• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Programmierfrage MC-12 Genua ansteurung.

Hallo Jan,
ich weis nicht wie Du Deine Schotführung für die Genua ausgelegt hast und warum Du unbedingt Mischer einsetzen mußt um die Genua von einer auf die andere Seite holen zu können.
In meiner Smaragd verwende ich eine Winde mit einer Doppeltrommel für die Genua. Diese wickelt und fiert eine Umlaufschot, an der die eigentlichen Schoten belegt sind.
Ich verwende eine Graupner MC 10 Anlage und brauche keinen Mischer. Die Genuawinde wird bei mir mit dem linken , die Großsegelwinde mit dem rechten Knüppel bedient.
Linker Knüppel nach links = Genua nach Backbord, linker Knüppel nach rechts = Genua nach Steuerbord. Rechter Knüppel nach vorne = Großsegel fieren,
rechter Knüppel zu mir = Großsegel dichtholen!
Ist doch ganz einfach!
Es sei denn, Du arbeitest mit zwei Winden für EINE Genua!?

Gruß, Manfred
comp_IMG_20180118_140730.jpg

comp_IMG_20180109_182845.jpg

comp_IMG_20180109_182854.jpg

comp_IMG_2216.jpg

comp_IMG_2233 neu.jpg
 
Hallo Manfred,

Ich möchte aber das die Genuasteureung parallel zur Grosssegel laüft, auf die linke Knüppel, damit beide Segeln synchron bewegen.
Nur das wechseln von Backbord auf Steuerbord soll mit einen externen Schalter geschehen.

Das hat damit zu tun, dan mein Segelrevier die schmale Kanäle um meine Stadt sind und mit Steinmauern begrenzt sind, bei ausreichend Wind, was wir hier öfters habe, möchte ich das Auge nicht vom Boot lassen, denn das Boot ist immer schneller am Ufer wenn ich auf'm Sender schauen muss..., knall...

Laut Arno sollte das möglich sein:
- Die Winch an Empfängerausgang 6 angeschlossen und kann die über eine dreistufen Geber/Schalter in beide gefierte Positionen Back-und Steuerbord positionieren und zwar bei +60% und -60%. Die Schalter passt wunderbar in eine der Löcher die schon ab Werk vorhanden sind, man muss nur das Loch im Aluplätchen aufmachen.
- Einen Mischer mit 1-6 programmiert mit einen Mischanteil von +40 bzw. -40%.
Da der Mischer nicht von der Mitte des Knüppels wirken soll, sondern vom oberen ende, habe ich einen Offset durchgeführt.
- Mit diesem Misch kann ich nun die Genua nur auf eine Seite parallel zum Gross dicht holen und fieren, und zwar bis zum maximalen Fierpunkt.

Auf der anderen Seite funktioniert das dichtholen nicht, weil sich die Winch dort falsch herum dreht.

Daher meine Frage, wie gehe ich vor, damit die Winch seine Drehrichtung ändert bei eine Wende, was für Mischereinstellung muss ich da vornemen?

Gruss, Jan.
 
Hallo Manfred,

Das tut mir leid, denn ich hätte gerne gewusst wie ich weiter machen soll.

Dann werde ich warten müssen bis Arno wieder zuhause ist und zeit zum schreiben hat.

Gruss, Jan.
 
Oben Unten