich, Motorspant ab, und schon waren 53g runter :)
 
Hallo Peter,

da müßte ich jetzt Lügen, ich glaube der Timer ist auf 6Min eingestellt an der Knipse.
Kann aber gern mal nach gucken gehen.

Gruß
Torsten
 
Hallo,

mich würde mal interessieren um welche Edge es sich hier handelt?
Das Modell sieht ziemlich schön und hochwertig verarbeitet aus!
Wenn ich raten müsste würde ich sagen es ist Pilot-RC, aber die bieten die Edge in dieser Grösse nicht in dem Farbschema an.
Vielen Dank schonmal für die Info.

Mit freundlichem Gruss,

Nils
 
Was habt Ihr den für ein 6S Antriebs-Set als Vorschläge parat ??? Muss nicht immer gleich Hacker oder Axi sein,....:D:D:D 5 min Flugzeit würde mir reichen,...!!!
 
Hallo,

mich würde mal interessieren um welche Edge es sich hier handelt?
Das Modell sieht ziemlich schön und hochwertig verarbeitet aus!

hi Nils,
die is von WM


Was habt Ihr den für ein 6S Antriebs-Set als Vorschläge parat ??? Muss nicht immer gleich Hacker oder Axi sein,.... 5 min Flugzeit würde mir reichen,...!!!

na du gibst dich aber bescheiden, also mir sind 5min viel zu wenig, mit 8s war ich zwischen 8 und 10 min unterwegs

in der Tat, es wird ein Hacker, aber ein besonderer

Falko, ich denke du kannst da mehr zu sagen...

Grüße
Denis
 
habe durch den Einsatz modernster Faserverbundtechnologie :D versucht den Motorspant möglichst gewichtsparend zu verstärken, von beiden Seiten kamen jeweils 2 Lagen 49er Glas drauf, er wurde auch fest, und auch leichter...
ich habe durch den Gebrauch von Glas und den Verzicht auf eine weitere Lage Holz ganze 5g Gewicht gespart :D

....so´nen Schwachsinn mach ich nicht nochmal!!!
In Zukunft kommt da einfach ´ne Lage mehr Sperrholz drauf und gut is, +/- 5g bei einem 1,8m Modell sind denke ich vernachlässigbar


IMG_1558.JPG



Motorbox fast fertig, wiegt jetzt 80g (mit allen noch nicht angeklebten Teilen), in den Ecken wurden 4x4 Kiefernleisten eingeklebt

upsidedownrc_edge-540_motorbox_1.JPG

Grüße
 
Was habt Ihr den für ein 6S Antriebs-Set als Vorschläge parat ??? Muss nicht immer gleich Hacker oder Axi sein,....:D:D:D 5 min Flugzeit würde mir reichen,...!!!
Das ist doch mal ein interessantes Thema, denn für meinen Geschmack werden gerade bei den 1,8m Fliegern oft sehr schwere Motoren verbaut die eigentlich weit über das Ziel hinaus schießen. So ein 5320/18 ist sicher ein feiner Motor, aber mit einem Pfund Lebendgewicht plus Motorträger, Backmountkreuz und Propmitnehmer nicht gerade ein Leichtgewicht.

Auf der Suche nach einem bezahlbaren und kräftigen Motor bin ich dann auf das schmale Brett gekommen ein günstiges Hackergetriebe mit einem China Hubimotor der 500er Klasse zu kreuzen.
Dafür wurde ein HK Typhoon 500 mit einem Hacker 3,7:1 Getriebe gepaart und dem Motor wurde noch einen Wicklung mit einer zusätzlich Windung und weit dickerm Draht spendiert.

IMG_1484.jpg

Und was da leistungsmäßig rauskommt ist von keinem Direktantrieb mehr zu erreichen, vor allen Dingen nicht bei einem Gewicht von 268g…und auch nicht mit weit schwereren Motoren.

DC_vergleich.jpg

Ich möchte jetzt nicht Denis Thread mit Drivecalc-Antriebsvergleichen zumüllen, aber selbst mit der originalen Wicklung und nur 5s wäre der Antrieb ausreichend, um einen 1,8m Flieger sehr zügig zu bewegen und der Wirkungsgrad wäre noch immer vergleichbar/besser als bei einem Direktantrieb.

Natürlich ist das alles Perlen vor die S…. geworfen wenn man den Motor mit so einem Träger kombiniert und das Gewicht auf 400g raufschraubt :(

IMG_2479_kl.jpg

Letztendlich ist der Antrieb wieder ausgebaut worden, weil sich das Getriebe gar nicht gesund anhörte. Ich bin mir nicht sicher wie weit das 3,7:1 Getriebe überhaupt belastbar ist – die Planetenräder besitzen ja nur Gleitlager- vielleicht sind über 2kw einfach zu viel. Aber man könnte ein Getriebe vom Andy nehmen, davon habe ich eines in einem größeren Flieger verbaut und das hört sich nicht so katastrophal an. Jedenfalls genügt ein günstiger Hubimotor mit einem Getriebe vollkommen, um einen 1,8m Flieger mit eigentlich schon zu viel Power auszustatten und enorm Gewicht zu sparen.
 
