Pro und Contra / MINI AIR RETRACT (HET)

hallo zusammen

Das alu-gear bei meiner panther von rc lander hat nun den start problemlos überstanden, aber die landung nicht.:o

Ich bin mir am überlegen ob ich mir das MINI AIR RETRACT von HET anschaffen soll.( das goldene für 2.5kg )
http://www.elektroflug.ch/product_info.php?info=p383_MINI-AIR-RETRACT--HET-.html

Verhält das? Wir haben zuhause ein silbernes für 1.5kg und das verliert andauernd luft und klappt net ein usw...

Schreibt doch einfach einen kurzen erfahrungsbericht, wäre cool, weil ich nicht 180Fr. ausgeben will und dan klappts auch net.:o

MFG euro;)
 
Das Fahrwerk ist nicht schlecht aber mit lenkbarem Bugrad kannste es sprichwörtlich "knicken" da es eine umlaufende Nut im Draht hat und genau hier garantiert bei der 1. Landung bricht.
Und zwar u.U. so blöde, daß die Bohrung für den Draht im Eimer ist:mad:
Glücklicherweise gibt es bei rc-warbirds Ersatzteile.
Es gibt aber eine einfach selber herzustellende Lösung:
Die Schraube die in die Nut greift und den Draht am Rausfliegen hindert dient dazu eine Lasche zu befestigen, die abgewinkelt unter dem Anlenkungsruderhorn (fürs lenkbare Bugrad) den Draht umschließt,
dann fällts auch nicht raus;)
Die Ehre für die genial einfache Lösung gebührt aber nicht mir:)

Das Betankungsventil kannst DU auch gleich entsorgen, das hält die Luft nicht.
Die China Stahldrähte sollte man auch ersetzen und dann hat man ein recht gutes Fahrwerk das bei mir schon einige unsanfte Landungen überstanden hat.
Auch hab ich nicht schlecht gestaunt daß sich mein Fahrwerk nach 3 Wochen Zwangspause (Umstieg auf anderen Motor und Jeti) noch zu 2/3 einfahren ließ was dafür spricht daß die Mechanik die Luft wirklich gut hält.
Wenn das nicht funktioniert darf man auf Lecksuche gehen- es sind immer die Schlauchverbindungen, nicht die Zylinder (bei mir )

An die Präzision eines MAP kommt es nicht heran.
Es gibt glaube ich auch ein neues Sapac Fahrwerk,
da hab ich mich aber noch nicht dafür interessiert- das HET tut´s ja:)

Oliver
 
Naja, wenn man so wenig ändern muss wärs sicher n gutes fahrwerk. Welches teil hast du ersetzt, das Rückschlagfentil oder das wo der servo dranhängt?
Welches hast du neu verwendet?

Könntest du vlt ein bild von der genialen lösung reinstellen, dan wär es einfach sich das vorzustellen :)

mfg euro
 
Hallo!
Am ehesten entweicht die Luft bei all den Chinesenverteilerventilen, da geht es um Zehntelmillimeter die der Druckkolben im Verteilerventil vom Servo bewegt wird, ein elektronisches V.ist hier die bessere Lösung, aber auch das Ansatzstück an der Druckflasche kann mal locker sein, da hilft nur Superkleber oder entsorgen. Ein passendes Rückschlagventil oder Betankungsv. habe ich bisher bei uns nicht bekommen, daher wichtig die exakte Einstellung des Verteilerventils, außerdem habe ich für die Leichtgängikeit das Ventil mit Silikonspray behandelt, evtl. zus. Abklemmen der Betankungsleitung. Seitdem hält bei meinem Jet der Druck für mind. 10 Klappvorgänge.
Grüsse, Christian.
 
eurosat schrieb:
Naja, wenn man so wenig ändern muss wärs sicher n gutes fahrwerk. Welches teil hast du ersetzt, das Rückschlagfentil oder das wo der servo dranhängt?
Welches hast du neu verwendet?

Könntest du vlt ein bild von der genialen lösung reinstellen, dan wär es einfach sich das vorzustellen :)

mfg euro

Ersetzt hab ich nur das Betankungs/Rückschlagventil,
ansonsten ist alles dicht.
Anbei eine Skizze, wie gesagt die Idee stammt nicht von mir;)

Oliver
 

Anhänge

  • Knochen.jpg
    Knochen.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 27
Erfahrungsbericht

Erfahrungsbericht

Hi,
ich hab auch das HET 2,5kg Fahrwerk in Gebrauch.
Ist in einer 2,2 -2,5 kg BAe Hawk (je nach Akku) verbaut, allerdings nur am Hauptfahrwerk.
Fahrwerksbeine sind nun welche mit 3,2mm und damit steckt es einiges weg, weil die Hawk bisher leider sehr zum Wegspringen neigt:( :rolleyes:
Werd nun das FW weiter nach hinten setzen und testen, ob das Springen weniger wird...
Die Bugradanlenkung schien mir mit ihrer Nut auch viel zu unsicher und deshalb habe ich gleich eine andere Mechanik verbaut, wobei die Variante mit dem Blechstreifen zur Fixierung sicher gut funktioniert und umbedingt zu Empfehlen ist.
Hab auch das original Ventil und für ca. 7mal ein- und ausfahren reicht das locker! Ist zwar auch nicht ganz dicht, weil nach einem Tag ruhen kommen die Beinchen langsam von alleine raus, aber vor jedem Start wird sowieso der Akku gewechselt und frisch aufgepumpt ;)

Georg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten