• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

PZL-104 WILGA ECOMRC 2.2m ARF (von Lindinger/ready2fly)

Don

User
Moin zusammen,
ich weiss das die Wilga von Lindinger erst ganz frisch in das Angebot gekommen ist -
trotzdem der Versuch.

Wilga_001.jpg

Wilga_002.jpg

Hat Sie jemand von Euch schon gekauft und kann was dazu sagen? Interessieren
würden mich im speziellen:

- Qualität
- Gewicht und Stabilität
- Fahrwerk
- Flugeigenschaften?

Wir planen ggf. die Maschine anzuschaffen und dann als elektrischen Schlepper
einzusetzen - spricht aus eurer Sicht etwas dagegen - bisher hatten wir noch
keine Erfahrung mit solchen Schleppmaschinen.

Gruß
DON
 

COOLMOVE

User gesperrt
Über dieses Modell weiß ich zwar nichts, doch ist eine Wilga immer perfekt zum schleppen geeignet.
Gefällt mir die Kiste.

Gruß Rainer
 

Markus77

User
Die wilga hatte ich auch schon ins auge gefast weitere infos wuerden mich auch brennend in
teresieren
 

Don

User
wg. Wilga Elektro

wg. Wilga Elektro

Hallo Dieter,

vielen Dank für die Links - das vermittelt doch schon mal zumindest
einen ersten Eindruck.

Das war eine herausragende Landung - besonders die Freude über
den kontrollierten Absturz hat mir ein Lächeln entlockt!

Die Maschine wird elektrisch ganz sicher nicht unterr 5kg kommen -
aber unser Platz hat eine Zulassung erhalten - sehen wir mal ob
das ein neues Projekt wird.

Viele Grüße
Don
 

Andreas Maier

Moderator, Flugmodellbau allgemein, Motorflug, Ele
Teammitglied
.... doch ist eine Wilga immer perfekt zum schleppen geeignet.
Dafür benehmen sich vereinzelte Exemplare beim Landen wie Diven.
.... um es mal vorsichtig auszudrücken. ;)

Aber wer diese Optik einer Gottesanbeterin mag, der wird über so
manch kleines mädchenhafte Getue von Madame Wilga,
mit einem Lächeln hinweg sehen. :rolleyes:


Gruß
Andreas
 

Jordy

User
So eben gekauft

So eben gekauft

Ich hab mir so eben eins bei Lindiger bestellt.
Das erste mal habe ich es im Aufwind 03/12 gesehen.
Dann hier im Rc-Network gesucht.
Die Videos, Baubeschreibung auf rcgroups.com und 4 Gläser Pernod haben mich tatsächlich auf "kaufen" klicken lassen. ;)
Bin gespannt wann das schöne Teil hier in der Schweiz eintrefft.

Geplant wird es als Elektro-Modell und als Schlepper, wobei ich bis jetzt noch keine Erfahrung mit Schleppen hab.
Ich bin selber eher ein Elektro-Segler bzw. F5J "Typ".
Da mein FunCub aber sehr viel Spass macht, will ich mich jetzt mal an "etwas" grösseres" wagen.
Mein Budget für 2012 (und 2013) ist eigentlich mit der Bestellung von eine Pace FXE erschöpft, aber die Wilga hat mich schon immer sehr gefallen weil die Maschine einfach was anderes ist.
Auch im Verein würden die Leute sich bestimmt über einen zusätzlichen Schlepper freuen.
Mal sehen ob die Wilga 2012 noch fliegen wird.

MfG,

Jordy
 

Don

User
wg. Wilga

wg. Wilga

@Jordy - halt uns bitte auf dem laufenden bzgl. Lieferzeit ... - ich würde es toll finden, wenn du
Bilder einstellst.

@Andreas:
Kannst du bitte erklären was du damit meinst - manche Exemplare verhalten sich beim Landen
wie Diven? - Ist das bezogen auf den Modelltyp Wilga oder aber auf die Wilga von Lindinger?

MFG
DON
 
... und 4 Gläser Pernod haben mich tatsächlich auf "kaufen" klicken lassen. ;)
Jordy Jordy ;) , als Exil-Niederländer lernst Du in der Schweiz aber "komische" Sachen :D:D:D


Geplant wird es als Elektro-Modell und als Schlepper, wobei ich bis jetzt noch keine Erfahrung mit Schleppen hab.
Na, da werden wir dann ja eine längere Diskussion über den Antrieb bekommen. Was für Pötte willst Du denn schleppen? Und wie willst Du die Wilga auslegen: "Kraftmeier" oder "Leichtathlet"?

Dieter
 

Jugger

User
Mhhh....
wenn ich wüßte das die Kiste bereits mit nem ZG 26 gut geht...
Kumpel fliegt die Piper von H...King mit E,das Teil kann(muß es ja gar nicht) Torquen.
Da werkelt dieser Motor(Turnigy G110 Brushless Outrunner 295kv (1.10 Glow)
Wer die Wahl,der die qual
 

Jordy

User
So, meine Wilga ist bereits unterwegs in die Schweiz.
Ich hab heute die Versandbestätigung inkl. Trackingnummer bekommen.

