Probleme mit Akkus RC 2400

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo Kollegen,

ich habe mir vor einiger Zeit 12 Einzelzellen ohne Lötfahne gekauft um sie wie all die Jahre zuvor als Empfängerakkus zu betreiben.

Mein Problem ist, ich habe jetzt 3 Akkus mit je 4 Zellen und bekomme keinen Akku so richtig zum Laufen, ich möchte betonen, dass ich schon viele Akkus gelötet habe usw. Für mich stellt sich die Frage warum schaltet mein Ultra Duo Plus so früh ab?.. beim Laden geht der Lader auf eine Strombegrenzung von ca. 2 A irgend was ist doch das faul!...soll es möglich sein, das ich da ein paar Gurken erwischt habe? ist doch kaum denkbar oder?

Ich hatte vorher nur RC 2000 er...damit gab es nie Probleme...

Grüße Kurt
---------------
steht nun bei den Akkus
HWE

[ 23. Juli 2003, 19:34: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 

Jan

Moderator
...versuch' mal, die Zellen mit einem Feststrom-Lader bei geringem Ladestrom (weniger als 1/10 C) etwa 150 Prozent zu überladen. Also beispielsweise mit 200 mA ca. 18 h. Dann probier' mal, wieviel Kapazität die Dinger beim Entladen mit ca. 200 mA haben. Wenn Du das ein paar Mal gemacht hast, wird Dein Problem wahrscheinlich weg oder zumindest geringer sein. Ich vermute, dass der Ladestrom hoch geht und die Zellen beim Schnellladen voller werden. So wars zumindest mal bei mir...
 

TomDa

User
Hallo Kurt,

solche Probleme, wie du sie hast, hatte ich auch schonmal mit meinem Schulzelader (isl636+). Eine Nachfrage bei Schulze auf der Messe resultierte in dem Ratschlag, den Lader zum Update einzuschicken. Habe ich gemacht - danach keine Probleme mehr.

Ich würde einfach mal bei Schulze anrufen und das Problem schildern. Es muss nicht unbedingt an den Akkus liegen!

Gruß Thomas
 
Hi,

ich mußte erst einmal meinen Fred wiederfinden....
ich wollte mich nur kurz bei euch für die Tipps bedanken..ich denk ich muß mein Ladegerät doch mal updaten...

Grüße Kurt
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten