Problem mit MPX MC 3030

Rossi

User
Hallo zusammen,

habe mit meiner MC 3030 neuerdings Probleme, es scheint als ob der Sender zeitweise keine Abstrahlung hat.

Folgendes Fehlerbild:

Bei Einstellarbeiten zu Hause an den Servos fuhren diese plötzlich in eine andere Stellung und reagierten nicht mehr auf Ruderbefehle (der Regler für den E-Motor auch nicht). Die LED des Schulze Alpha 435 leuchtete im Dauerbetrieb (so, als wenn man nur den Akku ansteckt und den Sender nicht eingeschaltet hat). Der Sender wurde zu diesem Zeitpunkt übrigens nicht bewegt und lag unangetastet auf dem Tisch.

Also alles ausgeschaltet und mit anderem Akku probiert, gleiches Ergebnis. Dann am anderen Flugzeug getestet (hat alles separat -Regler, Empfänger und Servos-), wieder gleiches Ergebnis: Auch hier keinerlei Reaktion der Servos auf den Sender.

Hab's dann immer mal wieder probiert, am nächsten Tag ging's dann plötzlich wieder als sei nichts gewesen. Der Sender war frisch geladen, Spannungsanzeige O.K. Das alles trägt natürlich nicht gerade zum Vertrauen in den Sender bei, zumal es unlängst 2 unerklärliche Abstürze gab.

Hat jemand einen Hinweis zu diesem Phänomen ? Danke im voraus für jeden Tip,

Gruss Rossi :confused:
 
Hallo Rossi
Wie alt ist der Sender?
Möglichkeiten aus meiner (beschränkten) Sicht:
a) Stützbatterie ist leer --> zum Service
b) Stecker zur Hauptplatine hat Wackel --> (das war eine zeitlang Mode bei der MC3030 und hat hierzulande dem Ruf des Senders stark geschadet) --> zum Service.
Es gibt sicher einige weitere Möglichkeiten, aber da kenne ich mich zu wenig aus.

An deiner Stelle würde ich den Sender also auf jeden Fall von einer MPX Servicestelle kontrollieren lassen.

Gruss

Kurt
 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Und keine Angst vor langen Reparaturzeiten - ich hatte meinen Sender nach 10 Tage wieder.
So etwas nenne ich Service.

Hier mal die Anschrift, für den Fall, daß Du sie nicht hast:

Firma Multiplex GmbH
Neuer Weg 2+15
75223 Niefern-Öschelbronn
 

Rossi

User
Hi,

danke allerseits für die schnellen Hinweise !

Der Sender ist übrigens ca. 5 1/2 Jahre alt.

Werde den Versand ins Werk gleich morgen in die Wege leiten... halten wir die Daumen, dass sich die Sache eindeutig klären lässt.

Viele Grüsse, Rossi :cool:
 

Birki

User
Hi,

kenn ich, hat mich 2 Modelle und Nerven / Geld gekostet (Lift off xs und Voll-GFK Mini Ellipse).
Ich möchte wetten, dass Du in etwa folgenden Text von Multiplex zurückbekommst:
"Anlage überholt und abgeglichen, jedoch kein Fehler festgestellt. Stecker getauscht."

Nach eingehender Fehlerbeschreibung und expliziten Hinweis auf sporadisches Auftreten habe ich meine 95er 3030 nach 2 Wochen für rund 60Euro zurück bekommen. Der Fehler trat prompt wieder auf, jedoch nur beim Testen, folglich bin ich nicht mehr damit geflogen, sondern hab mir ne neue gekauft.
Mein Verdacht liegt beim HF-Modul oder beim Quarz, der Stecker wird eh nur nur pro forma getauscht. Der Fehler durch den Stecker macht sich in einem spinnenden Display bemerkbar, hier kann aber auch mit Flachkabel und etwas Lötarbeit für eine dauerhafte Lösung gesorgt werden.
 
Dieser verd... id.... Stecker dürfte hier kaum das Problem sein.
Er wird schon länger nicht mehr eingebaut und ist durch 6 Drähte ersetzt worden.
Und wenn, wird er nicht durch einen anderen, sondern durch ein Kabel ersetzt.
Wenigstens hier in der Schweiz.
Für interessierte:
http://www.ifrance.com/am44/pannes.htm
Das Schulfranzösisch wieder ausgraben ;)
Trotzdem bleibe ich dabei: sofort mit Fehlerbeschreibung einsenden!
Gruss Jürgen
 
Hallo Rossi,

ich hatte das gleiche Problem, nur dass der Sender bei mir in der Luft aussetzte. Hat mich letzten Sommer meinen Ventus2c gekostet.
Um es kurz zu machen. Der Grund war das Verbindungskabel von der „Hauptplatine“ zum HF- Modul, besser gesagt der Stecker. Laut MPX waren die Kontakte der bei älteren Anlagen verzinnt. Die können oxidieren und einen Wackler erzeugen. MPX hat das Kabel gegen eines mit Goldkontakten gewechselt. Diese Info habe ich nach zwei sehr informativen Telefonaten mit MPX bekommen.
Inzwischen flog ich den Sender ca. 10-15 Stunden ohne Probleme. Ich gehe davon aus, das dies auch wirklich der Fehler war und jetzt behoben ist. Da mein 3030 ähnlich alt ist denke ich, dass es bei Dir dasselbe Problem sein kann.
Gruß
Norbert
 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Bei mir war der Fehler, daß auf einmal die Akkuanzeige gegen Null ging. Wenn ich an die Antenne gefaßt habe, zeigte sie wieder voll.