Mein Ziel wäre, dass die Wilga so 4-5 Meter Segler schleppen kann mit ca. 5-8 Kilo Gewicht.
Wobei das eher die Ausnahme sein wird.
Hauptaufgabe ist es unsere F3J "Fraktion" zu schleppen.
Da ist maximal 4 Meter mit ca. 1,8 Kg. bis 3 Kg. angesagt.
Das sollte die Wilga mühelos schaffen.

Ich hab mich noch keine Gedanke über den Antrieb und Servos gemacht, aber es sollte schon genügend Reserven vorhanden sein.
Es ist gerade in der Aufwind 03/12 ein schöner Baubericht über eine 2.2 Meter grosse Graupner Cherokee mit ca. 8,4 Kg.
Als Motor wird ein Hacker A60-20M mit 10s Lipo verwendet.
Das ist schon ein fetter "Brummer".
Wie viel Statischer Schub ist denn sinnvoll?
Laut diese Berechnung komme ich mit ein 22 x 10 Schraube auf 9753 g. Statischer Schub.
Ist das nicht viel zu viel für die Wilga?

MfG,

Jordy
 

Jugger

User
Hallo,
also ich werde die gleich Kombi wie bereits mehrfach bei der HK Piper L4 Grashopper verwenden.
Mit der L4 ist sogar Torquen möglich,Leistung ist also ausreichen(OK,der Vogel ist etwas leichter).
Motor:Turnigy G110 (295kv)
Regler:Super Brain 100A
Somit kann mit relativ kleinem Geld eine doch recht ordentliche Motorisierung erreicht werden.
Schauen wir mal.
Gruß
 

Don

User
Wilga

Wilga

Hallo Jordy,

tu uns doch bitte den Gefallen und wiege die Wilga mal im Auslieferungszustand -
ich bin sehr interessiert an den Rohbaugewichten um eine Abschätzung auf das
mögliche Abfluggewicht zu schätzen.

Interessant wäre auch deine Einschätzung hinsichtlich der Stabilität des Rumpfes,
denn wenn du einen Hacker A60 da einbauen möchtest, sollte die Zellstruktur schon
eine gewisse Festigkeit mitbringen.

Ich würde mich echt darüber freuen, wenn du dir die Mühe machst und auch mal
ein paar Bilder einstellst.

Gruß
DON
 

Jordy

User
Hallo Don,

Wenn die Maschine da ist werde ich hier Berichten mit Fotos und genaue Gewichtsangabe.
Ich bin gespannt wann der Bausatz hier ist.
Bis jetzt geht das alles sehr zügig.

Mal eine Frage an die Erfahrene Leute.
Was für Servos soll ich in so eine Maschine reinsetzen?
Im Amerikanische Bauthread nimmt der Threadersteller Savöx SC-0252MG Servos mit 10,5 Kg./cm Zugkraft bei 6 Volt.
Ist das nicht ein wenig überdimensioniert?

Ich kenne mich mit solche Dimensionen nicht aus, bzw. nicht bei Motormodellen.
Bei Segler kenne ich mich besser aus.
Hättet Ihr sonst noch Empfehlungen für die Servo-Auswahl bei der "Lindinger" Wilga?

Grüsse,

Jordy
 

Jordy

User
Antriebsfrage

Antriebsfrage

Hallo,

Meine Wilga ist bereits im Verzollungs-Prozess bzw. ist freigegeben worden und wird wahrscheinlich am Mittwoch geliefert.
Am Wochenende habe ich mich hier und da durchgelesen wegen eine vernünftige Antrieb mit Regler und allem drum.
Zuerst wollte ich mir ein Hacker A60-20M zulegen, aber mit Regler und UBec etc. wird das doch recht teuer.
Ich bin dann auf dieses Set von Natterer mit ein Torcster A5330/11-225 gestossen:

Antriebsset mit Torcster Motor, Regler etc..

...und hab ein paar Fragen dazu.

1. Hat jemand schon Erfahrungen mit solche Sets gemacht und kann es weiter empfehlen?
2. Reicht es um die Wilga mit genügend Power zu fliegen bzw. zum schleppen?
3. Die Wilga wird ca. 7 Kilo wiegen, das set ist aber für ca. 6 Kilo gedacht.. Problemen?
4. Die Wilga sollte laut Lindinger ab 26ccm zu fliegen sein, das Torcster Set aber ist für 20ccm 2-Takt gedacht. Auch nicht gut?