Das ist doch mal ein interessantes Thema, denn für meinen Geschmack werden gerade bei den 1,8m Fliegern oft sehr schwere Motoren verbaut die eigentlich weit über das Ziel hinaus schießen. So ein 5320/18 ist sicher ein feiner Motor, aber mit einem Pfund Lebendgewicht plus Motorträger, Backmountkreuz und Propmitnehmer nicht gerade ein Leichtgewicht.
.................................................................... Jedenfalls genügt ein günstiger Hubimotor mit einem Getriebe vollkommen, um einen 1,8m Flieger mit eigentlich schon zu viel Power auszustatten und enorm Gewicht zu sparen.


und ich dachte du erzählst jetzt was zu meinem Hacker *LOL*
wie schwer ist er jetzt eigentlich?



Grüße
 
habe durch den Einsatz modernster Faserverbundtechnologie :D versucht den Motorspant möglichst gewichtsparend zu verstärken…
:D habe ich auch gemacht, aber nicht um Gewicht zu sparen, sondern damit er fester wird und ich auf das Backmountkreuz verzichten kann. Deshalb wurde auch mit 190g/m² Glas laminiert, das spart zwar nichts am Trägergewicht, aber das Kreuz plus 4 Schrauben wiegt eine ganze Menge. Mit Glas ist der Spant ganze 3,2mm dünn, aber da er aufgrund des pyramidenförmigen Trägers nur 7x7cm groß ist, auch recht steif.

IMG_2468_kl.jpg

In die Verzahnung um den Spant wurde noch ein Glas Rowing gelegt, Kohle hätte zwar hübscher ausgesehen, aber so ein Träger arbeitet viel, da ist mir Glas lieber.


und ich dachte du erzählst jetzt was zu meinem Hacker *LOL*
wie schwer ist er jetzt eigentlich?
Kann ich gerne machen :)
Der ist recht leicht, wegen der 6mm Welle kommen da nur 375g zusammen, trotz der dicken Wicklung.
Die Getriebe-Geschichte mag natürlich nicht jeder und wenn der Motor trotzdem leicht und auch noch belastbar sein soll kommt man kaum darum herum selber Hand anzulegen. Motoren die weniger als 400g wiegen und trotzdem genug Dampf für einen 1,80m 3D Flieger haben sind nicht so häufig vertreten. Aber der Denis hatte ja noch einen alten A50-16s rumliegen:) Und mit etwas Mühe passen dort genau die 17 original Windungen rein, aber mit 1,32mm dicken Draht.

IMG_2228_kl.jpg
IMG_2247_kl.jpg

Das hilft dem A50 gut auf die Sprünge und bei etwa 90A kann er problemlos eine 20x10 drehen ohne im Wirkungsgrad besonders einzuknicken.

A50-16s_modifiziert.JPG

Aber einem Scorpion S4025 kann man auch zutrauen, dass er im Serienzustand für einen 1,8m Vogel genügt…..Strecker wird bestimmt auch etwas im Regal haben. Alternativ geht sogar ein 5055 Turnigy Motor, der hat zwar einen 40x30mm Stator, aber da er wenig Eisen hat wiegt er auch unter 400g und ist vom Wirkungsgrad nicht mal sooo schlecht.
 
Hallo,


mal ne Frage ! :D

Wäre es machbar das man mir auch 2 Teilesätze von dem Motordoom zukommen lässt ?? Das wäre Klasse,...natürlich gegen Bezahlung,...;)

MfG
 
Hallo,


mal ne Frage ! :D

Wäre es machbar das man mir auch 2 Teilesätze von dem Motordoom zukommen lässt ?? Das wäre Klasse,...natürlich gegen Bezahlung,...;)

MfG

selbstverständlich kann ich dir die Klamotten zum Selbstkostenpreis schicken, aber was willst du damit? wenn´s exakt die gleiche Motorbox sein soll würde sie nicht passen, denn ich habe sie ja speziell für die WM Edge entworfen (für eine EF 70" Extra könnte es noch gehen da die Edge mit der Extra ziemlich nah verwand ist)

das gleiche gilt für die Box vom Falko, soweit ich weiss ist sie auf seine Yak zugeschnitten

Michael Averdunk ist in erster Linie selbst Modellbauer, er macht die Teile natürlich nicht umsonst, aber es geht ihm nicht primär um den Profit, die Kosten fürs Herstellen meiner Motorbox betrugen etwa 1/10 der Kosten die ich hätte wenn ich die Teile lasern lassen würde.
Und für das Geld was mich das Fräsen gekoset hat packe ich meine Laubsäge nicht aus.

schicke ihm ´ne Zeichnung und er meldet sich recht schnell mit einem Kostenvoranschlag zurück


Der ist recht leicht, wegen der 6mm Welle kommen da nur 375g zusammen, trotz der dicken Wicklung.

...mit Prop-Mitnehmer??



Grüße
Denis
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten