• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Pitts Python 1.38mtr Elektro Gelb/schwarz

glaub bei 4,2 kg oder so...............wenn ich den wert noch im kopf habe
is echt nett und er schreibt noch so schön........ bin verbrenner flieger und hab von e keinen schimmer deshalb plettenberg und 9 zellen.............geht aber auch mit 8 zellen 4000er akkus


???????????????


meine hat bei 6 zellen 3,55kg und passt..........liegt satt in der luft und macht spass.........


denke mir, ich werde in zukunft die zeitschrift die ich beim schriftenhändler abgreife ändern......
 
Hallo!
Ich finde die Pitts genial vom Design
und würde sie mir deshalb auch gerne zulegen.

Doch ich habe noch ein paar Fragen bezüglich des Antriebs
und der Servowahl.
Momentan habe ich hier noch zwei absolut
jungfräuliche HS 645 MG liegen,
da ich eigentlich in eine Porter verbauen wollte,
sie jedoch verlegt hatte und in dem moment
wiederfand wo ich bereits die HS 5645 MG gekauft hatte...
Kann ich die verbauen, oder sind die zu langsam, schwach etc. ?

Außerdem habe ich hier jeweils zwei mal
Kokam 6S1P 4000 Mah 30C und
Hacker TopFuel 6S1P 3400 Mah
liegen. Die würde ich gerne verwenden.

Ich würde eigentlich gerne wie Banjoko einen
Kontronik Innenläufer benutzen, nur welchen?

Und noch viel wichtiger:
Verhält sich ein Innenläufer im Vergleich zum
Aussenläufer im Flug merkbar anders?

H.F schreibt in Post 221 das die Pitts fast
automatisch ins Torquen geht - er verwendet
allerdings einen Außenläufer.
Wie verhält sich hier ein Innenläufer,
kann man mit ihm auch Torquen?

Also ich erwarte kein 3D Monster, dann würde ich die Seba
nehmen, aber wenns Torquen geht, schaut das bestimmt ordentlich
geil aus so mit fetten Rauchpatronen...träum...:D

Vom Sound her finde ich auf jeden Fall den Innenläufer geiler :D

Also welcher Inennläufer wäre jetzt eigentlich am besten geeignet?
Habe mal mit DC gespielt und meinen Favoriten mal angehangen - kommentieren erwünscht!



Mfg Nils
 

Anhänge

Hi!
Ich fände es über aus schön wenn sich mal jemand hier äussern konnte bezüglich Servo- und Antriebswahl!

Mfg Nils
 

H.F

User
hi nils

sorry, bei diesem frühlingswetter ziehts die leute vom bildschirm weg.. ;)

Hs 645mg ist absolut ok, bzw sogar mehr als gut, mach aber das höhenruderservo bei deinem vorgesehenen leichten antrieb nach vorne in den rumpf, sonst musst du eventuell blei in die nase machen.

antireb:

dein vorgesehener kontronik mit getriebe ist in sachen eigengewicht zwischen der scorpion 4020 und 4025er serie (300gr und 350gr, kontronik mit getriebe 330gr), preislich ca aber 3x so teuer, würd mich persöhnlich also davon abhalten.
gehen sollte es auf jeden fall, über den daumen würd ich behaupten leistungsmässig auch ca zwischen den beiden scorpionen.

aussenläufer oder innenläufer mit getriebe verhält sich im flugverhalten nicht wirklich anders, jedoch das anlaufverhalten finde ich persöhnlich bei innenläufer-getriebemotoren viel reglerfreundlicher, bzw da gibt es weniger sorgen mit dem tackten.

ein kleiner scorpion mit einer überschweren riesenluftschraube kann schon mal anlaufsorgen bei "preiswertstellern" verursachen, vor allem wenn man einen nervösen gasstick fliegt.

die pitts geht von selber ins torquen weil die querruder eine verhältnisweise kleine fläche aufweisen, und diese auch nicht bis in rumpfnähe.
der propellerstrom bläst also eher bisschen dran vorbei, dadurch brauchts schon kräftig querausschlag um sie am drehen zu hindern.

mfg

hugo
 
Hallo an alle Pythons,

es gibt wieder was neues - heute ist ein kleines "Kunstwerk" bei mir eingetroffen:

Cock1.jpg


Cock2.jpg

"Probesitzen" - hier hat das nachgebaute Cockpit mal Platz genommen:

Cockpit_modell.jpg


Sieht Klasse aus - jetzt such ich noch eine passende Pilotenbüste mit gelbem Helm und dann kann das Cockpit fast wie das Originale ausgebaut werden:

original.jpg

Ansonsten sah die Pitts ja dem Vorbild schon sehr ähnlich:

vonlinks.jpg

... das Cockpit fehlte halt noch ... ;)

Großes Kompliment an den Cockpithersteller - in diesem Masstab habe ich sowas schönes und sauber gebautes noch nicht gesehen ...