Es lag an irgendeinem Stecker auf der Platine - aber seit dieser getauscht wurde ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

BTW: Meine 3030 ist 13 Jahre alt und war nur ein einziges Mal in Reparatur.

Und außerdem: Nur 10 Tage Reparaturzeit incl. Versand hin und zurück finde ich einfach klasse.
 

Rossi

User
Hallo zusammen,

vielen Dank für die informativen Beiträge !

Der Sender ist bereits auf dem Weg ins Werk, jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass ein eindeutiger Fehler gefunden wird und die Sache dann dauerhaft aus der Welt ist.

Am Sender war übrigens nichts von aussen zu erkennen (Display zeigte ordentlich an, Akkuspannungsanzeige ebenfalls normal).

Ich geb' dann einfach kurz Info, wenn der Sender wieder bei mir ist.

Viele Grüsse, Rossi :cool:
 

Rossi

User
Hallo zusammen,

habe meine 3030 nun gegen Mitte letzter Woche zurück bekommen, Reparaturzeit also knapp 2 Wochen.

Wie mehrfach vermutet wurde ausser einem offenbar oxidierten Stecker zur Hauptplatine nichts grösseres getauscht.

Hoffe sehr, dass die Sache damit behoben ist.

Viele Grüsse, Rossi
 
Kopf hoch, Rossi,

das Problem ist nach aller Waherscheinlichkeit und Erfahrung behoben...

Leider habe ich diese Sache ZWEImal erlebt: Sender Bj. 89, Absturzserie vor ca. 4 Jahren, Steckerreparatur im Werk mit Rücksendung der ausgebauten Buchse. Übrigens: Gemerkt habe ich den Fehler bei einem Routine-Reichweitentest als durch etwas kräftigeres Zupacken das geschlossene Sendergehäuse etwas verdreht wurde und der Wackelkontakt reproduziert werden konnte.

Gehalten hat die Reparatur etwa zwei Jahre. Erneutes Einsenden, neugierige Nachfrage beim Service, außergewöhnlich unbestimmte Antwort (im Gegensatz zu sonst!). Sender wieder i.O.

Die Idee mit der Festverdrahtung scheint mir ganz gut zu sein...?!

Gruß H. Eberbach
 

ulli_b

User
Einen aehnlich sporadischen Fehler hatte ich mal durch einen defekten Quarz! Mal war alles ok, mal war alles tot. Ich empfehle mal einen Quarzwechsel. Vielleicht wolltest Du Dir sowieso schon immer ein Quarzpaar fuer 'nen Ausweichkanal besorgen ;).

Ulli
 

Wykat

User
hmm, interesant. Am einem tag werden beide meine problemen mit MPX beschrieben :eek: (siehe beitrag uber MPX Micro Speed Digi . Ich hab auch noch ein MC3030 mit dem mein Ellipse2 womit ich Wien gewonnen haette eine woche spaeter zerstoert wurde :( . Beim testen hab ich dan bei zufall das oben beschriebene probleem entdeckt (sender eingeschaltet aber empfanger reagiert nicht mehr). Es ist sicherlich kein Quarz probleem weil die gleiche quarzen jetzt schon jahren in eine MC4000 funktionieren.

Wykat
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo an Alle!

Habe mal eine Frage zu euren Problemen.Die 3010
ist ja fast baugleich mit der 3030 gab es da auch diese Probleme.Habe selber eine 3010 die ca
8 Jahre alt ist und eine 3030 die ca 3 Jahre alt
ist.Woran kann man erkenen das die Steckverbindung die alte bzw die neu ist.
Leider ist mein fanzösisch nicht gut und die Bilder sagen mir nicht viel.
Über Tips bin ich dankbar

Bernd
 
Die 3010 könnte betroffen sein (muss aber nicht).
Ich empfehle dir, sie so oder so jetzt zum Service zu schicken. Ist eh kein Flugwetter...
Nach 8 Jahren kann durchaus einmal die Stützbatterie schwach werden. Was besonders im Urlaub nicht gerade erfreulich ist.
Dann wird auch wenn nötig dieser ominöse Stecker entfernt. (Wenigsten bei Ankli in der Schweiz)
Gruss Jürgen
 
Oben Unten