• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Pteranodon: Bau- und Flugerfahrungen

Flugakku muß jetzt durch die Halsöffnung eingesetzt werden.

Flugakku muß jetzt durch die Halsöffnung eingesetzt werden.

Hi Fans,:)
durch die Montage des Klappimpellers ist es jetzt nicht mehr möglich den Flugakku durch die Rumpföffnung einzusetzen.:cry:
Das geht jetzt aber nur noch durch die Halsöffnung.:D
Hierzu habe ich jetzt die Kopfhalterung so geändert ,das man sie kompl.durch leichtes Drehen
vom Hals trennen kann ohne lange rumzuschrauben.;)
Durch die Halsöffnung schiebt man dann den Akku ganz einfach in den Hals.:D
Hier die erforderliche Konstruktion.
2019-12-10 17.19.08.jpg

Ist jetzt auch für Interessenten auf DXF erhältlich.
Uwe
 
Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt...wir werden die Flugsaurier weiter vermehren

Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt...wir werden die Flugsaurier weiter vermehren

Hi Pteranodonfans,:)
ich hoffe ihr seid alle gut ins Neue Jahr gekommen.;)
Nun sollten wir auch gleich anfangen einen neuen Flugsaurier zu bauen.:D
Ich jedenfalls bin heute angefangen.:D
Da ist zuerst mal der Flügelbau.
Hier fertige ich erstmal aus 3 Stück 3x3 Kiefernleisten(beziehe ich in 1A Qualität von Heerdegen) die Holmgurte.

20200103_181105(0).jpg

Geklebt wird mit Ponal.
Dazu habe ich mir extra ein Führungsblech gebogen und aufgeschraubt..
Damit kann man sehr genau den Leim auf die schmale Leiste aufbringen .:D

20200103_184047.jpg20200103_184112.jpg20200103_184236.jpg20200103_184241.jpg20200103_184246.jpg20200103_184326.jpg20200103_184516.jpg

Die aufgezeichneten Gurte klebe ich vorher mit durchsichtiges Klebeband ab.
So klebt der Gurt nachher nicht auf dem Baubrett fest.
Achtung nur Folie unterlegen verrutscht.:cry:
Von den Holmgurten muß ich jetzt erstmal ges.8 Stück fertigen.
Dann noch zwei Nasenleisten.Die werden aus 2Stück 2x2mm und 2 Stück 2x1,5 zusammengeklebt.
Also packen wir es an.
Und wann fangt ihr mit dem Bau an?:confused:
Uwe
 
Hier schon mal der Flügel vom Pteranodon

Hier schon mal der Flügel vom Pteranodon

Hi Fans ,:)
den Flächenplan hatte ich ganz vergessen.
Hier kann man ganz deutlich die Holmgurte erkennen.;)



Pteranodonfläche jpeg.jpg


Und jetzt Lust bekommen?
Uwe
 
Nisthilfe für Nesthocker

Nisthilfe für Nesthocker

Hi Olivier,:)
toll das ihr dem Flugsaurier den aufrechten Gang beibringen wollt.:D
Für die Brutzeit bis der Vogel flügge ist empfehle ich meine Nestkonstruktion.
Die Tierchen fühlen sich da ganz wohl und man kann dann in Ruhe an ihnen rumwerkeln.:D
Kann ich nur empfehlen.Hier die Fotos.
 

Anhänge

Frästeile fürKopfmontage beim Pteranodon GFK II

Frästeile fürKopfmontage beim Pteranodon GFK II

Hi Pteranodon-Fans,:)
hier mal eine Aufstellung der aktuellen Frästeile für die jederzeit schnell lösbare Kopfbefestigung bei meinen Flugsauriern.
Ich möchte hier einmal darauf hinweisen das es sich hier um eine Weiterentwicklung von FRED´s Kopfbesfestigung bei seinen Flugsauriern handelt.Also einer seiner genialen Konstruktionen! Danke Fred:)
Jetzt kann man einfach durch Verdrehen der Halsveriegelungsplatte die ges.Kopfhalterung einschließlich Spannvorrichtung für den Kopf jederzeit abnehmen um dann die Flugackus in den Hals zu schieben.
Es braucht also nicht mehr geschraubt werden.:D



Hals und Kopf Frästeile 02.01.20 BMP.jpg

Hier nochmal das Grundmodell(nicht vollständig)


2019-12-10 17.19.08.jpg


Uwe
 

aue

User
Hallo Uwe,

auch wenn ich keinen Flugsaurier fliege und auch nicht beabsichtige, einen zu bauen, finde ich diesen Thread hochinteressant und verfolge ihn regelmäßig. Dir möchte ich deshalb mal für deine regelmäßigen und gut bebilderten Berichte hier danken, ich finde das beeindruckend.

Schöne Grüße
Andreas
 
Hellingbau für Pteranodon GFKII

Hellingbau für Pteranodon GFKII

Hi Andreas,:)
ich freue mich über jeden Flugsaurierinteressierten und danke für dein Komentar.:)
Da werde ich jetzt mal gleich hier mit der Hellingbaubeschreibung weiter machen.:D
Vorweg habe ich mal im Baumarkt mir die Teile kompl.zuschneiden lassen.Kann ich nur empfehlen.

2020-01-09 11.18.36.jpg

Den Keil mit 20 Grad mußte ich auf meiner Kreissäge selber aus einer 30x30mm Vierkantleiste anfertigen.
Dieser Keil wird dann am Anfang der Hellinggrundplatte aufgeschraubt um die gewünschten 20 Grad V-Form genau einzuhalten .



2020-01-09 11.19.01.jpg

Jetzt habe ich die Vierkantleisten 30x30x500mm auf die Grundplatte geschraubt und dann die senkrechten Stegplatten daran mit Schrauben befestigt.

2020-01-09 11.54.17.jpg2020-01-09 11.54.30.jpg

Nun wird die 4mm Pappelsperrholzplatte aufgeschraubt .
Damit das Sperrholz am Anfang der Grundplatte nicht beim Festschrauben auf den Keil ausreißt, habe ich von oben eine Leiste draufgelegt und dann das Ganze mit Schrauben fixiert.

2020-01-09 12.57.27.jpg

Ich empfehle diese Leiste vorzubohren sonst Splittergefahr beim Anziehen der Schrauben!;)
Die Pappelplatte muß jetzt vorsichtig direkt auf den vorderen Kanten der ersten beiden Stege geschraubt werden.Die Sperrholzplatte liegt also nach dem Anziehen auch nur an den vorderen Kanten auf.
Achtung, Schrauben hier schräg ansetzen und nicht zu fest ziehen.Bei richtiger Verarbeitung bleibt die Rundung
über den kompl.Bereich dann auch sauber erhalten.

2020-01-09 12.58.33.jpg2020-01-09 12.58.27.jpg20200109_125817.jpg

Zum Schluß habe ich noch die Platte mit den restlichen Stegen verschraubt.
Damit ist die Helling jetzt einsatzbereit.:D
Uwe
 

Anhänge

Hellingsteckbretter werden montiert.

Hellingsteckbretter werden montiert.

Hi Pteranodonfans:)
Heute habe ich die 4 Hellingsteckplatten auf die Grundhelling geschraubt.
Vorher sollte man unbedingt eine Folie auf die Grundhelling legen.
Beim späteren fixieren einzelner Spanten usw.mit Zack verklebt sonst alles mit der Grundhelling.:D

2020-01-10 10.46.13.jpg2020-01-09 14.26.09.jpg


Danach werden die Holmgurtstützen aufgesteckt.



Die unteren zwei fertigen Holmgurte lassen sich jetzt leicht in die Ausnehmungen drücken.



Damit das Ganze Halt bekommt, schraubt man kleine Holzstücke direkt über die Gurte in Höhe der Gurtstützen.
Und jetzt .....warte ich auf die gefrästen Rippen.:D
Also bis demnächst....
Uwe
 

Anhänge

Sorry ,das letzte Foto hat sich da mit reingeschlichen.:cry:
Gehört nicht dazu.:D
Ist ne andere Baustelle.(Bau vom Ben Buckle Majestic Major mit Paulowniaholz);)
 
RIPPEN werden aufgeklebt.

RIPPEN werden aufgeklebt.

HI Fans,:)
Inzwischen hat mein Vereinskamerad Peter die Rippen für den neuen Pteranodon GFK IMP gefräst.
Hier nochmal ein Dank an Peter für die gute Zusammenarbeit.:)
2020-01-14 13.19.24.jpg2020-01-14 13.21.05.jpg

Die Wurzelrippe wurde zweimal gefräßt und zusammengeklebt.
Hierbei habe ich natürlich an einer Rippe die Rippenfüsse abgesägt.
Paßt ja sonst nicht ins Steckbrett.:D

2020-01-15 13.52.41.jpg

Die Rippen werden dann mit Weißleim aufgeklebt.

