• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Pitts Challenger von Pilot

Maß

Maß

Hallo beta,
Kann ich am Dienstag ausmessen.

Falls ichs vergessen sollte schreib mir einfach nochmal ne pn.
 

beta

User
Besten Dank für das Mass.

Mein Plan wäre, die Pitts mit demselben elektrischen Antriebsstrang auszustatten, wie bei meiner GB Maule (LEO 8038-120 mit 14S 10'000mAh).
Mal sehen ob sich das ausgeht. Ev. muss ich aus Gewichtsgründen auf 14S 5'000mAh reduzieren.

Gruss
Beat
 
Pitts Challenger 106"

Pitts Challenger 106"

Hallo allerseits,

nachdem der Threat um die Challenger doch ziemlich eingeschlafen ist, möchte ich hier meine bisherigen Erfahrungen mit dem Bau der großen Bulldog 106" an Hand einiger Fotos preisgeben;).
Zunächst muss ich sagen, dass ich von der Bauausführung im Anlieferungszustand sehr positiv überrascht bin. So stimmten beim Vermessen des Modells die Hauptmaße auf den Millimeter genau.
Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber doch. Das Model wurde nach der Fertigstellung sicher mittels einem Lappen saubergewischt. Soweit alles gut wenn der Lappen nicht mit Klebstoff verunreinigt gewesen wäre.
Eine Flasche Sekundenkleber-Entferner von Toni Clark und unendlich viel Geduld lösten das Problem und nun steht die Pitts in Ihrer ganzen Pracht da. Natürlich wurde das ganze Modell nachgebügelt, denn hier haben die chinesischen Damen doch das eine oder andere Mal zu wenig Zeit gehabt. Trotzdem ist das Folienfinish sehr aufwändig und im Großen und Ganzen gut gemacht.
IMG_4620.jpg
Wie Ihr vielleicht sehen könnt, gibt es wesentlich mehr Aufkleber (Decals) auf meiner Pitts als von Pilot RC vorgesehen :cool:. Die sind weitestgehend dem Original nachgebildet. Hier möchte ich Euch Peter Kastl von foliencut.de wärmstens empfehlen. Er hatte einige Decals bereits in seinem Programm und den Rest hat er nach Vorlage in höchster Qualität erstellt. Dabei lässt er nicht locker bis alles perfekt ist. Z.B. verwendet er verschiedene Verfahren, um auch kleinste Details in einem Decal, welche sich nicht mehr schneiden lassen, zu realisieren.
IMG_4621.jpgIMG_4622.jpgIMG_4602[1].jpg
Wie ich finde, werten diese zusätzlichen Decals das Modell ganz entscheident auf. Ich wage jetzt mal die Behauptung, dass Ihr die Decals auch für die beiden kleineren Bulldogs bei Peter erhalten könnt.
Wenn Ihr genau hinschaut, seht Ihr einige weiteren Änderungen. So haben mir die von Pilot RC beworbenen Spannseil-Befestigungen der Flächen- und Leitwerkverspannung in maschienenbauerischer Sicht nicht gefallen und ich habe sie entsprechend aus 2 mm Alublech neu erstellt. Ebenso wurde die Verstrebung der Spannseile aus einem 6 mm CFK Rundstab neu erstellt und die Spannseile mittels Madenschrauben M2x3 gesichert.
IMG_4623[1].jpgIMG_4630[1].jpgIMG_4625[1].jpgIMG_4626[1].jpgIMG_4632[1].jpg
Zur Zeit habe ich die Folie von den Flächenstreben abgezogen und bin damit beschäftigt, die Kanten der Streben sauber abzurunden und die Strebenverschraubungen verdeckt auszuführen.
Wie Pilot RC allerdings auf die 18,2 kg Gesamtgewicht kommen will ist mir schleierhaft. Ich habe mal alles einzeln gewogen und werde bei 19,5 kg liegen. Trotzdem kein schlechter Wert wie ich meine ;).

Als Servos verwende ich Blue Bird BLS H51B an einer Power Box Profenssional bei 7,4 V. Ich muss sagen diese Servos sind der absolute Hammer was Kraft (53,5 kp bei 7,4V), Schnelligkeit (0,1 sec/60°) und Präzision angeht.
Der Antriebsstrang fehlt mir noch. Als Motor sehe ich den GP178 von JSB-Modellmotoren mit XOAR CFK-Latte 31x12" und MTW Dämpfer TD130 als perfekt. Mich würde interessieren welchen Antrieb Ihr bei der 106" Version verwendet. Natürlich bin ich auf Euren Kommentar gespannt und für Eure Tipps dankbar.

Beste Grüße

salto 91
 

Mark M

User
Hallo Salto,

vielen Dank für die Detail-Fotos. Ich denke mit den Änderungen von Dir bekommt man mit halbwegs überschaubaren Aufwand aus einem ARF-Modell eine schöne Bulldog.

Viele Einzellösungen gefallen mir nicht (Baldachin-Blech, Ruderformen, etc.) - das kann ich natürlich in meiner Bulldog direkt richtig umsetzen. Aber dafür ist der Aufwand ja auch echt immens.

Hast du mal Einzelgewichte von der Bulldog? Ich werde einen Vierzylinder-Viertakter einbauen (240 oder 280) und da muss ich alle Potentiale ausschöpfen, um unter 25kg zu bleiben.

Gruß
Mark
 
Einzelgewichte

Einzelgewichte

Hallo Mark,

die Auflistung ist wegen ihrem unsauberen Aussehen nicht zur Veröffentlichung vorgesehen aber wenn Du mein Geschmiere lesen kannst bitteschön.
09992C1B-EEB0-4C84-B626-8E30EC735548.jpg
Zu der Leitwerksgeometrie ist zu sagen, dass wir es trotz der Kennung N 98 MF ja mit der BulldogI zu tun haben und nicht mit der BulldogII und da finde ich die Geometrie des Leitwerkes nicht soo daneben.

Gruß
Hans-Josef
salto91
 

Mark M

User
Hallo Hans-Josef,

ja das ist super.

Teilweise konnte ich echte Vorteile generieren (Radverkleidungen 80 g netto, oder Motorhaube 550 unlackiert), teilweise sind meine Einzelteile deutlich schwerer, vor allem SR und HR.

Das muss ich nun erst mal in meine Tabelle übertragen, und sehen, wo Potential liegt.

Gruß
Mark
 
Bulldog 106"

Bulldog 106"

Hallo allerseits,

habe weiterhin etwas Kosmetik an der großen Pitts betrieben. Die Flächenstreben wurden an den Kanten abgerundet, die Verschraubung der Streben-Befestigungslaschen und die Verschraubung der Flächen am Pylon wurden mittels versenkter Einschlagmuttern unsichtbar ausgeführt. Die Befestigungslaschen der Flächenstreben hat mir ein Kollege mit Rundlöchern neu erstellt. Der Grund dafür liegt darin, dass die Streben um ca. 2 mm nach außem versetzt wurden, damit die Austrittsöffnungen der Servokabel an den Flächen vedeckt werden. Dadurch reichen die originalen Laschen kaum noch unter die Befestigungsschrauben. Falls die Streben im Flug verlorengingen, war´s das mit dem Flieger.
Zur Zeit werden die Motorhaube, die Kabienenhaube und die Höhenleitwerkshälften mittels selbstklebendem 0,5 mm dicken Filzband entklappert und dann ist´s genug mit der Kosmetik. Dann gehts weiter mit dem technischen Ausbau wie Einbau der Flächenservos sowie des Antriebsstranges.

Gruß
Hans-Josef
 

Anhänge

Mark M

User
Wie dick sind die Baldachinstreben?

Sieht nach recht dünnen Alu aus. Mache mir da gerade Gedanken um meine Pitts bei ausknicken der Streben bei negativ Belastung...

Gruß
Mark
 

spitty

User
Mark,

unsere Streben waren aus Aluminium. Der Shop schickte uns unaufgefordert Streben aus Federstahl zu, es gab da

anscheinend Probleme...war allerdings für die kleine Bulldog
 
Tja Mark; mach Dir mal Gedanken... über die vielen RC-Piloten, welche die 106" Challenger ohne Bedenken mit diesem Pylon fliegen.

Gruß
Hans-Josef
 

Mark M

User
Hallo Hans-Josef,

ja, bei der RC-Pilot scheint das so zu funktionieren. In meiner Bulldog habe ich diese Strebe von 4*25 mm Alu, auf 15*8 aus 0,3mm Edelstahl geändert.

