• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Projekt Eigenbau Scale Piper Cherokee Archer II - Maßstab 1:4,5 Spw. 2,4m.....

Hallo,

möchte euch gern mein nächstes Projekt vorstellen ! Es handelt sich um die Piper Cherokee Archer II im Maßstab 1:4,5 ( geschätzt ). In der vorhandenen Form habe ich zunächst mal den Rumpf und Motorhaube laminiert und zwischendurch viel im Netz recherchiert was es zu der Maschine zu finden gibt....und als Modell ist das wirklich nicht viel ! Graupner hatte mal eine ähnliche in 2,2m im Programm, aber wohl komplett aus Holz. Nach Sichtung einiger Zeichnungen und Bilder ist der Rumpf schon sehr scalemäßig gemacht. Die Länge beträgt etwa 1,5m und passt damit sehr gut zu der Übersichtszeichnung.

Da ich nur Rumpf, Motorhaube und Schneiderippen habe wird das ein Projekt bei dem ich eure Unterstützung sehr schätzen werde. Fangen wir mal an mit dem was ich habe:

Piper Cherokee.jpgIMG_20160705_123636403.jpgIMG_20160705_123645938.jpgIMG_20160705_123713388.jpgIMG_20160705_123655027.jpgIMG_20160705_123845047.jpgIMG_20160705_123822778.jpgIMG_20160705_123956234.jpg

Nun geht es erstmal um die grundsätzlichen Überlegungen, runtergerechnet wird die Spannweite dann 2,37m, die Flächentiefe etwa 400mm sein. Rumpf hat ein Gewicht von 1210gr., die Motorhaube von 138gr. Flächen sollen analog der Zeichnung gebaut werden. Als Antrieb stelle ich mir so was um die 35-50ccm vor, die Haube ist recht kurz gehalten ! Oder vielleicht doch E-Antrieb ?

Nun die Frage an euch, wer kennt vergleichbares ? Welche Überlegungen fallen euch spontan dazu ein ? Wer hat weitere Informationen zu dem Modell ?

Freue mich auf eure Meinungen....

VG Udo
 
Hallo,

brauche dann auch gleich eure Hilfe bei der Findung des Profiles. Dachte erst an ein NACA2412, dieses passt aber so gar nicht an den Rumpf ! Habe mal eine von den Schneiderippen abgezeichnet und die Maße dazu geschrieben. Die Flächentiefe ist 340mm. Wer kann anhand der Zeichnung das Profil festlegen ?

IMGP0005.jpg

Die Zeichnung ist für die mittleren Segmente der Fläche ( nicht die Wurzelrippe )

VG Udo
 
haben die Zeichnung mal digitalisiert und in Profili importiert.....absolut kein vergleichbares Profil gefunden !!!! Mit nur 67% Ähnlichkeit wird ein Ritz 1-30-14 angeboten, das habe ich mal ausgedruckt und angehalten.....passt so gar nicht !

Auch aus der Naca-Serie passt so nichts richtig gut ! Was nun, wer hat eine gute Idee ?


VG Udo
 
Hallo Freunde der Cherokee,

bin leider immer noch nicht weiter mit dem Bau, die Identifizierung des Profiles klappt so einfach nicht ! Mit dem Programm von Rolf geht es leider auch nicht !
Ich will ja mit Profili die einzelnen Segmente schneiden und auch Stützrippen für die Flächenverbindung damit erstellen, daher muss ich das Profil festlegen können.

Fangen wir mal anders an, welches Profil haltet ihr denn als geeignet für die Maschine ?

Vielleicht komme ich ja so weiter, es ist sehr mühsehlig aus Profili Profile zu drucken um dann diese mit den Schneiderippen zu vergleichen !!!!

Oder hat jemand noch eine andere Idee ?

VG Udo
 
Piper Cherokee Archer 2

Piper Cherokee Archer 2

Hallo Udo,
Wendell Hostettler produziert einen Plan der Piper Cherokee.
Ich habe den Plan und Holz bestellt und habe vor im Winter damit anzufangen.
LG, Michael
 

8up

User
Tip

Tip

Hallo Udo,

vor Jahren habe ich mal eine 3 meter AS 202 Bravo gebaut. Die Bravo hat eine ähnliche Geometrie wie deine Piper.

Die Rumpfanformung zwingt dich natürlich dazu, zumindest in diesem Bereich, das entsprechende Profil zu verwenden.

Es spricht also nichts dagegen, von der vorhandenen Profilanformung am Rumpf auf ein bewährtes Profil zu wechseln.

Bei der Bravo hatte ich ein ordinäres NACA 2415 mit 1° Schränkung, als Leitwerksprofil ein NACA 0012. Sie war mit dieser Konfiguration prima unterwegs.

Vielleicht hilft es dir ja weiter.

Gruß Jürgen;)
 
@Jürgen, vielen Dank für deinen Tip ! An das Naca 2415 hatte ich auch als erstes gedacht, leider passt auch das nicht an den Rumpf !

bin im Moment ein wenig ratlos, finde einfach kein passendes Profil !

VG Udo
 
an alle die es interessiert....

an alle die es interessiert....

...habe heute stundenlang vor dem PC gesessen und mittels Profili mehere verschiedene, eventuell in Frage kommende, Profile ausgedruckt, ausgeschnitten und zusammen geklebt !

in etwa passen kommen nun folgende Kandidaten in die engere Auswahl:

1. Ritz 1-30-13
2. NACA 2413
3. GOE 600 ( hatte ich noch nie was von gehört )

da keines der Profile wirklich exact an den Rumpf passt muss ich hier wohl einen Kompromiss eingehen, daher denke ich mit dem NACA 2413 bin ich wohl am besten bedient !

Was haltet ihr von dem Kompromiss ? Hattet ihr auch schon solch eine Situation ?

VG Udo
 
Udo nimm doch einfach das von Dir gezeichnete Profil.
Hab bei meiner Rippin SB 5 auch einfach die Wurzelrippe abgezeichnet und danach gebaut.
Keinerlei Profilähnlichkeiten mit etwas aus der Profilidatenbank - und fliegt super.
 

8up

User
Noch ein Tip

Noch ein Tip

Am besten zeichnest du dir die Vorderansicht des Holms, erstmal von der Endrippe bis zur Rippe des ersten Segments, hier bietet sich ein 15%iges Profil an.

Die Linien bis zur Wurzelrippe verlängern und schon hast du die benötigte Dicke an der Wurzelrippe.

Die Oberseite der Wurzelrippe vom Rumpf abzeichnen und auf die Unterseite deines Wunschprofils aufsetzen.

Wurzelrippe und die Rippe am Ende des zweiten Segments musst du an die Dicke des gezeichneten Holms anpassen, sonst baust du eine Stufe in die Fläche. Profili bietet dir diese Möglichkeit.

Vorsicht! Die V-Form des Flügels an der Wurzelrippe beachten.

Viel Spaß

Gruß Jürgen:)
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Udo

Willst du ein Flügel in Rippen bauen mit Profili?
Wenn ja du kannst deine Schneiderippe einscannen und im
Pixelformat in Profili einlesen.

Oder du bearbeitest das Naca 2413 mit dem Wizard (Dicke ändern verschieben usw)

Gruß Bernd
 
Hallo Chrstian, Jürgen, Bernd und Joachim,

vielen Dank für eure zahlreichen Tips, einiges davon werde ich umsetzen !

Um einfach mal auf alle Kommentare zu antworten, ich habe zwar die zum Rumpf passenden Schneiderippen mit einem unbekannten Profil und möchte die Flächen gern in Styro/Abachi bauen. Daher muss ich die genauen Koordinaten des Profiles haben um Stützrippen für die Flächenaufnahme zu fräsen. Auch die Styrokerne sollen nicht von Hand, sondern auf einer CNC-Schneidemaschine geschnitten werden. Sicherlich könnte ich auch von Hand alles schneiden und die Rippen mit der Laubsäge aussägen, aber in Anbetracht das ich gleich mehrere Sätze fertigen möchte ist das der bessere Weg.
Die Fläche möchte ich dreiteilig ausführen, also ein gerades Mittelteil welches dann an den Rumpf geschraubt wird, und dann beide Tragflächen die mittels Rohr in das Mittelteil gesteckt werden. Aufgrund der aufwendigen Geometrie der Fläche, und auch der V-Form, halte ich das für sehr sinnvoll.
Wenn also nun das Profil feststeht, werde ich in den nächsten Tagen die einzelnen Segmente der Fläche errechnen um dann die Kerne zu schneiden. Was meint ihr in welcher Dimension sollte das Steckungsrohr ausfallen und wieviel V-Form sollte die Piper bekommen ( auf der Zeichnung ist die V-Form ja recht heftig ) ?

VG Udo
 
Oben Unten