• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Ptero Kolibri-Speeddelta im Vertrieb von A.Y.N.I.S.

tomtom

User
Salve,
habe heute das schöne Wetter genutzt um mein neues Spielzeug final ein zu fliegen.

Es ist ein Speeddelta für Kolibri oder Puscher und nennt sich Ptero
Ich verwende eine T30.
Strukturell ist ein T50 aber überhaupt kein Problem.

Spannweite 107cm, Länge 124cm, also etwas Größer als die üblichen kleinen Speedflieger, dadurch aber auch besser zu sehen.
Gewicht trocken 2600g, also mit der T30 schon bei Schub-Gewichts-Verhältiss von 1:1 mit vollem Tank (0,5L Platypus)
Am Gewicht sind in der Serie dann nochmal locker 100 - 150g zu reduzieren, weil ich das 1. Turbinentestmodell habe, wo noch so einiger unnötiger Schnickschnack verbaut ist.
Eine Speedbrake haben wir auch zum Test mal rein gebaut, ist aber nicht nötig, weil man den Flieger mit abgestellter Turbine und deltatypischer Anstellung schön zum Aufsetztpunkt gleiten kann.
Aus diesem Grund sieht die Maschine auch schon etwas nach Kampfeinsatz aus, weil wir so einiges damit getestet haben.

Jetzt fliegt das Teil absolut neutral, ohne Zicken und liegt schnell wie auch langsam wie das sprichwörtliche Brett in der Luft.

Ein paar Bilder als Apetitthappen.

Gruß
Thomas
 

Anhänge

tomtom

User
Salve,
hab dem Fliegerle jetzt mal nen Staudruck Speedsensor von CB-Elektronics eingebaut.

Der Testflug heute ergab ein max Speed von 365 Km/h.
Ist schon ganz ordentlich für so nen "großen" Kolibrieflieger.

Eine T45 oder T50 hätte auch locker im Rumpf Platz, da ist also noch viel Luft nach oben.
Größere Triebwerke und mehr Speed sind strukturell eh kein Problem.

Gruß
Thomas
 

Scrad

User
Ich hatte ihn schon früher mal ins Auge gefasst. Steht ja bei Delta Modeling schon länger auf der Seite und stammt denke ich auch von dort ?

Ein schickes Teil.

Hatte immer etwas bedenke was die nötige Platzgröße für die Landung angeht.

Der sieht nicht aus als wenn er Schritttempo könnte ;)

Als Landeoption stehr da "Parachute" , das machte mich etwas nachdenklich.:D

Ein Video wäre mal prima , gerade von der Landung.
 

tomtom

User
Salve,
Parachute steht da deshalb, weil der Flieger auch als Drohne eingesetzt wird und da ist der Fallschirm halt ne Option.
Zum Landen hab ich oben schon was geschrieben. Es einfach nur ein Delta, welches man durch anstellen schön ausbremsen kann. Also extrem schnell ist das dann nicht. Die Sinkrate ist bei hoher Anstellung dann auch dementsprechnd hoch.
Wenn der Anflug passt benötige ich von der Platzgrenze bis zum Stillstand ca. 50m.
Die optionale Speedbrake bringt auch nochmal was, muss aber nicht sein.

Gruß
Thomas
 
zum video brauchts auch erstmal beim tomtom aufm platz ne passende kamera. handyfilme mit so kleinen fliegern gelingen eher nicht...

die fallschirmoption ist keine;)

ja er ist konstruiert und gebaut von witali, vertrieb aber nun ausschließlich federführend über mich (witali ist da dabei).
 
etwas neues zum ptero:

BILD1833.JPG


demnächst wird der ptero mit der neuen x45 von gaspar espiell (danke gaspar für die schnelle lieferung!!!) verheiratet. witali hat mir heut nachmittag den flieger als kit kurz rübergebracht.
die x45 paßt in den flieger wie arsch auf eimer.;)
baubericht und test folgt ab ende juli, wenn alles klappt, wovon wir ausgehen, fliegt das schätzchen auf der jetpower im september dann öffentlich. könnte recht fix werden, speedsensor von cb-electronics wird es weisen.
nach bisheriger berechnung kommen wir auf 2.400gramm trocken mit 1l-platybeutel, das würden ca. 3.200gramm abfluggewicht bedeuten.
in der weiteren fertigung wollen wir noch etwas am stützstoff und gewicht optimieren. ziel sind noch ca. 150gramm gewichtsersparnis an der zelle (momentan 1450gramm) ohne festigkeitseinbußen.
bei den komponenten rc und akkus könnten wir evtl. auch nochmal 50-70 gramm reduzieren, mal sehn.
vielleicht legen wir noch eine extra leichtere version als extraorder für kolibri t-20 und t-25 auf mit ziel trocken 2.000gramm plus 600ml im 0,5ltr. platybeutel sprich 2.500gramm abfluggewicht auf.
dieser ptero wird nicht ganz weiß bleiben, da wird sich farbig noch ein klein bissel was ändern (müssen). schnell muß gut sichtbar sein!
demnächst dann mehr, anfragen gern auch als pn (über email dann bitte).

gruß thomas.
 

Scrad

User
Ich find das Ding schon interessant.

Aber meinst er wird mit der 45er wirklich schnell ? Der Flieger ist nicht gerade klein. Größe wirkt zudem auch visuell gerne langsam.

Rein optisch sieht der ja schon nach Schallgeschwindigkeit aus , und das weckt immer Erwartungen.

Ich hätte da eher an eine 70er gedacht.

Der Skyrunner war auch so ein Beispiel. Der wurde auch erst ab 70er seiner Optik gerecht obwohl anfangs für Kolibri geplant.

Wäre ja schön wenn er mit der 45er ausreichend geht und das Systemgewicht so niedrig bleibt.

Der sieht jetzt nicht gerade aus als wenn er thermikfähig wären was die Landegeschwindigkeit angeht :)


Ein Video wäre mal schön wenn vorhanden......






Gruß Jörg
 
hallo guten abend jörg,
der thomas (tomtom) hatte nur ein höchst mäßiges handyvideo vom ptero mit der t-35.
ich bin selbst gespannt, aber ich denke, mit der x45 gehts schon nochmal ne runde schneller als mit der t-35. berechnet hat witali den ptero für deutlich höhere geschwindigkeiten.
die m70xbl wird ohne deutliche umbauten am heck leider nicht reinpassen.
ich weiß nicht woher du kommst, wenn es möglich ist kannst dich ja vielleicht mit tomtom bei frankfurt (kriftel) mal verabreden für ne flugeinlage ptero, der ist ja mit t-35 flugbereit.
beim systemgewicht mache ich mir keine sorgen, ich habe alle komponenten mit "sicherheitszuschlag" gerechnet. und wir wollen versuchen, noch etwas leichter zu werden.
bezüglich der landegeschwindigkeit vertraue ich auf die angaben von thomas. ohne anstellung gleitet er natürlich wie sau, aber angestellt deltatypisch bremst er gut ab.
ich fahr den ptero mit der x45 morgen rüber zu thomas, da sprechen wir auch noch alle detaillösungen durch. wenn er dann nach seinem urlaub mit aufbau und testflügen loslegt, kann ich mehr sagen.
gruß
thomas.
 
Kurze zwischeninfo zum ptero:

voraussichtliches trockengewicht ca. 2400gramm inkl. außenlackierung,

plus 1 liter sprit im platybeutel ca. 800gramm wird ungefähr 3.200gramm abfluggewicht mit der x45 bedeuten.

selbst mit t20-t25 kolibri, 600ml spirit aus dem 0,5liter platybeutel und etwas leichterer bauweise und anderen rc-komponenten könnten wir grob großzügig geschätzt für die "nicht-ganz-so-schnell-flieger" ein trockengewicht von 2.300gramm und ein abfluggewicht von 2.800gramm erreichen.

gruß thomas.
 

tomtom

User
Salve,
Der neue mit X45 steht bei uns auf dem Messestand auf der Jetpower.

20190911_203342_resized(1).jpg

Ich bin auch alle 3 Tage vor Ort, falls ihr Fragen habt.

Gruß
Thomas
 
Oben Unten