Damit ist der ganze Baldachin von 450 gr auf 225 gr leichter geworden. Eine Einsparung, die ich für den Valach280B4 unbedingt mitnehmen muss.

--> werde das für mich mal berechnen, ob die vordere Tropfenprofilstrebe fest genug gegen ausknicken ist.


Bei der Pilot würde ich das aus optischen Gründen noch verkleiden, sieht dann wesentlich besser aus (siehe meinen alten Baubericht der 1,8m Bulldog)

Gruß
Mark
 

pipe

User
Hallo,
Ich habe mal eine Frage zum Dämpfereinbau in die Challanger, habe gestern den halben Tag mit dem beigelegten Spant probiert gefällt mir aber alles nicht!
wie habt Ihr das gelöst mit der Dämpferbefestigung , nur im Schwerpunkt? selber einen Spant gemacht, doppelt gelagert? Wäre dankbar für ein paar vernünftige Anregungen u. Bilder.
Ich habe einen DA 100 und das Dämpferset von MtW verbaut.
Die Suchanfrage habe ich schon durch ,mich intressiert speziell die Befestigung in der Challenger.
VG.
Christian
 
Hallo
Ich habe beim letzten Flug eine Bruchstelle in dem oberen Flügelhalter bekommen.
Ich habe ihn gottseidank heil runter bekommen.
Hatte noch ein anderer so eine schlechte Erfahrung mit dem Modell gemacht?
Mire hat mein Händler eine neue Halterung zugeschickt mit der Antwort die Firma Pilot rc hätte im letzten Jahr neue Halterungen raugegeben, weil die ersten nicht gehalten haben, er hat sie mir aber nicht weitergeleitet.
Grüße
Claude

Menuilux@hotmail Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_0552.jpeg Ansichten: 0 Größe: 275,8 KB ID: 11804149 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: IMG_0556.jpeg Ansichten: 0 Größe: 467,3 KB ID: 11804151
 

Anhänge

Hallo Streitzc,
Wo hast du deine Pitts denn gekauft?

Ich habe meine bei FINAL Modellbau gekauft und bei mir war ein Satz zusätzliche Baldachinstreben aus Edelstahl dabei und der Hinweis, dass man die aus Alu auf keinen Fall verbauen, sondern direkt entsorgen soll

Wenn ich deine Bilder richtig interpretiere hast du noch die alten Baldachinstreben verbaut.

Viele Grüße

 
Hallo Jungs,

ich weiß von zwei Kollegen in verschiedenen Vereinen, die beide die 106" Bulldog fliegen, dass die Spannseile vom Chinamann zunächst ständig nachgespannt werden müssen und schließlich ganz reißen. Schlechte Qualität der Spannseile. Beide haben von Toni Clark das 110 kp Seil montiert und nun ist Ruhe. Mache ich natürlich auch so. Trotzdem wie bei allen Seilverspannungen darauf achten, dass ordentlich Reserve in den Gewindebuchsen der Gabelköpfe zum Nachspannen zur Verfügung steht. Das zu Eurer Info.

Gruß
Hans-Josef
 
Hallo Salto91,
Gute Anmerkung.

Ich hab bei meiner 2.2m auch direkt die China Seile durch TC Seile ersetzt. Da hatte ich kein Vertrauen.
 
Hallo
Ich habe meine Pitts im Oktober 2019 in Frankreich gekauft den Nahmen von Händler will ich nicht scheiben.
Es war einer der ersten die auf dem Markt wahren und da wahr noch alles aus Aluminium.
Ich habe zwar etwas negativ über diese Stücke gehört, aber man sagte es wäre nicht der Rede wert.
Weil ich der Person vertraute blieben diese Stücke darauf.
Ich kam erst letzten Monat so richtig ans fliegen mit der Pitts, sie haben +- 10 Flüge gehalten obwohl ich kein 3D fliege nur schnellen Kunstflug.
Nun ist alles ausgewechselt Flügel Halter und Spannseile
Ich werde mir noch überlegen ob ich noch einmal bei diesem Händler bestelle.
Grüße
Claude
 

spitty

User
Danken Euch für die wertvollen Tipps...denke, man sollte seine Bulldog scale fliegen, wie die Vorbilder.
Mit den Seilen merkten wir auch, ein Gewinde war gleich zu Anfang durch, eigentlich nicht vorhanden...
 
Oben Unten