2020-01-15 13.55.55.jpg2020-01-15 13.55.22.jpg

Achtung ,hierbei müssen die Rippen immer im rechten Winkel also senkrecht zur Helling ausgerichtet sein.
Die Holmgurtaussparungen an den Rippen müssen hierbei teilweise dem Holmgurt entsprechen etwas angeschrägt werden.

2020-01-15 14.29.23.jpg2020-01-15 14.29.05.jpg

Die Rippenfüße fixierte ich mit Zack an die Steckplatte.
Unter die Steckplatten hatte ich ja am Anfang eine Folie gelegt.
So besteht nicht die Gefahr der Verklebung mit der Grundhelling.:D

2020-01-15 18.18.33.jpg2020-01-15 18.17.20.jpg2020-01-15 18.18.55.jpg

und hier ist alles geschafft.
Der nächste Bauschritt kann demnächst beginnen.:)



Uwe
 
Der Flügelbau ist jetzt voll in Gange.

Der Flügelbau ist jetzt voll in Gange.

Hi Fans,:)
inzwischen sind die Rippen aufgeleimt.

Jetzt geht wird die Rippe 030 im hinteren Bereich verdoppelt.
Der gekürzte Teil wird später für den Aufbau des Höhenruders benötigt.

2020-01-17 10.51.12.jpg

Die Endleiste (Kiefer 5x2mm) habe ich Keilförmig auf 1mm geschliffen.
Eine aufgenagelte Leiste dient hierbei als Anschlag und die Endleiste kann nicht wegrutschen.

2020-01-17 19.27.16.jpg

Die fertige Endleiste wird jetzt mit der geraden Seite nach oben mit Zack an die Rippen geheftet.

2020-01-17 11.37.53.jpg2020-01-17 11.04.30.jpg2020-01-17 11.01.20.jpg

Dazu müssen die Rippen am Ende leicht nachgearbeitet und angepaßt werden.

2020-01-17 11.09.07.jpg

Mit Verstärkungsecken aus hartem 1,5mm Balsaholz bekommt dann dieser hintere Teil der Fläche ihre nötige
Stabilität.

2020-01-17 19.20.44.jpg2020-01-17 19.20.56.jpg2020-01-17 19.21.18.jpgAnhang anzeigen 2246407
 

Anhänge

SO,jetzt geht es zügig weiter.........

SO,jetzt geht es zügig weiter.........

Hi Fans und liebe Nachbauer des Pteranodons,:)

Nun kommt die Nasenleiste dran.
Hierzu wird mit Nägeln die Form der fertigen Nasenleiste nachgebildet.
Eine 2x3 Kiefernleiste muß dann mit einer 2x2 und einer weiteren 3x2 Leiste zusammen vorsichtig zwischen die beiden Nagelreihen gedrückt werden..
Achtung das Brett muß vorher mit reitem Tesafilm abgeklebt werden.
Jetzt wird von oben in den Nähten Zack geträufelt.
Erfahrungsgemäß zieht das durch die 2mm Nähte kompl durch.

2020-01-18 12.41.03.jpg2020-01-18 12.42.06.jpg

Die Fertige Nasenleiste kann dann nach dem Abheben direkt in die Rippenschlitze gedrückt und mit Zack fixiert werden.
Anschließend habe ich die Lücken an den Schlitzen noch mit etwas Weißleim verfüllt.

2020-01-19 17.16.51.jpg2020-01-18 18.20.26.jpg

Nun werden die Holmstege auf die beiden unteren Holmgurte aufgeleimt.
Bis Rippe 040 in 4mm Bals und ab da in 3mm Balsa.
Nach dem Trocknen habe ich das Ganze mit den oberen Aussparungen in den Rippen bündig geschliffen.

