Pyranha - ein paar Fragen zum RC-Einbau

Hallo,

hab ein paar Fragen zur Fertigstellung der Pyranha, da kann mir sicher der ein oder andere Pyranhabesitzer weiterhelfen.

Ich hab hier wohl eine der letzten Versionen, das heißt mit Glasflügel und Rumpf mit fertig angeformter CFK-Düse am Heck und da hab ich auch gleich die erste Frage.

Dem Bausatz lag die fertige Folie für den Schubkanal bei. Die Austrittsöffnung hat einen Durchmesser von 62 mm und die am Rumpf angeformte Düse hat einen Durchmesser von ca 50 mm.
Vorne wird die Folie ja nur über den Fan geschoben und fixiert. Und hinten?
So wie ich das jetzt sehe, wird die hinten nicht mehr weiter fixiert und liegt an der Wand der Düse an, die sich dann auf die 50 mm verjüngt. Passt das so,oder...?

Und ne 2te Frage hab ich noch. Wie fixiert ihr eure Lipos. Einfach mit Kletter an die Rumpseitenwand, oder habt ihr da je Seite noch ein Auflagebrett oder ein Akkufach?

Danke schon mal für eure Antworten.

Gruß
Jochen

Achja, falls ihr sonst noch Tips zum Bau immer her damit.
 

Ost

User
Hi,
Klettband ist keine schlechte Sache, ich benutze gerne auch Verpackungsmaterial ähnlich Elapor, das man manchmal rumliegen hat zum Klemmen (dann hält das Klett 100%)

Der Kanal wird vorne um den Fan gewickelt und hinten einfach durch den Auspuff gesteckt, so wird die Verjungung des Rohres realisiert.
Dann wird die Folie möglichst beidseitig (weils runder wird) mit Tesa zusammengeklebt. Hilfreich ist da ein stabiles Papprohr!

Allerdings ist Dein Auspuff zu eng!
Diesen Auslaß hatten wir früher mit den schwachen Motoren.
Kommt also draufan welchen Fan Du mit welchem Setup benutzt.
Bewährt haben sich Durchmesser von 52mm minimal bis 56mm, die ganz starken Wahnsinnssetups gehen am besten mit 60mm
Ein gesundes Mittelmaß ist 54mm für den Minifan.

Oliver
 
Hallo Oliver,

die Folie war schon fertig gewickelt und verklebt. Kann sein das ich sie noch etwas kürzen muss, aber so weit bin ich noch nicht.

Muss die Folie im Heck nochmal mit der Seitenwand oder dem Spant verbunden werden oder reicht da alleine die Befestigung vorne am Fan?
Da das mein erstes Impellermodell ist, fehlt da leider noch etwas das Wissen.

Als Fan hab ich den Minifan mit Mega 16/15/3, also das von Jepe vorgeschlagene Setup.
Da werd ich dann wohl die Düse etwas kürzen müssen, damit ich eine größere Öffnung komme.

Gruß
Jochen
 

Ost

User
Nein, laß es, denn dies ist ein "schwaches" Setup (keine Angst die Pyranha geht damit wie der Teufel)
Das war das typische Einsteigersetup der vergangenen Jahre und dies wurde auch von mir mit einer nur 48mm Öffnung geflogen.
50mm ist daher völlig ok.
Du brauchst das Schubrohr nur vorne an den Fan kleben, hinten wird nichts gemacht!

Oliver
 
Danke nochmal für die Antwort.

Bezügl. Einsteigersetup.
Jeder fängt mal klein an, aber da mein Regler und die Akkus mehr könnten, kann der Motor schnell mal getauscht werden.
Aber vorerst solls mal reichen.:D

Gruß
Jochen
 
So, heute war Erstflug und das Modell geht wirklich g...

Also wenn diese Leistung schon mit dem "Einsteigersetup" möglich ist, dann wird mir der Vogel noch viel Freude bereiten.

Geht wirklich fein. Einzig die Landung will noch etwas geübt werden. So wie ich das bei den heutigen Flügen gesehen habe, kann man mit dem Höhenruder schön ziehn und er sack dann langsam ab, aber doch noch mit enormer Geschwindigkeit - also unter einer Landung versteh ich was anderes.

Aber egal, das wird auch noch.

Grüße
Jochen
 

Anhänge

Ost

User
Super!
Ja dafür ist die Pyranha bekannt, die geht wie der Teufel auch schon mit meoderaten Setups:cool:
Bei der Landung dürften Ähnlichkeiten mit der Sniper vorhanden sein,
Du mußt sie dicht überm Boden immer mehr ziehen dann wirds auch langsamer.
Aber jede Landung damit wird immer noch vergleichsweise schnell sein.
Bewährt hat es sich vor der Landung nochmals einen Vollkreis mit sehr wenig Leistung zu fliegen-
- Du verlierst Höhe
- und Speed

Sollte sie dann zu kurz kommen kannst Du Gas nachlegen, zu lange kommt sie so meist nicht mehr und das wollen wir ja;)

Oliver
 
Hallo Oliver,

ja, so in etwa hab ichs versucht, aber gleich die erste Landung ging über den Platz hinaus. Hatte doch noch enormes Tempo drauf. Naja wenn man nur Segler gewohnt ist.

Bei den weiteren Flügen hab ich schon wesentlich früher Gas rausgenommen und mit dem Höhenruder gezogen und abgebremst. So gings schon deutlich besser.

Morgen mach ich wieder ein paar Flüge, dann werd ich mal an der Landeeinteilung feilen, ansonsten fliegt die Pyranha völlig easy.

Impellerfliegen hat schon was.:D

Jochen
 
Oben Unten