Gruß,
Paul
 
@pschneider

gibt es dafür einen hersteller oder war das eine einzellanfertigung.....


würde mir für meine auch sehr gefallen! bitte um info.........


da fällt mir ein meine sollte wieder mal im flug entstaubt werden...........
Hallo Alex,

wenn das Wetter mitmacht wird meine am Samstag auch mal wieder "entstaubt" ;)

Das Cockpit gibt es unter dieser Mail zu kaufen:
pavols778@gmail.com
(Herr Pavol Sloviak)

Ich bin durch einen Vereinskameraden auf diesen Hersteller aufmerksam geworden und habe einfach mal das Cockpit für die Pitts angefragt - das Ergebnis ist wirklich absolut Klasse! und zudem absolut bezahlbar.
Eine Internetseite mit Bildern gab es auch mal - die ist aber nicht mehr im Netz - oder ich finde sie nicht ... - aktuell gibt es wohl nur dies:

http://www.knzink.de/scale/index.htm

Schöne Grüße an alle Pythons - @Hugo - lebt sie noch? ;)
Paul
 
Ich werde auch schwach und muß eine Python haben:-)

Habe ein paar Fragen:

Beim Lindinger gibts 2 Versionen, eine Reduzierte von 269 auf 239 und eine für 239.
Wo liegt der Unterschied?

6S 3500-4000 sollen rein und der Motor, tja, der Scorpion 4020 16 erscheint mir zu schwach?! Ist der 4025 nicht besser geeignet? Oder sind die 50g Mehrgewicht schlecht?

Reichen Hitec HS 225 MG als Servos?


Danke und Gruß

Oliver
 

H.F

User
hi oliver

wenn du sicher gehen willst machst du den 4025-16 rein.
den 4020er verwende ich an 5s, kleineren lipos und auch sonst einigen kleinen veränderungen, bei max 3kg reicht er völlig, darüber ist der 25er beser geeignet.

225 mg reicht locker.

ich kenn die lindinger pitts nicht, link?

mfg

hugo
 

H.F

User
hi oliver

die untersten beiden auf deinem link sind identisch, kannst du auch an den ersatzteilnummern erkennen.
da hat wohl der webmaster gepennt... ;)

es ist dabei die python dieses tread hier, da liegst du richtig.

ich hab das 225mg im rumpfservobrett (seitenruder), da passt es.
nach meinem augenmass sollte es auch ins heck (höhenruder) passen.
da ich eine 5s leichtbau fliege ist mein höhenruderservo auch im rumpfvorderteil, daher hab ich hinten nix reingemacht.
im flügel werden sie auf holzdeckeln verschraubt, da passen sie sowieso rein.

beim 4025-16er verwende ich 3 blatt 18.5 x 10 - 18 x 12 , oder 2 blatt mindestens 19 x 12, sehr gut passend auch die meyzlik 20 x 11, apc 20 x 10, 11, 12.

mfg

hugo
 

H.F

User
meine python war übrigens diese tage im hangar zum check und hatte dabei einen neuen regler erhalten.
es werkelt nun ein CC Phönix Ice 75 Lite im vorderrumpf.
der regler sitzt in der kühllufthutze unter der haube.
damit kann nun der flug aufgezeichnet werden, bzw was mit dem antrieb abgeht. (ampere, volt, gasstellung, reglertemperatur, watt usw...)

ebenso kam ein "nettes" spornrad drunter.

fand das passt gut.

python 2010 074.jpg
python 2010 075.jpg





mfg

hugo
 
Hallo zusammen

habe mir auch ne Pitts zugelegt, und bin Sie gerade am zusammenschrauben, Leermodell. Ich würde sie gerne auf 6S betreiben, was für ein Setup hat sich bewährt, Kunstflug und vorallem 3Dgeturne. Sollte schon gut aus dem Torquen wegziehen. Motor? Regler? Prop? Akku denke ich nicht über 2600mAh-6S.

Danke für eure Antworten.

Grüsse Nappi...
 
Moin Nappi !

Ich denke, für`s richtige 3D-Bolzen ist diese Pitts Python nicht der ganz richtige Partner, aber klassischen Kunstflug macht sie sehr gut.
Dafür ist das Flugbild natürlich ein echter Hingucker.
Max. 2600 mAh für den Akku halte ich persönlich für zu klein, um auf akzeptable Flugzeiten zu kommen und den Akku dabei nicht ganz aus zu lutschen.
Hier im Thread sind doch schon eine ganze Menge Setups gepostet worden, das sollte doch schonmal tauglich Info geben.
Guck Dir mal Hugos Beiträge hier im Thread an, der hat die meiste Erfahrung mit dieser Machine.
Ich selbst habe die Machine nur kurze Zeit geflogen und habe sie dann gegen einen 600er T-Rex getauscht - mir war sie zu sperrig, weil ich sie nicht immer auf- und abbauen wollte.

Viel Spaß noch mit Deiner Pitts, Nappi !
 
Ja ist keine Voll 3D Machine, ich weiss, möchte jedoch schon gut aus dem torquen nach oben ziehen.

Einziger Mangel am Baukasten sind die "Verbindungsstreben", da passt überhaupt nichts. Seht euch mal meine Fotos an, denkt ihr ich kann das so belassen? Rein Optisch stört mich das nicht besonders. Denkt ihr das kann einen Einfluss auf den Flügel haben? ( Ich meine die Holzdinger die mit den Metallstiften aus dem Flügel verbunden werden...

Grüsse Nappi...
 

Anhänge

Ich weiss schon ungefähr wo der Unterschied zwischen Kunstflug un 3D ist, hab nur 3D geschrieben weil die meisten die klassischen Kundstflug betreiben etwas schwächer motorisiert sind oder halt eben mehr Speed als Kraft. Dann empfiehlt mir jemand ein setup, ich gehe raus möchte mit dem ding ein wenig torquen und merke dann das es dafür mehr Power braucht. Und nachher heissts dann du hast ja nichts gesagt dass du mit dem Ding auch Torquen möchtest.

Nur zur Aufklärung.

Grüsse Nappi..
 
Oben Unten