Pitchmitte = Knüppelmitte ?!?

Servus miteinander,

ich habe folgende Frage:
Wie steht bei euch das Pitch im ersten Flugzustand bei Knüppelmitte?
Um es vorweg zu nehmen, bei mir ist dort Schwebepitch programmiert.
Nun habe ich von einem sehr erfahrenen Piloten (Pötting) gesagt bekommen, dass dort eigentlich 0° Pitch hingehört.

Das Problem: in den 3D-Kurven (3. Zustand; IDL2) habe ich tatsächlich um die Knüppelmitte 0° Pitch.
Ganz einfach deswegen, weil ich hier im positiven wie im negativen Pitchbereich einen gleichen Ausschlag haben will.
Beim Starten brauche ich das aber nicht. Da ist es mir wichtiger, daß mein Knüppel in der Mitte ist und ich nach oben schön feinfühlig steuern kann.
Jetzt ist es aber so, daß der Hubschrauber beim Umschalten von Zustand 2 zu Zustand 3 einen Satz nach unten macht, weil dort eben die Pitchwerte anders sind. Habe mich zwar daran gewöhnt, kann aber doch nicht Sinn der Sache sein, oder?
Die FF9 hat leider kein Delay.
Habt ihr Ideen?

Gruß, Stefan
 

Edu

User
Hallo Leut

also ich kapier bis heute nicht was ihr mit flugphasen im heli bereich wollt ausnahme AR!!

Stefan du soltest dich vor dem abheben festlegen was du fliegen willst schweben rundflug oder 3D und dann fliegst du und das einzige was du umschalten soltest ist die AR fallst du es kannst.

flugphasen umschalten im flug mit einem heli gehören meiner meinung nach verboten ausser AR.
was bringt es vom schwebe in denn rundglug und dann in 3D und zurück zuschalten???

kommt mir bitte jetzt nicht von wegen drehzahl heult im 3D mode beim landen wenn ihr ne V-gaskurve habt dann wird es nciht pasieren auch nciht bei \_/-förmiger-gaskurve wenn ihr nicht aus 10m höhe über dem landeplatz mit voll neg pitch reinkommt.
wenn doch dann soltet ihr euren flugstyle ändern also anfliegen im speedflug und dann paar pirueten anhängen und bremsen pitch und nick ziehen. oder ihr macht es mit einem(r) 180° loop(rolle)dann hört ihr nur die rotorblätter wie die die luft zersmettern und kein motoraufhäulen.

flugphasen sind ideal für (E)-Segler die brauchen das termik-acro-speed-und wieder von vorn usw.

Mfg Edu
 
Hallo,
das mit den Flugphasen ist so eine Ansichtssache.
Jeder hat einen anderen Flugstil bzw. jeder möchte etwas anderes fliegen.
Bei einem geistlosen rumgebolze, ist es sowieso egal.
Für z.B. die FAI-Fliegerei KANN es sinnvoll sein, für verschiedene Flugfiguren andere Flugphasen zu haben z.B. anderes Rollverhalten, Pitchverhalten o.ä..
Hierbei ist aber immer zu beachten, das jeder das einstellt und fliegt, was er für richtig hält und womit er am besten zurechtkommt.

@Turboborie
Wenn der Hubschrauber einen "Satz" macht, ist der Unterschied zwischen den Flugphasen aber sehr hoch. Bei mir stehen die 0-Grad auch nicht genau in der Mittelstellung an. Versuche doch die Knüppelstellung soweit anzupassen, das der Unterschied nicht mehr ganz so gross ist. Mit den Gasstellungen kann man ja auch noch ein wenig Spielen. So ganz wird das nicht abzustellen sein.

Gruss
JochenE
 
Servus und Danke.

Ich hatte eine ganze Zeit lang tatsächlich 4 (in Worten: vier) Flugzustände programmiert, um mich
langsam an die 0° ranzutatsten.
Aber was für ein Akt, bis man die Schalter durch hat!
Und nun, nach euren Aussagen, denke ich auch, ich werde die zweite Kurve um die Mitte herum abschwächen, damit der Sprung nicht so heftig ist.

Edu: würde ich deine Auffassung vertreten, dass jegliches Programmieren der Kurven Blödsinn ist, dann hätte ich mir eine Anlage mit zwei Kreuzknüppeln und einem Schalter (AR) gekauft.
Aber meiner Meinung nach fängt das Hubschrauberfliegen beim richtigen programmieren des Senders an.
Hast du die Flugstile mal verglichen?

Und wenn du sagst, daß du alles mit einer Kurve fliegst, dann fliegst du mit Sicherheit nicht auf dem Rücken, denn dann stirbt dein Motor ab?!?
Oder startest du bei Vollgas und fliegst, bis der Sprit alle ist? :D
Kannst du vor jedem Flug sagen, ob du einen Looping fliegen wirst oder einen Überschlag?
Entscheidest du wirklich vor dem abheben, ob du viel oder wenig negatives Pitch brauchst? Und wenn du rasanter fliegen willst, dann geht das eben nicht, weil du dich vorher für den Rundflug entschieden hast? Ach nö, dann schalte ich lieber komfortabel den Flugzustand...

Gruß, Stefan
 

Stefan Küster

User †
Hallo Stefan,
das mit der Schaltersucherei habe ich über einen Knüppelschalter gelöst mit dem ich zw. 3 Flugphasen hin und her schalten kann. Um dein Problem zu umgehen habe ich von Anfang an die Knüppelmitte auf 0 Grad gelegt. Das hat den Vorteil das ich beim Schweben zw. allen 3 Flugfasen ohne Sprünge hin und her schalten kann.
 
Servus mitanand,

ich habe versucht, die Knüppelmitte mit 0° zu belegen.
Das Problem war, neben der Tatsache, daß in allen Flugzuständen auch die Gaskurven angepasst werden müssen :rolleyes: , folgendes:
Bei der 5-Punkt-Kurve liegt vom Schweben bis 11° Pitch alles nur noch zwischen 2 Punkten. Denn schweben ist bei Punkt 4. Da ist es fast unmöglich, eine sinnvolle Kombination zwischen Gas- und Pitchkurve hinzubekommen.
Ist man dann fertig, und stellt den Motor etwas magerer...
Nun ja, dafür hat die fast unwesentlich teurere Futaba 1024 (9Z) eben 16-Punkt Kurven.
Das ist das Optimum!
Man bekommt wohl nie genug...

Gruß, Stefan
 
Hi Zusammen

also ich kapier bis heute nicht was ihr mit flugphasen im heli bereich wollt ausnahme AR!!

Stefan du soltest dich vor dem abheben festlegen was du fliegen willst schweben rundflug oder 3D und dann fliegst du und das einzige was du umschalten soltest ist die AR fallst du es kannst.

flugphasen umschalten im flug mit einem heli gehören meiner meinung nach verboten ausser AR.
was bringt es vom schwebe in denn rundglug und dann in 3D und zurück zuschalten???

kommt mir bitte jetzt nicht von wegen drehzahl heult im 3D mode beim landen wenn ihr ne V-gaskurve habt dann wird es nciht pasieren auch nciht bei \_/-förmiger-gaskurve wenn ihr nicht aus 10m höhe über dem landeplatz mit voll neg pitch reinkommt.
wenn doch dann soltet ihr euren flugstyle ändern also anfliegen im speedflug und dann paar pirueten anhängen und bremsen pitch und nick ziehen. oder ihr macht es mit einem(r) 180° loop(rolle)dann hört ihr nur die rotorblätter wie die die luft zersmettern und kein motoraufhäulen.

flugphasen sind ideal für (E)-Segler die brauchen das termik-acro-speed-und wieder von vorn usw.
@ Edu.
Dann erkläre mir bitte einmal, wie Du das System
hochdrehst, normal fliegst und dann auch noch auf
dem Rücken rumturnst und 3d fliegst mit einem Flugzustand.
Das Einzige was Imho verboten gehört, sind solche
inkompetenten Posts wie das von Dir.

@Stefan:
Die 9Z hat 15 Punkte, was aber auch zu viel sein kann.
Schau Dir mal die FF9 Super an, die hat Delay auf Gas und ist nicht gleich so teuer wie die 9Z.

Ach übrigens habe ich in allen Flugzuständen bei Knüppelmitte 0° Pitch.
Das ist Gewöhnungssache und funktioniert einwandfrei, wenn man nicht gerade F3C schwebt.

Noch zu der Anzahl der eingesetzten Flugzustände:
Es kommt immer darauf an, was man fliegen will und
kann. Wenn man schweben und leichten Rundflug fliegt,
reicht tatsächlich ein Flugzustand aus.

[ 23. Januar 2005, 11:48: Beitrag editiert von: SandroT ]
 
Kann man dann nicht die Software von der FF9 auf die FF9 Super aufrüsten?
Mein Sender ist noch nicht alt, ich bin eigentlich sehr zufrieden und möchte gar keinen Anderen.
Heute muß ich sowieso an den Kurven rumdrehen.
Habe einen neuen Dämpfer und der Motor geht
ganz anders als vorher.
Deshalb kann ich auch gleich 0°-Kurven implementieren. Vielleicht auf einem anderen Speicherplatz, vorsichtshalber.

Gruß, Stefan
 
Hi Stefan

Ich habe schon gehört, dass man eventuell die 9C
auf die 9C S updaten kann.
Ob das allerdings ein Gerücht ist oder nicht,
weiss ich nicht. Also dranbleiben.

Die 0° Pitch bei Knüppelmitte wirst Du schon beim
ersten Flug nicht mehr merken.
 
flugphasen umschalten im flug mit einem heli gehören meiner meinung nach verboten ausser AR.
Sonst gehts Dir aber noch gut????

@Stefan

Einfach im Steig- bezw. Sinkflug umschalten. Mache ich schon immer so. Umschalten im Schwebeflug macht wenig Sinn, höchstens beim Einstellen, damit kann man dann auch leben. Nicht unnötig verkomplizieren!

