Problem mit Sim Jet Turbine

Hi!

z.Z. habe ich eine SimJet Biene in dem ES drinnen. Am Boden läuft alles problemlos, aber wenn ich in der Luft bin, verliert die Turbine nach ca. 2-3 Minuten stark an Leistung, so dass ich sofort landen muss.

Was kann das sein?! Ich kann den ES komplett aufgebaut am Boden laufen lassen (mit Vollgas, Leerlauf und wieder schlagartig auf Vollgas) da läuft alles ohne Probleme!! Bloß in der Luft :(

Bin ratlos... evtl. wisst ihr ja was?!

DANKE!
 

TJ67

User
Hi,

Tankentlüftung zu klein??Die tanks ziehen sich zusammen,die Pumpe schafft´s nimmer-fertig!

Könnte eine Möglichkeit sein.
Am Boden lässt Du ja nie lange Zeit Halbgas,etc laifen(und mit Halbgas und mehr fleigst Du den ES ja die ganze Zeit,der braucht ja Power)

Julian
 
Hallo Julian,

anfangs hatte ich dünnere Tanks drinnen, die sich zusmmen gesaugt hatten. Jetzt habe ich feste drinnen, nun passiert auch nix mehr. (Bin ich im Winter schon 5-6x mit geflogen).

Auch am Boden hatte ich die Biene nur mit Vollgas laufen lassen.

Trotzdem danke für Deine Antwort!
 
Hallo Matthias!

Du solltest Dir Deine Entlüftung nochmal anschauen. Wie ist sie gestatltet? Einfach ein Röhrchen aus dme Rumpf und nach hinten abgewinkelt? Oder abgeschrägt? Es könnte sein, daß durch den Fahrtwind dort Luft (und Kero) rausgesaugt wird. Und dann bekommt deine Turbine zu wenig Saft.

eventuell würde ich die Leitungen auf der Saugseite bis zur Entlüftung mal auf 6mm umbauen und die Entlüftung entweder aus dem Luftstrom nehmen oder mit der Öffnung in Flugrichtung packen, so daß Luft reingepresst wird.

Hast Du die Turbine am Boden bis zur kompletten Leerung der Tanks laufen lassen? Wenn nicht, würde ich auch das in Betracht ziehen. Ich hatte mal so ein Problem mit einem Kevlartank. Da war im Tank ein Anschluß undicht. Solange der ANschluß in kerosin gebadet hat gab es kein Problem. Nur ab Hälfte der Tankmenge wurde es übel.....

Gruß,

David
 
Hallo,
haste denn die Turbine am Boden auch so lange mit Vollgas laufen lassen, ich denke auch, es liegt an der Entlüftung, zumal es erst nach 2 - 3 Minuten auftritt.
Wie sieht denn deine Tankanlage aus?
Meine so:
1084027477.JPG

Christian
 

Baste

User
Servus

ich muss auch bald entlüftung bauen....

Ist das echt so problematisch?... Ich hätte jetzt nur ein normales Messingröhrchen senkrecht nach unten rausschauen lassen.... :confused: :confused:

Wie schaut denn dann eine optimale Entlüftung aus?

Vielleicht kann ja mal einer ein bild rein stellen.

MFG Floo

Hätte nicht gedacht das dies so problematisch ist
 

Spunki

User
Hallo Floo

Bei einer optimalen Entlüftung wickelst Du den 4mm-Festo-Schlauch ein mal um den Tank herum (erschwert das Auslaufen beim Hantieren mit dem Modell) und führst dann das Schlauchende unten aus dem Rumpf heraus. Für den Rumpfdurchbruch verwende ich zb. diverse Schraubnippel aus dem Methanol-Tank-Zubehör. Aussen am Rumpf kommt dann noch eine in Flugrichtung offene kleine Plastik-Hutze darüber. Gibts glaub ich von MPX oder auch mal bei den E-Fliegern gucken.

Durch die Hutze beaufschlagt der Fahrtwind dann die Entlüftungsleitung bzw. den Tank mit geringem Druck und es kann nichts auslaufen ...

Grüße Spunki
 

Baste

User
Danke Spunki

ich werde mich an das halten was du geschrieben hast....

Aber nóch eine Frage: und zwar geht die Lufthutze über den Durchführungsnippel drüber oder ist die hutze direkt hinter der durchführung?

MFG Floo
 
Hallo!

Danke für Eure Antworten bisher!

Mit der Entlüftung wäre ja in Ordnung, aber wenn die Turbine in der Luft mit der Leistung nachlässt und ich lande anschließend wieder, hat sie am Boden auch nicht mehr Leistung wie in der Luft zuvor.

Mache ich sie aus, warte ne halbe Stunde, starte die Turbine wieder und es funktioniert alles, als wäre nix gewesen. hmm.... komisch komisch.
 

Spunki

User
Hallo Matthias

Dieses Verhalten im Flug zeigte meine TJ-67 auch nach knapp 80 Flügen á 8min und sie hat dann in Folge beim Starten auch mal öfters metallisch angerieben und blockiert, hab sie dann bei Uwe zum Service gegeben, weiters hab ich den zugesetzen Spritfilter erneuert und auch ein neues Filztankpendel gegeben. Seit dem läuft sie besser wie neu ...

Grüße Spunki
 
Hallo,
könnte ein Pendel/Filter sein, der zu ist. beim stehen lockert sich der Dreck etwas beim Lauf geht der nach kurzer Zeit wieder zu, hatte ich schon mal mit dem weisen CAT-Pendel. Wirkt sich dann genau so aus wie von dir beschrieben.

Merkt man auch am Stromverbrauch deutlich, die Pumpe zieht dann viel Strom und den Akku leer.

Gruß
Eberhard
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten