Problem: Nach Ablauf CNC Programm in Estlcam ist Maschine tot

Hallo liebes Forum.

Mein Name ist Peter, ich habe mir vor 2 Wochen eine CNC gekauft von jemand, der nie gefräst hat, sondern nur die Steuerung erneuert hat. (Vielleicht hätt ich sie nicht kaufen sollen, weil zu alte Technik? oder weil nicht vorgeführt oder, oder...). Jedenfalls habe ich sie gekauft und habe sie auch zum Laufen gebracht, irgendwie, habe viel rumprobiert.
Sie hat aber viele Fehler gebracht, dauernd musste ich z.B. den USB Stecker ziehen und wieder rein, dauernd muss ich die Programmierung neu übertragen, damit die Maschine weiterläuft, usw.
Ich habe euch unten mal einen Link zu Bildern erstellt, die die Maschine, die Steuerung, den Adapter und auch einige Meldungen zeigen, die im Lauf der Zeit aufgetaucht sind.

Mein Stand ist jetzt, dass ich mit Estlcam einen Stern, den ich vorher mit Inkscape erstellt habe, gravieren und ihn danach ausfräsen kann. Der Werkzeugwechsel funktioniert, ich mache einen anderen Fräser rein, nulle Z-Achse und drücke auf Play/Start, das Programm läuft bis zum Ende durch, ich steh daneben und bin fasziniert.

Wenn ich dann aber die Achsen bewegen will, rührt sich nichts. Gehe ich in die Steuerung, dann steht dort, "Maschine angehalten". Erst wenn ich den Button "Maschine programmieren" drücke und die Programmierungsroutine abgelaufen ist, hört man auch wieder, dass die Maschine unter "Saft" steht, und ich kann die Achsen wieder verfahren.

In der Steuerung war nur die Zero 3 angegeben und ich habe das übernommen, obwohl meine Steuerung die Zero 2 ist.
Wißt ihr, was ich am besten machen kann? Ich bitte euch schon jetzt, meinen Durcheinander auch im Schreiben zu entschuldigen, ich bin absoluter Neuling, ich merke, mir fällt es schwer, die richtigen Fragen zu formulieren, ich kann auch die genauen Fachbegriffe nicht. Es sind auch noch andere Probleme, z. B. geht das automatische Tasten mit der Tastplatte nicht, ein an den Estclamadapter mal provisorisch angeschlossener Endschalter hingegen funktioniert.

Vielleicht kennt auch jemand die Maschine, (es ist wohl eine EAS) ,ich wüßte z.B gerne wie man sie wartet, bzw. schmiert, der Tisch verfährt ja bei ihr.
Ich danke euch schon jetzt für Anregungen.

https://www.dropbox.com/sh/v95kl2kiy9dnul9/AAATOM3kCaBZRWpzoYBLcKoEa?dl=0
 
Hallo,

ich hatte schonmal ein ähnliches Problem, bei mir lag es an minderwertiger Qualität des USB Kabels.
Nach dem Wechsel auf ein geschirmtes USB Kabel und anbringen eines Ferrit war es weg und eventuelle Störungen durch die Kabel an der Maschine wirken sich nicht mehr auf die USB Verbindung aus.

Gruß Mario
 
Hallo!
Danke für die Antwort. Habe soeben daraufhin direkt ein Kabel bei Hr. Knüll bestellt. Kann das auch für das Problem verantwortlich sein, dass sich die Maschine nach dem Fräsen nicht mehr verfahren lässt? Und was ist ein Ferrit, ich denke das ist ein Magnet, aber was macht man damit, wo kommt das hin, wie geht das?

Gruß, Peter
 
Googel mal nach Mantelwellenfilter, kommt dann um die Kabel außenrum.
Ich hab an jedem Kabel einen ran da ich einen 5er Pack hatte, ob das nötig ist keine Ahnung 🤔

Gruß Mario
 
Vielen Dank für die Tips!

OK Christian, da hab ich einiges zu gucken und zu probieren, Energiemanagement Notebook hab ich schon geschaut. Ein gutes Kabel hab ich grad bei dir bestellt.
Danke Mario, jetzt weiß ich auch, was diese komischen Dinger um manche Kabel sind. Werde ich mir auch bestellen, sind ja nicht so teuer.
Ich berichte weiter. Wenn noch jemand eine Idee hat, bzw. vielleicht sogar diese Maschine kennt......

Gruß!
 

pedropit

User
Fräse

Fräse

Hallo Peter

Ich habe auch so eine Fräse und bei mir war das gleiche Problem.
Nur bei mir waren es schlechte Kabel in den beweglichen Schienen
(ich hatte einen Kabelbruch und dadurch Wackelkontakte)
Man hatte sie mir bei EAS ausgetauscht, dann ging sie wieder.

Gruß auch Peter
 
Trifft hoffentlich nicht zu

Trifft hoffentlich nicht zu

Liebes Forum,

Das Kabel von Christian ist schon ein paar Tage da, Lieferung ging rasend, ich hatte noch gar keine große Gelegenheit was zu machen, weil alles schiefging.
Ich hab was gefräst, der Fräser ist beim Verfahren im Material hängengeblieben und es hat mir die Spannzange der Spindel kaputtgemacht, die Fräser wurden nicht mehr fest. Dass sowas passieren kann, wußte ich auch nicht, ich hab gedacht, der Fräser bricht vorher. Bis ich den Notschalter gedrückt hatte, war es schon zu spät.
Jetzt habe ich mir erst mal neue Einsätze bestellen müssen, da ich nur Fräser für diese 1/8 Zoll Aufnahme habe.
Dann habe ich versucht, mit dem Lötkolben von Stepcraft
(https://shop.stepcraft-systems.com/...MI_8vB3_6-5wIVgud3Ch07DQxXEAQYASABEgLhZPD_BwE)
was zu beschriften, ich hab mir dabei die Spitze verbogen. Zum Glück nur die Spitze, das Gewinde ist ok.
Hoffentlich kann ich heute, wenn ich wieder Werkzeug habe, was machen.

Peter, danke, ich werd das auch mal nachschauen, ob da alles in Ordnung ist mit der Verkabelung.

Kennt ihr das Lied von den Rodgau Monotones? https://www.youtube.com/watch?v=hzkK-rXyGcQ

"Das mit dir an der Fräse ist doch alles Käse".
Hoffentlich trifft das nicht zu sehr auf mich zu.

Liebe Grüße, Peter
 
Oh Mann....

Oh Mann....

Liebes Forum.

Jetzt hatte es funktioniert, dass sich das Fräsprogramm während des Fräsvorgangs stoppen liess, o.k.
Das ist nun aber mein geringstes Problem.
Plötzlich geht gar nichts mehr. die Motoren der x und y achse bleiben stehen, wenn "zu schnell" verfahren wird. Auch wenn ich die Motoren ausbaue, bleiben sie stehen.
Ich bin grad dabei ein Video auf die Dropbox hochzuladen, aber das funktioniert nicht richtig, ich mache so schnell wies geht, dass ihr euch das vorstellen könnt.Diverse Einstellungsänderungen bringen gar nichts.
Ich könnt echt .......
Sind diese Schrittmotoren kaputt, kann man die vielleicht durch stärkere ersetzen? So langsam wird es eng bei mir, denn ich müßte eigentlich auch mal was produktives mit der Fräse machen.

Gruß Peter
 
Moin
Vermutlich fährst du zu schnell
Meine x Achse bleibt zB: auch bei 3600mm/min stehen
Irdendwo hat die Leistung der Maschine ein Ende
Gruß Jan Henning
 
Wenn du mit kleineren Geschwindigkeiten problemlos Verfahren kannst, dann liegt es ziemlich sicher an falschen Einstellungen. Die hast wahrscheinlich durch das Programmieren des Controllers unabsichtlich eine neue, falsche Einstellung aufgespielt und damit die alte, funktionierende überschrieben.

Gruss Lukas
 
Hallo

1.Startgeschwindichkeit zu hoch(bzw. Beschleunigung)
2.Einstellungen. Auflösung stimmt mit tatsächliche Einstellungen nicht überein

Prüfen

1. Auflösung prüfen , Spindelsteigung messen (wenn nicht bekannt), mit Einstellungen von Estlcam vergleichen
2. Startgeschwindichkeit(bzw. Beschleunigung) erstmal nicht sehr hoch einstellen (obwohl bei so eine Fräse kann man auch nicht sehr hoch machen)

P.S. Laut Fotos , ist Auflösung 1600 eingestellt, die Frage ist ob deine Steuerung so eine Auflösung unterstützt ,wenn ja, ist so auch eingestellt (bei der Steuerung gemeint), oder ?
Wegumdreheung 5mm, hast du Spindeln mit 5mm Steigung ? (bin selbst nicht ganz sicher)

Gruß
Waldemar
 
Fräse bleibt stehen

Fräse bleibt stehen

Hallo ,

selbst wenn ich mit der Beschleunigung ganz runtergehe, die Trägheit erhöhe und den max. Vorschub auf 1000 stelle und dann mit den Einstellungen während des Fräsens nicht über 50% rausgehe, fräst er furchtbare Sachen.
 
Fräse bleibt stehen

Fräse bleibt stehen

Hallo,

meine Steuerung ist die Zero 2, Link hierzu: https://www.cnc-step.de/wp-content/uploads/Controller-Zero2.pdf

Kompliment, du bist sehr aufmerksam, ich habe die Steigung inzwischen auf 3 mm gestellt, habe nach den Tips auf Christians Seite nachgemessen, danke!

Macht bitte weiter mit euren Tips!

Kann es auch sein, dass sich diese schwarzen "Laufwagen" (sorry, ich weiß nicht, wie das heißt) verkanten? gehören die mal eingestellt? Und wenn ja, wie?

Wenn ich die Motore der x und y achse ausbaue und in der Hand laufen lasse mit höchstens 1000 Vorschub, dann bleiben sie stehen.

An den Motoren sind biegsame Wellenkupplungen dran, dann kommt eine Mutter und auf der anderen Seite der Gewindestange, wenn man diese "Ränderlhandmutter" mit Madenschraube abnimmt, kommt nochmal eine Mutter. Muß man diese beiden Muttern, einmal auf Motorseite und einmal auf der anderen, gegenhalten und anziehen, weil in dieser Welle ist viel Spiel, wenn ich mit der Hand von links nach rechts drehe tut sich eine Weile gar nichts.

Ich danke euch jetzt schon, Gruß Peter
 
Wenn ich die Motore der x und y achse ausbaue und in der Hand laufen lasse mit höchstens 1000 Vorschub, dann bleiben sie stehen.
Es kann sein , dass die zu schwach sind, wie ich schon geschrieben habe, Geschwindichkeit nicht sehr hoch einstellen, fäng mal mit 500mm an


Macht bitte weiter mit euren Tips!
Was für Schrittauflösung ist bei der Steuerung eingestellt ?
Das ist auch wichtig, nicht nur 3mm bei Estlcam einstellen

P.S. habe PDF nachhgeschaut ,da ist nur eine Auflösung 1/8, dass heisst 1600 was bei dir eingestellt ist ,ist richtig
Wenn du manuel 100 mm fährst, fährt die Maschine auch 100mm, ist geprüft ?



Gruß
Waldemar
 
Fräse bleibt stehen

Fräse bleibt stehen

Waldemar,

sobald ich heute nachmittag kann, baue ich die Motore nochmal aus, vorher vermesse ich nochmal die richtige Länge, dann lass ich sie nochmal bei 500 laufen, ich mach Bilder oder Video.
Ich muss jetzt aus dem Haus , vielen Dank erstmal!!!!!!

Schreibt weiter, ich werd nach allem gucken, hört sich vielleicht blöd an, aber ich brauche die Maschine, ich wollte eigentlich Sachen für die Hochzeit fräsen und krieg es jetzt nicht hin. Aber vielleicht bin ich selber schuld, ich hätte mir keine Gebrauchte kaufen dürfen, wenn man selber kaum Ahnung hat. Naja, jetzt ist es zu spät.

Gruß, Peter
 
Oben Unten