2020-01-18 18.17.40.jpg2020-01-18 18.17.52.jpg
2020-01-19 17.16.51.jpg2020-01-18 18.20.26.jpg



Jetzt wurden der Queruder- und der Höhenruderanschlag mit Balsastücke ausgefüllt und sauber verschliffen.
Die 10mm Balsastreifen wurden mit dem Bügeleisen aufgebügelt.Geht wirklich super.
Dazu habe ich die Oberfläche der Ruderanschläge mit Weißleim eingestrichen und ablüften lassen.
Natürlich werden die Klötze an der späteren Trennstelle nicht verklebt.
Man braucht dann später nur die Spanten,die Nasenleiste und die Endleiste durchsägen um die Ruder abzutrennen.

2020-01-21 13.47.34-1.jpg2020-01-21 13.47.27.jpg2020-01-21 11.46.28.jpg2020-01-20 13.19.53-1.jpg 2020-01-21 18.54.26.jpg

Die Holmstege werden jetzt mit Weißlein bestrichen und die oberen Holmgurte draufgepresst.

2020-01-21 18.54.09.jpg2020-01-21 13.47.27.jpg

Jetzt kommt die obere Beplankung des kompl.Hauptholms mit 1,5 mm Balsaholz dran.
Vorher muß aber noch auf den hinteren Holmgurt ein 1mm Balsstreifen aufgklebt und dem Profilverlauf angeschliffen werden.Sonst hat man eine Kante an den Aussparungen der Rippen bedingt durch den ja waagrecht eingesetzten Holmgurt in den etwas runden Profilverlauf an dieser Stelle.
Dadurch könnte die Beplankung nicht sauber auf den Gurt aufgebügelt werden.

2020-01-22 10.50.48.jpg
2020-01-22 10.55.39.jpg

auch hier werden also wieder die Gurte mit Weißleim eingestrichen und mit dem Bügeleisen (190 Grad) die Beplankung aufgebügelt.Und das alles ohne Klammern und Stecknadeln...einfach Spitze. Probiert es selber aus.
An den Nahtstellen werden Holzstücke zwischen den entsprechenden Spanten geklebt(hier reicht Zack). und angepasst
Beim Beplanken muß etwa 3mm am hinteren Holmgurt frei bleiben.Wichtig!
Hier werden später der Rippenaufleimer überlappend aufgejklebt..

2020-01-22 12.35.53.jpg2020-01-22 12.45.10.jpg
Jetzt kommt die Nasenbeplankung drann
Sie wird streifenweise aus 5mm breiten und 1,5 mm dicken Balsaholz aufgebaut.
Das Aufkleben auf die Rippen erfolgt hier mit Zack.

2020-01-22 14.23.12.jpg2020-01-22 16.24.07.jpg2020-01-22 17.50.51.jpg2020-01-23 11.07.44.jpg2020-01-23 11.39.00.jpg2020-01-23 11.45.04.jpg

Zum Schluss wird dieser Bereich sauber verschliffen und mit Clou Holzgrundierung bearbeitet.
Dabei verkleben sich dann auch die Schlitze wo kein Zack hingekommen ist.

Zum Schluß werden die Rippenaufleimer mit Weißleim aufgeklebt.


2020-01-23 18.17.04.jpg2020-01-23 18.17.34.jpg2020-01-23 18.40.53.jpg

Nach dem Abnehmen der Klammern ist die Flächenhälfte von oben erstmal fertig und ist zum Abtrennen von der Helling bereit.
Darüber berichte ich demnächst.;)
Uwe







Uwe
 
Eine Flügelhälfte erstmal soweit fertig.

Eine Flügelhälfte erstmal soweit fertig.

Hi Fans,:)
es ist soweit,jetzt werden die Stützfüße der von der Helling abgetrennt und der Flügel kann abgehoben werden.

2020-01-24 12.31.40.jpg2020-01-24 12.36.35.jpg

Jetzt müssen die Stützfüße noch von den Rippen abgetrennt werden und dann geht es erstmal an den Bau der
zweiten Flächenhälfte.

2020-01-24 12.38.54.jpg2020-01-25 19.26.27.jpg

Gewicht jetzt 387 Gramm.
Das sind diesmal 20 Gramm mehr wie beim letzten Flügelbau in diesem Zustand.
Dafür habe ich diesmal den vorderen Flügelbereich kompl.mit Balsastreifen verkleidet.;)
Das wird sich mit Sicherheit aerodynamisch sehr positiv auf den Strömungsverlauf auswirken.:D
Bei den bisherigen Flügeln entstand durch die einzelnen Leisten immer eine etwas treppenförmige Oberfläche .
Also wohl nicht so optimal.:confused:Aber trotzdem fliegen diese Saurier bisher ja auch.:D
Und hat da einer damit auch schon Erfahrungen gesammelt?
UWE
 

husi

User
Hallo Uwe,

danke für deine Baufotos. Es ist immer wieder toll zu sehen.
Dafür habe ich diesmal den vorderen Flügelbereich kompl.mit Balsastreifen verkleidet.
Ich denke die 20 Gramm mehr werden überproportional viel zusätzliche Torsionsfestigkeit bringen. Außerdem sah die "gezackte" Oberfläche nicht schön aus...
Mach weiter so.

