Probleme mit Futaba FC-18

rctoni

Vereinsmitglied
Hallo Kollegen,

ein Nuri-Kollege, Daniel Thomet aus der Schweiz, hat mir folgenden Bericht zukommen lassen, den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Aufgetretene Probleme bei Fernsteuerung Futaba FC-18

1.- Loser Antennenkontakt innerhalb der Fernsteuerung

Als Absturzgrund wurde eine lose Verbindung an der Antenne innerhalb der Fernsteuerung ermittelt.
Als Abhilfe wurde das Antennenkabel direkt an der Schraube mit Flussmittel und Lötzinn angelötet. Die Schraube selbst wurde mit Sekundenkleber an der Antennenhalterung festgeklebt. Seitdem hält das Ganze erdbebensicher!


Abbildung 1 : Nachgebesserter Antennenkontakt

2.- Loser Stecker an der Serndermodulplatine

Einen anderen Absturz hatte ich einem Wackelkontakt der Lötstellen der Sendermodul-Platine zu verdanken.

Dank der langen Kontaktstifte wird jedesmal beim Entfernen der Rückwand ein offenbar grosses Moment auf den Stecker und die darunterliegenden Lötkontakte ausgeübt, weil diese langen Kontaktstifte am angebrachten Schlitz an der Rückwand ankommen. Mit der Zeit hatten sich 3 der 5 Lötstellen gelöst und einen Wackelkontakt verursacht.

Als Abhilfe wurde der Stecker verharzt und die Lötstellen wurden nachgelötet


Abbildung 2 : Geharzter Stecker der Sendermodul-Platine (FC-18)


Abbildung 3 : Nachgebesserte Lötstellen der Sendermodul-Platine (FC-18)

So, das war's.

Gruss Toni

Modellbaugruppe Radolfzell e.V.

[ 31. Juli 2002, 22:51: Beitrag editiert von: rctoni ]
 
Hi
Ich würde hier nicht die FC18 verdammen, das Problem mit dem Antennenanschluß hatte ich, aber selberzuzuschreiben, das geht nämlich a´b, wenn man die Antenne überdreht, so das sich die schraube dreht, wenn man diese dann nicht wieder anzieht, dreht diese natürlich laufend mit, und irgendwann ist das Kabel dann mal ab. Ich denke, am Ende alles ne Sache der Pflege.
 

rctoni

Vereinsmitglied
Hallo Holger,

ich möchte hier nicht die FC-18 verdammen. Ich möchte nur über den Kollegen Daniel Thomet darauf hinweisen, dass man einige Dinge prüfen sollte, also wie Du schon sagtest, die Fernsteuerung pfleglich behandelt und auf gewisse Punkte achtet.

Ich persönlich habe jetzt schon 3 Vorfälle miterlebt, in der die FC-18 ausgestiegen ist. Einmal wegen oben stehender Fehlerbeschreibung, einmal wegen Kontaktverlust am HF-Modul und einmal bei Benutzung einer Wendelantenne, wobei kein Original von Robbe benutzt wurde. Das sind meine Erfahrungen.

Ich möchte hier in keinster Weise dieses Produkt schlecht machen.

Hat hierzu vielleicht jemand ähnliche Erahrungen gemacht?

Gruss Toni

Modellbaugruppe Radolfzell e.V.
 
Auch bei meiner FX 14 hatte ich das Problem mit der losen Antenne.
Hat mich glatt mein Schleppflieger Wingo-Porter gekostet. :mad:
Das Festlöten der Antenne ist wohl die beste Lösung.
Ansonsten bin ich mit der FX 14 sehr zufrieden :)
 
Oben Unten