Der Preis ist schon sehr sehr gut, wenn ich überlege dass der Hacker Motor mit Motorträger fast schon so viel kostet wie dieses ganze Set.
Mir ist auch klar dass es natürlich qualitativ nicht so hochwertig ist wie ein Hackerset, aber es soll auch kein Schrott sein.
Ich würde mich freuen wenn jemand was dazu schreiben kann.

MfG,

Jordy
 

Jugger

User
Hallo Jordy,

das wirst Du wohl versuchen müssen.
Im allgemeinen gelten die Torcster Sets für sehr gut im Preis/Leistung.
Meine ist unterwegs ins Ziel Paket Zentrum:)
Meine Motoren (2versch.wie o. geschr.) sind heute auch angekommen.
Jetzt kann es bald los gehen.
Gruß
und Dir viel Spaß
 

Janisi

User
Hallo,


Antriebsset mit Torcster Motor, Regler etc..

...und hab ein paar Fragen dazu.

1. Hat jemand schon Erfahrungen mit solche Sets gemacht und kann es weiter empfehlen?
2. Reicht es um die Wilga mit genügend Power zu fliegen bzw. zum schleppen?
3. Die Wilga wird ca. 7 Kilo wiegen, das set ist aber für ca. 6 Kilo gedacht.. Problemen?
4. Die Wilga sollte laut Lindinger ab 26ccm zu fliegen sein, das Torcster Set aber ist für 20ccm 2-Takt gedacht. Auch nicht gut?


Der Preis ist schon sehr sehr gut, wenn ich überlege dass der Hacker Motor mit Motorträger fast schon so viel kostet wie dieses ganze Set.
Mir ist auch klar dass es natürlich qualitativ nicht so hochwertig ist wie ein Hackerset, aber es soll auch kein Schrott sein.
Ich würde mich freuen wenn jemand was dazu schreiben kann.





MfG,

Jordy
Hallo.
das von Dir angegebene Set soll als Ersatz bis 30ccm Benzin gehen, ich würde mal denken das wird reichen.
Leider habe ich soetwas noch nicht eingesetzt, kann es daher nicht sicher sagen, aber wenn ich die Wilga mit einem Benziener ausrüsten würde wäre es ein 30 ccm Motor, von daher sollte es schon gehen.
Ich würde bei einer Elektroversion dann auch auf 10S Lipo gehen.

Wie schon gesagt, nur eine Überlegung, keine selbst gemachte Erfahrung.


Hier noch eine Empfehlung für eine passende Luftschraube aus der Seite die über Deinen Link aufgerufen wird, hier würde ich die 20x10 Luftschraube einsetzen und damit soll der Motor einen Standschub von ca 10Kg haben, das sollte doch reichen.

Luftschraubenempfehlungen für Torcster Brushless Gold A5330/11-225 596g

10s APC 18x8 E ca. 47,5A ca. 1758 Watt, ca. 7330g Standschub, ca. 77,6% Wirkungsgrad
10s APC 20x10 E ca. 66,8A ca. 2470 Watt, ca. 10087g Standschub, ca. 73% Wirkungsgrad

Gruß
Heinz
 

Don

User
Antriebsempfehlung für Wilga

Antriebsempfehlung für Wilga

Hallo Jordy,

die Überlegungen die du bzgl. der Natterer Motorisierung anstellst kann ich nachvollziehen.

Gehen wir mal davon aus (ohne Detailwissen!) dass die Wilga 7,5kg Abfluggewicht haben wird.
Mit meinen bisher gemachten Erfahrungen und meinen Vorlieben was Startleistung und Reserven
angeht kalkuliere ich immer 250Watt pro Kilo Fluggewicht für eine Motormaschine (bitte jetzt
keinen Glaubenskrieg - ich weiss es geht je Modell mit weniger - ich liebe Reserven!).

Das würde bedeuten, dass du für sehr komfortablen Start ca. 1850 Watt Eingangsleistung
benötigst.

Dein Natterer Antrieb hat die folgenden (von dir gelisteten) Eckdaten:

Luftschraubenempfehlungen für Torcster Brushless Gold A5330/11-225 596g

10s APC 18x8 E ca. 47,5A ca. 1758 Watt, ca. 7330g Standschub, ca. 77,6% Wirkungsgrad
10s APC 20x10 E ca. 66,8A ca. 2470 Watt, ca. 10087g Standschub, ca. 73% Wirkungsgrad

Gehen wir von 75% Wirkungsgrad aus bei der 2 Variante ist das genau die Leistung die
ich immer voraussetzen würde - die Maschine wird also locker fliegen - aller Voraussicht
auch mal einen Segler schleppen können - aber hier sollten sich Leute zu Wort melden die
elektrischen F-Schlepp betreiben. In der Luft wirst du auf jeden Fall deutlich reduzieren können,
aus Erfahrung je nach Akkuzustand auf ca. 40%.

Ich würde mich auch über Input zum Thema wieviel Watt bei F-Schlepp pro Kilo Gespanngewicht
freuen.

Viele Grüße
Der Don
 
Oben Unten