Gruß Meinrad
 
Servus miteinander,

ich denke, es stimmt so ziemlich alles, was hier
geschrieben wurde. Ausnahmen... :o
Also, es ist richtig, daß man die 0° im Pitch im 1. Zustand beim zweiten Flug nichts mehr merkt.
Was ich dann jedoch merke ist, daß ich sämtliche Kurven neu programmieren muß! :(
Die Zwischenwerte einfach mal schnell zu errechnen, funzt nicht wirklich.
Denn die Servos beschreiben doch zum Teil, wenn man es genau nimmt, seltsame Wege.
Aber, und das ist Punkt zwei, es funktioniert ja auch so.
Also werde ich in Kauf nehmen, vom 2ten in den 3ten Zustand und zurück nur zu schalten, wenn sich der Hubschrauber bewegt.
Ich bin einfach zu faul, alles neu zu programmieren. :D

Des Weiteren wünsche ich mir, das die Abteilung Hubschrauber hier im Forum mal ein wenig auflebt.

Gruß, Stefan
 
Hallo,

ich kann das Problem nicht ganz verstehen. Wenn ich unterschiedliche Pitchkurven habe, habe ich logischerweise unterschiedliche Gaskurven. Wo ist das Problem? Einfach fliegen und entsprechend einstellen. Passt!

Also werde ich in Kauf nehmen, vom 2ten in den 3ten Zustand und zurück nur zu schalten, wenn sich der Hubschrauber bewegt.
Genau das ist der richtige Weg. Warum anders?

Gruß Meinrad

[ 30. Januar 2005, 19:06: Beitrag editiert von: Meinrad ]
 

Edu

User
Hallo Leut
Ich hatte eine ganze Zeit lang tatsächlich 4 (in Worten: vier) Flugzustände programmiert, um mich
langsam an die 0° ranzutatsten.
Aber was für ein Akt, bis man die Schalter durch hat!
ja hatte ich auch und zwar 4 modelle in der FC-16 dann hatte ich eine MC-24 und bei der hab ich auch 4 angelegt aus denn hab ich jetzt 2 gemacht!!
Edu: würde ich deine Auffassung vertreten, dass jegliches Programmieren der Kurven Blödsinn ist, dann hätte ich mir eine Anlage mit zwei Kreuzknüppeln und einem Schalter (AR) gekauft.
sorry aber wenn du nicht lesen kannst kann ich auch nix für
flugphasen umschalten im flug mit einem heli gehören meiner meinung nach verboten ausser AR..
das hab ich getextet
Hast du die Flugstile mal verglichen?
jaaa der vergleich zwischen FC-16 und MC-24 sind 2 welten :D
Und wenn du sagst, daß du alles mit einer Kurve fliegst, dann fliegst du mit Sicherheit nicht auf dem Rücken, denn dann stirbt dein Motor ab?!?
hab ich das gesagt??
Oder startest du bei Vollgas und fliegst, bis der Sprit alle ist? :D
sehr wiztig aber ich flieg auch wie alle anderen bis der saft alle ist
Kannst du vor jedem Flug sagen, ob du einen Looping fliegen wirst oder einen Überschlag?
Entscheidest du wirklich vor dem abheben, ob du viel oder wenig negatives Pitch brauchst?
ja das tu ich ich leg mir fest was will ich jetzt fliegen entweder durch die gegen kriechen oder peitschen
Und wenn du rasanter fliegen willst, dann geht das eben nicht, weil du dich vorher für den Rundflug entschieden hast?
jain ich flieg in den meisten fällen immer in der nähe des bodens und da kann ich schnell mal landen schalter umlegen und weiterfliegen

ich hab 2 flugphasen + AR
1. schwebe rundflug /-förmige g-kurve pitch 0-9°
2. 3D \_/- förmige g-kurve full pitch

Mfg Edu

NACHTRAG: wie gut das die auswahl und die setigs so groß sind da kann sich jeder nach geschmack festlegen.

[ 01. Februar 2005, 16:19: Beitrag editiert von: Edu ]
 

Edu

User
Hallo

nochmal zum thema fliegen mit nur einer flugphase und zwar der 3D
ja es ist möglich mit einem sender der Fa. Graupner z.B. MC(X)22/24 und dem einsatz eines gaslimiters ist es problemlos möglich mit einer \_/-förmigen gas kurve das starten hochlaufen und abstellen

funktioniert so
man braucht dann einfach einen schieber

wenn der unten ist dann wird die pitch trimmung aktive damit kann man denn motor starten und abstellen (unten aus oben an)
wird der gaslimiter nach oben gefahren so erhöht sich die drehzahl des motors und HaRo
ganz oben ist des drosselservo ganz freigegeben und die pitch trimmung wird deaktiviert.
zum hochfahren ist schon ein delay einprogramiert nach unten nicht.

Mfg Edu
 
Oben Unten