programmieren für SAL/DLG

Collegen!

Ich habe ein Futaba FC18, und möchte die beim SAL/DLG - Fliegen einsetzen (bin Anfänger).

Ich verwende ein Jeti 5 Kanälen Empfänger, mit zwei Servo's für die Querruder.

Frage 1.
Die zwei Kanäle von die Servo's müssen dan gemischt werden?

Jetzt habe ich gelesen das manche SAL-Flieger folgendes machen: sie montieren ein 3-StufenSchalter auf dem
Sender (hab' ich schon), und wählen dan:
1. Start-Einstellung
2. Thermik-suchen Einstellung
3. Thermik-kurbeln Einstellung

Jeder Einstellung hat einfluss auf die Quer-, Höhe- und Seitenruder.

Frage 2.
WIE mache ich das?
Welches Menü?

(Ich brauche (wahrscheinlich) nur kurze Hinweise.)

Danke!

jan brilman
(Niederlände)
 

Stoffy

User
Hallo Jan, du bist auf dem richtigen Weg.
Ich habe ebnfalls für die drei Flugphasen einen 3 -Stufen Schalter vorgesehen.
Die Mittelstellung ist die Phase NORMAL, in dieser sind alle Ruder im Strak und ohne Mischer gesteuert.
Die vordere Position des Schalters ist bei mir die START-stellung, in dieser fahren die Flaps ca. 1mm nach oben, die rechte Klappe sogar noch ein wenig weiter, damit auch gleich das drehen des Fliegers nach links ausgeglichen wird (eventuell Höhenruder als Ausgleich dazumischen).
Die hintere Position des Schalters ist Flugphase THERMIK, in dieser fahren die Flaps ca. 3mm nach unten, das Höhenruder wird ebenfalls richtig zugemischt (meistens ein wenig nach oben), Querruder ist mit Seitenruder gekoppelt und Snap Flap ist aktiv.
Zu guter Letzt verwende ich noch eine 4. Flugphase zum Landen, beide Flaps fahren auf max. Ausschlag nach oben, Querruderdifferenzierubg ausgeblendet, Höhenruder muß meistens auf hoch zugemischt werden.
Wie das alles bei deiner FC 18 funktioniert kann ich dir leider nicht sagen, ich fliege ein anderes Futaba Modell. Es wird sich aber sicherlich noch wer melden der sich damit gut auskennt.
Ich wünsch dir alles Gute zu deinen ersten F3K- Flügen, es wird dir sicher viel Spaß machen!
mfg Christoph
 
Oben Unten