Polyurethan-Integralschaum

Hallo

Kann mir jemand helfen und sagen was genau Polyurethan-Integralschaum ist?
Gibt es das als Flüssigkeit um es in Formen zu schäumen? Was gibt es vergleichbares, dass ich in eine Form gießen kann und später mein Vollmaterial erhalte.

MfG
Benjamin
 
Hallo Benjamin,
Integralschaum bedeutet nichts anderes, als dass im Querschnitt die Materialdichte zu den Randbereichen zunimmt. Das bedeutet also, dass Du nach dem Schäumen einen leichten, "grobporig" geschäumten Innenkern erhältst und eine kompakte, mehr oder weniger geschlossenzellige Außenhaut. Dieser Aufbau ist z.B im Sandwich spannungsmäßig optimiert und somit hinsichtlich Festigkeits-/ Gewichtsverhältnis besser als ein Schaumkern konstanter Dichteverteilung. Oder aber, um ein Schaumteil mit geschlossener Außenhaut entformen zu können, wie Du beschreibst. PU ist nichts anderes als Polyurethan. Diese Werkstoffgruppe ist in seiner Rezeptur, den Eigenschaften und der Verarbeitung jedoch so variabel, dass man Bücherregale mit know-how füllen könnte....
 
Hallo Achim

Erstmal danke für deine Antwort. Vielleicht könntest du mir aber noch ein Stück weiter helfen. Wo bekomm ich diese Flüssigkeiten zum Schäumen her? Ich bräuchte eine Dichte von rund 200-300 g/l. R&G bietet zwar auch Polyurethan an, aber nur mit geringer Dichte. Oder gibt es ab einer gewissen Dichte ein Problem, wenn ich "normale" Formen aus Harz und Gewebe verwende (z.B. Wärmeentwicklung).


MfG
Benjamin
 
Hallo,
Hinreichend als Treibmittel bei PU ist in der Regel Wasser. Zusätzlich können weitere chemische oder physikalische Treibmittel eingesetzt werden, sind dann aber in der Regel dem Rohstoff bereits zugesetzt. Würde an einer PU-Rezeptur nichts eigenmächtig ändern! Die Zellstruktur bzw. die Dichte und -verteilung hängt vor allem von einer Vielzahl von Prozess-Faktoren ab, die mindestens so wesentlich wie die Konzentration des Treibmittels sind. Alles muss immer im Einzelfalle während des Schäumprozesses abgestimmt sein, insbesondere:
- Druck und Druckführung
- Temperatur der Formmasse
- Temperatur der Werkzeugwand
z.B gilt i.d.R. je höher die Differenz d. Werkzeug- zur Formmassentemperatur, desto dicker bzw "geschlossener" die Haut bzw. tiefer reicht der Bereich hoher Dichte. Hoher Umgebungsdruck erhöht die Dichte ebenfalls. Hohe Temperatur der Formmasse führt zu höherem Schäumdruck. Und so weiter. All das ist Erfahrung in der Prozessführung und würde hier wirklich den Rahmen sprengen. (Außerdem liegt dieses Fachgebiet schon länger hinter mir und ist deswegen großteils vergessen...;).
 
Bauteile mit PU-Schaum ausfuellen

Bauteile mit PU-Schaum ausfuellen

Hi Leute,
wer hat schon Versuche mit dem Ausschaeumen von Formteilen gemacht ?
Anstatt aufwaendig im Sandwich zu bauen, nur das Aussenlaminat in die Formenhaelften einlegen und nass in nass verkleben. Abschliessend mit PU ausschaeumen.

Man spart also das Absaugen samt allem Geraffel drumherum und hat in einem Durchgang alles fertig.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten