Powerrolle

flytom

User
Hallo an alle die Kunstflug fliegen, kann man mir erklären, wie die Powerrolle geflogen wird? Ich habe mich schon ran gewagt und schaffe es leicht annährend an die Rolle. Nun habe ich gehört, das die Profipiloten/ Werkspiloten, eine Programierung dafür haben. Welche Ruder müssen genau wie betätigt werden? Meine Maschine ist eine 2,20 meter S BACH mit 57 ccm DLA, Prop 24x8 Menz.

Gruss Tom
 

H_Gold

User
Hallo Tom,
für die powerrolle gibt es keine Einstellungen am Sender.Je nachdem welchen Mod man fliegt ist es einfacher oder schwieriger diese Figur zu fliegen.Ich fliege mit Mod1 und muss daher nur das Querruder voll einschlagen und mit dem linken Steuerknüppel(Seite und Höhe)eine Kreisbewegung machen.Das Schwierige an der powerrolle ist eigentlich nur das Timing beim Steuern vom Höhen- und Seitenruder.
lg Henning
 
Hi!

Wenn Du eine langsame Rolle fliegen kannst ist der Ablauf zum Stützen in der Rolle (und welches Ruder wann wohin) klar.
Um nun Powerrollen zu fliegen einfach bei vollem Rollausschlag die Motorleistung reduzieren und mittels stützen mit Höhe/Seite das sinken des Modells verhindern.
Wenn sich das Modell mit dem Leitwerk nicht halten lässt etwas Gas geben.

Bei falschem Timing verlässt das Modell die Bahn, das merkst Du dann schon.

Einfach mal probieren, das wird schon.

Da ich auch Mode 1 fliege habe ich das relativ einfach.
 
Ich bin schon einige Zeit am Üben und bekomme es nicht richtig hin :-( Ich glaube das Problem liegt in meinem Mode 2. Hat jemand ein Tip dazu???
Mit Kreisbewegung ist da nichts :-( nur hoch und runter und rechts und links.

Währe echt Super DANKE :-)

Gruss Sascha
 

Goelfle

User
Hallo Sasha,

Wenn ich mich recht entsinne ist mode 2 Gas und Seite Rechts also so wie ich fliege. Wenn die Powerrolle nicht unbedingt ganz sauber geflogen sein muß, mußt Du das Seitenruder auch garnicht benutzen( zumindest bei meinen Modellen). Versuche das Modell in den Harrier zu bekommen und dabei die Flughöhe zu halten. Wenn das klappt dann Querruder in eine Richtung zum Beispiel nach Links und halten und dann im richtigen Moment wenn das Modell auf den Rücken dreht mit Tiefe stützen. Mit dem Höhenruder machst du dabei eine art dynamische Bewegung. Also Nase richtig rum oben Höhe ziehen, Modell dreht in Messerfluglage Höhe geht auf Neutralstellung, Modell dreht auf den Rücken Tiefenruder wieder dazu usw... Eigentlich nur eine Timingsache. Wenn Du das mal raus hast, ist es garnicht mehr so schwer dann nur noch mit dem Seitenruder in Messerfluglage stützen fertig

Gruß Markus
 

maxi03

User
Für Mode 2

Für Mode 2

Hallo zusammen,
kleine Korrektur:
Mode 2 hat auf dem linken Knüppel Gas und Seite, auf dem rechten Quer und Höhe.

Die Powerrolle, manchmal auch Rolling Harrier genannt, ist eine reine Timing Sache, um das Flugzeug BEWUSST links herum, rechts herum oder aber gerade über den Platz rollen zu lassen. Verantwortlich für die Richtung ist dabei meiner Meinung nach eher das Höhenruder, denn damit kannst Du je nach Dauer des Ausschlages die Richtung vorgeben.

HIER wird das eigentlich sehr gut erklärt und dabei hat es (zumindest bei mir) klick gemacht.

Je nach Rollgeschwindigkeit sollte man sich zumindest die Querruder auf einem Schalter legen, denn die Rolle, vielmehr die Koordination geht einfacher, wenn der Knüppel auf Quer voll anliegt.

Vielleicht hilft es ja ;) Nur zu, das wird schon. Wenn es erst einmal passt, dann ist der Rolling Harrier auch eine wunderschöne Figur.

Gruß Matthias
 
Hi,

zum Mode: Man kann mit jedem Mode gleich gut fliegen. Daran liegt es absolut nicht. An der Weltspitze fliegen Piloten mit den unterschiedlichsten Modes. Da ist nicht der mit Mode2 besser als der mit Mode1 oder umgekehrt!
Nach Belieben kann für die Powerrolle bzw. das komplette 3D-Programm die Ausschläge maximiert werden und das Expo etwas reduziert (ich fliege mit großen Ausschlägen nur ca. 15-20% Expo, aber das ist Geschmackssache).

LG, Niklas
 

Goelfle

User
Oh, hab mich verschrieben, Matthias hat recht ich wollte links schreiben.

Sorry!

Gruß Markus
 
Die Powerrolle ist an sich ziemlich einfach und wie schon geschrieben wurde eine reine Sache vom Timing.
Was hilft ist eine einfache Rolle zu fliegen, immer langsamer (von der Geschwindigkeit) und immer mehr mit dem
Leitwerk unterstützt. halte der Modell immer gerade , auch wenn es durchsackt.
Irgendwann kannst du dann die Rollrate erhöhen und so kommst du langsam an das Feeling herran.
Oder man geht übers torquen an die Sache herran, vorrausgesetzt du kannst torquen ;).
Wenn du die Torquerolle drauf hast, dann kannst du auch die Powerrolle. Ist im Prinzip nichts anderes, nur mit mehr Ruder ausschlag.

Gruß,Marcus
 
Erst mal DANKE an alle :-)

Und ja ich habe Gas Seite links und Höhe Quer rechts. Ich habe auch versucht die Rolle nur mit Höhe zu fliegen dann "Eiert" das Heck aber immer rum und sieht nicht sooo toll aus.
Torquen geht recht gut ohne zu rollen :-) Wenn ich Torquerollen machen will geht es meist so 4-5 mal gut dann fällt sie nach irgend einer Seite und ich muss mit Vollgas raus fliegen. Das wird aber immer besser (üben üben üben eben).
Das mit dem Mode 2 soll ja keine ausrede sein finde halt nur das es etwas schwerer ist oder???

Gruss Sascha
 
Hi,
ich flog vor ca. 1,5 jahren noch Mode 2 aber als ich an die Rollen kam war mir das zu doof weil es einfach zu schwer war das Seitenruder auf dem anderen Knüppel noch mitzunehen.
Aus allein dem grund bin ich auf Mode 4 umgesitegen (ganz ohen Sim und ohne crash :D ) bin wie verwandelt musste das Torquen neu lernen und das Steuergefühl war erst komisch aber hat sich gelohnt geht alles einwandfrei.

gruß,
Tilman
 
Umstellen kann ich mich bestimmt nicht mehr den Heli fliege ich auch Mode 2 und da ist es gut wenn man die Taumelscheibe auf einem Stick hat :-) Es gibt ja auch viele Piloten die das sauber mit Mode 2 Fliegen. Da muss ich wohl noch ein paar Stunden am Sim verbringen :-).

Gruss Sascha
 
Hallo Sascha,

wie Du selbst schon vermutest - Training ist alles.
Sicher hat Mode1 Vorteile für Flächenflieger, Mode2 für Heliflieger.
Allerdings habe ich bis vor 2 Jahren auch gedacht dass der Piroflipp perfekt mit Mode1 keiner fliegt...dann sah ich ein Video eines asiatischen 3D Piloten...Mode1 und Piroflips vom Feinsten! Fazit - geht wohl auch mit viel Übung.
Ich selbst bekomme es auch hin, aber ich reiß dabei beinahe die Knüppel ab...:D
 
Wenn es ja leicht währe würde es ja jeder machen Martin ;-) Ich bin halt immer Dankbar für Tips :-)

Das Vid von Maxi 03 (Danke Matthias) war schon recht hilfreich. Solange ich das Seitenruder weg lasse ist alles OK. Sieht nicht sooo schön aus geht aber. Jetzt muss nur noch das Seitenruder dabei und alles wird gut :-).

Gruss Sascha
 
Powerrollen ohne Seite kannst du vergessen.
Im besten Falle ist das rumeiern. Für saubere Powerrollen ist der Gasknüppel und dessen Timing genau so wichtig wie die anderen Ruder.
Meiner Meinung spielt der Mode kaum eine Rolle. Saubere und präzise Powerrollen in korrekter Flugbahn zu fliegen ist schon ganz hohe Schule - Champions-League eben.
Hier gilt üben, üben, üben...

In diesem Sinne viel Spass beim Üben, Rainer Willisch
 
@Rainer

So ohne Seitenruder geht zwar aber schön ist anders da hast du recht ;-) Ich übe übe übe dann noch weiter irgendwann wird das schon :-)

Gruss Sascha
 
Hallo Sascha
Für Kunstflug ist halt das Seitenruder elementar, damit müssen wir leben. Ich bin auch am Powerrollen trainieren wie vergiftet. Von perfekt bin ich aber noch weit weg.

Hartnäckige Grüsse, Rainer
 
Oben Unten