Viele Grüße
Mirko
 
Hi Fans,:)
jetzt ist der Rohbau der zweiten Tragflächehälfte auch bald wieder geschafft.;)

Hier noch ein paar Fotos von einzelne Details die bei mein bisherigen Bericht noch fehlten.

2020-01-28 13.59.29.jpg2020-01-28 15.05.27.jpg2020-01-29 12.04.23.jpgAnhang anzeigen 22507772020-01-29 17.30.32.jpg2020-01-30 17.13.25.jpg



2020-01-30 18.59.24.jpg

Jetzt also noch die vordere Beplankung fertig stellen und dann kann auch diese Hälfte von der Helling getrennt werden.:D
Bezüglich der Steckung weise ich noch einmal darauf hin, das es sich bei diesen Baubericht um meine Fläche für den Flugsaurier mit Klappimpeller handelt.
Die Steckung für den Pteranodon mit Heckantrieb liegt zwischen den voderen Holmgurten.

Das ist leider,bedingt durch den Platzbedarf beim Ausschwenken des Impellers nach hinten, nicht mehr möglich gewesen.
Auch weiter nach vorne konnte ich das Triebwerk leider nicht einbauen.:cry:
bis demnächst
Uwe
 
Hurra, jetzt erkennt man den kompl.Flügel.

Hurra, jetzt erkennt man den kompl.Flügel.

Hi Fans,:)
jetzt nur noch die letzten 6x1,5 mm Balstreifen mit Zack aufgeklebt


2020-01-31 11.09.16.jpg2020-01-31 11.43.37.jpg


und dann wird auch diese Flächenhälfte von der Helling getrennt.

2020-01-31 17.18.52.jpg

Und endlich kann ich die Flächen mal zusammen im Rohbau zeigen.:D

2020-01-31 19.20.25.jpg

Jetzt muß die Unterseite noch mit Rippenaufleimer ,der Hauptholm von unten mit 1,5mm Balsa beplankt und der vordere Nasenbereich mit 4 Balsastreifen 6x1,5mm versehen werden.
Also doch noch genug zu tun.:cry:
bis bald
Uwe
 
Fläche im unteren Bereich fertig gestellt.

Fläche im unteren Bereich fertig gestellt.

Hi Fans,:)
inzwischen hab ich wieder ordentlich gewerkelt.
Zuerst wurden die Stützfüße abgesägt und die Rippen dann an diesen Stellen nachgearbeitet und geglättet.
Danach kam das Glattschleifen der Unterseiten von Höhen und Querruder dran.

2020-02-01 14.22.23-1.jpg

2020-02-01 14.20.13.jpg2020-02-01 14.13.33-1.jpg

Die 10mm Balsstreifen 1,5mm wurden in den Ruderbereichen aufgebügelt.(wie vorher schon auf der Flächenoberseite beschrieben.)

2020-02-02 11.54.39.jpg2020-02-03 10.30.42.jpg2020-02-03 10.30.35.jpg2020-02-02 12.08.09.jpg2020-02-02 11.54.08.jpg2020-02-02 11.49.59.jpg

Danach war die untere Beplankung des Hauptholmbereichs in arbeit genommen worden.

2020-02-03 19.16.29.jpg

Das Aufkleben der Aufleimer im vorderen und hinteren Bereich folgten.

Mit dem Aufbau der Krallensteckungen im Nasenbereich der Flügel endete dieser Arbeitsabschnitt..
Die Krallen selber habe ich mir erstmal vom vorhandenen Saurier ausgeliehen.:D
Ach ja ,natürlich habe ich auch die 3 Balsaleisten im unteren Nasenbereich mit Zack aufgeklebt und verschliffen.

mit dem Abtrennen der Ruder geht es dann demnächst weiter.;)
Uwe
 

Anhänge

Oben Unten