• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Präziser Spreiselflieger in der 70ccm Klasse gesucht

Chr155

User
...hierbei handelt es sich um Restbestände vom Baoshop.
Hab dort schon fleißig eingekauft.... unteranderem Flächenschutztaschen (pilot-rc Taschen sind echt super) und eben auch Servohebel.

...würd aber immer nur Hebel aus Vollmaterial kaufen,....keine ausgefrästen (weiß nicht wie man die Teile mit dem Ausschnitt nennt)
...gibt div. Berichte das die brechen bzw. den Kräften nicht standhalten.
 

tomtom

User
Salve,
hab mir 5 Stück von den Pilot Hebeln bestellt.
Passt dann ja auch direkt zum Modell ;)
Danke für den Tip.
Den außgefräßten Hebeln traue ich auch nicht so ganz.

Dann währe ja alles zusammen, den Dämpfer für das 2 in 1 habe ich auch gestern bei MTW geordert.
Es wird abweichend zum Standart MTW 2 in 1 Set nicht ein 110er, sondern ein kurzer 120er Topf.
Motor ist ein GP76.

Fehlt nur noch das MODELL, welches seit über einer Woche beim Zoll liegt :rolleyes::mad:

Und übrigens habe ich auch gleich eine Tasche von Pilot mit geordert.

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Salve,
als Prop habe ich einen Xoar Holz Sport 24x10 genommen.

Welcher übrigens vom Hersteller sehr gut gewuchtet wurde :)

Mal schauen wie das damit geht.

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Salve
Die Hebel sind schon da.
Passen selbst ohne die Klemmschraube an zu ziehen perfekt auf die Hitecs.

Mein Modell werde ich am Samstag bei Final Modellbau abholen.

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Salve,
Flieger ist fertig und wartet auf Erstflugwetter.

Der Bau ist standart ARF und bis auf so einn paar Kleinigkeiten ist alles gut.
Es fehlt halt eine spezifische Bauanleitung für die Pilot 330LX, da kann man sich aber ganz gut an den anderen Fliegern von Pilot in der Größe orientieren, dann weis man auch wo die vielen Schräubchen, Leisten etc. hin müssen.
Ruderausschläge habe ich jetzt auch mal von der Standartanleitung übernommen, sollt für den Erstflug passen.
CG ist im Flieger markiert und man kann zum auswiegen 2 beiligende CFK-Stäbe in die dafür vorgesehenen Aufnahmen stecken und den Flieger daran hoch heben, funktioniert super.
Was nervt ist das CFK. An den Kannten lösen sich hier Fasern ab, welche sich, wenn´s ganz blöd läuft, in die Elektronik verirren könnten, offene Kontakte am Empfänger oder der CB200 was zum Kurzschluss führt.
Habe schon etwas abgefummel und abgesaugt, aber an jede Stelle kommt man nicht drann.

Das D950TW auf Seite hatte extrem gejittert. Habe mit dem PC-Programm und dem DPC-11 die Sensitivität auf "acro" gestellt und es ist Ruhe, tolle Sache.

Motoreinbau: es hat sich bestätigt, dass der kurze MTW 120er Dämpfer gerade so von der Länge her rein passt.
Den Motor habe ich schon mal kurz im Standgas laufen lassen, mehr ging noch nicht sonst steht wieder die Polizei vor der Tür :rolleyes:
Auf Grund des doch "relativ" schweren Motors musste ich die Akkus in ca. die Mitte des Leitwerksträgers setzen um mit dem CG ohne Blei im Heck aus zu kommen.

Soweit erst ma.

Gruß
Thomas
 

U.N.

User
Hallo Thomas,

Es gibt bei den D950 die Funktion Smart Sense. Hiermit wird das Servo unempfindlicher gestellt.
Durch das jittern erkennen die Servos das Klappengewicht. Das hört nach kurzer Zeit oder aber der Betätigung des Ruders auf.

Gruß Uwe
 

tomtom

User
Salve,
so die ersten Runden sind gedreht, alles noch gemächlich, weil Motor neu.
Geht sehr schön die Kiste.
Alle Ruder stehen auf neutral und die Maschine geht auch neutral. CG past sehr gut nach Herstellervorgabe.
Messerflug geht quasi ohne den Rumpf großartig an zu stellen.

Was mich wundert ist dass der Motor nicht auf Drehzahl kommt.
Im warmen Zustand dreht er eine Xoar Holz am Boden 24x10 lediglich mit 6100U/min.
Motor hat aber auch erst 1,5L durch.

Habe Werte von um die 7000 mit einer Falcon 24x10 gelesen.

Kommen da noch 1000 Umdrehungen nach 5 weiteren Litern Sprit?
Oder braucht die Holzlatte so viel mehr Leistung als die CFK?
Oder stimmt da was mit dem Motor nicht?

Gruß
Thomas
 

U.N.

User
Hallo Thomas,

erst einmal Glückwunsch zum Erstflug

Der Motor war nur kurz beim Lieferant auf dem Prüfstand und ist sicher nicht eingelaufen
Da kannst Du ruhig von rund 7-10 Laufstunden ausgehen
Habe ich in den letzten Jahren an diversen Motoren (DA, 3W, MVVS, ZDZ) feststellen können

1000 Umdrehungen kommen nicht während des Einlaufprozesses. Geh mal von 300-350 U/min aus.
Verwende mal eine Vergleichsluftschraube, von der Du Drehzahlen zum Motor hast.
Ansonsten ruf mich mal an. Meine Nummer hast Du ja

Gruß

Uwe
 
  • Like
Reaktionen: 3cl
erdinger Superstar Mit hydromount und dem dazugehörigen Rc Equipment wäre so etwas. Wigens von Peter wessels. Delro Flieger... fragt hier im Forum einfach die alten Hasen aus der F3a bzw x Szene. wenn ich schon sehe dass ein 70ccm Motor starr eingebaut wird...sau laut alles rappelt...Früher hatte mAnn noch Wert auf Qualität gelegt.
 
Oben Unten