Pylonracing – hart am Knüppel!

Pylonracing – hart am Knüppel!​


Andreas Lauterbach

Die Spannung steigt - im Sekundentakt starten drei Modelle und rasen anschließend um den von drei Pylonen markierten Kurs.Blitzschnelle und taktisch richtige Reaktionen der Piloten in wenigen Metern Flughöhe bei über 300 km/h entscheiden über Sieg oder Niederlage. Nach 10 Runden hat der Spuk ein Ende, Ruhe kehrt ein. Die Modelle schweben zur Landung. Pylonracing verlangt den Teilnehmer einiges ab: Man muss nicht nur sein Material perfekt im Griff haben, sondern braucht auch die berühmten Nerven aus Stahl.

Nach den ersten drei erfolgreichen Wettbewerben in den Rennklassen mit Verbrennungsmotoren F3D, Q40 und Q500 in Senftenberg, Osnabrück und wieder Senftenberg (Europacup), trifft sich die Pylongemeinde am 13. und 14. September zum Saisonabschluss beim http://www.mfc-eschweiler.de/.

Wir möchten alle Interessierten in unsere Boxengasse einladen: Kommt gern vorbei und fachsimpelt mit uns – wir freuen uns auf Euch!

pyl01.jpg

pyl02.jpg

pyl03.jpg

pyl04.jpg

pyl05.jpg

pyl06.jpg

pyl07.jpg
 

Kommentare

News

Oben Unten