Probleme beim Umbau MX-12 auf Jeti Duplex EX

Hallo,

ich versuche eine MX12 auf Jeti umzubauen und bin auf ein für mich nicht erklärbares Problem gestossen.

Ich habe das 35MHz Modul komplett ausgebaut und die drei Leitungen (+, -, Signal) korrekt mit dem TU Modul verbunden. Auf den ersten Blick funktioniert auch alles. Ich konnte problemlos einen Empfänger binden und die Steuersignal werden vom Empfänger umgesetzt. Nun wollten wir das Modell programmieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass sämtliche "Wippschalter" (also alle Trimmungen und die beiden Steuerwippen neben dem Display) nur noch in eine Richtung funktionieren. Wenn ich die nicht funktionierenden Richtung drücke, z.B. HR Trimmung nach unten, brummt das Jeti Modul leise. Nach oben funktioniert die Trimmung ohne Probleme.
Ziehe ich den Stecker vom Jetimodul ab funktioniert wieder wie von Geisterhand alles normal. Ich habe die Verlötung der drei Adern nochmals optisch kontrolliert und mit einem Ohmmeter auf zu hohen Übergangswiderstand getestet, beides ohne negatives Ergebnis.

Nun bin ich etwas ratlos, ich habe des Modul testweise an meine schon erfolgreich umgebaute MX16 angeschlossen und keine Probleme feststellen können.

Ich hoffe jemand hat eine Idee woran es liegen könnte, oder einen Tipp zur weiteren Fehlereingrenzung.

Edit:
Ich habe eben noch einmal die Gegenprobe gemacht und die MX12 an das Jetimodul der MX16 angeschlossen. Dabei treten ebenfalls keine Probleme auf. Um das nochmal zusammen zu fassen:

"altes" TU Modul funktioniert an MX16 sowie MX12 problemlos
"neues" TU2 EX Modul funktioniert an MX16 problemlos und führt bei der MX12 zu o.g. Problem

Jetzt könnte ich natürlich die Module tauschen, das alte in die MX12 und das neue in die MX16. Fader Beigeschmack bleibt dann aber.
 

Kraftei

User
Hi Sven

Ziehe ich den Stecker vom Jetimodul ab funktioniert wieder wie von Geisterhand alles normal.
Was bedeutet den das? Wenn du den Stecker abziehst sollte doch eigentlich gar nichts mehr funktionieren, oder ?

Ich habe neulich die MX-12 meines Sohnes mit einem TU2 Modul umgerüstet, welches ich danach problemlos auf EX updaten konnte.
Generell sollte das also keine Probleme geben.

Die einzige Frage, die sich beim Umbau stelle, war , dass am Stecker PPM 2 weiße Kabel vorhanden waren, und man das richtige erwischen muss.
Wenn ich zu Hause bin, kucke ich mal in meiner Umbauanleitung.

:) Holgi
 
Danke für deine Antwort!

Wenn ich den Stecker vom Jetimodul abgezogen habe, haben alle Wippschalter wieder in beide Richtungen funkioniert. Das Jetimodul, also die Funkstrecke, war damit natürlich stillgelegt.

Das Problem mit den zwei weissen Kabeln kann man ganz einfach mit einem Multimeter lösen. Einfach auf Druchgang zu Masse (-) prüfen.

Die Problematik hat sich mittlerweile aber erübrigt. Ich habe das Jetimodul nochmal herausgebaut und "schwebend" an die MX12 angeschlossen. Dabei hat dann alles normal funktioniert. Ich vermute, das Problem lag an irgendwelchen Störeinflüssen die das Jeti Modul erzeugt hat. Ich habe die Unterseite des Moduls mit Moosgummi "isoliert" und das Modul so wieder verbaut. Es hat nun mehr Abstand zu der restlichen Elektronik.

So ganz schlüssig ist mir das alles dennoch nicht. Ich werde das im Auge behalten.
 

V.Pi

User
Sven,

was ist denn an dem EX Sendemodul anders gegenüber dem normalen TU Modul?

Habe leider keine Infos gefunden?

LG Michael
 
Oben Unten